Bratpfannen

Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
Wie schon oben beschrieben, beschichtete Pfannen, Alu etc. sind eine Sünde (weil giftig).

Alleinig gusseiserne oder schmiedeeiserne Pfannen sind zu empfehlen. Man muss halt die Gebrauchsanweisung beachten und mitdenken.

- Zuerst mit Fett einbrennen (wenn nicht schon ab Werk gemacht)
- Niemals mit Geschirrsüpülmittel waschen, am besten nur mit Küchenrolle auswischen, die Patina soll ja bleiben
- Nach dem Waschen mit Wasser eventuell mit Rapsöl etwas einfetten
- Die Pfanne nicht feucht stehen lassen nach dem reinigen, weil sich sonst schnell Rost ansetzt, wobei dieser harmlos ist. Den kann man entweder mitessen oder mit Küchenrolle entfernen.
- Wenn wirklich mal was einbrennt, einfach mit der Drahtbürste rauskratzen, das tut der Pfanne gar nichts
- Auch kann man fröhlich in der Pfanne herumkrazen (zB schneiden mit dem Messer)
- Herd nicht zu weit aufdrehen (Gusseisen wird tlw. sonst zu heiß und verbrennt das Fleisch zu schnell, speziell bei Steaks)

- Und das wichtigste: Das Fleisch muss ankleben! Die Proteine im Fleisch gehen mit dem Eisen eine feste chemische Verbindung ein. Erst wenn die Oberfläche des Bratgutes 80 Grad erreicht hat, löst sich diese Verbindung von selber wieder. Also wozu soll eine Teflon Beschichtung gut sein? Ich brate Fleisch ohne jede Zugabe von Fett oder Öl und es funktioniert einwandfrei.

So eine Pfanne kann man dem Urenkel vererben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.05.12
Beiträge
56
Alleinig gusseiserne oder schmiedeeiserne Pfannen sind zu empfehlen.
Naja, wenn der Hersteller kein Alteisen zum Herstellen der Gußeisenpfannen benutzt dann wahrscheinlich schon... Habe mal gelesen dass manche Hersteller es so machen und in Alteisen kann alles mögliche an Schadstoffen sein.
 
Oben