Der Vorsorge Wahnsinn

Dora

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Ich glaube diese Sendung wird Heute Abend sehr spannend.


www.zdf.de/maybrit-illner/Der-Vorsorge-Wahnsinn-28160654.html
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.427
Ist das nicht die gleiche Sendung?:

...
"Abzocke beim Arzt"?

Klar sollte sein: Alles, was medizinisch notwendig ist, wird auch von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Statt dieser Überzeugung schleicht sich bei Arztbesuchern immer mehr Unsicherheit ein: Welche Selbstzahlerleistungen sind sinnvoll und welche bringen nur dem Mediziner einen schönen Nebenverdienst ein? Auf der Strecke bleibt das Vertrauen, die wohl wichtigste Grundlage im Arzt-Patienten-Verhältnis.
Einige der individuellen Gesundheitsleistungen sind Untersuchungen, die die Kassen nur für Risikopatienten anbieten. Doch viele Patienten haben sich das gesundheitspolitische Mantra der letzten Jahre zu Herzen genommen und gelernt: Vorsorge ist besser als heilen. Je früher eine Krankheit entdeckt wird, desto besser.
Selber zahlen, länger leben?

Aber was tun, wenn der Test keine Entwarnung gibt? Wer kümmert sich dann um die Menschen?
....
www.zdf.de/maybrit-illner/Der-Vorsorge-Wahnsinn-28160654.html

Über diese Seite kann man sich auch ein Video aus der Mediathek ansehen.

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Dora

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
@Oregano, es geht wohl um Abzocke durch den Arzt?


Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen eigentlich alles Nötige.
Ich sage, dass ist eine glatte Lüge!

Doch warum lassen Patienten dann beim Arzt immer mehr auf eigene Rechnung machen?

Weil sie oft auf eine alternative Behandlung angewiesen sind!

Opposition und Krankenkassen wollen die starke Ausbreitung umstrittener Selbstzahler- Angebote beim Arzt jetzt eindämmen.

Die Ärzte wehren sich.
IGeL: Front gegen "Abzocke beim Arzt" wächst



Zuerst belangt man die Ärzte mit Sanktionen und dann mischt man sich in deren Behandlung ein.

Als Patient muß man selbst entscheiden ob ich mich darauf einlasse, oder nicht.

Oft hat man gar keine andere Wahl.


Wir dürfen uns von dieser Aussage jedoch nicht blenden lassen.

Es geht immer um unser liebes Geld, doch ich möchte daran erinnern,
das System hat uns diese Entwicklung selbst eingebracht.

Vieles wurde aus dem Leistungskatalog der KK gestrichen
und wird unter Nahrungsergänzungsmitteln schwer Kranken Menschen als alternative Behandlung angeboten.

Es ist eine Lüge wenn Ärzte sich dann harmlos und unschuldig in den Medien
präsentieren und die Igelleistung anprangern.

Schwer Kranke Menschen wird inzwischen nahtlos alles gestrichen.

Ich war 14 Tage im Krankenhaus, sollte Infusionen erhalten,
das wurde vom Klinikum nicht getan.

Jetzt bekomme ich schon schon acht Woche Infusionen vom Hausarzt
und muß diese selbst bezahlen.

Jüngste Fälle sind ja die Kürzungen bei Dialysepatienten.


lg
 
Oben