Bedeutung von p100 im Western Blot

Themenstarter
Beitritt
07.05.06
Beiträge
1.390
Ich stelle hier die Frage aus einer PN und meine Antwort darauf ein, da es vielleicht von allgemeinem Interesse ist:

Frage:
weisst du ob es Kreuzreaktionen zwischen der Bande im Westernblot p100 gibt?? Wenn ja welche Erreger? Ich habe nur grenzwertige Antikörper im IgM im Westernblot. Das aber in zwei unterschiedlichen Labors zu unterschiedlichen Zeitpunkten...
Ansonsten alles negativ.
Kannst du mir da bei der Interpretation und etwaige Kreuzreaktionen weiterhelfen?

Antwort:
Die p100 ist meines Wissens eine hochspezifische Bande. In folgendem Link steht, dass 83kd ein Abbauprodukt von p100 ist:
www.laborlexikon.de/Lexikon/T...elien-Blot.htm
Da 83kD hochspezifisch ist, ist es die p100 auch. Ich find grad keinen Link dazu. Da die p100 hochspezifisch ist, gibts keine Kreuzreaktionen.

Die p100 ist eine Bande der späteren Stadien. Dass sie im IgM nachweisbar ist, ist eher ungewöhnlich. Hohe Spezifität bedeutet nicht Aktivitätsnachweis. Es bedeutet lediglich, dass sich dein Immunsystem aktuell oder irgenwann früher mit einer Borreliose auseinandergesetzt hat.

Alles in Allem sollten die Tests nicht überbewertet werden, weil sie sehr unzuverlässig sind:
https://www.aerztezeitung.de/medizin/...2&h=1566204710
https://www.aerztezeitung.de/medizin/...1&h=1566204710
Die Diagnose sollte auch Vorgeschichte, Verlauf, Symptome und Ausschluss anderer möglicher Krankheiten beinhalten. Am Schluss resultiert eine Wahrscheinlichkeit für oder gegen eine Borreliose, der nur mit einem Therapieversuch begegnet werden kann. Diesen Versuch würde ich persönlich nur nach den Leitlinien der DBG und/oder ILADS machen, denn wenn eine niedrige und kurze Dosierung nichts bringt, bin ich immer noch im Ungewissen, ob eine höhere und längere Dosierung geholfen hätte.

Wenn nach vier Wochen keine Verbesserung eintritt, würde ich noch mindestens zwei weitere Wirkstoffe versuchen wollen - z.B. mit einem Tetrazyclin wie Doxy starten, wenn keine Besserung ein Makrolid wie z.B. Azithromycin und als weitere Variante ein Cefalosporin oder Penicillin.

Bei derartig lang und hoch dosierten AB lohnt es sich, von Anfang an Candidaprophylaxe zu machen.

LG, Mungg
 
wundermittel
regulat-pro-immune
Oben