Ausleitung mit Chlorella&Co. jetzt plötzlich Probleme

Beitritt
16.06.10
Beiträge
57
mir geht es noch immer schlecht,trinke leber und gallentee,mache basenbäder, nehme selen,zink,mariendistel und mache leberwickel. aber es geht nicht besser. die entgiftung hab ich auch schon runtergeschraubt. koriander hab ich natürlich nicht mehr angerührt.

hm was hälst davon dich dann ma durchchecken zu lassen? von nem naturheilkundler kinesiologen tcm'ler....
wobei man auch sagen muss zwei tage is noch keine zeit...bedenke dein körper hat viel durchmachen müssen in letzter zeit so rein energetisch und eine zweitägige pause is noch nic hdie welt... zusätzlich kann ich aus eigener erfahrung sagen das koriander falsch angewendet schon so bis an ne woche nachwirkt... also ma nich verzagen und noch bissl abwarten

ansonsten null veränderugnen erlebt? vll isses ja gar nich die leber... hast du uhrzeiten in denen die symptome am schlimmsten sind? was sind die genauen symptome... ferndiagnose is zwar schwer aba möglich aba dann brauchts a few infos ;)
keine angst für jede krankheit gibts n weg!
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
09.11.08
Beiträge
738
danke freemind bist echt lieb. also fakt ist gebessert hat sich schon was,ich habe keine durchfälle mehr nach dem essen,hat sich meiner meinung nach nach direkter einnahme von mariendistel gebessert. ich hatte und hab zwar unverträglichleiten,weiß aber genau was geht und was nicht.

wie gesgat die durchfälle sind glücklicherweise weg.daran hab ich gemerkt das es die leber sein muss.symptom ist noch immer massive müdigkeit und vor allem nach jedem essen merke ich das es meinen körper iwie überlastet ist,dabei esse ich schon echt sehr schonend seit den symptomen. mittags nur kartoffeln mit gemüse,abend ein brot.

es kann nur die leber sein,denn als ich ohnmachtsgefühle usw hatte,die begannen am ersten doppeltag der chlorellas nachdem frühstück.an den doppeltagen übersäuert der körper ja extrem. und dann noch das brot das war scheinbar zuviel die sachen konnte ich jetzt im nachhinein immer wieder nur nach dem essen zuordnen. am anfang wusste ich ja erst gar nicht was los war. den ersten tag fings nach dem frühstück an und auch am freitag letzte woche wo ich dann um 10 heim gegangen bin weil ich dachte ich kippe um. vorher war alles okay.
 
Beitritt
25.10.04
Beiträge
2.418
Wollte nur kurz erzählen, was ich erlebt habe gestern... ich hatte auch die letzten zwei Wochen einen totalen Lebebrstau mit Übelkeit, Bauchschmerzen, Atemnot, extreme Müdigkeit, so dass ich pro Tag immer wieder mehrere Stunden schlafen musste.

Als es einfach nicht besser wurde (hielt sich jetzt knapp 2 Wochen) bin ich zu meinem TCM-Arzt gegangen. Der hat mich untersucht, meinte "okay, da ist eine Blockade im Leber-Lungen-Meridian" und hat mich akupunktiert.

Was soll ich sagen... die Übelkeit ist weg, ich habe keine Bauchschmerzen mehr, ich habe wieder Appetit und die Kopfschmerzen lassen auch nach. :freu::freu::freu:
Ich finde es immer wieder faszinierend, wie so ein paar Nädelchen so viel bewirken können. Das nächtste Mal warte ich nicht mehr so lange, es war eine anstrengende Zeit ;).

Das soll jetzt garkeine Aufforderung an dich sein, dachte nur, es passt hierzu :).

Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung!

Kerstin :wave::wave:
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
09.11.08
Beiträge
738
aber hier gibt es keinen tcm arzt in meiner gegend?und geld hab ich dafür leider auch nicht.ich glaub auch das es einen leberstau ist aber ich tu ja schon alles.
 
Beitritt
25.10.04
Beiträge
2.418
aber ich tu ja schon alles.

Ja, das stimmt. Vielleicht wird es einfach in den nächsten Tagen von alleine besser, wenn die Leber Zeit zur Regeneration hat.

Hast du mal einen Einlauf probiert? Der tut mir auch immer sehr gut.



Lg,
Kerstin
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
16.06.10
Beiträge
57
ahja wo wir beim thema sind wenn man kein tcm ler in der gegend hat der einem die nadeln reinhaut kann man die akupunktur punkte auch selber stimulieren ;) per akupressur

TCM-Info - Akupunktur

oda bei manchen punkten musst dir vll jem. zweites suchen der dir die stellen massiert ;)

ich würd grad ma unter leber und gallen meridian nachlesen...da is auch ne erklärung dabei was die stimulation des punkts bewirkt...

:bang:
 
Themenstarter
Beitritt
09.11.08
Beiträge
738
ich kann nicht mehr leute! bin fertig!hab die ganze nahct kaum geschlafen es war richtig extrem,kälteschauer unruh,ständiges frieren,gliederschmerzen. bin einfach am ende. hab schon nach ärzten die tcm machen gesucht. und mehrere jetzt am wickel,die meisten wollen aber schon 150 euro für ein anamnesegespräch:eek: ich telefoniere weiter...und bin am ende


wie soll das denn gehen selber akupressur?noch nie gemacht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.10.04
Beiträge
2.418
wie soll das denn gehen selber akupressur?noch nie gemacht...

Ich denke, das ist auch eher schwierig, da es soviele verschiedene Diagnosen gibt und man das selber schlecht hinkriegt.

Das stimmt... die Diagnostik ist meist so teuer :( . Kannst du das Geld nicht irgendwie aufbringen?

Aber deine Symptome kenne ich nur zu gut. Mist, dass sie nicht mal von selber weggehen. :mad:



Gute Besserung!
Kerstin
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
09.11.08
Beiträge
738
hallo kerstin es gibt gutes zu berichten :) ich war heute morgen schon bei der akupunktur :) hat eine tcm´lerin gemacht.kostet mit gespräch nur 30 euro. die akupunktierung selbst 21 euro. da mein zustand akut ist mache ich es jetzt noch bis sonntag und hoffe das es damit dann erledigt ist. vielleicht bilde ich es mir nur ein,aber es geht mir schon etwas besser.ich lag mit meiner leber übrigens goldrichtig, der punkt hat stark reagiert und sie meinte die symptome sind eindeutig.

wie oft hattest du denn schon einen leberstau?
ich hoffe das war mein erster und letzter. weiß jetzt nur nicht ob ich die doppeltage machen soll,da dort die leber ja wieder stark beansprucht wird und der körper stark übersäuert.aber die pausen muss man machen und ohne die kanns wieder zum stau kommen
 
Beitritt
16.06.10
Beiträge
57
wie soll das denn gehen selber akupressur?noch nie gemacht...

das is ja schön zu hören das bergauf geht ;) weisst du noch an welchem punkt es stark reagiert hat?
den könntest du durch leichte massage einfach immer wieder bissl stimuliern...

ich würde dir raten in bezug auf deine weitere entgiftung einfach langsam zu tun also eher geringere menge und wenn laut plan steigerungen/ doppeltage etc anstehn dann erstma aufs gefühl hörn und wenns einem eh nich so gut geht dann besser pausiern und dem körper nich extra arbeit aufbürden...
ja und halt weiterhin die organe stützen durch mariendistel etc...

karotten und rote beete soll auch gut sein für die leber hab ich gelesen ;)

bonne chance weiterhin :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
09.11.08
Beiträge
738
das wichtige sind aber die doppeltage,ich bin ja froh das es der leber wieder viel besser geht, aber die muss ich auch machne sonst kommt es wieder zum stau und das will ich nie mehr haben sowas. die doppelten tage wären jetzt dieses wochenende dran, bin mir aber sehr unsicher ob ich es schon wagen soll, andererseits denke ich schon, denn ich hab jetzt noch fr sa und so die akupunktur und die helfen der leber ja auch dann bei den doppeltagen.hm also ich weiß nicht so recht,sie sagte mir auch das ich die doppeltage zwingend machen muss das es wie gesgat sonst zum rückstau kommt:schock:
 
Beitritt
25.10.04
Beiträge
2.418
Das ist ja toll, dass du jemanden gefunden hast! Und so preiswert ...

Ich hatte schon seeeeehr oft einen Leberstau.. ich fürchte, ich lebe in einem ständigen Leberstau:eek:, nur manchmal wird es dann so schlimm.

Da mein Darm sehr angeschlagen ist, ist meine Leber sowieso dauerüberlastet und dann noch die anderen Gifte...

Mir ist nicht so ganz klar... was meinst du mit Doppeltagen?



Lg,
Kerstin
 
Themenstarter
Beitritt
09.11.08
Beiträge
738
so kerstin erstmal,die doppeltage empfiehlt klinghardt und auch doktor mutter,ohne die doppeltage ist es klar das man immer wieder einen lebestau bzw rückvergiftung bekommt. ich habe zu anfang auch viel falsch gemacht,erst seitdem ich alles richtig mache gings mir besser. nimmst du alle 6 std chlorella und 2x bärlauch? bärlauch spätestens 1,5 std nach chlorella. die doppeltage wiederholt man alle 8 tage. also du nimmst am 9 und 10 tag doppelt chlorellas aber nur chlorella doppelt den bärlauch normal. dann einen tag pause und dann wieder die normale dosis chlorella. die pause braucht die leber. aber jetzt gerade wo meine so überfordert ist will ich ihr das nicht antun, da der körper an den doppeltagen extrem übersäuert. nimmst du denn basenpulver und mariendistel?und machst du basenbäder?kann dir das auch nochmal ausführlicher erklären. bei mir kam es soweit weil ich lange kein mariendistel genommen hab und die basenbäder viel zu kurz gemahct hab.

wieviel zahlst du denn für eine akupunktur sitzung?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
25.10.04
Beiträge
2.418
Hallo Laura,

ich leite im moment garnicht mehr aus. Ich habe mehrere Jahre ausgeleitet.
Aber ich habe es nicht nach diesem Schema, sondern mehr nach Gefühl gemacht. Ich habe auch nicht regelmäßig meine Leber und Nieren gestärkt... hinterher ist man immer schlauer, aber jetzt muß ich versuchen, meinen Körper wieder hinzukriegen...

Ja, jetzt mache ich regelmäßig Basenbäder, nehme Basenpulver, Probiotika, Flosamenschalen, Vitamine, Mariendistel, Solidago etc.

Ich habe für die Erstanamnese auch 150 Euro bezahlt, sie hat 1 1/2 Stunden gedauert. Jetzt bezahle ich 70 Euro für eine Stunde Behandlung mit Akupunktur und Moxen...
Scheint aber ein "normaler" Preis zu sein.


Lg,
kerstin
 
Themenstarter
Beitritt
09.11.08
Beiträge
738
achso ok.aber das du jetzt noch immer einen leberstau hast ist echt übel. also das hat mich sowas von aus den socken gehauen das ich jetzt 1,5 wochen krankgeschrieben bin. ich hoffe das kommt so schnell nicht wieder.

ich soll die entgiftung weiter machen und das mache ich auch. warst du denn bei der zieldosis koriander?
es ist wirklich beachtlich wie schnell die akupunktur geholfen hat. ich hoffe es ist nicht nur placebo,aber mir geht es heute schon wirklich besser,die tage zuvor hab ich es mir auch immer versucht einzureden,aber es ist wirklich so heute,klar bin ich noch schlapp und so aber einfach alles mäßiger
 
Beitritt
25.10.04
Beiträge
2.418
achso ok.aber das du jetzt noch immer einen leberstau hast ist echt übel. also das hat mich sowas von aus den socken gehauen das ich jetzt 1,5 wochen krankgeschrieben bin. ich hoffe das kommt so schnell nicht wieder.

Ich wünsche es Dir.

warst du denn bei der zieldosis koriander?

Ich war so bei 2x15 Tropfen.

Ich bin seit 7 Jahren arbeitsunfähig;). Ich war sehr sehr krank. Da kommt man so schnell nicht raus :( .
 
Themenstarter
Beitritt
09.11.08
Beiträge
738
ich mal wider, bin total sauer und enttäuscht. die tcm´lerin schien mir kompetent. heute war sie aber ziemlich barsch und meinte das die ausleitung so wie ich sie mache auf dauer nur schädlich ist da es eine dauerbelastung für den körper sei und somit immer wieder leberstaus auftreten können. sie kenne nur ausleitungen die höchstens 4-6 wochen dauern:idee:
naja steht für mich schon sowieso nicht zur debatte.
ich will die ausleitung ja weiter machen,was mich nur beunruhigt ist das die ganzen mittel wie basenpulver,basenbäder,leberwickel,mariendistel usw nichts helfen. erst die akupunktur brachte leichte besserung.war jetzt heute zum 3.mal da. aber sie meinte die punkte reagieren noch sehr sehr stark und mir tut es auch sehr weh jedesmal.danahc geht es mir zwar etwas besser aber trotzdem alles noch nicht sehr befriedigend. habe die entgiftung ja runtergeschraubt, auch das scheint nichts gebracht zu haben. danach bin ich immer wieder müde fertig und kaputt. naja wie dem auch sei. was könnt ihr mir noch raten? ich verzweifel langsam daran. weiß keinen rat mehr.
 

Esther2

Hallo Laura,

mal von Anfang an: Warum willst du ausleiten? Und was willst du ausleiten?

Dann kann man vielleicht sagen, wie lange die Ausleitung braucht, was nebenbei zu tun wäre etc.

Aus meiner Erfahrung ist eine gute Ausleitung immer wieder auh auf der emotionellen Ebene zu stützen, weil eben alles irgendwie verschränkt ist. Da kommen mit sinkender Hg-Belastung dann erstens die Infektionen und zweitens die Psychothemen hervor.

LG, Esther.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
09.11.08
Beiträge
738
ich will die schwermetallbelastung in mir ausleiten! und warum weil ich gesundheitlich so angeschlagen war und jetzt leider wieder bin das es mit 23 für mich keine vorstellung vom leben war. ich konnt nur noch kartoffeln putenschnitzel und reiswaffeln essen das wars.und das 3 monate lang. denn nach jedem anderen anhrungsmittel hatte ich durchfall. mittlerweile ist mein speiseplan wieder sehr sehr voll.ich kann wieder sehr viel essen.und mir geht es besser viel viel besser.bis auf die lebersache jetzt. ich hab mal psychokinesiologische sitzungen gemacht und auch hypnose.bei psychokines. hab ich anch mehreren sitzungen nichts gemerkt und die dame war mir auchs ehr suspekt,hat sich für nichts wirklich interessiert. die hypnose war in ordnung,aber danach ging es mir körperlich immer so schlecht wie als wenn eine grippe im anflug wäre so dass ich jedesmal 2 tage außer gefecht gesetzt war.
 
Oben