Brauche mal etwas Hilfe!

Themenstarter
Beitritt
04.09.11
Beiträge
228
Hallo,

ich lebe seit Oktober 2008 ohne Schilddrüse. Seit längerem funktioniert meine Einstellung eigentlich gut.

Ich hatte schon immer einen relativ niedrigen FT3, weswegen ich von anderen "Schilddrüsenleuten" häufiger zu hören bekam, dass ich eine Erhöhung meiner Dosis bräuchte. Aber ich fühlte mich eigentlich gut. Meine Einstellung hat lange genug gedauert und war anstrengend genug. Also blieb ich bei meiner Dosis.

Bis Dezember 2012 sahen meine Werte so aus, wie ich es seit 1-2 Jahren gewöhnt bin.

FT3 2,8 (2,2-4,4)
FT4 13,6 (9,3-17)
TSH 0,78


Doch als ich vor ca. einer Woche zu meiner BE ging, überraschten mich die Ergebnisse.

FT3 2,2 (2-4,4)
FT4 11,6 (9,3-17)
TSH 1,64 (0,27-2,5)


Meine Endokrinologin sagt, das sieht alles super aus. Ich bin aber verunsichert.

Ich nehme seit mindestens 1,5 Jahren 125 Mikrogramm L- Thyroxin


Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte, dass ich mich jetzt (für meine Begriffe) in Richtung Unterfunktion bewege?

Ich bin dankbar für jeden Tipp!

Vielen Dank für jede Antwort!!

Joyful
 
Zuletzt bearbeitet:

darleen

hallo (H) Joyfull

hast du denn Irgendetwas verändert ? zusätliches Medi ? ,NEM ? oder Mehr stress auf der Arbeit oder privater Natur ? Mehr Sport ?

Abgesetzt Vitamin D oder Sonstetwas ?

FT3 2,8 (2,2-4,4)
FT4 13,6 (9,3-17)
TSH 0,78
ft3 :27,27 %
ft4 :55,84 %
Doch als ich vor ca. einer Woche zu meiner BE ging, überraschten mich die Ergebnisse.

FT3 2,2 (2-4,4)
FT4 11,6 (9,3-17)
TSH 1,64 (0,27-2,5)
ft4 : 29,87 %
ft3 : 8,3 % --> refbereich ?
Frage zu dem ft3 Refbereich, sag bloß sie haben es dort schon wieder verändert :mad:
geth der wirklich jetzt schon ab 2 los ?? die ziehen den Ref immer weiter herunter dort :mad:

jedenfalls ist das doch ein enormer Unterschied schon im Ft4 Bereich
ud auch im Ft3 Bereich, mit dem alten ref wärest du sogar gnaz unten

warst du möglichst zur gleichen Uhrzeit dort ?

könnte es sein das da Irgendetwas falsch lief ?

dein Befinden spiegelt diese Werte auch gar nicht wieder, du schreibst ja es geht dir gut

wenn das nicht mal ein Messfehler ist, wnen du soweit gar Nichts verändert hast weder in der Ernährung noch Anderes

liebe grüße (h)darleen:wave:
 

Bei Schilddrüsenproblemen kann der Baubiologe hilfreich sein

Forschungen zeigen den Einfluss von elektromagnetischer Strahlung auf hormoneller Ebene.
So werden Stresshormonspiegel erhöht und die der glücklich machenden Nervenbotenstoffe vermindert. Gleiches gilt für Testosteronwerte bei Männern. Weiter wird die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin gehemmt usw.

Solche hormonellen Störungen bleiben nicht ohne Folgewirkung im menschlichen Körper. Deshalb gilt es, sich möglichst vor hoher elektromagnetischer Strahlung zu schützen.

Der Baubiologe kann die Intensität von Elektrosmog im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

darleen

oder hast du ein Präpartwechsel gehabt von henning zu Winthrop?
 
Themenstarter
Beitritt
04.09.11
Beiträge
228
Liebe Darleen,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort!!!

Den Referenzbereich haben sie inzwischen von 2,2 auf 2 runtergesetzt. Tja...

Also, so richtig übertrieben gut geht es mir nicht.

Ich bin seit November jetzt das 3. Mal krank. Keine Ahnung, ob es da einen Zusammenhang gibt. Mein Gedächtnis ist auch nicht gerade auf der Höhe. Ebenso meine Konzentrationskraft.

Ansonsten bin ich schon recht schwach und schnell erschöpft. Das war ich aber nach der OP schon immer.

Auch als die Werte noch einen Tick höher waren.

Einen Präparate Wechsel hatte ich ebenfalls nicht.

Ich habe zwar einen erheblichen Vit. D Mangel. Aber den habe ich schon länger.

Hm...

Weiß vielleicht noch jemand, was da los sein könnte?

UND... meint Ihr, die Werte sind definitiv zu niedrig?

LG!

Dank Dir ganz lieb, (H)Darleenchen!!
 

darleen

Liebe Darleen,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort!!!
bitte liebe Joyful:)

Den Referenzbereich haben sie inzwischen von 2,2 auf 2 runtergesetzt. Tja...
na toll :mad: wat für nen Spaß :rolleyes:

Also, so richtig übertrieben gut geht es mir nicht.

Ich bin seit November jetzt das 3. Mal krank. Keine Ahnung, ob es da einen Zusammenhang gibt. Mein Gedächtnis ist auch nicht gerade auf der Höhe. Ebenso meine Konzentrationskraft.
also könnte das zu den abgesackten Werten passen ;)

UND... meint Ihr, die Werte sind definitiv zu niedrig?


Dank Dir ganz lieb, (H)Darleenchen!!
die Werte , sollten sie der Tatsache entsprechen sind ncith berauschend wirklich, gerade für SD-Lose , der ft3 sollte mindestens da wieder hinkommen wo er vor der Absackung war , die ich mir nur vorstellen könnnte durch deine vielen Erkranungen in letzter Zeit--> Erkältungen ? das lässt ja die Werte auch Achterbahn fahren , die sich dann aber wieder einpendeln sollten , sie sollten nicht bei SD-Losen dann so bleiben , wieviel Restvolumen hast du nochmal ?

bitte :)

ganz liebe grüße (H) Joyfull
darleen :wave:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
04.09.11
Beiträge
228
Ich habe weniger als 1ml Restvolumen. Wenigstens erinnere ich mich so.

Mit der Konzentrationskraft und dem Gedächtnis bin ich mir nicht sicher. Es kann auch sein, dass ich das nur so sehe, weil ich jetzt Panik habe.

Wie würdest Du denn jetzt verfahren?

Einfach eine Weile warten und dann nochmal eine BE machen? Vielleicht ein paar Wochen? Oder gleich hochdosieren?
 

darleen

Ich habe weniger als 1ml Restvolumen. Wenigstens erinnere ich mich so.
Lass das mal zwichendurch bei XXXX kontrollieren , sollte kein Problem sein , ist dem gegenüber aufgeschlossen, ich lasse das alle Dreivierteljahre kontrollieren , wegem Nachwachsen-Möglichkeit bei uns , muss nicht sein ,denn durch Unterdosierung hat man gut Chancen darauf , und das muss keiner haben mit MB :eek:

Mit der Konzentrationskraft und dem Gedächtnis bin ich mir nicht sicher. Es kann auch sein, dass ich das nur so sehe, weil ich jetzt Panik habe.
Naja Panik, kan dich ja nur weit extrem tangieren ohne das es sich abmildert, wenn bei dir die Vorrausetzungen nicht stimmen der Kompensierung , das wäre eine gute SD-Hormonlage und dadurch eine gute NN -Lage, denn nach Panikauslöser geht es zuerst einschränkend von Statten müsste sich dann aber erheblich abschwächen um einen klaren Gedanken fassen zu können, sprich nicht mehr von der Rolle sein , bleibt aber das von der Rolle-Sein-Gefühl , stimmt etwas nicht, das wäre gegen die Natur , sonst würden viele Menschen penetrant *kopflos* durch die Gegend laufen

Wie würdest Du denn jetzt verfahren?

Einfach eine Weile warten und dann nochmal eine BE machen? Vielleicht ein paar Wochen? Oder gleich hochdosieren?
mit dem Hintergrund das dich eine Infektion nach der Anderen ereilt , scheinst du soudnso auch mit deiner Dosis nicht gerade gut zu liegen für dich, das ist dann ein kreislauf --> Häufige Infekte --> vemehrt durch Unterdosierung--> diese hauen dir die Werte immer schubweise in die Tonne = noch schelchtere Hormonlage

da du ja auf Mini-mini-dosen reagierst würde ich das so machen wie du das Früher schon gemacht hast , um zu schauen was passiert , dann die Werte kontrollieren lassen , und beobachten ob sich deine Infekanfällgikeit vermindert , den einen ft3 von 8,3 %v weißt du selbst reicht gerade mal aus um das Herz zu versorgen --> Hauptnutzer bei niedrigem Ft3 Spiegel und für den Rest reicht es Vorne und Hinten nicht , mit einem Ft3 um die 30% lässt es sich leben , mehr oder weniger gut , aber es geht, aber 8 % :eek:

Übrigens die Ft3 Refs sind seit 2010 schon herabgesetzt worden :)))

wo du dann den REF von 2,2 beim ft3 aus dem Jahre 2012 herhast ist mir ein Rätsel , denn die sind doch vom XXXXX ?

liebe grüßis darleen:):wave:
 
Beitritt
31.08.08
Beiträge
520
Mach mal winke ,winke liebe Yoyful,

ich kann nachempfinden wie du dich fühlst,ich habe einen ft3 von 10%:eek::eek:

Konzentration -Null
Gedächtnis -Null

ich erhöhe jetzt langsam mit 6.25.

ich hasse es.

Liebe Grüße:fans:

Glücksdrachen
 
Themenstarter
Beitritt
04.09.11
Beiträge
228
ich kann nachempfinden wie du dich fühlst,ich habe einen ft3 von 10%

Konzentration -Null
Gedächtnis -Null

ich erhöhe jetzt langsam mit 6.25.
Hallo Glücksdrachen,

lebst Du ohne Schilddrüse? Wenn ja, seit wann? Und, wie lange hat Deine Einstellung gedauert?

Welche Schilddrüsenerkrankung hast Du?

Würdest Du an meiner Stelle jetzt sofort erhöhen?

LG!
 
Themenstarter
Beitritt
04.09.11
Beiträge
228
wo du dann den REF von 2,2 beim ft3 aus dem Jahre 2012 herhast ist mir ein Rätsel , denn die sind doch vom XXXXX ?
Ich glaube, die Werte waren von meiner Internistin, bei der ich ab und zu noch zur BE ging.
 
Beitritt
31.08.08
Beiträge
520
Liebe Joyful,
ich habe noch einen Rest Schilddrüse,
2003 Radiojodtherapie wegen heißer Knoten,

ich bin immer mal am fummeln wegen der Einstellung.

Da ich keine Schilddrüsenexpertin bin ,kann ich die keinen Rat geben wegen der Erhöhung.

Da gibts Experten hier.

Und wie lange eine gute Einstellung dauert?

ich bin schon 2 Jahre zu gange .


ich wünsch dir Glück,das es bald klappt.

Glücksdrachenfrau
 
Oben