Burrascano - Integrative Behandlung von Zeckenkrankheiten, März 2011

Themenstarter
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.956
Burrascano - Integrative Behandlung von Zeckenkrankheiten, März 2011

2011 Conference:"Integrative Approaches to Treating Tick-Borne Disease"


Notizen von Burrascanos Vortrag:


- Dr. B war in der Vergangenheit mehr auf die konventionelle Medizin konzentriert. Er sagte: "Im Laufe der Zeit haben sich mehr und mehr alternative Dinge eingeschlichen, weil man sie braucht."

- Je mehr der Patient krank ist, desto weniger wirksam sind Antibiotika.

- Zecken sind "Nature's schmutzige Nadel".

- Übertragung während der Schwangerschaft ist bekannt. Bluttransfusion, Organspende und Körperflüssigkeiten sind andere mögliche Übertragungswege. In einer Studie zur Muttermilch hatten 4 von 4 Patienten Borrelien in ihrer Muttermilch.

- Dr. B bezeichnet eine Person als "chronisch", wenn sie den Zustand mehr als 1 Jahr gehabt hat.

- Schlafstörungen sind ein sehr großes Problem.

- Das Immunsystem konzentriert sich hauptsächlich auf die "Nebenprodukte" der Borrelien, aber weniger auf die Bakterien selbst.

- Laut Dr. Pat Coyle (Stony Brook), sind Spinalflüssigkeit Serologien in nur 9% der Patienten mit Lyme-Meningitis positiv. Mit anderen Worten: Es werden 91% der Menschen mit aktiver Lyme von derzeit verfügbaren serologischen Tests aus der Rückenmarksflüssigkeit nicht erfasst.

- Spirochäten werden nicht durch die Blut-Hirn-Schranke blockiert und so ist jede "chronische Lyme" eine Neuroborreliose.

- Biofilme reifen und härten aus. Es ist wie "ein Versuch, durch den Stamm eines Baumes zu brennen". Biofilm Therapie muss möglicherweise eine gewisse Menge an Chelat-Arbeit einbeziehen.

- Borrelien durchlaufen Phasen des Wachstums und der Keimruhe und sind nur während einem Wachstumszyklus behandelbar. Sie wachsen sehr langsam und brauchen deshalb eine lange Behandlungszeit.

-Laut Dr. Dietrich Klinghardt überfordern chronische Infektionen die Entgiftungswege.

- "Ich kenne keinen kranken Lyme-Patienten, der keine Koinfektionen hat, wenn sie wissen, dass sie chronische Lyme haben". Koinfektionen sind ziemlich universell. Sie "verändern den Charakter der Krankheit wie das Mischen verschiedener Farben zu einer neuen Farbe".

- Je kränker ein Patient ist, desto weniger empfindlich sind Antikörpertests.

- Bei sehr kranken Lyme-Patienten müssen Babesien in Betracht gezogen werden.

- Dr. B. erwähnt Ritchie Shoemaker's MARCoNS als Produzent von Giftstoffen und Biofilmen und sagte, dass es eine wichtige Sache ist. Er befasst sich auch mit anderen Shoemaker-Labors.

- Babesien Infektionen wie Malaria machen roten Blutkörperchen mehr starr, so dass sie nicht durch die Kapillaren dringen. Dies beeinträchtigt die Durchblutung und führt zu Vaskulitis.

- Dr. Richard Horowitz hat klar gezeigt, dass viele Menschen mit therapieresistenter chronisch-neurologischer Lyme durch Chelat-/ Schwermetall-Ausleitung Besserung erfahren.

- IGeneX ist zur Zeit der beste Labor für durch Zecken übertragene Infektionen.

- Die meisten Kranken, die nicht reagieren, haben Mycoplasmen.

- NT-Faktor ist die effektivste Ergänzung, die er bei Lyme-Patienten eingesetzt hat; unterstützt die Gesundheit der Zellmembran und verbessert die Energieeffizienz.

- Schulmedizin allein wird chronischen Lyme nicht heilen können. CAM (Complementary and Alternative Medicine) allein wird chronische Borreliose nicht heilen können.
Wir brauchen beides.

- Verbesserung des Immunsystems allein wird nicht funktionieren.

- Menschen, die zuerst oral behandeln und später mit IV haben nicht so viel Erfolg wie Menschen, die IV zuerst anwenden.

- Dr. B erwähnt die Erfahrung von Dr. Paul Cheney in Bezug auf Schilddrüsen-Unterstützung. Wenn supplementiert wird, fühlen sich die Menschen besser aber dann fangen sie an, sich schlechter fühlen. Der Körper kann den Stoffwechsel vermindert haben als adaptiven Mechanismus, um den Körper zu schützen.

- Fast alle chronischen Lyme-Patienten benötigen IV Antibiotika.

- Zytokin-Suppressoren haben zum Ergebnis, dass die Infektionen aktiver werden.

- Sie können Borreliose nicht "heilen" bei chronischen Patienten - es spielt keine Rolle. Vermindern Sie die Erreger und unterstützen das Immunsystem. Das Ziel ist nicht, jede letzte Borrelie loszuwerden, sondern die Schwelle zu senken, so dass der Zustand mit "sauberem Leben" gemanagt werden kann.

- Coartem ist eine neue Option, die hilfreich für resistente Babesien sein kann. Es sind 24 Tabletten über 3 Tage. Die meisten anderen Behandlungen müssen für mehrere Tage unterbrochen werden, bevor, während und danach.

- Orales Vitamin C kann dazu beitragen, das Risiko von Sehnen-Problemen zu senken bei Fluorchinolonen.

- Ketek war Dr. B's Lieblings-Oralbehandlung.

- Mineralien wie Kalzium, Eisen und Magnesium könnten Biofilmwachstum fördern.

- Samento + Banderol wurden in Studien mit Eva Sapi PhD als hilfreich befunden bei der Bewältigung von Biofilmen.

- In einer Kohorte von therapieresistenten Lyme-Patienten, denen es nicht gut ging, waren 100% XMRV positiv.

- XMRV Aktivität wird durch Cortisol, DHT und erhöhte Zytokine initiiert. So könnten starke Herxe stark (erhöhte Zytokine) ein Faktor von XMRV - Aktivierung sein.

- Laut Dr. Judy Mikovits kann Cortisol mit Cortitrol von Pharmanex gesenkt werden. DHT kann mit Beta-Sitosterol, Propecia, Proscar, Avodart oder gemildert werden. Zytokine können mit Curcumin, Artesunat, Alpha-Liponsäure gesenkt werden und möglicherweise Stammzellen.

- AZT, Tenofovir und Raltegravir waren schwach wirksam. Könnte eine lebenslange Behandlung sein.

- Probiotika, Mutlivitamine, CoQ10, NT-Faktor, Vitamin D, essentiellen Fettsäuren, Magnesium (nur nach antibiotischer Behandlung), Transferfaktoren, Methyl-B12 und B-Complex sind Mittel, die Dr. B ist nützlich findet.

- Zuerst Bartonellen behandeln vor Babesien. Die Behandlung von Babesien macht scheinbar Bartonellen-Drogen weniger wirksam.
 
Burrascano - Integrative Behandlung von Zeckenkrankheiten, März 2011

Kari, vielen Dank.:)

VG, Angie
 
Burrascano - Integrative Behandlung von Zeckenkrankheiten, März 2011

Hi
Danke du bist spitze:D .

Pit
 
Burrascano - Integrative Behandlung von Zeckenkrankheiten, März 2011

Danke Kari,

ich habe es oben mit unter " Neues aus Vorträgen und Konferenzen" angepinnt.;)

Viele Grüße Quittie
 
Burrascano - Integrative Behandlung von Zeckenkrankheiten, März 2011

Bitte, bitte.:)

Nichts zu danken - was tut man nicht für die Aufklärung...

Horowitz kommt auch noch.:D
 
Burrascano - Integrative Behandlung von Zeckenkrankheiten, März 2011

Hi
So nun soll bloss noch einer sagen Biofilm gibts ned:D Amalgam ist gesund:D.

Und wer Therapiert so danach keiner, selbst das Bca nicht.

Und nun dürfen wir alle den Dr machen und uns selbst therapieren.:kraft:

Bin gespannt wieviel Jahre die das Dauert bis sich das in Bund durchsetzt.

Pit
 
Burrascano - Integrative Behandlung von Zeckenkrankheiten, März 2011

Hi
So nun soll bloss noch einer sagen Biofilm gibts ned:D Amalgam ist gesund:D.

Und wer Therapiert so danach keiner, selbst das Bca nicht.

Und nun dürfen wir alle den Dr machen und uns selbst therapieren.:kraft:

Bin gespannt wieviel Jahre die das Dauert bis sich das in Bund durchsetzt.

Pit

Absolut treffend, müssen wir wohl selbst therapieren.

VG, Angie
 
Burrascano - Integrative Behandlung von Zeckenkrankheiten, März 2011

Vielen Dank Kari!:kiss:

- Je mehr der Patient krank ist, desto weniger wirksam sind Antibiotika.

Man kann AB in ausreichender Dosierung sehr früh nach dem Zeckenstich bekommen (bei mir 1 Woche später, 6 Wochen lang) und trotzdem chronisch krank werden.Trotzdem würde ich mich nicht als "schwer krank" bezeichnen.Chronisch krank, mittelstark krank und trotzdem therapieresistent.

- Zecken sind "Nature's schmutzige Nadel".

Treffender Vergleich! Warum warnt aber keiner davor?

. In einer Studie zur Muttermilch hatten 4 von 4 Patienten Borrelien in ihrer Muttermilch.

Der Horror!:schock:

- Dr. B bezeichnet eine Person als "chronisch", wenn sie den Zustand mehr als 1 Jahr gehabt hat.

Man kann schon 6 Wochen nach dem Zeckenstich chronisch krank sein.Ich habe es von diesem Zeitpunkt an gewusst (Therapieversagen von Amoxi, wahrscheinlich wegen fehlender intrazellulärer Wirkung und wegen fehlender Wirkung auf Zysten).Die Zeit hat diesen Verdacht bestätigt.

- Schlafstörungen sind ein sehr großes Problem.

Nicht immer.Ich habe keine, wofür ich sehr dankbar bin.

- Das Immunsystem konzentriert sich hauptsächlich auf die "Nebenprodukte" der Borrelien, aber weniger auf die Bakterien selbst.

Glaube ich gerne.Bei mir bildet das IS keine AKs, aber jede Menge proentzündliche Zytokine (TNF alpha).Einerseits sehr effektiv, anderseits völlig lahm.

- Laut Dr. Pat Coyle (Stony Brook), sind Spinalflüssigkeit Serologien in nur 9% der Patienten mit Lyme-Meningitis positiv. Mit anderen Worten: Es werden 91% der Menschen mit aktiver Lyme von derzeit verfügbaren serologischen Tests aus der Rückenmarksflüssigkeit nicht erfasst.

Erschreckend!

- Spirochäten werden nicht durch die Blut-Hirn-Schranke blockiert und so ist jede "chronische Lyme" eine Neuroborreliose.

Ich wundere mich immer wieder, daß ich trotz 3 jährigem "Jubiläum" keine neurologische und kognitive Symptome habe.Also scheinen die Biester in den äusseren Hirnhäuten zu bleiben.Keine Borreliose? Oder nur eine Frage der Zeit?:eek:

- Biofilme reifen und härten aus. Es ist wie "ein Versuch, durch den Stamm eines Baumes zu brennen". Biofilm Therapie muss möglicherweise eine gewisse Menge an Chelat-Arbeit einbeziehen.

Mein Klo ist voller Biofilme, kalkhaltig (Kalzium).Das kann ich nur mit der Bürste aufbrechen.Ich kann mir gut vorstellen, wie AB im Körper auf solche Panzer gleiten, ohne hinein eindringen zu können.Womöglich einer der Gründe, warum die Bo im Frühstadium am Besten zu therapieren ist.Noch keine Biofilme, sondern frei schwimmende Biester.

- Borrelien durchlaufen Phasen des Wachstums und der Keimruhe und sind nur während einem Wachstumszyklus behandelbar. Sie wachsen sehr langsam und brauchen deshalb eine lange Behandlungszeit.

Mit den Biofilmen und Zysten für mich der Hauptgrund für AB-Resistenz.

- "Ich kenne keinen kranken Lyme-Patienten, der keine Koinfektionen hat, wenn sie wissen, dass sie chronische Lyme haben". Koinfektionen sind ziemlich universell. Sie "verändern den Charakter der Krankheit wie das
Mischen verschiedener Farben zu einer neuen Farbe".

Ist auch meine Meinung.Wer mit 3 Wochen AB heilt, hatte wahrscheinlich nur Bo.


- Dr. B. erwähnt Ritchie Shoemaker's MARCoNS als Produzent von Giftstoffen und Biofilmen und sagte, dass es eine wichtige Sache ist. Er befasst sich auch mit anderen Shoemaker-Labors.

Marcons? Was ist das?:confused:

- Sie können Borreliose nicht "heilen" bei chronischen Patienten - es spielt keine Rolle. Vermindern Sie die Erreger und unterstützen das Immunsystem. Das Ziel ist nicht, jede letzte Borrelie loszuwerden, sondern die Schwelle zu senken, so dass der Zustand mit "sauberem Leben" gemanagt werden kann.

klare Worte.Aber es scheinen Kranken zu geben, die tatsächlich seit Jahren nach Behandlung beschwerdenfrei sind.Also möglich ist das schon.

:wave:
 
Burrascano - Integrative Behandlung von Zeckenkrankheiten, Mä

Dr. Burrascano ist ein international anerkannter Spezialist in der Diagnose und Behandlung von Lyme und assoziierten komplexen Infektionskrankheiten und die chronischen Krankheiten, die sie begleiten. Mit über 25 Jahren Erfahrung und Forschung in diesem Bereich ist er in und auf praktisch jede Form der Medien sowohl hier als auch im Ausland aufgetreten. Er hat auch die CDC und NIH, bezeugte vor den US-Senat, eine gemeinsame Streitkräfte-Unterausschuss und bei verschiedenen Gouverneur Räte geraten.https://www.verschwiegene-epidemie....und-Richtlinien-Therapie-Lyme-Borreliose1.pdf

lymedisease.org/news/lyme_disease_events/burrascano-phoenix.html - Translator

Übersetzung von Birgit Jürschik-Busbach
Die Herausgeberin des Buches: Die verschwiegene Epidemie

https://www.verschwiegene-epidemie....und-Richtlinien-Therapie-Lyme-Borreliose1.pdf
 
Oben