Antibiotika wegen Blasenentzündung

Themenstarter
Beitritt
02.01.04
Beiträge
45
Ich habe ja immer mal wieder Probleme mit Candida Albicans und somit auch schon Nistatin für den Genitalbereich bekommen. (ich weiss, dass Pilzbekämpfung VOR Ausleitung schlecht ist)

Nun habe ich aber eine Blasenentzündung und mir wurde ein Antibiotika verschrieben. Nun frage ich mich:

1. Wie schlecht ist Antibiotika allgemein?
2. Wie schlecht ist es während der Ausleitung? Muss ich allenfalls momentan mit Chlorella aufhören?

Danke!
Mandy
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
190
HAllo Mandy, Wenn Dr. Klinghard recht hat, dann wird durch die Antibiotika das in den BAkterien enthaltene Hg frei gesetzt. Schon alleine die Tatsache, dass Du überhaupt eine Blasenentzündung bekommen hast, spricht dafür, dass du während deiner Ausleitugn zuviel Quecksilber gelockert hast, das dann auch über Nieren, sich in der Blase gesammelt hat. Viel Wasser trinken wegen der Verdünnung der Konzentration im Urin und auf keinen Fall die Algen weglassen. Hast du auch mit Koriander angefangen?. Das sollte man eher nicht tun , sondern erst nach 4 Wochen. Es ist wirklich ein Teufelszeug , der Koriander, Vielleicht hast du auch zuviel davon genommen. Vergiss nicht jetzt etwas für Deine Darmflora zu tun: Yaccult, LC1 oder frage Deinen Arzt wegen Paidoflor, Mutaflor usw. Coli-Biogen, habt Ihr das in der Schweiz? was ähnliches sicher.
Bitte melde Dich.
Gute Besserung
Hildegard
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
hi mandy!

es gibt gute alternative antibiotika, die die "guten" bakterien nicht töten, z.B. Grapefruitkernextrakt!
 
Oben