Alternative Heuschnupfentherapie

Themenstarter
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hallo ihr!

War heute bei meiner Heilpraktikerin, um an meinem Heuschnupfen zu arbeiten. Es ist etwas ganz anderes herausgekommen als ich gedacht hatte. nicht mein quecksilber ist die hauptursache für den heuschnupfen, mein heuschnupfen ist psychosomatisch! sie meinte auch, dass heuschnupfen (wie z.B. auch bluthochdruck, krebs etc.) oftmals psychosomatisch sei.
ich habe auch das gefühl, dass er jetzt nicht mehr da ist (augenjucken weg).

es gibt da so ein programm der kinesiologie nach den "3in1 concepts". in der kinesiologie gibt es ja vielfältigste strömungen, die "3in1" kinesiologie arbeitet vorwiegend psychisch (quasi eine "energetische psychotherapie). sie soll älter und auch weitgehender sein als die psycho-kinesiologie nach klinghardt.

wer mehr infos möchte (sei es um seinen heuschnupfen zu besiegen oder auch andere psychische oder psychosomatische beschwerden), der wird hier mehr infos finden:
http://www.lighteye.de
http://www.dgak.de

P.S. Die Psycho-Kinesiologie soll auch bei der Entgiftung (aus dem Gehirn) helfen!
P.S.2. Hier noch ein Thread zur Kinesiologie nach 3 in 1
http://www.symptome.ch/cgi-bin/cute...FEcd4HMLiGIjDaQfHMXWttn3L&forum=37&thread=529

[geändert von aqua am 04-25-04 at 04:16 PM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
Hi aqua,
berichte doch mal, wenn es Heuschnupfenzeit ist, ob die "Korrektur" aus der Kineisologie gehalten hat. - Ich habe das mehrmals gemacht, aber es hat nicht gehalten; - leider :?
MIch stört immer ein bißchen, wenn eine Krankheit als psychosomatisch bezeichnet wird. Irgendwie habe ich das Gefühl, daß das 1) oft aus Hilf- und Ratllosigkeit gesagt wird, und 2) daß man dem Patienten damit die "Schuld" zuschiebt, daß er Heuschnupfen oder sonstwas hat. Natürlich ist dier Psyche immer beteiligt, wenn man eine Krankheit entwickelt. Das ist inzwischen ja glasklar :) . Nur denke ich eben auch, daß zB. jemand, der vergiftet ist, einfach schneller zu Allergien kommt als jemand, der nicht vergiftet ist - bei ungefähr gleichen Erbanlagen. Gerade bei Allergien weiß man doch inzwischen, daß die Anlage dazu vererbt werden kann. Der Bluthochdruck ist auch so ein Beispiel: es gibt sicher Choleriker, die gleich auch einen hohen Blutdruck haben, weil sie sich ständig so aufregen. Es gibt aber auch Nierenkranke (z.B. Vergiftete :mad: ), die dadurch Bluthochdruck haben. Wahrscheinlich ist die Psyche immer beteiligt - wie gesagt - aber ob es NUR die Psyche ist: ich glaube es nicht.
Dr. Klinghardt empfiehlt während der Ausleitung immer mal wieder auch psychokineisologische Sitzungen, mit denen der Körper über das Lösen von "USKs = ungelösten seelischen Konflikten" in die Lage versetzt werden soll, besser zu entgiften. Mag schon sein, daß das hilft; ich kann es nicht wirklich beurteilen. Aber spannend ist so eine Sitzung schon, egal jetzt , ob Psychokinesiologie, 3in1, Touch for Health oder andere Arten der Kineisologie. Ich mag am liebsten eine Mischung aus "Applied Kinesiology" und 3in1
:) :)
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
hi uta!

mein heuschnupfen ist so gut wie weg, medi brauche ich keines mehr, habe nur ganz rudimentär symptome. ein bisschen der ursache ist noch nicht aufgelöst, das muss noch bearbeitet werden, dann ist er ganz weg. hoffe mal, dass das thema nicht so lange mehr dauert. werde berichten, wenn er 100% weg ist :)
EDIT: Er ist nun komplett weg :D - endlich!

bei 3in1 gibt es eben ein speziellen heuschnupfenprogramm, wo herausgefunden werden kann, was es alles an ursachen gibt (auch körperlicher natur) und was es für psychosomatische ursachen gibt. eine umfassende diagnose ist wichtig, um das problem bei der wurzel fassen zu können. die hauptursache kann in der psyche liegen, muss es aber nicht zwangläufig. Es ist keine Glaubensfrage, ob eine Krankheit hauptsächlich psychosomatisch ist oder etwas anderes. Das kann man durch geeignete Diagnoseverfahren und -methoden herausfinden.

ich weiß nicht, was für eine korrektur du gemacht hast, scheint so, dass es nicht dieses spezielle allergieprogramm nach 3in1 war. vielleicht ist das, was bei dir korrigiert worden ist nur die folge von etwas, was nicht behandelt worden ist (falls du verstehst, was ich meine :? )

ich habe kein problem mit psychosomatik. wenn es ein oller arzt sagt, der nicht weiter weiß und es quasi "negativ" ermittelt.. x und y ist es nicht, dann muss es psychosomatisch sein.. naja, das kann richtig sein oder eben auch nicht. :p
mit der kinesiologie (so wie ich sie kenne) oder auch mit dem pendeln kann man eben auch positiv diagnostizieren.
ich fühle mich davon ganz und gar nicht davon angegriffen, dass mein heuschnupfen psychosomatisch ist. schuldgefühle sind da gänzlich unangebracht, niemand ist bewusst psychosomatisch krank. ich empfinde dieses wissen um die psychosomatik als große bereicherung und herausforderung, möglichkeit der persönlichen weiterentwicklung.

zum bluthochdruck.. meines wissens sind höchstens 10% der "Bluthochdrucke" organisch bedingt, i.d.R. hat Bluthochdruck psychische Ursachen. und man muss kein choleriker sein, um bluthochdruck zu bekommen. könnte mir sogar vorstellen, dass choleriker weniger betroffen sind, das sie die gefühle raus lassen!
zu den anlagen.. das ist meines wissens eine genetische disposition. wir haben genetische dispositionen für vieles.. aber nicht alles "bricht aus". da müssen schon noch andere dinge hinzukommen. und an eben diesen kann man ansetzen. allein durch anlagen kann man die sinnflutartige zunahme von allergien wohl kaum erklären, oder? da hat es in den letzten 10, 20 jahren wohl einen haufen mutationen gegeben ;)

und für interessierte möchte ich noch auf eine ganz tolle webseite von einer selbsthilfegruppe verweisen (die leider mit psychosomatik weniger was am hut haben, dafür mehr mit entgiftung und ernährung):
http://www.panap.de/

Psoriasis-Allergien-Neurodermitis-Asthma-Pilze
S e l b s t h i l f e e.V.

p.s. noch eine frage: was ist der unterschied zwischen einer sitzung 3in1 und psychokinesiologie? danke ;)


[geändert von aqua am 03-29-04 at 01:36 PM]
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
156
@aqua

wie läuft denn so ne sitzung nach 3in1 ab?
gibts dazu berichte im netz? oder bücher?
oder kannst du das vielleicht in ein paar sätzen zusammenfassen?

gruss klaus

ps: hab' noch einen tinnitus (jetzt nur noch vom kopf her) und der soll
gerne noch ganz verschwinden!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
Hallo aqua,
ich habe jetzt gerade zufällig Deine Frage entdeckt zum Unterschied zwischen Psychokinesiologie und 3in1.
Der Unterschied ist prinzipiell der der Ausbildung. Klinghardt hat die Psychokinesiologie entwickelt und zunächst einmal postuliert, daß so gut wie alle körperlichen Probleme letzten Endes auf "USs" = unerlöste körperliche Konflikte zurückzuführen sind. Die hat er dann mit Affirmationen, Farbbrillen, und vielen anderen Möglichkeiten versucht aufzulösen. Das ist aber nicht in allen Fällen gelungen.
Deshalb kam er dann auf die Idee, daß es irgendetwas geben könnte, was diese Arbeit mit den USKs behindert, und das waren dann Gifte, spez. Quecksilber bzw. Schwermetalle. ...
So riesengroß ist der Unterschied zwischen 3in1 nicht; es werden eben zum Teil andere Korrekturen gemacht. Aber die meisten Kinesiologen schauen sowieso mal über den Zaun und integrieren andere kinesiologische Kurse in ihre Arbeit. Die systemische Aufstellung z.B. gehörte früher nirgends dazu; heute bieten sehr viele KinesiologInnen Aufstellungen an; allerdings in einer Zweiersitzung mit Kissen oder sonstigen Ersatz"personen" und nicht in der Gruppe.
Je vielfältiger die Möglichkeiten, desto besser die Heilungsmöglichkeiten :) .
Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
@ Klaus
hier habe ich es beschrieben:
http://www.symptome.ch/cgi-bin/cute...thread=529&session=Es93JxUJAv2UKegCqe5ABjHwp4
da gibt es auch einen link zu einer seite mit weiteren erfahrungsbeispielen bzgl. kinesiologie (und auch familienstellen).

in dem buch "Was ist angewandte Kinesiologie?" von Maggie Latourelle ist es auch kurz beschrieben. Wenn dein Tinnitus psychisch bedingt ist (naja, bei Tinnitus ist meines Wissens schon oft eine psychosomatische Komponente beteiligt), dann kann die psychische Ursache vollkommen aufgelöst werden.

@ uta
danke für die antwort ;)

P.S. mein heuschnupfen ist immer noch weg. ein bekannter von mir hat seinen (der auch nicht so stark war wie meiner) in nur einer sitzung wegbekommen - und bis jetzt ist er auch weg geblieben. :D :D
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
156
AUS:
Kim da Silvaund & Do-Ri Rydl
KINESIOLOGIE
Three in One Concept
Dieses Konzept von Gordon Stokes, Daniel Whiteside undCandace Callaway bedeutet frei übersetzt: »Drei entwickelneine Methode.« Three in One arbeitet in erster Linie an derAuflösung von Lernbehinderungen. Mit Lernbehinderungen ist hier nicht nur der schulische Bereich gemeint, sondern auch ihre Auswirkungen im Leben nach unserer Schulzeit. GordonStokes, heute Präsident von Three in One, war mehr als zehn Jahre lang National Training Director der »Touch for HealthFoundation«. Er entwickelte das Verhaltensbarometer. Damitlässt sich sehr leicht feststellen, welche emotionalen Muster bei spezifischen Lernbehinderungen vorliegen. Die Entwicklung der sogenannten Altersrückversetzung brachte alle bisherigenBalanceformen einen entscheidenden Schritt weiter. GordonStokes ist der Meinung, dass eine Balance in der Gegenwart nicht von Dauer sein kann, wenn nicht gleichzeitig dieemotionale Ladung im »Eintritts-Alter« neutralisiert wird. Denn das Heute zeigt uns nur die Auswirkung, die Ursache dafürbleibt jedoch in den meisten Fällen verschüttet.
Durch die Altersrückversetzung finden wir heraus, wann wir sie durch ein Ereignis oder eine Information selbst blockiert haben. (»Wann haben wir uns entschieden, dass wir lernbehindertsind, dass wir >dumm< sind und nicht lernen können?«) Oftwissen wir das selbst nicht mehr, trotzdem hat das Geschehen von damals heute immer noch Einfluss auf uns. Jahrzehntespäter werden wir von einer Krankheit »überrascht«.Überrascht deshalb, weil wir den Vorfall von damals in keiner Weise mit der heutigen Krankheit in Zusammenhang bringen. Die Arbeit mit Three in One umfasst viele Gebiete, diestufenweise unterrichtet werden. Der Einstieg ist Tools of theTrade. In diesem Kurs werden die Teilnehmer mit dem»Werkzeug« (das sind der Muskeltest, derMuskelfunktionskreis, der Klartest, das Verhaltensbarometerund der emotionale Stressabbau) für diese Arbeit vertrautgemacht.Diese Werkzeuge bringen wir im One-Brain-Kurs zurAnwendung. One Brain stellt die Basis dar und bringt uns neue Einsichten in die Problematik und Lösung vonLernbehinderungen.Hier erfahren wir, dass Legasthenie nicht eine Störung, sondern eine neurologische Funktion (!) ist. Den Kursteilnehmern wirdspätestens nach der zweiten Stunde des Vertrages überGehirnfunktionen klar, dass wir in Wahrheit alle legasthenische »Störungen« haben. Denn jeder von uns musste währendseines Wachstums gegen eine Mauer von überwältigendemStress ankämpfen. In dieser Situation haben wir unsentschieden, uns gegenüber einem bestimmten Bereich desLernens blind zu stellen. Mit dem Austritt aus der Schule haben wir diese »Traumata« jedoch nicht aufgehoben. Aus demGrund sind wir auch noch heute in manchen Bereichen unseres Lebens eingeschränkt.One Brain hilft uns, Entscheidungen zu treffen, die dieAuswirkungen der Vergangenheit verändern, mit dem Ziel, eine Zukunft zu schaffen, die wir tatsächlich haben wollen.Dazu ein Beispiel: Warum schreibt ein Kind immer wieder falsch von der Tafel ab? Eine alltägliche Situation ist, dass ein Elternteil vor seinem Kind steht und aus irgendeinem Grund mit ihm schimpft. Das Kind hat die Augen nach oben gerichtet, es muss zum Erwachsenen hinaufschauen. Im Kind entstehtStress aus dreierlei möglichen Gründen - Angst, Schmerz oder Angst vor Schmerz. Gehirnneuronen verschmelzen mit diesem Stress und speichern das Erlebnis im Hinterhirn. Die Situation ist in der Regel rasch ausgestanden, Elternteil und Kind sind wieder miteinander versöhnt- doch das Erlebnis bleibtgespeichert, es schlummert irgendwo im Gehirn.Das Kind kommt zur Schule und muss natürlich auch von der Tafel abschreiben. In dem Moment, in dem es die Augen nach oben hebt, holt sich das Gehirn alles hervor, was es in seinem Erinnerungsbereich mit »Augen nach oben« findet. Jetzt wirdauch die oben beschriebene Situation wieder aktiv. Die Angst, der Schmerz oder die Angst vor dem Schmerz von damalshemmen im diesem Fall die Konzentration von heute. Je öfter solche intensiven Erlebnisse sind, während wir die Augen z. B. nach oben gerichtet haben, desto stärker beeinflussen sie uns in späteren Situationen, in denen wir wieder diese Blickrichtung einnehmen. Dieser Vorgang ist uns selbst nicht bewusst,trotzdem findet er statt und beeinflusst unser Energiesystemganz wesentlich. In unserem beschriebenen Fall zeigt es sichan einer kleinen Lernschwäche, nämlich Abschreibfehler vonder Tafel.Doch man braucht diese Schwäche nicht hinzunehmen, mankann etwas dagegen tun:1.Durch den Muskeltest rufen wir solche Erinnerungen auf und stellen die emotionale Ladung darauf fest.2.Durch verschiedene Balancemöglichkeiten aus demThree in One Concept werden die Neuronen von diesem Stress gelöst.3.Das Ergebnis der Balance ist, dass zwar die Erinnerung an die Situation vorhanden ist, jedoch keine emotionale Ladung mehr darauf liegt. Für unser Beispiel bedeutet das, dass die Energie des Körpers beim Nach-oben- -60-Sehen nicht mehr abschaltet und das Kind nunkonzentriert (und daher fehlerfrei) lernen kann.Das Three in One Concept umfasst neun Ausbildungsstufen. Darauf aufbauend, wird das sogenannte Facilitator-Trainingangeboten. Die Teilnahme daran berechtigt uns, einzelne Kurse aus diesem Programm selbst zu unterrichten. Gordon Stokes erweitert und verfeinert seine Arbeit immer wieder durchständige Forschung. Sie nimmt in der Kinesiologie einenzentralen Stellenwert ein. Wer eine fundierte Ausbildung alsKinesiologe absolvieren will, sollte sich intensiv mit dem Three in One Concept beschäftigen.

@aqua - wie sieht das denn nun genau aus?
was passiert im "One-Brain-Kurs"? wie wird ne balance hergestellt?
und wie sehen die neun ausbildungssstufen aus?
gruss klaus
 
Themenstarter
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
@ klaus

lies doch den link, den ich gepostet habe, da habe ich den ablauf einer sitzung beschrieben ;)

aqua
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
156
@aqua
danke+sorry...
die postings haben sich leider überschnitten.

oh .. jetzt habe ich auf den anderen thread aber 'ne menge fragen.
aber erstmal: mein tinnitus besitzt nur eine geringe "psychosomatische Komponente", doch
ich wollte ja auch nur mal ein paar informationen über "Three in One" sammeln.

also dann fange ich mal an (falls ich fragen darf?):
welche energetische übungen hast du denn z.b. für deinen heuschnupfen machen müssen?
wo lag' denn die ursache dafür (heuschnupfen)?
gibt's ein ausbildungshandbuch? bzw. gibt's bestimmte fragen die einem schema folgen? welche sind das?
wie ermittelt der kinesiologe z.b. die prozente beim austesten (mehrfach fragung?)? wozu die verbindung zum
ursprung? affirmation ?
könnte man das alles auch per pendel herrausfinden/durchführen , wenn man die fragen kennen würde + die übungen?

ok. ich habe noch viel mehr .. aber ich möchte dich nicht stressen und hoffe du magst ein paar davon beantworten, falls dir das in einem forum möglich ist!?
grüsse klaus
 
Themenstarter
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
@ klaus

nein, du kannst es nicht selber machen. man benötigt jemanden dazu. auch meine kinesiologin geht hin und wieder zu einer bekannten, um dort eine sitzung zu haben. außerdem hat man als laie gar nicht die kenntnisse, um es annähernd machen zu können, ist ein umfangreiches und komplexes system, man benötigt auch fundierte kenntnisse über die meridiane, chakren etc. etc.

die energetischen übungen, die ich machen musste, habe ich nicht mehr im kopf. außerdem denke ich, dass es wahrscheinlich von person zu person verschieden ist, was jetzt blockiert ist und wie es aufgelöst werden soll.

bei heuschnupfen gibt es so ein programm von 3 in 1, das davon ausgeht, dass die ursache für die allergie ist, dass man unterdrückte aggressionen gegenüber jemanden oder auch mehreren personen hat (i.d.R. mutter und/oder vater und/oder man selbst).
bei tinnitus würdest du wahrscheinlich einfach "tinnitus" als thema nehmen und dann halt so vorgehen wie ich es in dem thread geschrieben habe, zu einem alter zurückgehen (i.d.R. alter der ursache oder alter des besten verstehens). und dann halt übungen und korrekturen machen. dazu benötigst du aber die anleitung des kinesiologen bzw. einige übungen führt auch der kinesiologe an dir aus (wenn er dir energie gibt z.B.. manchmal merke ich richtig, wie mich die energie durchfließt).

es gibt ein ausbildungshandbuch, sogar mehrere, aber ohne die ausbildung (seminare etc.) ist es wertlos, man benötigt weitere informationen, anleitung und übung. außerdem ist es - wie schon gesagt - ein umfangreiches system. der ablauf ist wie ich ihn im anderen thread beschrieben habe. es kommen aber bei jedem und bei jedem thema andere übungen raus, andere korrekturen etc.

wie ermittelt der kinesiologe z.b. die prozente beim austesten (mehrfach fragung?)?
ja, durch mehrfache fragung.. ist es mehr als 10 oder weniger als 10, mehr als 50, weniger als 50.. und dann wird sich der zahl angenähert bis sie vollständig bestimmt ist. geht aber recht schnell.

wozu die verbindung zum ursprung?
wozu? weiß nicht, ob es auch ohne ginge, vielleicht schon. in diesem system wird halt versucht, eine (oder auch mehrere) ursache(n) herauszufinden und dort wird dann der stress gelöst, der in der situation entstanden ist. denn die situation und der dort entstandene stress sind ja die ursache für unser jetztiges problem in bezug auf das thema der sitzung. ist halt eine wirklich ursächliche psychotherapie ;)

durch den muskeltest wird halt herausgefunden, was der klient zu dem thema braucht, damit der stress verschwindet. manchmal ist es notwendig, dass der klient affirmationen sagt, um das ergebnis zu halten. aber nicht immer.

was du allerdings selber machen könntest, wäre EFT, emotional freedom technique, die klopfakupressur (gibt da diverse bücher dazu, in der neuen bio steht was drin oder auch das buch "emotionale freiheit"). das ist eine technik, die super wirken soll und die man selber durchführen kann. das pendel kann dir auch sicherlich dabei helfen, die passenden "sprüche" herauszufinden.


[geändert von aqua am 06-26-04 at 09:32 AM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
Hallo Klaus,
die Suche nach dem ersten Mal, an dem ein ähnlicher STress (als Kummer, Enttäuschung, Frust, Angst, Panik...., die ja bei einem kleinen Kind z.B. ganz anders aussehen können als bei einem ERwachsenen) aufgetreten ist, ist deshalb nach 3in1 wichtig, weil erst mit Auflösung dieses ersten Stress der weitere, darauf aufbauende Stress auch mitaufgelöst werden kann.
Schlichtes Beispiel: einem kleinen Mädchen hat ein Mann mit schwarzen Haaren und schwarzem Schnurrbart bei irgendeiner Situation einen fürchterlichen Schreck eingejagt: Panik! Diese Panik ist zwar für die erwachsene Frau inzwischen nicht mehr nachvollziehbar, aber sie wirkt immer noch nach und beeinträchtigt ihren Umgang mit entsprechenden Männern. Da kann dann das Zurückgehen zum "Alter des Ursprungs" helfen, diesen Umgang zu normalisieren. Bewußt weiß die Frau wahrscheinlich nichts von ihrem frühen Erlebnis. Aber im Unterbewußtsein ist die Info eben gespeichert und rührt sich jedes Mall, wenn.. Es geht also darum, den "Film" im Unterbewußtsein so neu zu schreiben, daß keine Ängste mehr mit diesen Männern verknüpft sind.

Übrigens hat das Zurückgehen in Generationen gar nicht unbedingt mit dem Glauben an Reinkarnation zu tun. Wir sind ja durch genetische Weitergabe mit unseren Ahnen verbunden, z.B. durch die Augenfarbe, aber natürlich noch durch viele weitere genetische Informationen. Insofern kann es durchaus sinnvoll sein zu versuchen, auch solche genetischen Infos zu löschen bzw. den damit verbundenen Stress aufzulösen...

Was Du selbst machen kannst, ist: kauf Dir das Buch von Kim da Silva "Energie durch Bewegung" und führe diese Übungen mal für 1-2 MOnate durch. Sie bewirken ganz sicher etwas, auch wenn sie jetzt nicht speziell für Dich ausgetestet worden sind.
Auch die anderen Bücher von Kim da Silva sind ganz brauchbar.
Auch das Buch von Denison "BRain-Gym fürs Büro" ist nicht übel ;) . Nur tun muß man es...

Gruß,
Uta
 
Oben