Quantcast

Chronische Erschöpfung - Merkwürdige Besserung bei Infekt

Themenstarter
Beitritt
27.09.20
Beiträge
3
Liebe Community,

ich lebe schon viele Jahre mit chronischer Erschöpfung. Die Teilnahme am Alltag ist möglich aber die Belastbarkeit stark eingeschränkt.
Schmerzen sind keine Vorhanden und auch körperliche Betätigung in Maßen wirkt sich positiv aus.
Mir ist aufgefallen, dass ich mich seltsamerweise bei einem Infekt/Erkältung fitter fühle. Ich fühle mich dann auch schon nach wenigen Stunden Schlaf deutlich fitter. Normal fühle ich mich immer wie vom LKW überrollt jeden Tag - auch nach 8h Schlaf.
Diese Symptomverringerung geht dann auch wieder mit dem Abklingen des Infekts wieder weg...
Das war jetzt schon das zweite Mal so und ich glaube da nicht mehr an einen Zufall.
Könnte dies auf eine Autoimmunerkrankung hindeuten und was könnte da in Frage kommen?
Körperlich auffällig wäre sonst eigentlich nur mein Reizdarmsyndrom mit Sodbrennen bei zuckerhaltigen Lebensmitteln und Durchfall nach Kaffee auf leeren Magen. Bauchschmerzen keine + Apettit normal. Großes Blutbild unauffällig. Natürlich erwarte ich keine Ferndiagnostik, aber vielleicht könnte diese auffällige Besserung bei einem Infekt ja tatsächlich auf eine Autoimmunerkrankung hindeuten?
Das Immunsystem greift dann also nicht das an was es normal angreift und die Erschöpfung verursacht, sondern die Erreger und deshalb geht es mir besser? Finde ich plausibel. Vielen Dank für eure Ideen!
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
2.869
vor allem deutet alles auf eine nahrungsmittel-unverträglichkeit (nm-uv) hin, die durchaus auch heftige beschwerden und erschöpfung usw. verursachen kann.

da gibt es gute infos dazu (auch wenn man kein mcas hat), auch zum ernährungstagebuch und nm-tabellen.


eine autoimmunkrankheit kann man per inet nicht ausschließen, aber dabei müßtest du eigentlich auch noch andere beschwerden haben.

ist die schilddrüse schon mal richtig untersucht worden ?


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
27.09.20
Beiträge
3
Vielen Dank für die Idee der NM-UV. Habe schon viel auf dem Gebiet der Entgiftung incl. Amalgam Entfernung und alles Mögliche mit Nahrungsergänzungsmitteln probiert, NM-UV tatsächlich noch nicht abgeklärt. Allerdings würde dann die deutliche Symptomverbesserung bei Infekten nicht dazu passen. Ich kann mir auf vieles keinen Reim machen...Sport und intensives saunieren kann mich manchmal wieder fit und voller Elan werden lassen - zumindest für den Rest des Tages. An anderen Tagen fühle ich mich danach ausgeknockt und muss früher schlafen. Manchmal kriege ich Nachts einen Energieschub...manchmal nicht. So vieles Ergebnislos abgeklappert wie HPU/KPU, Pilze/Viren/Bakterien, Nährstoffmangel, Schilddrüse (alle Werte), Entgiftung, Nebennieren. Dazu noch Hypnosetherapie, viele Geistheiler, psychosomatische Kliniken, Reiki, Ayahuasca und Iboga Zeremonien. Ich habe auch irgendwie keine Lust nach über 15 Jahren noch irgendein Verfahren, Testung etc. auszuprobieren wenn es nicht wirklich einen Anhaltspunkt gibt. Und da es so auffällig war, dass ich mich trotz Infekt fitter gefühlt habe, könnte es sich lohnen in dieser Richtung zu suchen. NM-UV ist allerdings auch eine sinnvolle Möglichkeit, Danke! Demnächst sollte mein Healy Resonance kommen, ein tragbares Bioresonanz Gerät mit Analyse Funktion und vielen Programmen. Habe schon von vielen beeindrucken Erfolgsberichten bei allen Möglichen Problemen gehört.
 
Beitritt
13.05.07
Beiträge
229
Hi, das kenne ich auch, dass, wenn ich erkältet bin, manch Beschwerden bei mir weg sind. Zwar bin ich nicht unbedingt fitter, aber ich habe dann z. B. fast keine Herzrythmusstörungen. Auch Übelkeit kenne ich da kaum. Ich habe mal gelesen, dass das evtl. mit Histamin zusammen hängen könnte. Hab zwar keine nachgewiesene Histamin Intoleranz, aber vertrage Histaminhaltiges oft sehr schlecht.
Lg Moni
 
Beitritt
29.08.20
Beiträge
4
Körperlich auffällig wäre sonst eigentlich nur mein Reizdarmsyndrom mit Sodbrennen bei zuckerhaltigen Lebensmitteln und Durchfall nach Kaffee auf leeren Magen.

Hallo Flow999,

ich würde sagen, da hast Du Dir die Antwort schon selbst gegeben. Was glaubst Du, was das im Körper für Wechselwirkungen haben kann, wenn die Darmflora / Darm nicht super sind.
Ich habe mich mit der Thematik wegen der Krankheit meiner Freundin viel beschäftigt.
Kronische Erschöpfung kann vom Darm kommen und wenn Du Kaffee und Süßes nicht verträgst, dann scheint mir da einiges nicht im Lot zu sein.
Ich würde Dir zu einer Darmsanierung raten, ganz gründlich wäre die GAPS-Diät. Habe da mal einen Erfahrungsbericht gelesen, wo eine Patientin auch so erschöpft war, dass gar nichts ging, und sie hatte auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Sie war arbeitsunfähig, konnte fast nur noch auf der Couch liegen.
Nach 16 Monaten GAPS-Diät ist sie wieder berufstätig gewesen, wenn auch nur 4 Std am Vormittag, und konnte nach dem Mittagsschlaf wieder im Garten arbeiten.
 
Themenstarter
Beitritt
27.09.20
Beiträge
3
Hallo Ronny,

Danke für Deine Nachricht und die Empfehlung zur Darmsanierung.
Ich habe schon bis auf GAPS einiges in der Richtung unternommen.
Reinigung mit P1:Flohsamenschalen + P2:Zeolith&Chlorella und diverse Probiotika und auch effektive Mikroorganismen (EM) in P3. Hat alles nichts gebracht.
Ich tippe auch eher auf Autoimmunstörung siehe erster Post.
Die Auffälligkeit ist einfach zu deutlich.

LG
 
Oben