Anhaltende Muskel-/Gelenkschmerzen/Kreislaufprobl. n. Anstrengung

Themenstarter
Beitritt
03.09.13
Beiträge
36
Hallo ihr Lieben,

da ich leider in einer gesundheitlich sehr schweren Situation gerade bin, dachte ich mir, ich wende mich mal an euch :)

Ich habe eine mitochondriale Dysfunktion durch Nitrostress. Dazu kommen eine Histaminintoleranz und bis vor einiger Zeit etliche Nährstoffmängel. Zu meinen Hauptsymptomen gehör(t)en starke Schwäche, Müdigkeit, Benommenheit, Schwindel, Sehstörungen und Kreislaufprobleme. Anfang dieses Jahres lag mein ATP-Wert noch bei knapp unter 10% und auch mein Q10-Wert war sehr niedrig. Zu der Zeit war ich bettlägerig und konnte eigentlich nichts mehr außer schlafen. Mittlerweile bin ich ganz gut eingestellt mit meinen Mikronährstoffen (B-Vitamine, Vit C, Aminosäuren, Vit D, Q10), ich esse gut und durch die Behandlung hat sich schon einiges verbessert.

Mittlerweile ist es so, dass der ATP-Wert und der Q10-Wert sehr gut sind und auch keine Mikronährstoffmängel (getestet wurden Mineralstoffe und B-Vitamine) mehr vorliegen.

Anfang letzten Monats war ich dann so weit, dass ich (trotz immer noch anhaltender Müdigkeit, Schwindel und Benommenheit) endlich verreisen konnte. Leider habe ich es da aber so ziemlich übertrieben und bin jeden Tag stundenlang rumgelaufen. Nach ein paar Tagen fing es dann an, dass ich immer weniger geschafft habe. Von einem Tag auf den anderen war ich dann plötzlich total schwach und habe am ganzen Körper extrem starke Muskel-/ Gelenkschmerzen, Kreislaufbeschwerden und zu meinen Kopfschmerzen so einen brennenden Schmerz im Kopf bekommen.
Zurück zu hause konnte ich dann fast gar nicht mehr laufen und lag wieder nur noch im Bett.
Mittlerweile (6 Wochen nach dem Urlaub) ist es so, dass ich fast wieder auf dem gleichen Stand wie vor meinem Urlaub bin, diese schrecklichen Gelenk- und Muskelschmerzen sowie die Kreislaufprobleme aber einfach nicht weggehen. Meine Muskeln sind jetzt kaum belastbar und ich spüre nach der kleinsten Anstrengung noch Tage danach die Schmerzen (so stark, dass ich nachts oft davon aufwache).

Ich bin natürlich selbst Schuld an meinem jetzigen Zustand, aber es wird und wird nicht besser und ich weiß einfach nicht, was ich tun soll... :(

Ich bin für jeden Tipp oder Hinweis dankbar!

Liebe Grüße

Lisa
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
10.987
Starke Muskel-& Gelenkschmerzen; Kreislaufprobleme

Hallo Lisa,

und willkommen hier :)

Erstmal Glückwunsch zu den gesundheitlichen Fortschritten, die Du schon gemacht hast.

Was genau die Ursache für Deinen nachhaltigen gesundheitlichen Einbruch ist, kann ich Dir leider nicht sagen. Wenn es "nur" Überanstrengung wäre, würde ich vermuten, dass Du Dich in absehbarer Zeit regenerieren kannst. Von "Schuld" würde ich in diesem Zusammenhang übrigens nicht reden. Du hast versucht, ein bisschen zu leben... was umso verständlicher ist, als Du eine harte Zeit hinter Dir hattest. Sei ein bisschen nachsichtig mit Dir (auch wenn Du wohl versuchen solltest, etwas vorsichtiger zu sein).

Es klingt, als wenn Du einen kompetenten Behandler hast, ist das so? Falls ja: Was sagt denn er/sie zu Deinen jetzigen Beschwerden?

Grüße :wave:
Kate
 

Bei oxidativem/nitrosativen Stress kann Baubiologie hilfreich sein

Forschungen zeigen, dass elektromagnetische Strahlung zu oxidativem Stress führen kann und somit zu schädigenden Oxidationsprozessen in Zellen durch freie Radikale.

Die zerstörerische Wirkung dieser freien Radikale wiederum steht im Verdacht, Ursache zahlreicher Zivilisationskrankheiten zu sein. Da der oxidative Stress bereits bei Strahlung unterhalb der aktuellen Grenzwerte ausgelöst wird, reichen diese Grenzwerte bei weitem nicht aus, um die Gesundheit der Menschen zu schützen.

Der Baubiologe kann die Intensität von elektromagnetischer Strahlung im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
03.09.13
Beiträge
36
Starke Muskel-& Gelenkschmerzen; Kreislaufprobleme

Hallo Kate!
Danke dir für deine Antwort :)

Hm..leider weiß mein Arzt auch nicht woran das liegen könnte. Ich versuche mich jetzt zu schonen, aber leider bringt das bislang so gut wie keine Besserung. Ich habe einfach dauernd diese Schmerzen überall und mein Körper ist total k.o. :(
Ich habe schon überlegt, ob die Muskeln vllt übersäuert sind oder doch irgendein Stoff im Körper noch fehlen könnte...

Ich freue mich auf jeden Fall über alle Tipps :)

Viele liebe Grüße!

Lisa
 
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Starke Muskel-& Gelenkschmerzen; Kreislaufprobleme

Hm..leider weiß mein Arzt auch nicht woran das liegen könnte. Ich versuche mich jetzt zu schonen, aber leider bringt das bislang so gut wie keine Besserung. Ich habe einfach dauernd diese Schmerzen überall und mein Körper ist total k.o. :(
Ich habe schon überlegt, ob die Muskeln vllt übersäuert sind oder doch irgendein Stoff im Körper noch fehlen könnte...

Ich freue mich auf jeden Fall über alle Tipps :)


Hallo Lisa,

die Schulmediziner sind m.M. auch nicht unbedingt die kompetentesten
Ansprechpartner.

Gib doch einmal bei Google Nitrostress ein, Du wirst Dich wundern,
wie viel es darüber zu lesen gibt. Evtl. auch etwas für Dich dabei !?

Lieben Gruß
Destination

P.S. Lt. meinem Heilpraktiker durfte ich max. gemütlich spazieren gehen.
Mehr nicht. Eher schonen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
10.987
Starke Muskel-& Gelenkschmerzen; Kreislaufprobleme

Da muss man noch nicht mal Goo*** bemühen... ;)

Ich hatte Lisas Aussagen allerdings so interpretiert, dass ihr Behandler kein reiner "Schulmediziner" ist (sonst hätte er wohl nicht diese Diagnosen gestellt).

Gruß
Kate
 
Themenstarter
Beitritt
03.09.13
Beiträge
36
Was habe ich? (Übersäuerung der Muskeln?, Laktatüberschuss?)

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein recht großes Problem in den letzten Monaten und vielleicht hat ja jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht oder einen Tipp was mir helfen könnte :)

Zu meiner Vorgeschichte:

Ich habe eine erworbene Mitochondriopathie, zahlreiche Nahrungsmittelunverträglicheiten und hatte schweres CFS (bin nun auf der Bell-Skala von 10 auf 40 mittlerweile gekommen). Zudem habe ich Neurostress und HWS-Probs.
Sehr gut geholfen haben mir bislang eine Ernährungsumstellung auf LOGI-Kost und Nahrungsergänzungen (ärztlich verordnet). Besser sind nach ca. 3 Monaten: Konzentration, Kreislaufbeschwerden, Lichtempfindlichkeit, PMS, allgemein habe ich mehr Energie als zu Anfang.


Mein Problem ist jetzt folgendes:

Im September habe ich mich überanstrengt (bin tagelang sehr viel rumgelaufen+ hatte extrem viel Stress) und hatte dann irgendwann so einen ziehenden Schmerz in den Muskeln. Der ist dann innerhalb von wenigen Tagen so schlimm geworden und die Muskeln so schwach, dass ich mich so gut wie gar nicht mehr bewegen konnte. Der Schwindel und die Kopfschmerzen, die ich damals ohnehin ständig hatte, sind total extrem geworden und ich konnte zudem nur noch sehr schwer atmen. Ich lag dann mindestens 2 1/2 Wochen nur im Bett und es hat sich kaum gebessert.
Dann habe ich angefangen Vit B12-Tropfen zu den übrigen NEMS zu nehmen und die Beschwerden sind stetig besser geworden, sodass ich Anfang November zwar noch recht schwach war (bin ich ja sowieso), aber wieder für mich selbst sorgen konnte, den Haushalt machen und ca. 45-60 Minuten gehen konnte bis die Muskeln wieder angefangen haben zu verhärten und zu schmerzen (bis die Schmerzen ganz weg sind hat es dann immer ca. 24Stunden gedauert). Auch der Schwindel und meine Kopfschmerzen waren viel besser und teilweise sogar weg.

Leider bin ich im November für 2 1/2 Wochen verreist und habe mich wieder gezwungenermaßen viel bewegen müssen (mehrere Stunden am Tag) und hatte zudem viel Stress, sodass ich nach 2 Wochen plötzlich wieder nur sehr schwer atmen konnte, mir schwindelig war, ich starke Kopfschmerzen hatte und ich dauernd verschwommen gesehen habe. Nun habe ich eine Woche lang nur geschlafen und konnte mich wieder kaum bewegen, da meine Muskeln so extrem schwach waren.

Nun bin ich nach eine Woche wieder so weit, dass ich besser (nicht mehr so schwer) atmen kann und wieder den Haushalt schaffe. Jedoch habe ich extrem starke Schmerzen in den Muskeln& Gelenken, die nach kleinster Anstrengung schlimmer werden und dazu kommen noch starke Kopfschmerzen.

Zu meinen Fragen:
Hat hier jemand etwas ähnliches durch? Oder weiß worum es sich handeln könnte?! Was hat euch geholfen?

Ich bin euch für jeden Tipp dankbar!

Liebe Grüße

Lisa
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
10.987
Hallo Lisa,

ich habe Deinen Beitrag (hier direkt über meinem) in Deinen bereits bestehenden Thread von vor zwei Monaten verschoben, wo Du exakt das gleiche Thema schonmal angeschnitten hast. Auch da schriebst Du, Du hättest gerade eine Reise hinter Dir... ???

Gruß
Kate
 
Themenstarter
Beitritt
03.09.13
Beiträge
36
Anhaltende Muskel-/Gelenkschmerzen/Kreislaufprobl. n. Anstrengun

Hi Kate,
ich dachte mir, ich mache wegen der besseren Übersicht lieber ein neues Thema auf...aber so geht es natürlich auch ;)

Leider musste ich aus familiären Gründen noch einmal verreisen und es ist dann eben wieder zu dieser Verschlechterung gekommen. Ich bin echt ratlos und hoffe, dass sich hier jemand findet, der einen guten Ratschlag für mich hat.

Viele Grüße!

Lisa
 
Oben