Quantcast

Blasenentzündungen natürlich behandeln

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.115

Hier gibt es Informationen zur Blasenentzündung und mögliche "natürliche" Behandlungsansätze:

...
---
Eine häufige Antibiotikaeinnahme kann die Scheiden- und Darmflora verändern und zu Antibiotikaresistenz führen. Dann wachsen neben den „gesunden“ Keimen auch fremde Keime, häufig solche, die krankmachen. Probiotika können diese Probleme angehen.

Eine Reihe von Mikronährstoffen fördert die Immunabwehr und sorgt dafür, dass der Körper in der Lage ist, die Infektion besser zu bekämpfen. Auch können bestimmte Nährstoffe die Bakterien in den Harnwegen verringern, indem sie sie binden und über den Urin ausscheiden oder den Urin ansäuern und damit den Bakterien das Überleben erschweren. Diese Nährstoffe sind zur Behandlung und Vorbeugung bei Blasenentzündung geeignet:

  • Cranberry-Extrakt mit hohem Gehalt an Proanthocyanidine (sekundärer Pflanzenstoff),
  • Methionin (eine Aminosäure),
  • Probiotika (Mischungen aus „guten“ Bakterien),
  • Mannose (eine Zuckerart),
  • Senföle (natürliche Antibiotika),
  • Zink und Selen (zwei Mineralstoffe) sowie
  • Vitamin C und Vitamin D. ...
Zur Vorbeugung von bakteriellen Infektionen und bei Immunschwäche kann man fünf bis 30 Milligramm Zink einnehmen. Bei Infektionen durch Bakterien wurden 50 bis 200 Mikrogramm Selen pro Tag erfolgreich getestet.

Selen und Zink sollten zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen werden. So ist die Verträglichkeit für den Magen am besten.
...
In den Scheiden von Frauen, die nie Blasenentzündungen hatten, fand man vorwiegend Laktobazillen. Bei Frauen, die an wiederkehrenden Blasenentzündungen litten, sind hingegen auch andere, teils schädliche Keime wie Colibakterien. Laktobazillen verdrängen und bekämpfen andere Keime. Laktobazillen besiedeln bei gesunden Frauen nicht nur das Scheideninnere, sondern auch den Bereich zwischen Genitalien und Anus (Damm oder Perineum). Dadurch entsteht eine natürliche Barriere gegen Keime aus dem Darm. Daneben können Laktobazillen auch die Immunaktivität des Körpers anregen.

Probiotika sind bei hartnäckigen Blasenentzündungen mit häufigem Harndrang einen Behandlungsversuch wert. Sie helfen aber nicht in jedem Fall. Die Behandlung eignet sich zusammen mit anderen Therapien, zum Beispiel Cranberry-Extrakt und Vitamin C.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.595
Bei jahrzehntelanger permanenter Blasenentzündung hatte bei meinem Mann auch kolloidales Silber sehr geholfen.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.115
Hallo Tarajal,

hattest Du nicht geschrieben, daß Dein Mann auch Diabetiker war/ist? Dann wäre da auch noch ein Zusammenhang zu häufigen Blasenentzündungen zu sehen.

Grüsse,
Oregano
 
Oben