Bioresonanz (u.a. NLS) / Radionik

Beitritt
11.08.18
Beiträge
34
BIOPLASM 9D - Einschwingen über Resonanz-

Danke dir für das "Angebot", das werde ich bestimmt bald mal machen. :)

Zuvor habe ich noch eine ähnlich gelagerte Frage:

Ich habe unter meinen Etalonen kein CDS/CDL gefunden (übersehen?).
Nun möchte ich CDS (ich sehe es als Substanz mit einer positiven Wirkung an) über den Becher (Resonanzkammer) und die Kopfhörer (oder alternativ über eine Remote-Box) in ein Organ einschwingen.
Die Taste heißt in meiner Software "Frequenztransfer".

Meine Frage:
Muß ich die positiv wirkende Substanz dafür invertieren?
Ich frage, weil ich noch ein Neuling auf diesem Gebiet bin und mißverständliche Angaben aus unterschiedlichen Quellen mich eher verwirrt haben ...

PS: Mit dem Warnhinweis
"Grafiken mit medizinischen Vorbereitungen werden in umgekehrter Form gespeichert"
kann ich auch nicht wirklich was anfangen und eine engl. Softwareversion mit vielleicht verständlicheren Texten wurde bei meinem Gerät nicht mitgeliefert.
 

Anhänge

Beitritt
11.04.10
Beiträge
1.071
BIOPLASM 9D - Einschwingen über Resonanz-

Hey solara,

Ich habe unter meinen Etalonen kein CDS/CDL gefunden (übersehen?).
Wenn es nicht da ist, wie willst Du es denn überschwingen?

Nun möchte ich CDS (ich sehe es als Substanz mit einer positiven Wirkung an) über den Becher (Resonanzkammer) und die Kopfhörer (oder alternativ über eine Remote-Box) in ein Organ einschwingen.
Die Taste heißt in meiner Software "Frequenztransfer".
Was ist CDS/CDL? Und Du kannst nur Informationen überschwingen (reprinten), die Du in einer Deiner Listen hast.

Meine Frage:
Muß ich die positiv wirkende Substanz dafür invertieren?
Ich frage, weil ich noch ein Neuling auf diesem Gebiet bin und mißverständliche Angaben aus unterschiedlichen Quellen mich eher verwirrt haben ...
Soweit ich weiß, müssen nur Bakteiren und Viren (normalerweise der 2. oder 3. Eintrag im Feld oben links) invertiert werden.

PS: Mit dem Warnhinweis
"Grafiken mit medizinischen Vorbereitungen werden in umgekehrter Form gespeichert"
kann ich auch nicht wirklich was anfangen und eine engl. Softwareversion mit vielleicht verständlicheren Texten wurde bei meinem Gerät nicht mitgeliefert.
Ich kann Dir nicht sagen, wie die Mittel gespeichert worden sind, u.a. deswegen habe ich micht nicht mit dem reprinten beschäftigt.

Gruß Haschel
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.168
BIOPLASM 9D - Einschwingen über Resonanz-

Muß ich die positiv wirkende Substanz dafür invertieren?
Hallo Solara!
Es gibt diesbezüglich unterschiedliche Empfehlungen und da ich kein "Besserwisser" sein will, finde es einfach heraus, so wie ich es gemacht hab:

Mache ein Mittel invertiert und eines nicht invertiert und dann teste in der Schale, welches dir besser bekommt. Dann findest auch heraus, ob das empfohlene Mittel überhaupt das Richtige für dich ist und nicht sogar falsch in der Datenbank, wie manch einer behauptet.
 
Beitritt
11.08.18
Beiträge
34
BIOPLASM 9D - Einschwingen über Resonanz-

Hey solara,
Wenn es nicht da ist, wie willst Du es denn überschwingen?
Ich benutze eine Remote-Box und habe dazu folgende Info in einem holländischen NLS-Forum gefunden:

"NICE to know ......
If you insert the white cable into the CUP input of your device and you have a very powerfull remedy maker\imprinter
wich at the same time sends out scalar waves to your dna\rna and transmits it to the body too....

Double high powers ?
Use a stereo splitter mini jack femal \ male and you can connect your cup too
Put it upside down on the ISHA Quantum Meta Black Box and you have very powerfull remedies.

Or make remedies while at the same time treat the body.
Its all about being creative with Quantum Metaphysics."


Analog zu dieser Beschreibung sollte - nach meinem Verständnis - also auch der Weg funktionieren:

Substanz in die Resonanz-Box stellen --> Taste "Frequenztransfer" drücken --> DNA in der Remotebox --> zu behandelnder Mensch erhält CDL-Schwingungen

Ob es wirklich geht? Beweisen kann ich es noch nicht, aber ich arbeite dran ... :)


Was ist CDS/CDL? Und Du kannst nur Informationen überschwingen (reprinten), die Du in einer Deiner Listen hast.
Gruß Haschel
Ich stelle ein Glasröhrchen mit CDL in die Resonanz-Box (oder zusammen mit der DNA direkt in die Remote-Box).

Über CDL=CDS kannst du auch hier im Forum nachlesen.

Danke für dein ausführliches Feedback und
LG solara
 
Beitritt
11.08.18
Beiträge
34
BIOPLASM 9D - Einschwingen über Resonanz-

Hallo Solara!
Es gibt diesbezüglich unterschiedliche Empfehlungen und da ich kein "Besserwisser" sein will, finde es einfach heraus, so wie ich es gemacht hab:
Hallo ullika,
ich habe bereits sehr viele deiner Posts im Bereich NLS gelesen und profitiere sehr von deinen Erfahrungen, die du immer wieder schilderst. :applaus:
Auf keinen Fall kommst du für mich besserwisserisch 'rüber, im Gegenteil, ich würde mich auch bezüglich dieses Themas über deine speziellen Erfahrungen sehr freuen.
Ich liebe es, von verschiedenen Seiten inspiriert zu werden. :D

Mache ein Mittel invertiert und eines nicht invertiert und dann teste in der Schale, welches dir besser bekommt. Dann findest auch heraus, ob das empfohlene Mittel überhaupt das Richtige für dich ist und nicht sogar falsch in der Datenbank, wie manch einer behauptet.
Ok, der Ansatz ist einfach und logisch. Mal seh'n, ob es mir gelingt einen Unterschied wahrzunehmen.

Vielen Dan für deine Hilfe,
LG solara
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.168
BIOPLASM 9D - Einschwingen über Resonanz-

Hallo ullika,
ich habe bereits sehr viele deiner Posts im Bereich NLS gelesen und profitiere sehr von deinen Erfahrungen, die du immer wieder schilderst. :applaus:
Auf keinen Fall kommst du für mich besserwisserisch 'rüber, im Gegenteil, ich würde mich auch bezüglich dieses Themas über deine speziellen Erfahrungen sehr freuen...
Danke, das ist sehr lieb, ich mag inzwischen oft gar nicht mehr schreiben, weil sich viele hier von mir "genervt" fühlen, nicht wie ich etwas sage, sondern es gefällt nicht, was ich sage (z.B. Neu5gc in Milch und rotem Fleisch).
Obwohl es ja nicht hilft, genervt zu sein, eine Theorie wird ja nicht unwahr, weil sie einem nicht gefällt.:)
 
Beitritt
11.08.18
Beiträge
34
Hallo ullika,
ich kämpfe zum Einen ja noch mit der Software und hoffe, dass ich in einem Jahr :rolleyes: den vollen Durchblick habe. Zum Anderen habe ich auch nicht regelmäßig sofort einen sinvollen Gedanken, wie man an ein gesundheitliches Problem rangehen sollte.

Da profitiere ich schon allein davon, dass man bei dir merkt, dass du einen "Plan" bei der Herangehensweise an gesundheitliche Probleme hast. Sowas fehlt mir noch völlig. :eek:)

Von daher ist mir ein Forum wertvoll, dass verschiedenste Blickwinkel präsentiert und keinen gleichgeschalteten "Einheitsbrei". Laß dich also bloß nicht entmutigen.:)

LG solara
 
Beitritt
03.09.20
Beiträge
3
Hallo!
Soweit ich weiß, müssen nur Bakteiren und Viren (normalerweise der 2. oder 3. Eintrag im Feld oben links) invertiert werden.
Ich kann Dir nicht sagen, wie die Mittel gespeichert worden sind, u.a. deswegen habe ich micht nicht mit dem reprinten beschäftigt.
Gruß Haschel
Habe den neusten Hunter, keine Ahnung und habe mich auch gefragt, welche Etalone ich beim Reprinten noch invertieren muss und welche nicht (Wozu wäre sonst der Button?).
Zu Bakterien und Viren würden vielleicht noch Toxine dazukommen?
Wenn ich Heilsteine z.B. aufschwingen wollte, würde ich diese nicht invertieren.
Quecksilber sollte man vielleicht invertieren?
Vielleicht hat das jemand schon mal wie beschrieben ausprobiert und wieder "eingelesen"?
Danke und schönen Abend noch,
Aladiah
 
Beitritt
11.04.10
Beiträge
1.071
Hey Aladiah,

willkommen in diesem Forum. Leider habe ich im Moment keinen Zugriff auf meinem Hunter, der Steckt noch in den Umzugskartons.



Zu Bakterien und Viren würden vielleicht noch Toxine dazukommen?
Generell würde ich die Etalone invertieren, in denen auch die Viren und Bakterien sind. Aber da müsste ich genau nachschauen, welcher "Kasten" es genau ist.

Wenn ich Heilsteine z.B. aufschwingen wollte, würde ich diese nicht invertieren.
Ja, das würde ich auch nicht.

Quecksilber sollte man vielleicht invertieren?
Naja und damit geht es dann los: Du weist nicht geht ob das Quecksilber "direkt" eingelesen wurde, bereits invertiert oder in einder homöopathischen Potenz eingelesen wurde.

Vielleicht hat das jemand schon mal wie beschrieben ausprobiert und wieder "eingelesen"?
Nun lt. "Charles" soll das nicht funktionieren, leider weiß ich auch nicht warum, aber das Reprinten der Einträge hat mir leider nichts gebracht und verlasse mich da lieber auf eine klassische Bioresonanzübertragung.

So long
Yours Haschel
 
Beitritt
03.09.20
Beiträge
3
Hallo Haschel,

...vielen Dank für die Antwort. Ist der Umzug schon länger her? ;)

Nun lt. "Charles" soll das nicht funktionieren, leider weiß ich auch nicht warum, aber das Reprinten der Einträge hat mir leider nichts gebracht und verlasse mich da lieber auf eine klassische Bioresonanzübertragung.
Der wo ich eine kleine Schulung gemacht hatte, weiß es auch nicht. Die würden den Kasten in erster Linie nur für Diagnosen verwenden und dafür sei er recht gut. Hast du den mal den Vegato-Test gemacht?
 
Beitritt
03.09.20
Beiträge
3
Hallo nochmal,
Generell würde ich die Etalone invertieren, in denen auch die Viren und Bakterien sind. Aber da müsste ich genau nachschauen, welcher "Kasten" es genau ist.
Das Handbuch in englisch ist gar nicht schlecht (das deutsche wurde vom Computer übersetzt?) und dort steht:

The function ‘Reprint’ also works along the principles of bio-resonance. A ‘Reprint’ is a ‘copy’
composed of frequencies at disposal in the database, frequencies specific to the organ treated. It is
possible to charge a liquid with this Reprint of frequency. The client should absorb these frequencies
during several weeks. When the liquid is charged, the frequencies are inverted (do not invert
medication frequencies and in general all the positive things
), thus the opposite of the ‘incorrect’
measurements. It is thus possible to bring the functions of the organs towards frequencies
approaching the structural frequencies (bringing the curves closer together). Microorganisms,
diseases, pathologies and in general all negative things can be placed inversed in a medium. To do
this a glass has to be put into the resonance chamber. Then select the type of carrier medium (water,
alcohol, sugar, paraffin) and click START Preparation. The liquids suited to contain information are
water, alcohol and paraffin, because they can retain and keep the frequencies during a long period.

Und danach steht auch:
Choose a necessary medicine effective for the given patient (index D <0,425 = a medicine in the red
zone) and click the button Reprinter (It is important to remember that all remedies are written down in
a database in the inverted way so do not press the "invert" button
).

Also sind alle negativen Etalons zu invertieren und Heilmittel (remedies) und positive Sache wie Heilsteine nicht.

Die hätte man in der Datenbank ja schonmal gleich so markieren können und die Invertierung gleich schon automatisch vorschlagen können o.Ä. ;)
Aber ich stoße bestimmt noch auf Etalone bei denen ich mir nicht sicher bin ob die nun gut sind oder schlecht... :)
Gruß,
Aladiah
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
11.04.10
Beiträge
1.071
Hallo Aladiah,

Also sind alle negativen Etalons zu invertieren und Heilmittel (remedies) und positive Sache wie Heilsteine nicht.

Die hätte man in der Datenbank ja schonmal gleich so markieren können und die Invertierung gleich schon automatisch vorschlagen können o.Ä. ;)
Aber ich stoße bestimmt noch auf Etalone bei denen ich mir nicht sicher bin ob die nun gut sind oder schlecht... :)
Ja, die Idee etwas "positiv" zu benennen klingt für mich soo esoterisch, in der Tat es wäre besser gewesen, die Aufzeichnungsart entsprechend zu kennzeichnen.

Der wo ich eine kleine Schulung gemacht hatte, weiß es auch nicht. Die würden den Kasten in erster Linie nur für Diagnosen verwenden und dafür sei er recht gut. Hast du den mal den Vegato-Test gemacht?
Es übersteigt leider meinen Horizont, wie man durch Ablesen der CSS Werte eine vernüftige Diagnose machen kann. Aus meiner Sicht kannst Du nur über einen Resonanztest (Vegeto-Test) herausfinden, was im Argen ist. Bzw. Was hilft, aber dazu nehme ich allerdings die Software für das 8D. Und leider Dauert so ein Test sehr sehr lange.

So Long
Haschel
 
Oben