Arterienverkalkungen im Herz

Themenstarter
Beitritt
27.10.13
Beiträge
28
Hallo

ich habe da eine Frage ob jemand damit Erfahrungen hat und zwar bei meinem Mann sind nach extrem hohen Blutdruck und weiteren Untersuchungen fortgeschrittene Arterienverkalkungen im Herzen und in den Halsschlagadern festgestellt worden. In der Halsschlagader sind es bis jetzt 30% Verkalkung. Im Herzen anscheinend schlimmer denn die Kardiologin hat ihm sofort starke Medikamente verschrieben, blutverdünnende usw damit nichts passieren kann und in 2 Wochen muss er ins Spital und bekommt einen Katheder. Wahrscheinlich werden ihm Stents eingesetzt damit sich die Arterien nicht noch mehr schließen können.
Er hat jetzt natürlich Angst dass danach vielleicht etwas passieren könnte, man hat ja schon gelesen dass manche Patienten hinterher erst recht einen Infarkt bekommen haben.

Hat damit jemand Erfahrung? wäre über jeden Rat bzw. Erfahrung dankbar da mich das ganze auch sehr mitnimmt, er ist 47 Jahre und noch kein Alter um ständig Angst um sein Leben haben zu müssen oder......

lg Gabi
 

Bei Herz-Kreislauf-Problemen kann der Baubiologe hilfreich sein

Auf den Zusammenhang zwischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Elektrosmog wird in Studien immer häufiger hingewiesen. So verklumpt elektromagnetische Strahlung unter anderem die roten Blutzellen, wodurch der Blutdruck ansteigen kann. Es entstehen Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck u.a.

Mobilfunk hat diese Problematiken erhöht, auch zumal der menschliche Körper zum grössten Teil aus Wasser besteht und die Strahlung die Eigenschaften von Wasser und auch die Herzratenvariabilität verändert.

Der Baubiologe kann die Intensität elektromagnetischer Strahlung im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen zur Reduzierung vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
27.10.13
Beiträge
28
Hallo Gabi, ich würde dringend anraten daß ihr euch mal über Vegane Ernährung Dr. med. Henrich ProVegan-Stiftung sowie Strophanthin Herzinfarkt Prophylaxe schützen Strophanthin
informiert....

Das Herz mit Scenar oder Diadens / Denas behandelt wirkt auch wahre Wunder SCENAR :)

Buchempfehlung bzgl vegan: China Study (in deutsch erhältlich)

Ich spreche bei allem u.a. auch aus Erfahrungen in meiner Familie.
danke für die Tipps aber ich glaube auch mit veganer Kost würden seine Arterienverkalkungen in diesem Grad nicht mehr weggehen.
Seit wir zusammen sind muss er sowieso viel Gemüse, nur gesundes Öl usw essen.

lg
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
1.229
da Arteriosklerose eine typische Zivilisationserkrankung (insbesondere durch falsche Ernährung) ist, ist meine Logik nach der ich handel eine ganz andere - nämlich die verursachenden Faktoren abzustellen um die Progredienz zunächst mal zu unterbinden. Damit stellt sich dann auch eine allmähliche Verbesserung des aktuellen Satus ein, der aber naturgemäss Jahre dauert - wie es Jahre und Jahrzehnte zur Entwicklung gebraucht hat. Man hat den Prozeß aber schon mal nicht nur gestoppt sondern umgekehrt.

Ohne konsequente Veränderung der Lebensweise schreitet diese folgenschwere Wohlstandserkrankung unweigerlich weiter fort - da nützen die besten Chirurgen nichts.

Das positive ist, daß man es selbst in der Hand hat :)
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hm...aber man sollte bei veganer Ernährung dann bitte auch das glutenhaltige Getreide meiden, das ist scheinbar bei vielen noch nicht angekommen, da wird dann schön Seitan gefuttert, Gluten pur.

Alles Gute.
Claudia.
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.072
zitat von zui11 :
Ohne konsequente Veränderung der Lebensweise schreitet diese folgenschwere Wohlstandserkrankung unweigerlich weiter fort - da nützen die besten Chirurgen nichts.
das kann ich nur beführworten ,je früher man sich für eine umstellung des lebensstils entscheidet, desto besser sind die aussichten.
allerdingst hängt auch viel von dem ausmaß der gefäßverengungen und über welche länge sie den blutfluss behindern ab

fg ory
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.084
Hallo Gabi,

google doch mal nach Serrapeptase.

LG
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
1.229
Hallo Ado, hast du damit denn Erfahrung ? Das würde mich interessen.. Was ich finde sind, seitens der Shops, hochtrabende Anpreisungen der sehr teuren Kapseln oder z.B. das Serrapeptase

Günstiger wären da Sachen wie Knoblauch-Zitronen-Kur, Traubenkernmehl oder -extrakt (OPC), Lysin / Prolin incl Vit C (gemäss Linus Pauling) , MMS usw.. Soll sich auch alles bewähren für diesen Zweck und es gibt da noch einiges mehr was nicht viel kosten muss.

(wobei die Hauptursachen damit nicht abgestellt sind .. wozu übrigens auch die Übersäuerung zu zählen ist ! )
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.605
Hallo bernieone


Verdünnter Essig
Das kann ich unterschreiben. Essig löst Verkalkungen nicht nur in Teekesselchen.

Dazu warne ich noch vor zusätzlichen Gaben von Vitamin D.

Als es noch üblich war, Neugeborenen Vigantol zu verabreichen, hatte man in England sogenannte Panzerherzen dadurch erzeugt. Die Kinder starben qualvoll.

Gruß Rota
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Also wenn ich das richtig sehe, streitet man sich noch gründlich über die Ursachen der Arterisklerose und das mit dem Verkalkan dachte man früher.

Vitamin D steuert auch die Aufnahme von Phosphor und Calcium aus der Nahrung...Wenn ein Mangel ist, ist zuführen meines Erachtens nach richtig wenn nicht natürlich nicht. Im Blindflug wäre ich eher zurückhaltend. Bei mir werden die Werte sämtliche regelmässig überprüft.

Alles Gute.
 
Beitritt
20.03.09
Beiträge
1.816
Hat damit jemand Erfahrung? wäre über jeden Rat bzw. Erfahrung dankbar da mich das ganze auch sehr mitnimmt, er ist 47 Jahre und noch kein Alter um ständig Angst um sein Leben haben zu müssen oder......
Was hier auch unterstützend helfen könnte:
Thromboflow Dr. Wolz

und auch Chelattherapie:
www.naturheilpraxis-niederrhein.de/chelat.htm

Wegen dem hohen Blutdruck, hat Dein Mann Übergewicht? Dann wäre das als erster Schritt zu reduzieren. Raucht er?

Gesunde Ernährung und regelmäßige moderate Bewegung sind mit das wichtigste.

Vg
julisa
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
17.07.10
Beiträge
2.811
Google: Wirkung von Padma 28


Padma 28 gehört zu den am besten untersuchten bitteren Pflanzenheilmitteln - laut Dr. med. E. Asshauer
in dem Film "Das Wissen vom Heilen"
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.13
Beiträge
28
hallo

wie meint ihr das? Essig essen oder trinken ist gut gegen die Arterienverkalkung? versteh ich das richtig? Soll sich damit das "Kalk" auflösen so wie in der Kaffeemaschine?

lg Gabi
 
Themenstarter
Beitritt
27.10.13
Beiträge
28
Was hier auch unterstützend helfen könnte:
Thromboflow Dr. Wolz

und auch Chelattherapie:
www.naturheilpraxis-niederrhein.de/chelat.htm

Wegen dem hohen Blutdruck, hat Dein Mann Übergewicht? Dann wäre das als erster Schritt zu reduzieren. Raucht er?

Gesunde Ernährung und regelmäßige moderate Bewegung sind mit das wichtigste.

Vg
julisa

Hallo Julisa

Also Übergewicht hat er nicht, ein bisschen Bauch aber harmlos.
Gesund ernähren muss er sich allein durch mich schon was ihm auch guttut.
Rauchen hat er sehr zurückgeschraubt, wenn man bedenkt dass er in seinem Job als DJ vorher 2-3 Schachteln geraucht hat, raucht er jetzt höchstens 10 Zigaretten am Tag. Natürlich ganz aufhören wäre noch besser aber er bemüht sich zumindest.
Der Blutdruck war bis vor einem Jahr noch jenseits von gut und böse, aber durch die Tabletten die er bekommt seitdem, ist der Blutdruck ok.

lg Gabi
 
Beitritt
02.03.11
Beiträge
93
Hallo Gabriele,
ich habe das in Holland kenengelernt; dort gibt es viele Patienten,die Essig zur Entgiftung nehmen.
Ich vermute mal, das ist ein uraltes Hausmittel aus dem ostasiatischen Raum,
was die Holländer als Kolonialmacht kennengelernt haben.
In Holland hat die Naturheilmedizin auch einen größeren Stellenwert als in Deutschland.

Es gibt Patienten, die nehmen es vorbeugend:
Trinken morgens 1 glas Wasser mit ca. 10 - 20% Essig;
oder einmal in der woche einreiben mit verdünntem Essig

Oder bei akuten Problemen:
einen Wickel mit ca. 50- 70 % Essig, am besten Apfelessig;
und dann täglich wiederholen.
Aber langsam anfangen, die Giftstoffe werden ja gelöst, und man weiss nicht wie der einzelne reagiert.
Vielleicht mit 5 Minuten und 50%.

Da waren auch Patienten, die hatten im Kopfbereich die Adern zusitzen, und konnten nicht operiert werden;
mit Essig Wickel und anderen alternativen Therapien, ist das dann oft noch wesentlich verbessert worden.

Ich habe das auch schon mal ausprobiert;
grundsätzlich funktioniert das;
natürlich nicht bei jedem und in jedem Fall.

Und wie gesagt,
unbedingt die Ernährung umstellen

In der schulmedizin,die sagen immer sehr schnell operieren
 
Oben