Bioresonanz (u.a. NLS) / Radionik

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Eine der Userinnen des Forum spricht immer wieder von ihrem NLS Bioresonanzgerät .

Hier wird eines beschrieben:

Das Bioresonanzverfahren selbst ist eine der wirkungsvollsten Therapieformen. Dabei werden verlorengegangene Informationen dem Körper wieder in Form von individuell abgestimmten Frequenzen zugeführt.

Jeder Mensch ist einzigartig und so ist es möglich, dass ein und dasselbe Mittel für den einen wunderbar funktioniert - dafür dem nächsten aber nicht viel weiterhilft. Mithilfe des NLS Systems können Sie am Bildschirm leicht selbst mitverfolgen, mit welchen energetischen Mitteln Ihnen am besten gedient ist. Auch Mittel, die nicht in der Datenbank enthalten sind, können energetisch getestet und deren energ. Wirksamkeit auf den jeweiligen Organismus überprüft werden.

ÜBERSICHT NLS BIORESONANZSYSTEM

Detaillierte Einblicke in den energetischen Systemzustand des gesamten menschlichen Organismus
Effektiv, risikolos, schmerzfrei und nicht invasiv
Reproduzierbare Ergebnisse im Langzeitmodus
Test und darauf aufbauende Therapie in einem Gerät
Schnelles und zielgerichtetes Auffinden der Ursachen und zugehörigen Maßnahmen
Optimal abgestimmte Frequenzmittel
Anschauliche Visualisierung der Therapieeffekte (Vorher - Nachher), Vergleichsmessungen
effektive Früherkennung und Vorbeugung energetischer Schwachstellen
http://www.natuerlich-im-gleichgewicht.com/bioresonanz.html

Ich lese hier immer wieder "energetisch". Heißt das, daß nur auf der energetischen Ebene getestet und therapiert wird oder kommt da noch mehr dazu?

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
11.04.10
Beiträge
1.060
NLS Bioresonanz

Hallo Zusammen,

für mich stellt sich die Frage, ob es einen Unterschied zwischen

NLS-Systemen und Radionischen geräten gibt.

Gruß Haschel
 

Clematis

NLS Bioresonanz

Eine der Userinnen des Forum spricht immer wieder von ihrem NLS Bioresonanzgerät .
Ich lese hier immer wieder "energetisch". Heißt das, daß nur auf der energetischen Ebene getestet und therapiert wird oder kommt da noch mehr dazu?
Hallo Oregano,

die Basis für die Messungen sind Biophotonen gemäß der Forschungen von Alfred Popp.
Habe mir mehrere Anbieter von Geräten angesehen, bei einem gar registriert, aber Preise sind auch so nicht zu erfahren - eine merkwürdige Zurückhaltung :confused:

Fundgrube nennt Preise für 2 gebrauchte Geräte:
Fundgrube - Bambuspflaster.biz
€ 3.900,- und € 25.600,- (ein Klacks für die "private"? Anwendung :mad: )
Therapien kosten den Patienten ab € 120,- Quelle ist Dein Link. (unverbindliche Preisempfehlung?)

Gruß,
Clematis
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
AW: NLS Bioresonanz

Hallo Clematis,

bisher habe ich noch nicht gewußt/gehört, daß die Biophotonen etwas mit der Bioresonanz/Radionik zu tun haben.
Zwar haben Biophotonen ihre Lichtschwingung, und auch in der Bioresonanz wird ja von Schwingungen gesprochen. Trotzdem bringe ich diese Begriffe nicht wirklich zusammen.

...
1975 wies der deutsche Physiker Dr. Popp Lichtemission (Biophotonen) aus lebenden Zellen nach. Die Existenz von Biophotonen ergibt sich auch theoretisch aus der allgemeinen Quantenfeldtheorie des Physikers Burkhard Heim.
Popp wies inzwischen nach, dass die DNS ein Photonenspeicher ist und dass die Lichtemissionen der Zellen nicht Folge ihrer Vermehrung ist, sondern die Biophotonen die Zellteilung steuern.
Vor jeder chemischen Reaktion muss mindestens ein Elektron durch ein Photon mit bestimmter Wellenlänge und ausreichender Energie aktiviert werden. Der Biochemiker und Nobelpreisträger Lehninger erwähnt in seinem Lehrbuch, dass manche Reaktionen in der lebenden Zelle wesentlich schneller ablaufen, als es der Temperatur von 37 Grad entspricht. Die Erklärung scheint darin zu liegen, dass der Körper chemische Reaktionen durch elektromagnetische Schwingungen (Biophotonen) gezielt steuert.
Neuere Untersuchungen (Popp, Ludwig) zeigen, dass homöopathische Mittel über Schwingungsmuster wirken. Prof. Dr. Cyril Smith (University of Salford, England), Dr. R. S. Choy und Dr. J. A. Monro weisen mittels Provokations- Neutralisationstests nach, dass allergische Reaktionen mit elektromagnetischen Schwingungen bestimmter Frequenz neutralisiert werden können.
...
Mit dem BICOM- Gerät können die charakteristischen Eigenschwingungen (Elektronenplasmaschwingungen) eines Allergens aufgenommen, elektronisch invertiert und verstärkt in den Körper gegeben werden. Allergiesymptome können innerhalb von Minuten- während der Behandlung- verschwinden. Die Erfahrungen zeigen, dass auch abgelagerte Schadstoffe und Stoffwechselprodukte mobilisiert und leichter ausgeschieden werden können - indem die invertierten (Elektronenplasma-) Schwingungen dieser Substanzen in den Körper gegeben werden.
...
Schadstoffe (Viren, Bakterien und deren Gifte, Schwermetalle und sonstige Umweltgifte) geben schädliche Schwingungen ab. Sie wirken also nicht nur stofflich im Körper, sondern vor allem energetisch, d.h. durch ihre speziellen Schwingungen (Prof. Dr. Smith), die sie abstrahlen. Biochemische Regulations- und Steuerungsvorgänge im Organismus unterliegen einer übergeordneten energetischen Steuerung. Stoffwechselvorgänge, Hormonsausschüttungen, Wachstum- und Regenerationsprozesse werden so gesteuert und koordiniert.
Werden diese subtilen Steuerungsprozesse durch die schadstoffbedingten Störschwingungen zu sehr beeinflusst, treten Fehlsteuerungen und damit Fehlfunktionen auf, woraus Krankheit resultiert.
...
Die freigesetzten Schadstoffe, die heute als Problem unserer Zeit in verstärktem Maß im Körper vorhanden sind, müssen möglichst rasch nach erfolgter Therapie ausgeschieden werden. Am schnellsten gelingt das über die Nieren, die ja die wichtigsten Filterorgane im Körper sind. Außerdem ist eine gute Ausscheidung über den Darm wichtig. Dazu sollten Sie gleich nach der Behandlung reichlich „aufnahmebereites“ Wasser, d.h. mineralstoffarmes Wasser trinken, das die durch dir Therapie in großer Anzahl gelösten Schlacken leicht aufnehmen kann. Sie sollten auch an den Folgetagen mindestens 2 Liter reines Wasser täglich trinken. Außerdem empfiehlt sich häufiges Duschen, damit auch die über die Haut abgegebenen Gifte beseitigt werden.....
Arztpraxis Dr. med. Briken und Dr. med. Maghsudi - Bioresonanzverfahren

Das klingt sehr vielversprechend. Ich muß aber gestehen, daß ich nicht wirklich verstehe, wie das ganze funktioniert. Und es verwirrt mich immer wieder, wenn ich höre, daß die Bioresonanz bei dem einen Menschen hervorragend wirkt und bei einem anderen überhaupt nicht.

Grüsse,
Oregano
 

Clematis

NLS Bioresonanz

bisher habe ich noch nicht gewußt/gehört, daß die Biophotonen etwas mit der Bioresonanz/Radionik zu tun haben.
Zwar haben Biophotonen ihre Lichtschwingung, und auch in der Bioresonanz wird ja von Schwingungen gesprochen. Trotzdem bringe ich diese Begriffe nicht wirklich zusammen.
Hallo Oregano,

Die Information, daß die Oberon Geräte mit Biophotonen arbeiten steht hier:
Oberon Metavital -OBERON 4021 - Metavital Hamburg - moderne Bioresonanz - Informationsmedizin - Energiemedizin - Naturheilkunde- Bioresonanz - Körperscan Gesundheitsanalyse NLS-Diagnostik
Letztlich werden immer die Schwingungen bzw. elektromagnetischen Vorgänge gemessen. Biophotonen = Licht = Schwingung. Alles im Körper schwingt. Nerven schwingen usw. Da wir komplett aus Energie-Atomen bestehen, kann man die wohl nach verschiedenen Verfahren messen. Ebenso behandelt die Homöopathie mit Schwingungen. Man hat Erfahrungswerte gesammelt, d.h. sind Schwingungen zu schwach oder zu stark und entsprechen nicht der Norm, liegt ein Krankheitsgeschehen vor, oder es bahnt sich eines an. Heiler können z.B. durch Handauflegen diese Schwingungen ebenfalls beeinflussen, dabei gleichen sich Schwingungsmuster in die gesunde Richtung an. Das konnte man bei Experimenten messen und nachweisen.
In dem Buch "Vibrational Medicine" von Richard Gerber MD, werden alle derartigen Verfahren beschrieben und erläutert, medizinisch anerkannte, solche, die in der Medizin schon längst Einzug gehalten haben, alle weiteren ebenfalls inkl. zahlreicher Studien und Experimente. Es ist das beste Kompendium zu diesem Thema, das es m.E. gibt.
Bücher von Amazon
ISBN: B00MXGXLAA


Das klingt sehr vielversprechend. Ich muß aber gestehen, daß ich nicht wirklich verstehe, wie das ganze funktioniert. Und es verwirrt mich immer wieder, wenn ich höre, daß die Bioresonanz bei dem einen Menschen hervorragend wirkt und bei einem anderen überhaupt nicht.
Kann es sein... hilfreich, meine ich. Die Erfahrungswerte sind wohl nie vollständig und ich denke, daß es zum Teil daran liegt, wenn es bei jemandem gar nicht wirkt. Außerdem bin ich skeptisch, ob eine maschinelle Auswertung oder Auslesung tatsächlich richtig sein kann. Es dürfte sehr auf den installierten Meßbereich ankommen, ist der wirklich so fein abgestimmt, nicht abgestuft, sondern fließend, daß alle noch so geringen Abweichungen meßbar sind? Was mir ebenfalls rätselhaft erscheint ist, wie so ein Gerät bestimmen können soll, ob die Leber oder die Lunge betroffen ist bzw. noch etwas ganz anderes? :confused: Und das alles über Kopfhörer? :confused:

Beim Spirituellen Heilen weiß ich, daß das funktioniert, doch hier hat man es mit lebendigen, anpassungsfähigen Schwingungen zu tun, die vom Heiler auf den Patienten übertragen werden. Die Bioresonanz soll ungesunde Muster löschen bzw. umstimmen und ich persönlich glaube einfach nicht, daß ein elektronisches Gerät das wirklich allumfassend kann. Selbst bei der Homöopathie steht man vor dem Problem, daß sie nicht immer wirkt, oder "falsch" wirkt, weil das Mittel trotz sorgfältiger Auswahl, nicht richtig paßt. Aus ähnlichen Gründen wirken natürliche Substanzen häufig viel besser als etwa die sog. naturidentischen, die chemisch hergestellt wurden. Die chemischen haben ganz andere Schwingungen als die natürlichen Pflanzenextrakte. Die Chemiker werden jetzt aufschreien, aber sie können die Schwingungen bzw. Biophotonen nicht chemisch produzieren, zumal sie diese gar nicht beachten, meist nicht einmal von ihrer Existenz wissen!

Persönlich würde ich lieber einen guten Heiler oder Akupunkteur aufsuchen, als mich auf die Bioresonanz zu verlassen, ist meist auch billiger und viel persönlicher ;) !

Gruß,
Clematis

PS: Sehe gerade, daß in Deinem Link zu Bioresonanzverfahren usw. auch diese Läden genannt werden: Psychosomatische Energetik (PSE), Regumed. CAVE!!! Die homöopathischen Mittel, die einem von PSE und Regumed angedreht werden, sind gefährlich. Allein hier haben sich drei Personen gemeldet, die dadurch schwer krank wurden. Außer dem Verkauf dieser Mittel und der Messung mit einem elektronischen Gerät findet dabei KEINE therapeutische Beratung statt. Siehe hier:
http://www.symptome.ch/vbboard/gesundheit-allgemein/123273-nebenwirkung-komplexmittel-rubimed.html
http://www.symptome.ch/vbboard/koennte-problem/50384-psychosomatische-energetik-pse.html
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
AW: NLS Bioresonanz

Hallo,

die Userin ullika ist hier ja die große Bioresonanz-Gerät-Begeisterte.

Was mich da sehr interessieren würde:
Sie testet also z.B. Parasiten und schreibt dann, daß das Gerät die und die Kräuter als Behandlungsvorschlag anzeigt.
Kann man diese Behandlungsvorschläge einfach so übernehmen oder besteht da nicht die Gefahr, daß sie am Ende das ganze noch verschlimmern statt zu verbessern?
Gehört es zum "Wesen" der Bioresonanz, daß diese Geräte auch noch testen können - laut Hersteller und Erfahrungen - daß sie etwas zur Verträglichkeit der angezeigten Mittel "sagen" können?

Mir persönlich wäre da eine bioenergetische Testung wie Kinesiologie, Tensor o.ä. lieber, allerdings auch nur von einem erfahrenen Tester.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
11.04.10
Beiträge
1.060
NLS Bioresonanz

Hallo Zusammen,

aus meiner Sicht verhält es sich wie folgt:

Das besondere an diesen NLS / Radionik Geräten ist folgendes:
1. Umfangreiche digitale Substanzbibliothek -> Das bieten schon mehrere Hersteller
2. Automatische, technisch gestützte Messung der Reaktion der verwendeten Schwingung auf den Organismus

Das Wesen der Bioresoanz aus meiner Sicht ist es, wie die Geräte von Mora und Regumed (und andere) auch geschaffen sind, die Erfassung und Veränderung von Schwingungen und deren Aplizierung.

Die Reaktion dieser Schwigungen wird nie direkt über das Gerät vorgenommen, sondern immer über EAV, Muskeltest oder Tensor.

Und eine Maschine die zur Diagnosefindung hilft, ersetzt nicht das Denken...

Anderes Beispiel:
Eine Testung (egal ob mit NLS, EAV oder Muskeltest) ergibt Mercurius. D4

Heißt es dann man kann gedankenlos dieses Mittel geben ?

Habt einen sonnigen Tag...
Haschel
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
NLS Bioresonanz

Hallo ArmesHaschel,

vielen Dank für Deine Erklärungen. Damit kann ich etwas anfangen :).
Nur hier verstehe ich nicht ganz, was genau Du meinst:

Die Reaktion dieser Schwigungen wird nie direkt über das Gerät vorgenommen, sondern immer über EAV, Muskeltest oder Tensor.
Eigentlich sollte doch die Bioresonanz ohne andere energetische Verfahren wie EAV usw. auskommen? Das dachte ich wenigstens immer ...

Sonst bin ich ganz Deiner Meinung (nach eigenen Erfahrungen):
Man sollte seinen Verstand eingeschaltet lassen ;) wie bei anderen "klugen" Anwendungen auch.

Grüsse,
Oregano
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
NLS Bioresonanz

...die Geräte von Mora und Regumed (und andere) auch geschaffen sind, die Erfassung und Veränderung von Schwingungen und deren Aplizierung.

Die Reaktion dieser Schwigungen wird nie direkt über das Gerät vorgenommen, sondern immer über EAV, Muskeltest oder Tensor....
Die Frage ist, ob ein Mensch mit Tensor oder Muskeltest das Ergenis nicht auch verfälschen kann.

Bei NLS Bioresonanz steht kein Mensch dazwischen, das Gerät gibt wieder, was vom Patienten kommt.
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
NLS Bioresonanz

Sie testet also z.B. Parasiten und schreibt dann, daß das Gerät die und die Kräuter als Behandlungsvorschlag anzeigt.
Das Gerät zeigt an, was der Körper sagt, es ist sozusagen das Sprachrohr des Patienten.

Mir persönlich wäre da eine bioenergetische Testung wie Kinesiologie, Tensor o.ä. lieber, allerdings auch nur von einem erfahrenen Tester...
Da ist eben die Erfahrenheit des Testers wichtig.
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
AW: NLS Bioresonanz

Hallo ullika,

Die Frage ist, ob ein Mensch mit Tensor oder Muskeltest das Ergenis nicht auch verfälschen kann.
Bei NLS Bioresonanz steht kein Mensch dazwischen, das Gerät gibt wieder, was vom Patienten kommt.
Menschliches Testen enthält sicher immer auch die Möglichkeit, da Fehler zu machen. Das hängt von der Qualifikation des Testers ab, aber auch von den Umständen des Testens.

Das Gerät allerdings ist ja kein eigenständiges "Wesen" sondern ein von Menschen entworfenes und zusammen gebautes Gerät. Damit mag es zwar viele Möglichkeiten bieten, ist aber doch auch störanfällig und von vornherein abhängig vom Wissen des ERbauers und Testers.
Es fällt mir sehr schwer zu glauben, daß das Gerät individuell auf einen individuellen Menschen eingehen kann und im Moment der Testung entscheiden kann, was gut und verträglich für ihn ist.
Meine Erfahrung ist leider anders: außer Spesen nix gewesen, und das nicht nur bei mir.

An und für sich finde ich die Idee, die hinter den Bioresonanz-Geräten steht,phantastisch!

...
Es ist also beides, Therapie und Diagnose, möglich!

r9902_zu2 Bevor wir nun auf die Details und die Funktionsweise näher eingehen werden, sei noch gesagt, daß es weder den zeitgenössischen Physikern, noch Angehörigen anderer akademischer Fachrichtungen bisher gelungen ist, Radionik wissenschaftlich zu erklären, geschweige denn nachzuweisen. Da, wie der Autor nicht zuletzt auch in der eigenen Praxis empirisch feststellen konnte, Radionik tatsächlich funktioniert, ist das Defizit hier aber doch wohl eher bei den Wissenschaften zu suchen, als bei der Methode als solcher. Es ist heutzutage zwar üblich, einem Verfahren, das als "nicht wissenschaftlich" bezeichnet wird auch die Wirkung abzusprechen, tatsächlich ist es aber keineswegs wissenschaftlich, empirisch vorhandene Phänomene einfach zu leugnen, nur weil man sie nicht erklären kann.
...
Die Diagnose durch quantec erfolgt durch Zugriff auf eine Liste, die alle möglicherweise beim Menschen auftretenden Krankheiten enthält. Es wäre eine Sisyphusarbeit gewesen, hätte diese Liste in Eigenarbeit fertiggestellt werden müssen. Dankenswerterweise gibt es eine solche Liste aber bereits, die, wie noch gezeigt werden wird, auch noch über weitere Vorteile verfügt. Es handelt sich hierbei um den Index des "International Catalogue of Diseases" in seiner aktuellen, zehnten Auflage, abgekürzt ICD 10.
...
die Lunge weiß, die Leber dunkelgrün, das Herz rot, die Niere blau, der Magen gelb usw. Auf diese Weise wurden z.B. bei der Rechtsherzerkrankung durch Asthma, der entsprechenden Indexzahl im ICD 10 entsprechend, die Farben rot (für Herz) und weiß (für Lunge) zugeteilt.

Der Patient sitzt nun vor dem Bildschirm und wird aufgefordert dasjenige Feld mit der Maus anzuwählen, hinter dem er seine Erkrankung vermutet.
...
morphische Resonanz
...
die aus der Krankheit aller je unter der entsprechenden Indexziffer im ICD 10 erfaßten Einzelerkrankungen sein kann.
...
Radionik - Medizin aus der Zukunft - Paracelsus Magazin - Naturheilkunde, Psychologie, Tierheilkunde und Wellness

Wie gesagt: ich finde diese Gedankenansätze großartig und wünschenswert. Meine Zweifel setzen sich aus Erfahrungen (nicht nur meine) und auch der Überlegung zusammen, ob eine energetische Testung mit dem entsprechenden Wissen und Können + Erfahrung nicht viel zielgerechter und genauso effektiv sein kann. Und immer noch individueller?

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
11.04.10
Beiträge
1.060
NLS Bioresonanz

Eigentlich sollte doch die Bioresonanz ohne andere energetische Verfahren wie EAV usw. auskommen? Das dachte ich wenigstens immer ...
Vielleicht denke ich da anders:
Ein klassisches Bioresonanzgerät ist ein Gerät zum Abnehmen, verändern und draufgeben von Schwingungen. Das ganze mit viel Technik und Programmen die man auch nach Indikation aussuchen kann. Das Gerät sagt aber dann nichts darüber aus, in wie weit die Schwingungen vom Empfänger angenommen werden.

Gruß Haschel
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
AW: NLS Bioresonanz

Hallo ArmesHaschel,

Das Gerät sagt aber dann nichts darüber aus, in wie weit die Schwingungen vom Empfänger angenommen werden.
Danke!
Wenn ich diesen Gedanken weiter spinne, komme ich hierhin: Ich denke auch, daß es nicht nur nicht klar ist, ob die gewünschte Schwingung beim Empfänger ankommt. Es ist auch nicht klar, ob die gewünschte vom Gerät erzeugte Schwingung sich auf dem Weg zum Empfänger bzw. über den Willen/Unwillen des Empfängers nicht wieder verändert. Außerdem ist mir die Rolle des "Geräte-Bedieners" bei der ganzen Sache auch nicht klar:
Wenn es hier um Schwingung geht, dann gehen doch auch seine Schwingungen irgendwie in die Behandlung ein?

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
NLS Bioresonanz

Das Gerät allerdings ist ja kein eigenständiges "Wesen" sondern ein von Menschen entworfenes und zusammen gebautes Gerät. Damit mag es zwar viele Möglichkeiten bieten, ist aber doch auch störanfällig und von vornherein abhängig vom Wissen des ERbauers und Testers...
An der Software des Gerätes haben viele Wissenschaftler jahrzehntelang gearbeitet und viele Daten (Frequenzen) von kranken Menschen, kranken Organen, Parasiten, Viren, Bakterien und Heilmittel gesammelt.

Natürlich wird es da auch immer noch Verbesserungen geben

Es fällt mir sehr schwer zu glauben, daß das Gerät individuell auf einen individuellen eingehen kann und im Moment der Testung entscheiden kann, was gut und verträglich für ihn ist....
Doch, es ist eben individuell, das NLS Bioresonanzgerät schickt Frequenzen über einen Sensor im Kopfhörer in den Körper und der Körper antwortet, wenn diese Fequenz da ist, egal wo zum Beispiel der Parasit sitzt.
Die Alternative der Schulmedizin wäre den Parasiten (oder Nieren- oder Gallensteine) mit Ultraschall suchen, das ist ähnlich, aber bei Viren geht das nicht, die sind zu klein.

Meine Erfahrung ist leider anders: außer Spesen nix gewesen, und das nicht nur bei mir...
Das mag auch daran liegen, dass es entweder kein NLS Bioresoanzgerät war oder der Tester das Gerät nicht ordentlich bedienen konnte.

Leider gibt es keine ordentliche Ausbildung dazu, nicht einmal Bücher, die Schulmedizin (die Pharma?) will das Gerät nicht, vermutlich weil es zusehr in Konkurrenz zu der Symptombehandlung steht.

Die neuen Geräte, die am Markt sind, sind viel zu teuer (um die 30 000€), auch wegen der teuren Marktzulassung und mit ein paar Stunden kommt man am Gerät auch nicht weit, weil der Körper nicht jeden Tag gleich sendet, Gesundheit/Krankheit ist ja nichts statisches, sondern unterliegt Schwankungen, je nachdem was man gerade gegessen hat.

Ausserdem ist die Datenbank und die Möglichkeiten der Testung so umfassend, dass man tagelang darin lesen kann. Allein der Test aller Organe dauert fast zwei Stunden, da muss man natürlich auswählen und da entscheidet schon wieder der Mensch, was er untersucht und was nicht.

Die billigen Geräte aus China haben diesselbe Software und Datenbank, aber teilweise eine schlechte Übersetzung, wie wenn man einen automatischen Übersetzer von Google verwendet, aber damit kann ich leben, dafür kostet so ein Gerät etwa 800€ plus Zoll natürlich.

Die Zukunft sehe ich, dass irgendwann in den nächsten Jahren jeder ein Gerät daheim hat und selber eine Testung an sich machen kann und dann trotzdem zum Arzt geht, wenn es etwas Ernstes ist.

Aber der eigentliche Sinn dieser Technik ist ja, erstmal gar nicht ernsthaft zu erkranken, weil man kleine Korrekturen selber machen kann, das Gerät empfiehlt was man essen soll, was nicht, das ändert sich übrigens jeden Tag individuell (früher nannte man das "gesunden Appetit", über den verfügen heute aber die wenigsten) und gegen Beschwerden Heilkräuter, homöopatische Mittel oder auch richtige Medikamente.
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
NLS Bioresonanz

Ich denke auch, daß es nicht nur nicht klar, ob die gewünschte Schwingung beim Empfänger ankommt. Es ist auch nicht klar, ob die gewünschte vom Gerät erzeugte Schwingung sich auf dem Weg zum Empfänger bzw. über den Willen/Unwillen des Empfängers nicht wieder verändert.
Organe sind am Bildschirm abgebildet und der Zustand in Form von färbigen Dreiecken, Rauten, Vierecken ... (oder Punkten von 1 bis 6) und es wird angezeigt, was von den Schwingungen ankommt.



Außerdem ist mir die Rolle des "Geräte-Bedieners" bei der ganzen Sache auch nicht klar:
Wenn es hier um Schwingung geht, dann gehen doch auch seine Schwingungen irgendwie in die Behandlung ein?
Nein, denn der Bediener ist mit dem Gerät nicht verbunden, er hat keinen Kopfhörer auf, kann also nicht senden oder empfangen.
Ausser über natürlichem Weg, denn jeder hat nun mal eine "Aura" oder "Ausstrahlung" .
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben