Fieberschübe beim Hund

Themenstarter
Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.049
Hat jemand eine Idee, was bei einem Hund mit folgendem Problem zu machen sein könnte ?

Er hat wiederholt Fieberschübe von ein paar Stunden bis knapp unter 40 Grad.
Mal tritt für Monate keiner auf, mal wöchentlich, und phasenweise täglich.

Schulmedizinisch nichts gefunden. Homöopathie hat nichts gebracht.
Akupunktur führte dazu, dass die Schübe im Moment täglich kommen. (wobei die Tierärztin wahrsch. auch nicht die kompetenteste in Akupunktur ist)

Es konnte keine Korrelation mit Futter, Jahreszeit oder sonstigen Auslösern eruiert werden.
 
wundermittel
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.063
Er hat wiederholt Fieberschübe von ein paar Stunden bis knapp unter 40 Grad.


Hallo paule

Nur Fieber - kein Durchfall od. sonst etwas?
was machst Du denn wenn er Fieber hat ?
Ich habe meiner die Vorderpfoten mit kühlem Wasser gewickelt, bis die Tücher warm wurden-dann wechseln erneut mit kaltem Wasser - das half.

was er hat weis ich auch nicht - leider.
Hast Du schon mit Bioresonanz versucht?

Gute Besserung
HERZENSGRUESSE
KARDE
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Hallo, paule, was genau heißt "schulmedizinisch nichts gebracht"? Wenn der Hund Fieberschübe hat, hat er eine Infektionskrankheit, die muss gesucht werden.

Wenn er Zecken hatte, ist Babesiose möglich, ein guter Tierarzt findet Babesien im Blutausstrich.

Andere Zeckenübertragene Krankheiten sind natürlich auch möglich.

Kommt der Hund aus dem Süden? Da sind ja noch ganz andere Infektionskrankheiten möglich, aber diese Sachen sollte ein Tierarzt schon abklären können oder ist da sorgfältig gearbeitet worden? leider schreibst Du da nichts zu.

Na ja, und Akupunktut bei einer immer wieder zu Fieber führenden Infektionskrankheit? Ich halte das für keine zielführende Idee.

Bei schmerzhafter Arthrose (Nur mal als Beispiel) kann Akupunktur sicher auch beim Hund helfen, aber bei einer Infektionskrankheit?

Grüße von Datura
 
regulat-pro-immune

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Ja, kalte Wickel senken das Fieber, auch beim Hund, aber sollte man nicht die Ursache suchen?

Mit Bioresonanz wird jetzt auch Geld beim Hund verdient? Ich fasse es nicht.

Grüße von Datura
 
Themenstarter
Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.049
das einzige Symptom ist Fieber, also auch kein Durchfall. Er scheint auch steifer zu sein, da er sich mehr streckt/dehnt.

Er war mehrfach in der Tierklinik, bis denen auch nichts mehr eingefallen ist, d.h. auch keine Erreger, die sie noch suchen könnten. Mittelmeerkrankheiten wurden selbstverständlich auch abgeklärt.
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.063
Habe da etwas von Anaplasmose gelesen - wird auch von Zecken übertragen, da gibt es auch Fälle wo nur Fieber und Steifheit auftritt.

Und Orte wo er sich bewegt ? Kann er da auf etwas reagieren ?
 
Oben