Brennen des Mundraumes, eingerissene Mundwinkel

Themenstarter
Beitritt
08.12.19
Beiträge
16
Ich weiss nicht, ob ich in der richtinge Seite schreibe, bzw. meine Frage stelle.
Mein Arzt hat mir Reflux attestiert, ich warte auch schon seit 3 Monaten auf den Termin in der Refluxsprechstunde eines Krankenhauses, nur glaube ich nicht mehr, dass es Reflux ist, dafür fehlt die Säure, denn es ist mehr ein salziger, manchmal auch sauerer Geschmack inkl. Mundtrockenheit den ich habe.
Ich habe meine ohnehin beschränkten Lebensmittel wegen Histaminintoleranz immer weiter herunter gefahren, heute morgen aß ich gar nichts und habe nur Kamillentee getrunken, aber selbst danach fing das brennen an. Eigentlich ist es egal, was ich esse, mehr oder weniger fängt es an zu brennen. Ich kaue ständig Kaugummi, was meiner Histaminintoleranz nicht bekommt, aber es verdrängt etwas den widerlichen Geschmack im Mund.
Alles was ich im Netz dazu fand, trifft auf mich nicht zu, Arzttermine sind im Moment schwer zu bekommen, ich weiss nicht einmal ob die Refluxsprechstunde nicht doch noch abgesagt wird.
Gibt es hier jemand der auch daran leidet und hat vielleicht Hilfe gefunden.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.082
Hallo Maibowle,

hast Du denn schon ausprobiert, ob Protonenpumpenhemmer Dir helfen bzw. ob die Beschwerden trotzdem bleiben?

Hilft Dir Heilerde oder Bentonit oder Zeolith in irgendeiner Weise?
Hast Du schon Bitterstoffe ausprobiert?
Weißt Du, ob Du Allergien und/oder andere Intoleranzen außer der HIT hast?
Weißt Du, ob Du evtl. einen Vitamin B12-Mangel hast?


Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Hallo Maibowle.

Die zwei Stichwörter in deiner Überschrift passen ganz genau zu einem Vitamin B12 Mangel.

Dazu "eingeschränkte Ernährung" und der entscheidende Wert, das Holotranscobalamin wird vom Hausarzt normalerweise nicht getestet, so dass ein Mangel leicht übersehen wird.

Da man B12 nicht überdosieren kann, würde ich einfach auf Verdacht eine sublinguale B12 Kur machen. Das bedeutet Aufnahme von den aktiven B12 Formen über die Mundschleimhaut.
 
Themenstarter
Beitritt
08.12.19
Beiträge
16
Hallo Maibowle,

hast Du denn schon ausprobiert, ob Protonenpumpenhemmer Dir helfen bzw. ob die Beschwerden trotzdem bleiben?

Hilft Dir Heilerde oder Bentonit oder Zeolith in irgendeiner Weise?
Hast Du schon Bitterstoffe ausprobiert?
Weißt Du, ob Du Allergien und/oder andere Intoleranzen außer der HIT hast?
Weißt Du, ob Du evtl. einen Vitamin B12-Mangel hast?


Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
08.12.19
Beiträge
16
"Hilft Dir Heilerde oder Bentonit oder Zeolith in irgendeiner Weise?
Hast Du schon Bitterstoffe ausprobiert?
Weißt Du, ob Du Allergien und/oder andere Intoleranzen außer der HIT hast?
Weißt Du, ob Du evtl. einen Vitamin B12-Mangel hast?"

Hallo Oregano,
ich habe Beintonit, Zeolith, Retterspinz für innen, Basic Compakt ausprobiert und die Potronenhemmer helfen nicht, die hat mir mein Hausarzt verschrieben. Allergien sind nicht bekannt, Vitamin B12 500 mcg nehme ich fast immer,da es in meiner Erhährung gänzlich fehlt.
Ich habe auch schon probiert alle Nahrungsergänzungsmittel wegzulassen, aber da ging es mir meistens nach einiger Zeit sehr schlecht, ich habe einen Mineralstoffmangel,der sich mit der Ernährung nicht ausgleichen lässt.
Ich habe Schwierigkeiten mit der Technik, ich kann nciht zitieren, weiss auch nicht, ob meine Antwort richtig ankomment.
Grüße
Maibowle
 
Themenstarter
Beitritt
08.12.19
Beiträge
16
Hallo derStreck,
ich nehme fast immer B12 500mcg von Encapsulation, weil es in meiner Ernährung fehlt, bei Laboruntersuchung war der B12 Spiegel normal.
DIe Dosis erhöhen? Daran habe ich auch schon gedacht.
Grüße
Maibowle
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.082
Brennen des Mundraumes, eingerissene Mundwinkel
Hallo Maibowle,

...
Zu häufigen Ursachen/begünstigenden Faktoren für chronisch eingerissene Mundwinkel zählen:

 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Naja, wenn du immer (täglich) 500 mcg B12 nimmst, ist der Blutwert immer verfälscht. Und 500 mcg sind bei einem Mangel sehr wenig, da ja nur ein kleiner Teil davon aufgenommen wird. Ausserdem sollte ein ganzer B Komplex dazu genommen werden.

Also ja, ein B12 Mangel ist bei deiner Einnahme trotzdem möglich.
 
Themenstarter
Beitritt
08.12.19
Beiträge
16
Oregana,
das sind alles Dinge,die ich selber auch gelesen habe, nur, es sind ja nicht nur eingerissene Mundwinkel, brennen in der gesamten Mundhöhle inkl Zunge, die Lippen brennen wenn es ganz schlimm ist auch und die Mundwinkel reisen ein.
Auf einen Mangel können alle Symptome hinweisen, nur ich nehme viel, Zink und Selen, hat mir der Hausarzt verschrieben wegen meines geschwächten Immunsystem nach einer OP, Vitamin B12, Vit C und E ersters muss sein, kann ja kein Obst mehr essen, Vitamin E habe ich heute die letzte genommen, einen Vit B Komplex habe ich abwechselnd genommen.
Also kann es kein Mineralstoffmangel sein, ich werde sehen, ob ich einen Zahnarzt Termin bekomme, obwohl mir nicht sonderlich wohl dabei ist, Mund-und Atemschutz ist dort zwar Standart, aber trotzdem, vielleicht entdeckt die Zahnärztin etwas, obwohl die Zähne sind gesund, alle gefüllten und toten entfernt und dafür Implantate und auch da Vollzirkonkronen. Eine Weleda Zahncreme werde ich mir kaufen, ich habe die teueren Pro Schmelz oder Biorepair genomen, vielleicth haben die etwas damit zu tun.
Pilz in der Mundhöhle schließe ich aus, müsste etwas zu sehen sein.
Grüße
Maibowle
 
Themenstarter
Beitritt
08.12.19
Beiträge
16
ja, ich habe auch schon daran gedacht, aber der letzte Laborbefund ergab diesbezüglich nichts, Eisenmangel hatte ich nicht.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.082
Kannst Du den Laborbefund hier mal zeigen, Maibowle?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
08.12.19
Beiträge
16
Oregano, der liegt beim Arzt und der hat im Moment die Praxis geschlossen.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.082
Das ist natürlich doof ...
Aber Du könntest ja schon mal einen Ordner anlegen, um dann Deine Befunde einzusammeln, sobald das möglich ist, und sie so zu Hause zu haben:).

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.471
Die eingerissen Mundwinkel kenne ich bei mir und eine schnelle Lösung gab es damals nicht. Nun nehme ich breit gefächert Vitalstoffe, mache mir Knochenbrühe, esse insgesamt besser usw. Die Mundwinkel sind nun gut, kommen aber wieder, wenn ich zu viel Säure zu mir nehme. Welche Säure genau, ist mir aber noch nicht klar.
 
Themenstarter
Beitritt
08.12.19
Beiträge
16
Hallo Earl Grey,
nur eingerissene Mundwinkel kann man gut mit Zink behandeln, zusätzlich abends Zinksalbe auf die Mundwinkel streichen. Wenn es allerdings wie bei mir aus der Mundhöhle kommt, ist es nicht so leicht zu behandeln. Ich vermute bei mir inzwischen eine allergische Reaktion auf die Säureblocker, die verschrieb mir mein Arzt, aber anstatt mal nachzufragen wurde eben das verordnet.
 
Themenstarter
Beitritt
08.12.19
Beiträge
16
Hallo Oregano,
ich möchte auch Dir mitteilen, dass ich glaube, dass ich auf die Säureblocker eine allergische Reaktion habe. Nun habe ich sie abgesetzt, der Mund brennt nicht mehr wie Feuer, ist zwar noch pelzig und trocken, der Geschmack normalisiert sich auch langsam wieder. Morgen werde ich auch die basischen Tabletten absetzen und den Säureblocker nur dann nehmen, wenn ich eine Schmerztablette wegen meines Rückenleidens brauche und die habe ich selbst nach der OP im Krankenhaus nur 2 Tage genommen, also nur wenn ich einen aktuen Schmerzschub habe und wenn ich es weiss, dann komme ich schon klar damit.
Den Verdacht hatte ich schon mal, aber nach Tabletten Einahme wurde das Brennen im Mund wieder so schlimm, dass ich sie doch wieder regelmässig genommen habe. Ich muss auf meine Nahrungsmittel achten, muss ich sowieso und dann sehe ich schon weiter. Vielleicht haben die Säureblocker und meine ewigen Versuche den vom Arzt attestierten Reflux zusätzlich mit Produkten aus der Apotheke zu behandeln, etwas zu viel des guten und hat mich zu viel entsäuert. Keine Ahnung was es war, aber ich habe wieder etwas gelernt.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.082
Hallo Maibowle,

das ist ja gut, daß Du heraus gefunden hast, was Dir Schmerzen macht :) . Für mich ist das durchaus plausibel.
Ich habe übrigens gehört und gelesen, daß die Säureblocker als "Magenschutz" sowieso nichts bringen; - eher im Gegenteil.
...
Eine vorsorgliche Einnahme eines PPI bei längerfristiger Einnahme eines nicht-selektiven NSAR2 wird häufig veranlasst, ist streng genommen aber nur dann notwendig, wenn bestimmte Risikofaktoren für eine Schädigung der Magenschleimhaut vorhanden sind. Diese sind:
  • Alter über 65 Jahre,
  • Magengeschwür bzw. Zwölffingerdarmgeschwür bzw. Blutungen des oberen Magen-Darm-Trakts in der Vorgeschichte,
  • gleichzeitige Einnahme von Acetylsalicylsäure11 oder anderen Gerinnungshemmern („Blutverdünnern“).
...

Grüsse,
Oregano
 
Oben