Borreliose und Migräne

Themenstarter
Beitritt
25.06.12
Beiträge
107
Hallo an Euch,

melde mich mal wieder nach einiger Zeit mit der Frage, ob jemand wirksame
Medis gg Migräne weiss? Habe diese von den Borreliose und das sind eher Nervenschmerzen, vom Nacken ausgehend, das übliche bei Borris eben.
Schmerzmittel helfen nicht. Mir wird seit einigen Monaten auch ziemlich übel mit Schwindel, erbrechen und kreislaufkollaps. vlt. hat jmd. einen tipp, was helfen könnte. vielen dank
fate
 
Beitritt
17.07.10
Beiträge
2.811


Tipps gegen Migräne

Bei regelmäßigem Genuss von Schafgarben-Tee kann die Migräne völlig besiegt werden. Einen gehäuften TL Schafgarbe pro Tasse abbrühen, kurz ziehen lassen, abseihen und schluckweise pro Tag eine Tasse Tee sehr heiß trinken. Das gleiche gilt für Schlüsselblumen-Tee

Bei Migräne empfiehlt sich das Auflegen von Zitronenscheiben auf die Schläfen. Ein Lavendelkissen im Bett ist ebenfalls hilfreich. Weißmehl und Süßigkeiten unbedingt meiden. Migräne wird auch oft durch einen zu hohen Östrogenspiegel verursacht (Pille)

Ein weiteres gutes Mittel gegen Migräne ist Gelsemium D6 (falscher Jasmin). Bei Bedarf eine Tablette.

Bist Du sicher, dass es sich um Migräne handelt oder ist es ein übler Kopfschmerz?

LG Rawotina
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
07.07.13
Beiträge
76
Mir hilft es meistens wenn ich aufs Klo kann. Da bieten sich Leinsamen und Flohsamen an; Flohsamen wirken bei mir schneller und außerdem können die mehr Gifte binden. Beides wird zudem mit viel Wasser eingenommen, was sowieso nicht schlecht ist. Flohsamen kann man generell regelmäßig bie Borreliose nehmen weil es eben die Gifte bindet und schnell abtransportiert.
Schafgarbe habe ich über knapp 2 Jahre täglich getrunken (zusammen mit anderne Kräutern), würde jetzt nicht behaupten, dass die komplett gegen Migräne hilft und diese besiegen kann bei mir. Aber einfach ausprobieren. Bei mir zieht es eher einseitig auch Richtung Zähne vom Nervenschmerz her, aber da ist alles in Ordnung.
Eine weitere Möglichekit ist Pfefferminzöl in den Nacken einmassieren und genrell auch mal mehrere Minuten (und nicht nur 10 Sekunden) die Schläfen massieren. Auch Kieferübungen zum Entspannen können hilfreich sein und den Schmerz etwas mildern, v.a. wenn es aus dem Nacken kommt.
 
Beitritt
17.07.10
Beiträge
2.811
Wenn Nervenschmerzen durch Borreliose auftreten, dann hilft das Kräuter-Rezept von Wolf-Dieter Storl:

Zweimal täglich 5 Tabl. Multiplasan H 33 und zweimal täglich 5 Tabletten Multiplasan Gl 17 mit reichlich Flüssigkeit einnehmen. Zwischen den Mahlzeiten muss viel getrunken werden - Goldrute, Lebertee oder reines Wasser - da die in den Pillen enthaltenen Kräuter entwässernd wirken.
 
Oben