Corona-Virus: Meinungen abseits des Mainstreams

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.715
Hab' s vergessen, hier ist das Original, also der ganze Video-Beitrag von Prof Dr. Carsten Scheller:


Freundliche Grüße
 
Beitritt
16.02.18
Beiträge
589
Nein, Mara, du hast nicht genau genug gelesen. Dein eigenes Zitat sagt es: 25000 ist eine Schätzung. Dagegen sind nur verhältnismäßig wenige Fälle wirklich per Test als Influenza nachgewiesen gewesen. Laurianna hat völlig recht.
Es stand da, schätzungsweise 25.100, demnach in etwa 25.000 wie das RKI in Berlin mitteilte starben an der Grippe.

Insgesamt registrierte das Institut von Oktober 2018 bis Mitte Mai 2019, 182.000 labordiagnostisch bestätigte Grippe-Fälle....

Das ist schon ein Unterschied, Laurianna schrieb von nur 1674 Todesfällen.

Coronafälle solls bisher in Deutschland 103.375 geben, Todesfälle 1.810.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
763
25000 oder 25100 (das ist egal!) sind eine statistische Schätzung der Todesfälle anhand der Übersterblichkeit. 182000 sind labordiagnostisch bestätigte Krankheitsfälle, von denen wurden fast alle wieder gesund, nur 1674 von diesen sind gestorben, mit labordiagnostisch bestätigter Influenza.

Daraus könnte man nun ableiten, daß in diesem Winter nicht 182000 Leute Grippe hatten, sondern mehrere Millionen. Nicht jeder Grippekranke bekommt einen Labortest!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
05.04.08
Beiträge
635
Warum wird jetzt diese Diskusssion um Grippe ./.Corona wieder aufgenommen? Ich denke, diese Diskussion taugt weder zum Verharmlosen der Corona- noch der Grippe-Kranken bzw. -Toten
Hallo Oregano,
es geht hier in diesem Thread auch um Richtigstellen von Irrtümern. Da diese Schätzung auch immer wieder aktuell in den Medien benutzt wird und es gibt viele, die das immer noch glauben. Es sollte auch ein Hinweis sein, dass es wichtig ist, gründlicher zu recherchieren und auch solche Angaben wie Exzessschätzung richtig zu verstehen. Natürlich spielt auch die Anzahl der Erkrankten eine Rolle, aber das ist wieder eine andere Baustelle. Mir ging es nur um die Info und dass man eben auch bei der Grippe fairerweise zwischen bestätigt und unbestätigt unterscheiden muss.
@Mara
Malvegil hat dir ja bereits geantwortet, will dir auch diesen Link nahelegen:


Dort wird es klärt, wie die Zahlen aufgenommen werden und sieht sogar noch bei den 1674 Ungenauigkeiten.

@MiglenaN
Da sieht man aber auch, wie schnell diese Schätzzahlen als wahre Zahlen von Wissenschaftlern,Virologen wie oben in dem Video übernommen werden, ohne sich damit richtig auseinandergesetzt zu haben und diese dann sozusagen wissenschaftlich verbreiten. Gefährlich irreführend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.715
@MiglenaN
Da sieht man aber auch, wie schnell diese Schätzzahlen als wahre Zahlen von Wissenschaftlern,Virologen wie oben in dem Video übernommen werden, ohne sich damit richtig auseinandergesetzt zu haben und diese dann sozusagen wissenschaftlich verbreiten. Gefährlich irreführend.
Im Video oben bemängelt der Virologe Scheller genau dieses Problem der ungenauen Datenlage.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.402
Hallo Miglena,

es ist ja "nett", daß Du an Deinem Thema bleibst. Aber Du informierst Dich doch sowieso gründlich; da ist es völlig unnötig, daß ich auch noch meine Meinung dazu gebe. Ob ich eine eigene Meinung habe oder nicht, bleibt meine Privatsache und hat mit dem Thema dieses Threads "... Fakten, Irrtümer, Kritik und Halbwahrheiten" gar nichts zu tun.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
635
Im Video oben bemängelt der Virologe Scheller genau dieses Problem der ungenauen Datenlage.
Mein Kommentar war auf den Anfang bezogen, als er die "schreckliche" Anzahl von 25000 hervorhob. Japan, das er auch erwähnte, hat übrigens mittlerweile den Notstand in Tokio und einigen Provinzen ausgerufen, da eine neue Welle befürchtet wird, weil sich Infektionszahlen am 5. April verdoppelten.

Die Datenlage ist relativ ungewiss und ändert sich auch schnell, dem stimme ich zu, man kann nur versuchen, sich der Wahrheit anzunähern.
 
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.715
Hallo Miglena,

es ist ja "nett", daß Du an Deinem Thema bleibst. Aber Du informierst Dich doch sowieso gründlich; da ist es völlig unnötig, daß ich auch noch meine Meinung dazu gebe. Ob ich eine eigene Meinung habe oder nicht, bleibt meine Privatsache und hat mit dem Thema dieses Threads "... Fakten, Irrtümer, Kritik und Halbwahrheiten" gar nichts zu tun.

Grüsse,
Oregano
Es hat mit "nett" nichts zu tun, sondern mit dem Thema dieses Threads. Ich habe deshalb gefragt, weil ich, nachdem ich den von Dir eingestellten Artikel gelesen habe, nicht verstanden habe, warum nach Deinen eigenen Worten dieser Beitrag vom Faktenfuchs die "Antwort auf das Hockertz-Video" sein soll.

Ich fand dort keine neuen brauchbaren Fakten, ich hatte sogar den Eindruck, dass die Stellungnahme der dortigen Expertin sich nicht wesentlich von den dort zitierten Aussagen von Hockertz unterscheidet. Ich meine, man kann nach dem Lesen des Beitrages sagen "Alles klar, keiner weiß Bescheid".

Das ist zumindest mein persönlicher Eindruck. Ich dachte allerdings, dass ich mich geirrt haben könnte und womöglich etwas übersehen haben könnte, deshalb meine Frage an Dich, Oregano.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.228
Wuhu,
bedenkliche Nachrichten bez Lieferungen aus China in einige Europ Länder (aber auch Malaysia, Türkei) von Schutzmasken und -Schürzen für den med Bereich...
Chinesische Schutzmasken für Südtirol waren unbrauchbar
Online seit gestern, 15.58 Uhr
...
Coronavirus: China überschwemmt Europa mit mangelhafter medizinischer Ausrüstung
3. April 2020
...
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
763
@alibiorangerl: Eigentlich würde das in einen Thread mit (aktuellen bzw. nicht mehr ganz aktuellen) Meldungen gehören ...

Eine Notwendigkeit, das zu diskutieren oder einem Faktencheck zu unterziehen gibt es ja wohl nicht.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.228
Wuhu,
ich würde sagen, das könnte unter "Fakten" sowie "Kritik" eingeordnet werden.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
635
Wuhu,
ich würde sagen, das könnte unter "Fakten" sowie "Kritik" eingeordnet werden.
Hallo alibiorangerl, so ganz aussen vor ist dein Beitrag nicht, denn es steht auch die Frage im Raum, wie es mit dem Wahrheitsgehalt aussieht. Von den USA wurde auch behauptet, sie fange Lieferungen nach Brasilien, Kanada, Deutschland und glaube ich Frankreich ab, bzw. habe diese umgeleitet. DHL Kanada widerspricht, das Weiße Haus dementiert, sie habe niemals irgendwelche Masken abgefangen. Wie es sich nun wirklich damit verhält, weiss wohl keiner so recht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.228
Wuhu,
bei den von mir zitierten/verlinkten Artikeln ging es nicht um "abgefangene" Lieferungen von med Schutzausrüstung betr "Corona", sondern um fehlerhafte, entsprechend verifiziert (zB die "geschwindelten" Masken für Südtirol, vgl ORF-Link), deshalb unter "Fakten" bzw "Kritik" einzuordnen.

Diese "Abfang"-Geschichten wie Du sie meinst könnten dann wohl noch bzw nur unter "Irrtümer" und/oder "Halbwahrheiten" angeheftet werden, allerdings hab ich das extra nicht erwähnt, um nicht beides zu vermischen.

Aber naja, angeblich solls ja auch gar keine "Zufälle" geben, das muss aber jede/r für sich entscheiden...
 

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.061
Miteinander, nicht gegeneinander bitte.
Gerade Corona/Covid-19 zwingt uns dazu. Warum sollte es dann in einem Thema rund um Corona genau anders laufen?
Und melden statt kommentieren. Danke!

Gruss, Marcel
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
635
Wuhu,
bei den von mir zitierten/verlinkten Artikeln ging es nicht um "abgefangene" Lieferungen von med Schutzausrüstung betr "Corona", sondern um fehlerhafte, entsprechend verifiziert (zB die "geschwindelten" Masken für Südtirol, vgl ORF-Link), deshalb unter "Fakten" bzw "Kritik" einzuordnen.

Diese "Abfang"-Geschichten wie Du sie meinst könnten dann wohl noch bzw nur unter "Irrtümer" und/oder "Halbwahrheiten" angeheftet werden, allerdings hab ich das extra nicht erwähnt, um nicht beides zu vermischen.

Aber naja, angeblich solls ja auch gar keine "Zufälle" geben, das muss aber jede/r für sich entscheiden...
Ich habe das deshalb erwähnt, um generell vorsichtig mit solchen Meldungen umzugehen. Nicht weil diese grundsätzlich falsch sein könnten, sondern weil nähere Umstände oft unerwähnt bleiben und eine automatische Politisierung stattfindet.

Es wurde bereits über zahlreiche Qualitätsmängel gegenüber Test-Kits aus China geklagt, bis sich herausstellte und auch zum Beispiel vom tschechischen Innenminister zugegeben wurde, dass diese nicht fachmännisch angewandt wurden. Desweiteren moniert Chinas Regierung, dass Material bei inoffiziellen Händlern bestellt wurde, die nicht unter Regierungskontrolle stehen. Eigentliche Großlieferungen seitens der Regierung wären noch garnicht ausgeliefert worden etc.

Manche Länder gaben auch bereits zu, dass sie bei nationalen Zulieferern bestellt hätten, ohne sich vorher darüber informiert zu haben, welcher chinesischen Quelle sich diese bedienen.

Es ist also nicht ganz so einfach. Schnell wird dann politisiert und pauschal gesagt, China als Land sei dafür verantwortlich. Deshalb ist meiner Meinung nach ein genaueres Hinsehen bei solchen Meldungen wichtig.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.228
Wuhu Laurianna,
natürlich ist es egal, wo so ein "schwarzes Schaf sitzt" (die gibts ja erfahrungsgemäß nicht nur in China) und fehlerhafte Produkte produziert bzw liefert oder wer was wie in Medien versucht zu verbreiten; 🙃
Deshalb schreib ich grundsätzlich bei Dingen, wo ich keine gesicherten Daten bzw Quellen habe immer dazu, dass es sich um nichts gesichertes handelt... :)
 

Piratin

Da der andere Thread geschlossen wurde, wo über die Situation in den Pflegeheimen geschrieben wurde, werde ich hier mal diesbezüglich antworten.

Nur weil das Besuchsrecht wenig bis kaum wahrgenommen wird, heißt es natürlich nicht, dass man es dann allen einfach verbieten kann (ob es Sinn macht oder nicht, ist eine ganz andere Argumentationskette).

Isolation ist für die menschliche Psyche aber enorm schwer zu ertragen, da bekommt schon manch gesunder einen Rappel. Für einen Dementen, der es nicht richtig fassen kann, nochmal eine andere Nummer. Der durch Angst und Einsamkeit ausgelöste Stress, dürfte so manchem dann den Rest geben.



Und das macht die eh schon schwierige Arbeitssituation noch um ein vielfaches schwieriger. Hierrüber haben sich wohl schon einige Gedanken gemacht und so werden einige Regeln -in den Bundesländern unterschiedlich- gelockert. Beim Sender "Welt" wurde drüber berichtet. Dort wurde drüber gesprochen, dass Bewohner unter strengen Hygienemaßnahmen bspw. zu Ostern Besuch empfangen dürfen, Sterbende besucht werden dürfen.
Leider habe ich jetzt dort keinen ausführlichen Bericht gefunden, sondern nur das hier:

 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
635
Nur weil das Besuchsrecht wenig bis kaum wahrgenommen wird, heißt es natürlich nicht, dass man es dann allen einfach verbieten kann (ob es Sinn macht oder nicht, ist eine ganz andere Argumentationskette).
Da stimme ich dir zu, das wollte ich damit auch nicht andeuten, sondern dass die Kontaktsperre nicht soviel ausgehebelt hat, wie es dargestellt wird.

Diese momentane Kontaktsperre gerade für Altenheime kommt aber auch nicht von ungefähr. Gerade Schweden, die bisher einen zurückhaltenderen Weg gingen, haben vor ein paar Tagen nun doch ein Besuchsverbot ausgesprochen, da innerhalb kürzester Zeit, 50 verstorben und Hunderte in den Altenheimen infiziert wurden. Dort bilden sich schnell Cluster, mit welchen anderen effektiven Massnahmen dies umgangen werden kann, ist die Frage. Und diese müssen dann auch für jeden anwendbar sein.

Besondere Hygienemaßnahmen, die eventuell für Ostern angedacht werden, sind wirklich wünschenswert, sollten aber auch praktikabel sein.

Isolation, auch besonders in den Heimen, ist ein großes Thema, das schon lange vor dieser Krise existiert hat und nun erneut gottseidank in den Fokus gerückt wird und hoffentlich auch auf lange Sicht positive Veränderungen nach sich zieht.

Auch außerhalb der Heime, war Einsamkeit und Isolation bereits vorher schon vorhanden:



Nur ist dies der Allgemeinheit bisher kaum aufgefallen. Vielleicht bekommt auch das nun eine ganz andere Bewertung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
15.05.13
Beiträge
1.715
Eine neue Studie über eine mögliche Auswirkung des Corona-Viruses auf das Nervensystem, welche eine mögliche Rolle beim Atemversagen bei COVID-19-Patienten spielen kann:

Automatische Google-Übersetzung:
J Med Virol. 2020 27. Februar doi: 10.1002 / jmv.25728. [Epub vor Druck]
Das neuroinvasive Potenzial von SARS-CoV2 kann bei Atemversagen von COVID-19-Patienten eine Rolle spielen.
Li YC1, Bai WZ2, Hashikawa T3.
Informationen zum Autor

1
Abteilung für Histologie und Embryologie, College of Basic Medical Sciences, Norman Bethune College of Medicine, Universität Jilin, Changchun, Jilin, China.
2
Institut für Akupunktur und Moxibustion, China Academy of Chinese Medical Science, Peking, China.
3
Neuronale Architektur, Advanced Technology Development Group, RIKEN-Institut für Gehirnforschung, Saitama, Japan.

Abstrakt

Nach dem schweren Coronavirus des akuten respiratorischen Syndroms (SARS-CoV) und dem Coronavirus des respiratorischen Syndroms im Nahen Osten (MERS-CoV) trat im Dezember 2019 in Wuhan, China, ein weiteres hoch pathogenes Coronavirus namens SARS-CoV-2 (früher bekannt als 2019-nCoV) auf und verbreitet sich schnell auf der ganzen Welt. Dieses Virus hat eine sehr homologische Sequenz mit SARS-CoV und verursacht eine akute, hoch letale Pneumonie-Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) mit ähnlichen klinischen Symptomen wie SARS-CoV und MERS-CoV. Das charakteristischste Symptom bei Patienten mit COVID-19 ist Atemnot, und die meisten auf der Intensivstation aufgenommenen Patienten konnten nicht spontan atmen. Darüber hinaus zeigten einige Patienten mit COVID-19 auch neurologische Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Zunehmende Evidenz zeigt, dass Coronaviren nicht immer auf die Atemwege beschränkt sind und auch in das Zentralnervensystem eindringen und neurologische Erkrankungen auslösen können. Die Infektion mit SARS-CoV wurde sowohl bei Patienten als auch bei Versuchstieren im Gehirn berichtet, bei denen der Hirnstamm stark infiziert war. Darüber hinaus wurde gezeigt, dass sich einige Coronaviren über einen synapsengebundenen Weg von den Mechanorezeptoren und Chemorezeptoren in der Lunge und den unteren Atemwegen zum medullären kardiorespiratorischen Zentrum ausbreiten können. Angesichts der hohen Ähnlichkeit zwischen SARS-CoV und SARS-CoV2 muss noch klargestellt werden, ob die potenzielle Invasion von SARS-CoV2 teilweise für das akute Atemversagen von Patienten mit COVID-19 verantwortlich ist. Das Bewusstsein dafür kann eine entscheidende Bedeutung für die Prävention und Behandlung des SARS-CoV-2-induzierten Atemversagens haben.

© 2020 Wiley Periodicals, Inc.
SCHLÜSSELWÖRTER:

Zellanfälligkeit; Coronavirus; Verbreitung; Nervensystem
Originaltext
J Med Virol. 2020 Feb 27. doi: 10.1002/jmv.25728. [Epub ahead of print]
The neuroinvasive potential of SARS-CoV2 may play a role in the respiratory failure of COVID-19 patients.
Li YC1, Bai WZ2, Hashikawa T3.
Author information

1
Department of Histology and Embryology, College of Basic Medical Sciences, Norman Bethune College of Medicine, Jilin University, Changchun, Jilin, China.
2
Institute of Acupuncture and Moxibustion, China Academy of Chinese Medical Science, Beijing, China.
3
Neural Architecture, Advanced Technology Development Group, RIKEN Brain Science Institute, Saitama, Japan.

Abstract

Following the severe acute respiratory syndrome coronavirus (SARS-CoV) and Middle East respiratory syndrome coronavirus (MERS-CoV), another highly pathogenic coronavirus named SARS-CoV-2 (previously known as 2019-nCoV) emerged in December 2019 in Wuhan, China, and rapidly spreads around the world. This virus shares highly homological sequence with SARS-CoV, and causes acute, highly lethal pneumonia coronavirus disease 2019 (COVID-19) with clinical symptoms similar to those reported for SARS-CoV and MERS-CoV. The most characteristic symptom of patients with COVID-19 is respiratory distress, and most of the patients admitted to the intensive care could not breathe spontaneously. Additionally, some patients with COVID-19 also showed neurologic signs, such as headache, nausea, and vomiting. Increasing evidence shows that coronaviruses are not always confined to the respiratory tract and that they may also invade the central nervous system inducing neurological diseases. The infection of SARS-CoV has been reported in the brains from both patients and experimental animals, where the brainstem was heavily infected. Furthermore, some coronaviruses have been demonstrated able to spread via a synapse-connected route to the medullary cardiorespiratory center from the mechanoreceptors and chemoreceptors in the lung and lower respiratory airways. Considering the high similarity between SARS-CoV and SARS-CoV2, it remains to make clear whether the potential invasion of SARS-CoV2 is partially responsible for the acute respiratory failure of patients with COVID-19. Awareness of this may have a guiding significance for the prevention and treatment of the SARS-CoV-2-induced respiratory failure.

© 2020 Wiley Periodicals, Inc.
KEYWORDS:

cell susceptibility; coronavirus; dissemination; nervous system
Quelle:
 
Beitritt
07.01.20
Beiträge
371
23andme Auswertung durch Nutrahacker
Ich hänge mal die Mail an den post dran, welche ich heute von Nutrahacker bekommen habe.
Einige von euch hatten ihre 23andme Rohdaten ja auch über Nutrahacker auswerten lassen. Die bieten jetzt einen kostenlosen Update bez. Covid-19
Genetik an. Nicht uninteressant bzg. der beteiligten Allele.
Wenn ihr die Mail nicht bekommen habt, könnt ihr direkt unten auf den link klicken.......

LG, wege


Hey there Nutrahacker,
We've had some requests to see if there is anything we can provide regarding an individual's genetics and response to the current COVID-19 pandemic and wanted to do what we could to help. This report is being made available for FREE. We were able to find a polymorphism that appears to affect the risk and severity of the infection. The report also includes other useful research articles for informative purposes. Being homozygous for the risk allele would suggest taking an abundance of precaution to avoid being infected. This is the first version of the report, if we find other useful or important polymorphisms or information they will be included in updates.

Click here to access your FREE COVID-19 Report

Our warmest regards,

Mark and Jon
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben