Brustwirbelsäule Schmerzen

Themenstarter
Beitritt
25.04.14
Beiträge
5
Ich weiss nicht weiter. Ich, weiblich, sportlich, schlank, 45 Jahre alt habe mir vor 5 Wochen während ich meine Sitzposition gewechselt habe, etwas eingeklemmt. Irgendwo Höhe Brustwirbelsäule, aber eher beim Rückenstrecker. Zuerst habe ich mir nichts dabei gedacht, Yoga gemacht, versucht zu dehnen etc. Aber es wurde nicht besser. Die Masseurin meinte, es sei ein Hartspann. Nur... ich bringe es einfach nicht hin. Alle Übungen aus dem Internet (BWS-Blockaden lösen) gemacht. Am Morgen ist es oft viel schlimmer. Hausarzt meinte nur, ev sein ein Gelenk entzündet... Ich könne ja Aulin nehmen. Hat jmd eine Idee?
 
Beitritt
22.10.20
Beiträge
93
Ich will dir keine Angst machen, aber meine Freundin hatte Schmerzen zwischen den Rippen. Seit zwei Wochen ist sie im Krankenhaus, wo festgestellt worden ist, dass sie Brustkrebs hat mit Metastasen, die auf den Spinalkanal (Wirbelsäule) drücken.
Wie gesagt, ich will dir keine Angst machen, aber ich musste sofort daran denken.
Meine Freundin und ich hatten auch nicht an so etwas gedacht, eher an einen eingeklemmten Nerv.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.096
Hat jmd eine Idee?

ja, zum arzt gehen (orthopäde) und ein mrt machen lassen (genauer als rö und vor allem ohne schädliche strahlung).
diagnosen per inet sind unmöglich und außerdem selbst für ärzte und hp verboten, für laien sowieso immer.

und den hausarzt wechseln. ohne genaue untersuchung etwas zu verordnen ist voll daneben, außerdem unverantwortlich.
auch massieren ohne genaue diagnose ist genauso daneben.

bei mir gab es bzgl. der lws früher mal einige fehldiagnosen (nur hexenschuß, mit betonung auf nur usw.) und bis endlich festgestellt wurde, daß es ein bandscheibenvorfall war, hatte ich schon lähmungen im bein.


lg
sunny
 
Oben