Diffuse Symptome - selbströtende Hand

Themenstarter
Beitritt
28.02.13
Beiträge
54
Hallo liebe Community,

ich wusste nicht ganz, ob es zu Allergien oder KPU/HPU gehört. Angeblich haben ca. 50% der HPUler aber auch Allergien und ähnliche Beschwerden und da dieses Forum von den Beschwerdebildern besser passte, habe ich dieses ausgewählt. Gut, nun zum Thema.

Meine Vorgeschichte:
Ich habe seit Kindheit Neurodermitis (nach Impfungen), Schwermetallbelastungen, inzw. 25, seit 4 Jahren zusätzlich chronischer Husten und die Neurodermitis wieder in alter Stärke (in Kindheit/Teenagerjahren z.T. weg). Eine Klinghardt-Therapeutin hat inzw. noch
HPU/KPU diagnostiziert, Serotoninmangel sowie eine Belastung mit Schädligen. Dazu habe ich so Scherze wie heftigste Nahrungsmittelallergien,
Fruktoseintoleranz, Probleme mit Gluten (obwohl keine direkte Reaktion wenn ich Weizen esse!?) und vieles mehr. Ich werde inzw.
umfassend therapiert, so z.B. mit B12-Spritzen, Core (gegen HPU/KPU), Chlorella und dem berühmten Klinghardt-Cocktail (seit ca. 3 Wochen). Neulich
habe ich der Ärztin auch eine Mail geschrieben um noch ein paar Dinge nachzufragen, jetzt tun sich aber schon wieder viele Fragen
auf. Ich dachte mir, vielleicht weiß einer der anderen Betroffenen was dazu?

Hintergrund:
Ich wohne seit 7/8 Monaten in meiner Wahlheimat Stadt XY, die ich sehr gerne habe. Zwischen Weihnachten und Neujahr sowie den ganzen
Januar war ich 1,5 Monate in meinem Heimatort, bevor ich wieder in die Stadt XY zurückzog. Vor Weihnachten ging es mir gesundheitlich
immer schlechter, ich konnte immer weniger essen, ohne dass meine Hände knallrot wurden. Ja, das ist das Hauptsystem im Moment, die
Hände werden zuerst grieselig, dann rot, dann knallrot (alles außen auf der Handfläche) und im schlimmsten Fall platzt sogar die Haut
an einem oder zwei Fingern auf und blutet einfach mal drauf los.
Als ich zuhause war haben sich die Symptome insgesamt deutlich gebessert (meine Hände waren fast gesund) OBWOHL ich an Weihnachten
z.B. und zu anderen Gelegenheiten mich nicht an meinen Ernährungsplan gehalten habe und Sachen gegessen habe, die ich vorher in Stadt
XY ganz sicher nicht vertragen habe. Komisch, oder?
Kaum bin ich wieder in Stadt XY (diesmal in einer anderen Wohnung) wird die Hand nach Kurzem schon wieder röter. Nach 30 Tagen
(jetzt), ist sie wieder knallrot, wie vor Weihnachten, obwohl ich MEHR auf meine Ernährung achte als zuhause. Jetzt ist es so, dass
ich extra darauf geachtet habe, dass die neue Wohnung in Stadt XY nicht so mit Elektrosmog belastet ist wie die Alte: Die Straßenbahn verläuft 200 Meter entfernt, der Bahnhof (und die Bahnlinie) ist über einen Kilometer entfernt. Leider empfange ich trotzdem ca. 13 WLANs von umliegenden Nachbarhäusern (nur 2 in unserem Haus) und meine Mitbewohner lassen bisweilen ihre Handys auf dem Essentisch liegen. Könnte es mit einer erhöhten Elektrosmog Belastung zusammenhängen? Ansonsten bin ich auch in einer 30er Zone, hier fahren nicht soviele Autos vorbei. Zudem mitten in der Umweltzone, wo ab 2013 nur noch Autos mit grüner Plakette fahren dürfen.

Zudem ist mir aufgefallen, dass abendliches Weggehen die Hände knallrot werden lässt. Woran liegt das? Positiver Stress? Ich habe immer viel Spaß wenn ich z.B: Samstag abend etwas unternehme, ich verstehe das nicht. An Baustoffen in einer bestimmten Disco scheint es nicht zu liegen, da der Zielort keinen Einfluss darauf zu haben scheint, wie rot die Hand wird. Manchmal gelingt es mir auch Zigarrettenrauch praktisch ganz zu vermeiden (ich selbst rauche ja NICHT), deswegen verstehe ich das nicht.

Momentane "Hauptprobleme":
1. Hände - oben ausführlich beschrieben. Mich lässt das nicht los. Woran liegt das? Wird das noch schlimmer? Hat jemand das auch und weiß woran es bei ihm liegt? Ich bin da echt ratlos.
2. Potenz - meine Potenz (bin männlich :D) hat sich seit dem heftigen Wiederausbruch der Krankheit vor wenigen Jahren schleichend
verschlechtert. Vielleicht halbiert sich die Potenz aber auch zw. dem 22 und dem 25. Lebensjahr?? Ich glaube jedoch eher nicht. Als ich jetzt z.B. nach Stadt XY wieder zog, war ich eine Woche beinahe impotent, dann hat es sich wieder auf einem niedrigen Niveau eingependelt. Hinweis auf Elektrosmog Problem/Anpassung des Organismus daran?? Jemand ne Idee? Oder hängt Potenz gar direkt mit HPU/KPU zusammen irgendwie?
3. Nachts geht meine Nase bisweilen zu. Schon seit Jahren schlafe ich nur mit heruntergelassenem Laden bei gleichzeitig offenem Fenster. Doch in letzter Zeit reicht selbst das nicht mehr. Ich habe von der Klinghardttherapeutin desw. etwas bekommen, was noch nicht durchschlagend angeschlagen hat. Kann man irgendwie die Raumluft säubern falls da Schadstoffe drin sind? Helfen Raumluft-Entfeuchter/Befeuchter, Ionisierer, Reiniger etc. pp.?? Gibt es leise, mit denen man schlafen kann?

Andere Fragen:
- Gibt es GÜNSTIGE & FUNKTIONERENDE Möglichkeiten sich gegen Elektrosmog zu schützen oder zumindest die Elektrosmogbelastung zu messen? Ich habe als Student leider wenig Geld zur Verfügung und kann mir kein Gerät für 300 € leisten.
- was ist davon zu halten: Wavetech SEPA Netzstecker mit Elektrosmog-Filter, hellgrün: Amazon.de: Beleuchtung
- Staubsaugen verschlechtert Probleme für die nächsten Tage? (=> Nase geht mehr zu, Kratzen am Hals), wir haben diesen hier: AEG ACS 1800 Staubsauger, Classic Silence, mit Beutel, Aero Bodendüse, Geräuscharm nur 72 dB(A): Amazon.de: Küche & Haushalt => kein hepa-filter, hilft ein hepa filter? habe irgendwo gelesen dass sich darin nur Schmutz/Bakterien sammeln und für Allergiker auch nichts bringt!? Weiß nicht, was ich glauben soll.
- Kann man 5htp dauerhaft nehmen (ich nehme 100mg vorm Schlafengehen), ohne dass es negative Folgen hat, wie z.B. bei Kortison, dass z.B. die körpereigene Produktion weniger wird!?? Gibt es da Langzeitstudien?
- Ich habe oft Heißhunger auf Sachen, die ich eig. nicht essen sollte/darf/kann. Wie geht ihr damit um? Vorallem Schoko ist ein Problem, ich liebe Schoko.

PS: Ich schreibe vorallem wegen meiner Hände und meiner Potenz. Wenn ihr also nicht auf alles antworten wollt, würde mich ein Fokus auf diese 2 Dinge äußerst freuen :) Ich suche einfach irgendwie Ideen, Ratschläge und Erfahrungen. Warum z.B. werden meine Hände knallrot durch abendliches Ausgehen!?? Ich verstehe das nicht.
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo Andree,

was Deine Hautprobleme auf den Händen angeht , ich würde an Probleme mit der Verdauung denken. Ich hatte früher , zu Zeiten unerkannter Nahrungsmittelallergien so etwas auch. Die EXtremform dicker roter Ekzeme auf der Handoberfläche nur manchmal, die anderen Sachen wie Hauteinrisse und bluten jahrzehntelang.

Bei mir war es Nährstoffmangel, besonders diverse B-Vitamine ....B1 , B2 , B3 für die Haut neben Biotin, Folsäure , B6 , B12 usw.
ZInk , Mangan dazu...

Jedenfalls verschwanden diese Probleme bei mir mit anderer ERnährung und der ZUfuhr von diversen Nährstoffen.
Auch Vit C ist ganz wichtig.

LG K.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.643
Hallo andrée,

Du bist ja bei einer Klinghardt-Therapeutin in Behandlung. Wenn sie eine umfassende und aktuelle Ausbildung hinter sich hat, dürfte sie viele Möglichkeiten kennen, um Dir weiter zu helfen.

- Ist denn auch Deine Darmflora angeschaut worden und entsprechend therapiert?
- Wie sieht es mit Deinen Zähnen aus - von den Materialien her und auch von evtl. Herden her?
- Ist jemals die Schilddrüse mit allen wichtigen Werten angeschaut worden?
- Hattest Du einen Unfall oder/und starke Medikamente?
- Wie sieht es mit einer möglichen Histaminintoleranz aus, evtl. erblich bedingt?
- Trinkst Du Alkohol, wenn Du abends weg gehst?
- Sind Deine Hormone schon einmal untersucht worden ,und zwar nach Dr. Rimkus
Therapiekonzept für Männer

Neurodermitis oder Atopisches Ekzem

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
28.02.13
Beiträge
54
Hallo Andree,

was Deine Hautprobleme auf den Händen angeht , ich würde an Probleme mit der Verdauung denken. Ich hatte früher , zu Zeiten unerkannter Nahrungsmittelallergien so etwas auch. Die EXtremform dicker roter Ekzeme auf der Handoberfläche nur manchmal, die anderen Sachen wie Hauteinrisse und bluten jahrzehntelang.

Bei mir war es Nährstoffmangel, besonders diverse B-Vitamine ....B1 , B2 , B3 für die Haut neben Biotin, Folsäure , B6 , B12 usw.
ZInk , Mangan dazu...

Jedenfalls verschwanden diese Probleme bei mir mit anderer ERnährung und der ZUfuhr von diversen Nährstoffen.
Auch Vit C ist ganz wichtig.

Hi, vielen Dank. Ich werde inzw. massiv mit Nährstoffen therapiert (fast alle Vitamine & mehr, u.a. z.B. auch aktiviertes B6, B12 gespritzt, zudem Seelen, Q10 uvm.) Seitdem ich diverse Vitamine nehme geht es mir insgesamt besser (ich kann den Tag normal leben ohne nach 6 Stunden Wachsein kaputt zu sein).

Das Komische ist aber wie gesagt, dass es anscheinend mit (positivem?) Stress sehr stark reagiert, d.h. wenn ich weggehe. Natürlich trinke ich nichts (außer Wasser) und rauche auch nicht, wenn ich ausgehe. Das ist bei meiner gesundheitlichen Situation klar, ich bin kein Selbstmörder :) Ja, aber wie gesagt, zu der Sache mit Stress weiß niemand was? Vielleicht fehlt da nur irgendein Nährstoff?

Oregano schrieb:
- Ist denn auch Deine Darmflora angeschaut worden und entsprechend therapiert?
- Wie sieht es mit Deinen Zähnen aus - von den Materialien her und auch von evtl. Herden her?
- Ist jemals die Schilddrüse mit allen wichtigen Werten angeschaut worden?
- Hattest Du einen Unfall oder/und starke Medikamente?
- Wie sieht es mit einer möglichen Histaminintoleranz aus, evtl. erblich bedingt?
- Trinkst Du Alkohol, wenn Du abends weg gehst?
- Sind Deine Hormone schon einmal untersucht worden ,und zwar nach Dr. Rimkus

Auch dir vielen Dank!

- Darmsanierung wurde gemacht
- nur Kunststoff, laut Kinesiologie UND Labortest müssten die verträglich sein - was du mit "Herden" an den Zähnen meinst weiß ich leider nicht :/
- Schilddrüse und Hormone wurden nicht labortechnisch untersucht, Hormone fehlt mir Serotonin (ich nehme 100mg 5htp jeden Abend) und Schilddrüse ist gestört, laut Kinesiologie, weswegen entgiftet wird...
- Histaminintoleranz wurde schon mal festgestellt, ist inzw. jedoch offenbar wieder ganz ok
- nein ich trinke keinen Alkohol und rauche nicht :)
- Unfall/starke Medikamente auch nicht. Das letzte Antibiotika ist ca. 5 Jahre her // ich benutze nur äußerst selten und wenn dann nur schwache Kortikoidsalbe
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.643
Hallo Andree,

- wenn schon einmal eine Histaminintoleranz festgestellt wurde(wie??), wäre das evtl. doch ein Ansatzpunkt. Zumal ein Serotoninmangel evtl. bedeuten könnte, daß statt Serotonin das Histamin an den gleichen Rezeptoren andockt, was Serotoninmangel bedeutet.
Positiver Stress ist im Prinzip auch Stress, wenn auch erfreulicher. - Da Histaminausschüttungen auch bei Stress auftreten, würde ich erst Recht ein Auge auf das Histamin haben.
- Mit Zahnherden meine ich Entzündungen in den Zähnen. Das kann z.B. der Fall sein, wenn Karies ausgebohrt wurde und eine Füllung eingesetzt, sich aber neue Karies gebildet hat bzw. alte geblieben ist. Oder es kann bei einer Wurzelbehandlung vorkommen, daß nicht alle abgestorbenen Wurzelteile entfernt wurden und so die toten Restwurzeln Entzündungen hervorrufen.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Wenn Du einen Heißhunger auf Süßes hast, solltest Du an Vanadiummangel, seltener an Chrommangel denken. Es gibt ein Kombipräparat mit Vanadium und Chrom - such mal bei Amazon nach "vanadium chrom 90"
Nimm mal ein paar Tage jeden Tag eine Tablette. Läßt der Heißhunger auf Süßes nach, hattest Du einen Mangel.
Ich nehme das auch und bin sehr zufrieden damit. Zur Zeit brauche ich ca. jeden 2. Tag eine Tablette (kinesiologisch getestet).

Menge pro Tablette:
• Chrom-GTF (als Polynicotinat [ChromeMate®]) 200 µg
• Vanadium (als Bisglycinato-Oxovanadium) 1 mg

Weitere Inhaltsstoffe: mikrokristalline Cellulose und Stearinsäure.

Liebe Grüße

Günter
 
Oben