CFS und Amalgam

Themenstarter
Beitritt
28.12.12
Beiträge
1
Hallo...

ich bin seit 2 jahren an CFS erkrankt, die Diagnose hab ich seit 8 Monaten. Ich war in der Spezialklinik Neukirchen.
Dadurch bin ich auf das Thema Amalgam aufmerksam geworden; nach einem, DMSA Mobilisationstest wurde im Stuhl ein sehr hoher Wert an Quecksilber festgestellt.

weitere Diagnosen:
Tinnitus bds.Hochfrequenz
Lactose-Intoleranz
Multiple Typ-1- Sensibilisierungen gegen Inhalations-und Nahrungsmittelallergene bei nachgewiesener Atopieneigung
Gesamt-IgE 513ku/l




ich hoffe ich kann hier nette Menschen kennenlernen und man kann voneinander lernen.

man liest sich...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
20.08.09
Beiträge
4.137
Empfehlenswertes Buch zum Thema CFS:Die Rettungsinsel - Mein Weg durch das Labyrinth von Andreas Bosch (Amazon)
 
Beitritt
23.11.12
Beiträge
378
Ich hole das Thema jetzt wieder raus weil: Nach vielen Recherchen wurde mir klar, warum ich seit 20 Jahren langsam abbaue und viele unerklärbare schwerste körperliche Symptome bekommen habe, die mir kein Arzt erklären konnte. Kurze Vorgeschichte: Vor 20 Jahren habe ich 18 Amalgamfüllungen ohne vorgeschriebenen Schutz nach Empfehlung eines Zahnarztes (der daran ca. 10.000 Euro verdient hat) mit Goldinlays ausgetauscht, dann wurden über 20 Jahre 10 Goldinlays ausgebohrt ohne Schutz wegen Karies und Wurzelbehandlung. Das Dumme ist, dass ich meinen Körper 1. durch Quecksilber beim Ausbohren dabei vollkommen vergiftet habe, aber 2. noch schlimmer durch Gold ihn noch weiter vergiftet habe, da ja Gold Quecksilber bindet (Quecksilber wird ja bei Goldsuche hergenommen) und kein Abbau mehr im Körper stattfindet, d.h. ich habe mich über 20 Jahre mit Gold und der großen Quecksilbermenge, die vor und während dem schutzlosen Ausbohren frei wurde, vollkommen vergiftet, was aber kein Zahnarzt mir sagte bzw. es nicht wissen wollte.

Gold nach Amalgam ist tödlich:

Gold nach Amalgam tdlich

Quecksilber u. Gold führt nach Daunderer nachgewiesen oft zu tödlichen Autoimmunerkrankungen (das wissen die Ärzte offiziell seit 1997 durch seine vom Bundesamt anerkannten Forschungen). Aber da wir ja von Profitgier bestimmten werden, hat es keiner ernst genommen. Alle weiteren seriösen Forschungen auch nicht. Die Pharmaindustrie lässt grüssen, Gold und Amalgam lässt sich gut verkaufen. Abgesehen von anderen Schwermetallen in Nahrung bzw. Impfungen. Es gibt Untersuchungen von Daunderer, die besagen dass 400.000 Menschen pro Jahr an den Folgen von Amalgam und Co (Schwermetallvergiftungen) sterben. Forscher Daunderer musste es mit seinem Leben bezahlen. Peter Schleicher Immunologe fand heraus das durch Quecksilberbelastung das Immunsystem genauso geschwächt wird dauerhaft wie schwerer Hautkrebs, aber davon will keiner was wissen. Darüber hinaus hat man nachgewiesen, dass Bakterien durch Quecksilber im Körper antibiotikaresistent werden, also auch Antibiotika nicht mehr wirken. Hauptsache die Leute werden weiter "verarscht" von Ärzten, Zahnärzten und Pharmaindustrie. Ich weiß, dass ich hiermit mich zur Zielscheibe vieler Ärzte und anderer Machthaber unserer Gesellschaft mache. Aber ich kann und will nicht die Wahrheit von CFS und anderen Krankheiten auf Kosten macht- und geldgieriger Menschen verschweigen. Wer die Wahrheit liebt, sucht die Wahrheit und nimmt nicht die Wahrheit von der Mehrheit der geld- und machthungrigen Menschen an. Wie schon Jesus sagt, die Weisheit der Menschen ist Torheit bei Gott. Und so ist leider die Weisheit der Medizin mittlerweile in vielen Fällen Torheit bei Gott. Und so wird die wahre Ursache unserer Zivilisationskrankheiten weiterhin für Geld todgeschwiegen. Ich bin mir bewußt, dass 95% der Leser mich für verrückt oder Schlimmeres halten, für die Wahrheit wird man (wie Jesus) von den Menschen gekreuzigt und verspottet.

Sogar in Ländern wie Japan oder Russland ist schon seit Jahren Amalgam strengstens verboten. Studien dort sind eindeutig. Warum bei uns nicht ? Fragen sie die Lobby?

Hier alle Geschichten zum Lesen:
Vortrag von Dr. med. Dietrich Klinghardt über Schwermetalle

Amalgam-Meldungen: Das Quecksilber mit dem Totenkopf wird gratis an Zahnrzte abgegeben - Entsorgung via Amalgam im Mund

! 4. Amalgam Gold und Palladium tdliche Autoimmungifte

Entgiftung-Kompakt - Informationen zu Amalgam & Co.: Das Tox Center e.V. informiert.

0005 Dr.Max Daunderer Forschungserfolge Links

Goldvergiftung

Kopfschmerzen wahre Ursache ist Gold
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
19.12.13
Beiträge
35
Hallo relaxfirst!
Ich bin dir sehr dankbar für deinen Artikel - ich bin auch deiner Meinung. Ich hatte Jahrzehnte 14 Amalgamfüllungen in meinem Mund - das Quecksilber hat mich schön langsam vergiftet. Ich habe sie vor einem Jahr entfernen lassen und nur mit zement füllen lassen. Nun habe ich schon 8 Keramikinlays erhalten und in den nächsten Wochen werden die restlichen ersetzt. Ich hoffe, dass es mir in einigen Jahren wieder besser geht.
Nochmals dankeschön und mit Gottes Hilfe wird es weitergehen!
Glg masali
 
Beitritt
22.11.07
Beiträge
3.255
Ich hoffe, dass es mir in einigen Jahren wieder besser geht.
Nochmals dankeschön und mit Gottes Hilfe wird es weitergehen!
Glg masali

Hier etwas Lesestoff, der evtl. hilfreich ist um vielleicht wieder wenigstens etwas in Richtung Gesundheit bzw. Symptomfreiheit zu kommen:

Bücher von Amazon
ISBN: 3898815269


Bücher von Amazon
ISBN: 3899017641


Bücher von Amazon
ISBN: 3955292061


Bücher von Amazon
ISBN: 3898815226


Bücher von Amazon
ISBN: 3867310068


Bücher von Amazon
ISBN: 3899016610


Diese "Grundausstattung" an Literatur ist jedem (v.a. Schwermetallvergiftetem) zu empfehlen.

Ansonsten gibts auch sehr viel Videomaterial im Netz, wenn man mal nicht lesen möchte.

Abzuklären wären natürlich auch evtl. (chronische) Infektionen, wie z.B. Borreliose, Coinfektionen, Candida, usw. welche durch das vom Schwermetall zerstörte Immunsystem ihr böses Spiel treiben können.

Gruß
Rübe
 
Beitritt
22.11.07
Beiträge
3.255
Gerne!
Mit Gottes Hilfe und mit diesem Wissen (und dessen Umsetzung), kann es uns vielleicht gelingen, irgendwann mal wieder ein normales Leben zu führen.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Gruß
Rübe
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.528
Wuhu,
hier ein interessanter Vergleich bezüglich Schwermetallen von der Tagesklinik Konstanz:
facebook.com/tagesklinik.konstanz/photos/a.311159245700335.1073741828.311121589037434/503913386424919/ schrieb:
schwermetalle.jpg

Quecksilber in dieser Aufstellung zu finden wundert inzwischen nur noch wenige Menschen, aber auch Gold und Palladium haben ganz offensichtlich einen gravierenden Einfluss auf die Gesundheit.

Für uns in der Tagesklinik ist seit vielen Jahren klar, alle Metalle müssen mit Schutzmaßnahmen aus dem Mund entfernt werden. Erst dann kann die Behandlung, sprich Entgiftung durch erfahrene Therapeuten erfolgen.
 
Beitritt
25.02.14
Beiträge
59
Da fälllt mir gerade was ein ...

... da steht: "Alle Metalle müssen...aus dem Mund entfernt werden."

Ich hatte nie irgendwelche Plomben, weder aus Amalgam noch sonstwas, aber was ist mit festen Zahnspangen? Zählen die auch als mögliche Giftquellen?

Gruß
Coltie
 
Oben