Antriebslosigkeit und Herzrasen

Themenstarter
Beitritt
07.02.13
Beiträge
2
Ein herzliches Hallo zusammen!

Ich bin neu hier registriert und habe ein langjähriges gesundheitliches Problem:
- mein Alter: 30/weiblich
-mit 16/17 Jahren erstmalige Panikattacke mit starkem Herzrasen: Diagnose Angsterkrankung
- Verhaltenstherapie und Einstellung auf Betablocker u. Antidepressiva (so konnte ich mein Abitur erfolgreich abschließen) Symptome blieben
-es folgen Jahre mit Studienabbruch, depressiven Phasen, immer wieder Herzrasen und starker Antriebslosigkeit und einem vermindertem Selbstbewusstsein
-Krankenhausaufenthalt: Katheterablation: negativ: Herz ist gesund, leichter Reflux an einer Herzklappe
- durch Bekannte Weg zu einer guten Psychologin, die mir den Verdacht auf eine mögliche ADS bzw. ADHS nahe bringt
- Untersuchung hierzu an Uniklinik: positiv
- Einstellung auf Medikinet retard wird von mir kritisch hinterfragt
- Zusätzlich noch zu erwähnen: meine HWS und BWS ärgern mich seit Jahren immer wieder mit Blockaden
- ich bin schlank und mache seit meiner Kindheit regelmäßig Sport
- bei letzter Untersuchung Blut: Magnesium niedrig
- ich leide unter PMS, Regel kommt allerdings immer pünktlich
-mein Leben dreht sich im Kreis, sowohl beruflich noch privat, bekomme ich nicht das umgesetzt, was ich möchte, Entscheidungen treffen fällt schwer, da kein Antrieb.
-Schwächegefühl und Herzrasen machen mir zu schaffen, ich bin unglücklich

Kennt Ihr das? Kann mir jemand einen Tipp in die richtige Richtung geben? Ich würde so gerne mein Leben aktiv gestalten und zurück in ein "gesundes" Leben finden.

Danke im Voraus für jegliche Hinweise und Kommentare.

Herzlichst Chrissi
-
-
 
wundermittel
Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
wenn ich antriebslosigkeit und herzrasen lese muss ich an die schilddrüse denken!

manche deiner anderen symptome passen auch darauf.

Ansonsten: Hast du/Hattest du Amalgamfüllungen?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.380
HalloCarpeDiemTi,

ist bei Dir jemals die Schilddrüsen mit allen wichtigen Werte untersucht worden, und könntest Du diese Werte hier einstellen?
Gleiches gilt für die Nebennieren.

SD-Werte: TSH, fT3, fT4, TPO-Antikörper, TG-Ak, TRAK + Ultraschall.

Diese Werte bestimmt der Endokrinologe/Nuklearmediziner, nicht der Hausarzt.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
26.06.12
Beiträge
31
Hallo Carpediem,
wenn ich deine Geschichte so lese, könnten wir fast Zwillinge sein.
Bin w, 35 und habe vor längerer Zeit meine Symptomatik hier beschrieben.
Bei mir begann auch alles mit Herzrasen, Panik (ca. mit 20) und dazu kam ein Benommenheitsgefühl, was wohl bei dir (zum Glück!) nicht ist. Diagnose ebenfalls Angsterkrankung, obwohl ich das nie geglaubt habe. Herzrasen kamen ohne Grund, auch wenn ich glücklich und entspannt war.
Betablocker (Obsidan), Antidep. (Citalophram). Studium musste ich leider abbrechen. Symptome blieben bis jetzt.
Kathederablation hat mir geholfen, zumindest gg. Herzrasen. ca. 4 Jahre dann ging es wieder los. Auch Stolpern Herz. Hoher Puls..Herz ebenfalls organisch gesund.
Untersuchung ADHS einmal positiv, einmal negativ. Bin so durcheinander und fühle mich gestresst, wie ein Motor ohne Grund.
HWS Probleme. Kleine Finger taub. Kopf zieht es nach vorn, Steilstellung.
Rechter Kiefer knackt, Kaumuskel doppelt so dick wie links, laut MRT.
Ebenfalls PMS, oft starke Schmerzen.
Nehme seit halben Jahr Magnesium, da Muskelzuckungen gehabt. Diese sind verschwunden.
Habe Aufbeisschiene da ich nachts stark presse.
Seit dem ist Herzrasen zurückgegangen und Tagelang verschwunden.
Die Krönung ist, das ich mir vor 2 Wochen die Weißheitszähne habe ziehen lassen, schwierige OP. Durch die Schmerzen und starke Schwellung konnte ich nicht viel essen und natürlich nachts nicht pressen. Da hatte ich kein einziges mal Herzrasen oder Stolpern. Jetzt presse ich wieder, Schwellung ist weg,die Schiene schützt ja nur die Zähne. Die Herzrasen kommen wieder.
Eigenartig!
Ich bin mir 100% sicher, das das alles zusammenhängt. Mein ganzes Gesicht ist durch den dicken Muskel asymetrisch, Unterkiefer mittlerweie schief und desto dicker die rechte Backe früh vor Spiegel ausschaut, desto benommener bin ich.
Ich gehe den Gründen weiter nach. Weiß 100% das viele psychisch behandelte CMD oder Probleme mit HWS haben, da dort viele Nerven und Blutgefässe geklemmt (allein durch Verspannung) werden und bei manchen wirkt sich das so aus. Les mal Beeinflussung des Nervus Vagus oder Parasympatikus. Bei mir ziehen die Muskeln stark auf einer Seite.
Vielleicht können wir gemeinsam Lösungen finden.
Fahre ein paar Tage weg und werde später Antworten wenn jmd. eine Lösung oder Fragen hat.
Chrissi, ich hoffe wir bleiben in Verbindung und finden eine mgl. Lösung.
So viele gemeinsame Zufälle gibt es nicht.
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.749
Hallo Polarstern15, Hallo Carpediem,

In den ersten 2 Artikeln über Histamin und Serotonin, welche bei euren Symptomen eine Rolle spielen, findet ihr vielleicht ein paar Anregungen. Es sind nicht die besten Artikel zu dem Thema, weil einige Punkte fehlen aber sie sind verständlich erklärt.

https://www.symptome.ch/vbboard/his...m-histamin-lebensmittellisten.html#post893643

Nehme seit halben Jahr Magnesium, da Muskelzuckungen gehabt. Diese sind verschwunden.

Das ist meiner Meinung nach die richtige Richtung. Es können noch weitere Mängel vorliegen. Die meisten Mikronährstoffe werden beim Blutbild nicht erfasst oder sind nicht so aussagekräftig, da die Werte nur im Serum und nicht in der Zelle gemessen werden. Sinnvoll wäre eine Vollblutanalyse beim Orthomolekularmediziner. Wurde bei euch jemals B6, und weitere B Vitamine wie B1, B2, B3 untersucht? Wurde Magnesium und Vitamin D getestet?

Dass der Arzt Betablocker u. Antidepressiva verschrieben hat, finde ich nicht gut, weil das ja Symptombekämpfung ist aber damit nicht die Ursache gesucht und behandelt wurde, weshalb es langfristig gesehen keine Verbesserung geben kann.

Grüsse
derstreeck
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Carpediem.
ich vermnute eine Hit und Nahrungsmittelunverträglichkeiten.
Ich habe auch das ganze Programm und bin damit Jahrzehnte umhergelaufen und kein Schw....äh Arzt hat das verstanden, obwohl ich laufend unter KOntrolle stand wegen einer chronischen Nierenerkrankung, die dann im Nierenversagen endete und vermutlich durch eine übersehene Zöliakie verursacht wurde.
Ich habe dann durch eine Zufall die Gründe für 99.9% aller meiner gesundheitlichen Probleme entdeckt, da war ich 44 und der Symptome, zum Teil sehr quälende ausser dem Nierenversagen waren es ungefähr 30!
Heute unter Diät und mit den passenden Nahrungsergänzungsmitteln geht es mir so viel besser, man kann es gar nicht glauben. Nebenbei habe ich auch noch zwei guten Freunden durch mein Wissen entscheidend weiterhefen können, auch hier wurde die Problematik Nahrungsmittelunverträglichkeiten über Jahrzehnte nicht erfasst!
Ich kenne von mir und von meinen Freunden psychische Symptome wie Depressionen , Schlafstörungen , Nervosität, Konzentrationsstörungen, Ängste, Antriebsstörungen
.Herz. Kreislauf weiss ich bei mir speziell: Herzrhhytmusstörungen, Herzrasen, Blutdruckschwankungen.
Und jede Menge körperlicher Probleme.....

Histaminintoleranz:

HIT > Symptome

Für mich die Seite schlechthin zum Thema zusammen mit den Diskussionen hier. Bei Therapie findest Du eine Liste mit Lebensmitteln und Medikamenten, die hier eine Rolle spielen.
Ansonsten alles abgrasen nach und nach:

Glutenunverträglichkeit weniger dramatische und die schlimmste Form, die Zöliakie .
Fructoseunverträglichkeit,
Lactoseunveträgölichkeit.<
Micheiweiss erst mal....

Hier auf der Seite zum Thema Nahrungsmittelunverträglichkeiten:

Lebensmittel-Intoleranzen

Vielleicht durch einen dieser Ärzte:

Arztsuche | Livevortraege | Videos | Medivere - Gesundheit im Netz

Bist Du gesetzlich versichert und es sind Privatäzte bitte um einen Tipp für einen Kassenarzt der sich hier wirklich auskennt.

Dann könnte auch die Schilddrüse da auch noch mit rein spielen.
Da muss ein Fachmann ran, ich lese hier immer wieder, Ultraschall und sechs Werte müssen gemacht werden...

Derstreeck hat Recht, man drückt Dir mangels Kenntnis auch meiner Meinung nach Antidepressiva unnötigerweise aufs Auge. Würde man mir auch locker verschreiben. aber ich weiss eben nun zum Glück endlich woher der Wind weht, habe vermutlich einen Tryphtophanmangel durch die Fructosegeschichte, ist gern auch bei anderen Lebensmittelunverträglichkeiten der Fall.

Kürzlich hat ne Freundin von mir unter Ausschaltung des nichtvertragenen Essens nach 10 Wochen ihre, nach eigenen Angaben lebenslangen Depressionen überwunden!

Nach Dr. Ledochowski haben in Deutschland 80% der Bevölkerung damit zu tun und 80% wissen nichts davon, weil es unter der Ärzteschaft noch nicht rum ist.

Alles Gute, das wird, wenn Du dran bleibst!
 
Themenstarter
Beitritt
07.02.13
Beiträge
2
Oh, vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Antworteb, ich freue mich sehr!

Amalgamfüllungen habe ich keine mehr, die Schilddrüse wurde zu Beginn meiner Panikattacken mit Herzrasen getestet: angeblich alles i.O.

Die genannten Werte der Schilddrüse und der Nebenniere werde ich dann mal schnellstmöglich testen lassen, suche mir morgen einen Endokrinologen in der Nähe! Und stelle die Werte dann hier ein.

@Polarstern, ich bin so froh von Dir und Deiner ähnlichen Situation zu lesen und wünsche Dir/uns eine schnelle Lösung. Habe übrigens auch vor einem halben Jahr eine Bissschiene bekommen wegen Zähneknirschen in der Nacht. Hab allerdings den Eindruck, dass ich tagsüber irgendwie unausgeglichener dadurch bin, mit knirschen baut man Stress ab und wohin mit dem nächtlichen Stress, wenn nicht zum Knirschen ;o) Vielleicht können wir beide auch über PN Kontakt aufnehmen.

Über HIT habe ich letzte Woche zufälligerweise ein Buch v.einer Arbeitskollegin bekommen, da ich ab und an starkes Niesen hab u.nicht sagen kann, woher es kommt. Die Kollegin hört das Niesen mannchmal stundenlang im Nachbarbüro (o: Ich werde mich damit ebenfalls mal beschäftigen.

Bin übrigens auf KPU getestet: Werte sind im Grenzbereich. Eine Vollblutanalyse bei einem Orthomolekularmediziner ist denke ich sinnvoll! Danke Derstreeck und bestnews, ihr macht mir Hoffnung!

Herzliche Grüße an Euch alle!
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Das Niesen habe ich auch manchmal, es tirtt im Gegensatz zu anderen Symptomen sehr zeitnah auf zu dem was ich gegessen habe auf oder auch bei unverträglichen Medikamenten. Denke mal nach, was Du gerade gegessen hast, wenn das Niesen kommt. Ich meine, ich habe es auch wenn ich zu heiss geduscht habe. Kälte und Hitze mnachen auch Symptome bei der Hit .
Allgemein können meines Wissens nach die Symptome noch nach mehreren Tagen auftreten,

Alles Gute.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.380
Hallo,

histaminbedingte Reaktionen treten nicht immer direkt nach Verzehr von entsprechenden Nahrungsmittel, Medikamenten und nach stressigen Situationen ein. Das kann dauern...
Deshalb ist ein Ernährungstagebuch gut, in dem man auch Lebensumstände, Wetter usw. einträgt.

Viele Ärzte können mit der Histaminintoleranz, aber auch mit KPU/HPU nicht viel anfangen und tun diese Sachen einfach als "Mode" ab. Deshalb ist die eigene Information ja so wichtig.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
26.06.12
Beiträge
31
Hallo Carpediem,
war ein paar Tage weg und kann erst jetzt antworten. Können auch gern per PN schreiben.
Natürlich können bei Dir auch andere Ursachen in Frage kommen. Nahrungsmittel usw., bei mir sicher auch. Leider fehlt mir im Moment das Geld um verschiedenes testen zu lassen. Vieles muss man ja privat zahlen.
Schreib mir bitte was bei Deinen Untersuchungen herausgekommen ist.
Zu der Schiene möchte ich sagen, dass damit das Knirschen und pressen nicht vermieden wird. Nur wird der Druck gleichmässig auf die Schiene verteilt und damit werden die Zahnflächen geschützt. Ausserdem ist die Schiene so gemacht das sie eventuellen schiefen Biss ausgleich. Was natürlich auch die HWS ausgleicht.Bei mir ist die Schiene auf einer Seite paar mm höher.
Guck dir Deine mal an. Ich bin der Meinung mir hilft sie etwas. Muss man sich aber dran gewöhnen.
Ich habe vor nochmal zu einem Zahnarzt zu gehen, der sich mit Zusammenhang Kiefer und HWS usw. auskennt.
Auch habe ich vor die Lage meines Atlaswirbel prüfen zu lassen. Gibt ja verschiedenste Atlastherapeuten.
Antriebslos bin ich im übrigen auch. Hast Du auch das ständige Benommenheitsgefühl?
Und später muss ich halt weiter sehen.
Mich wundern nur die vielen Gemeinsamkeiten.
Würde mich freuen was von Dir zu hören.
 
Beitritt
26.06.12
Beiträge
31
Was ich noch vergessen habe,
seit Jahren leide ich an einer zugeschwollenen Nase, vor allem früh.
Die Niesanfälle kenne ich auch, dazu kommen einzelne Tage, wo es anfängt aus einem Nasenloch ständig zu tropfen. Hatte gedacht das liegt an einer Nasennebenhöhlenentzündung im Kindesalter oder Allergie. Das ist aber laut Arzt alles i. O.
Aufgefallen ist mir nur, wenn ich mich hinlege und so lege, dass der Nacken etwas gestreckt ist, dann fängt es in Nase so komisch an zu knacken. Leise, aber auch für andere hörbar. Das ist wie wenn die Schleimhäute plötzlich abschwellen und ich bekomme auch besser Luft.
So ging es mir auch öftres bei einer Massage. Bei Entspannung also.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Polarstern 15,
die geschwollene Nase morgens passt für mich auf die die Hit, könnten vielleicht aber auch Hausstaubmilben sein?

Nasennebenhöhlenentzündungen sind typisch für ein Glutenproblem

Wo lebst Du eigentlich? Das Austesten kannst Du sämtlich in Deutschland über die gesetzl. Krankenkassen machen lassen, ich habe es machen lassen und zwei Freundinnen auch, inklusive Milcheiweissunverträglichkeit, Glutenunverträglichkeit und nicht nur Zöliakie.
Ausserdem ne Menge Kassen bezahlen bzw. erstatten tielweise mittlerweile Osteopathen , also Ärzte die auch eine osteopathische Ausbildung haben, da kannst Du Dir soweit ich weiss, den Atlastherapeuten auf eigene Kasse sparen. Sollte klar wegen der Schiene mal drauf gucken.

Wie Du einfach Dein Kiefergelenk selbst entspannen kannst:

Reiss Deinen Mund auf und strecke die Zunge aus soweit Du kannst und lass es so 7 Sekunden, dann mit Ruck alles loslassen.
Ist ne Übung aus der progeressiven Muskelentspannung nach Jacobsen.
Bei mir ist der Kiefer.Mundbereich nach Monaten nun schon erheblich entspannter....
Weitere Übung aus der Ecke:
Presse fest Deine Lippen aufeiandern und versuche dabei einen Kussmund zu machen, wieder 7 Sekunden und dann ruckartig loslassen.
Würde ich immer mal am Tage machen, wenn Zeit und Gelegenheit ist.
Kann auch nicht schaden, die Kopfhaut zu lockern:
Hand oben auf den Kopf legen und die Kopfhaut schön hin und her schieben ne zeitlang.

Alles Gute.
 
regulat-pro-immune
Oben