Allergien, HIT und vollkommen Therapieresistenter Candida

Themenstarter
Beitritt
20.01.21
Beiträge
2
Hallöchen :)
schön das es noch Foren gibt! Leider ist das ja immer weniger der Fall.

Folgendes Problem:
Ich hab Allergien, viele viele Allergien die im Laufe der Zeit durch eine Therapie deutlich besser geworden sind (später dazu mehr) ich allerdings noch eine (zwei?) Allergien habe die mir das Leben echt schwer machen. Hier gibt es ein paar Baustellen meinerseits die dafür verantwortlich sind die ich aber absolut NICHT in den Griff bekomme und ich langsam am Punkt bin wo ich nicht mehr weiter weiß.

Ich reagiere auf so ziemlich alles was mit Stoff zu tun hat, Kissen, Bettdecke, Jacken, T-shirts, Pullover etc., Allergisch (?). Vermute das es eine Allergie auf zwei unterschiedliche Dinge ist. Einmal Haussstaubmilben und einmal Schimmel. D.h. jetzt nicht das meine Wäsche voller Schimmelsporen ist, aber es reicht so wie es aussieht schon einige Minuten etwas Nasse wäsche das ich darauf reagiere. Ich bekomme dieses Problem einfach nicht in den Griff, egal wie und mit was ich wasche. Derzeit wasche ich nur mit einem Waschball was derzeit am besten funktioniert, allerdings nicht immer. Die üblichen Maßnahmen bei der Hausstaubmilbenallergie funktionieren bei mir nicht (Encasings etc.) Fühle mich also am liebsten in "Kunststoffkleidung" wohl und bin dann auch ziemlich symptomfrei.

Das zweite Problem das ich habe und bei dem ich davon ausgehe das es Schuld ist am ersten Problem: ABSOLUT Therapieresistenter Candida seit 10 Jahren. Diäten, Therapien etc. habe ich alles schon durch. Ich muss nicht mal etwas Kohlenhydratereiches Essen damit ich ihn wieder merke (meistens im Mund, bei Einnahme von Oreganoöl o.ä. lösen sich fetzen im Mund, der Soor wird weniger, am nächsten Tag kann der Mund und die Zunge wieder vollkommen belegt sein).

Das dritte Problem ist, bei dem ich auch Candida die Schuld gebe: Magen/Darmprobleme. D.h. Histaminintoleranz mit allen möglichen Ausiwrkungen. Ernährung ist darauf abgestimmt. Ich merke allerdings das mein Histaminfass durch Problem 1 immer voll ist. Hier kommt es auch öfters mal vor das der Bauch einfach wächst und es zu starken Blähungen kommt obwohl ich nichts gegessen habe oder etwas falsches getrunken habe ( Trinke hauptsächlich Tee oder Sulfitarmes Wasser)

Reagieren tu ich hauptsächlich mit Magen/Darmbeschwerden, Erschöpfung und Beteiligung von Muskeln und durch die Allergien setzt meine Lunge zu also richtung Bronchitis o.ä.

Was mache ich/habe ich gemacht ?
- ~3 Jahre Entgiftung nach Cutler (Keine Reaktionen mehr bei 200mg DMSA/ 400mg ALA) d.h. hier gehe ich davon aus das keine SM mehr vorhanden sind, gemacht wurde das wegen schlechter Entgiftungsgenetik
- Vitamin C hochdosis, 1xWoche als Infusion
- Bekämpfung Candida mit Oreganoöl, Astragalus, Candida Support, Katzenkralle, Lactoferrin (Vor Jahren mit Nystatin/systemisches Pilzmittel gleichzeitig)
- Synerga/Bifidobakterien
- Gesunde grüne Ernährung, keine Fertigprodukte seit Jahren
- Aufbau Darmschleimhaut mit Glutamin / Apfelpektin
- Grüne Wildkräutersmoothies (angelehnt an Dr. Mutter "Grün Essen")
- Jod, Lugolsche Lösung (minimal wegen HIT)

Was wurde untersucht:
- Kein MBL Mangel
- Vitamin D Mangel (sollte behoben sein, Zwischenstand bald)
- Genetische Entgiftungsstörung (GSTM-1, CYP2D6, NAT2, SOD...)
- chron. Infektionen: Candida, Ch. Pneu., (keine Borreliose feststellbar durch verschiedene Untersuchungen, Schulmedizinisch sowie Naturheilkundlich)
- keine Parasiten im Stuhl feststellbar
- Kein Oxidativer/Nitrosativer Stress
- kein Mangel an ATP/keine Schädigung
- Darmbakterien soweit "ok" laut Stuhltest

Was kann ich ausschließen:
- Kein Amalgam oder sonstige Metalle im Kiefer
- Keine Metalle im Körper
- Keine SD Unterfunktion oder andere Probleme mit der SD
- Kein Vitaminmangel o.ä.



Durch Zufall bin ich auf die TH1/TH2 Balance gekommen. Hier wurde auch dann gleich das komplette Immunsystem untersucht. Laut HP alles in Ordnung, ich sag so Naja (Siehe Bild) Irgendwas muss in meinem Körper falsch laufen das hier ein paar Werte außerhalb der Norm sind. Vor allem bezüglich TH1/TH2, diese Werte sind einfach nicht in der Norm, allerdings so gut auseinander das keine TH1 oder TH2 Dominanz entsteht.

Ich weiß echt nicht mehr weiter weil nichts so wirklich greifen möchte. Seitdem die Verbesserungen durch die Entgiftung entstanden sind stagniert es massiv (sind jetzt auch schon mehrere Jahre her seitdem ich in diesem Zustand bin), Cutlern tu ich immer mal wieder schon alleine wegen der schlechten Genetik. Jetzt bin ich aber an einem Punkt wo ich das Schwarmwissen benötige und hier der ein oder andere hoffentlich einen guten Tipp hat :)

Alles gute wünscht,
Olaaaf
 

Anhänge

  • TH2dddd.jpg
    TH2dddd.jpg
    82.7 KB · Aufrufe: 4

Freesie

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
22.07.09
Beiträge
1.801
Guten Morgen Olaaaf,

herzlich Willkommen im Symptome.ch Forum.

Da hat sich schon einiges an Problemen bei dir angesammelt. Du hast schon wirklich viel unternommen um deine Gesundheit zu stabilisieren. Ich hoffe doch sehr, dass wir dir weiter helfen können.

Den Candida in Verbindung mit der gen. Entgiftungsstörung dürfte meiner Einschätzung nach die Hauptursache für viele deiner Probleme sein.

Deshalb würde ich das Augenmerk zunächst noch einmal auf den Darm legen, denn ich meine, so lange das Micorbiom nicht im Gleichgewicht ist, wirst du den Candida vermutlich nicht los.

Die Zusammenfassung des Threads Resistente Stärke - Präbiotika und Probiotika könnte ein guter Einstieg sein.
Auch in Darmgesundheit - ich hol sie mir zurück findest du evtl. noch den ein oder anderen Hinweis.

"Gesunde Ernährung" könnte u. U. für dich nicht ganz so gesund sein. Deshalb wäre es gut, wenn du eine kleine Übersicht erstellst was du so in der Regel isst, damit die Schwarmintelligenz das genauer unter die Lupe nehmen kann ;)

Gibt es evtl. am Arbeitsplatz Faktoren die dich zusätzlich belasten könnten?

Das so mal die ersten Ideen von mir. Zu allem anderen melden sich sicherlich die Spezialisten.

Grüssle
Freesie
 

knuddz

Temporär gesperrt
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.365
Wurde denn überhaupt eine korrekte Candidadiagnostik durchgeführt?

Eine umfassende Darmreinigung könnte helfen. Aber keine Ahnung wie das geht.
Ist sehr anspruchsvoll.
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
566
Hallo,

ein Forumsmitglied (Lisan99) hat hier viel über Candida geschrieben. Purefan2003 hat auch kurz über DMSA und Candida was geschrieben. Wenn ich mich recht erinnere, schrieb Lisan99, dass die Ausleitung mit DMSA Candida begünstigt. Vielleicht gibst Du bei der Suche (oben rechts) mal die entsprechenden Begriffe ein, um die Threads nochmal zu lesen. DMPS wirkt eventuell nicht so stark Candida begünstigend, da es nicht über den Darm entgiftet. Auf jeden Fall kann eine Ausleitung mit DMPS (und mit DMSA noch viel stärker) anscheinend die Entwicklung von Candida begünstigen.

viele Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
20.01.21
Beiträge
2
Vielen Dank für eure ganzen Antworten!

@Freesie
Den Candida in Verbindung mit der gen. Entgiftungsstörung dürfte meiner Einschätzung nach die Hauptursache für viele deiner Probleme sein.
So sehe ich das auch! Das ich mein Leben lang Entgiften muss und aufpassen muss das ich nicht zu viele Schwermetalle aufnehme und mit Medikamenten aufpassen muss das ist mir bewusst und so habe ich auch mein Leben ausgerichtet.
Gibt es evtl. am Arbeitsplatz Faktoren die dich zusätzlich belasten könnten?
Nein nicht mehr. Es wird hier zwar mit Chemikalien gearbeitet im Betrieb allerdings komme ich damit nie oder kaum in Kontakt. Und da es sich um einen Reinstraum handelt wird alles abgesaugt, es herrscht ein Unterdruck im Raum und die Luft wird x-tausendmal in der Stunde gefiltert. Außerdem trage ich einen Vollschutz wenn ich im besagten Raum bin, d.h. ich hab immer eine Vollschutzmaske an mit entsprechender Luftversorgung und der typischen Kleidung dazu. Sollte also kein Problem mehr darstellen. Sonst bin ich im Büro in dem es keinen Drucker gibt o.ä. was schaden könnte.
"Gesunde Ernährung" könnte u. U. für dich nicht ganz so gesund sein. Deshalb wäre es gut, wenn du eine kleine Übersicht erstellst was du so in der Regel isst, damit die Schwarmintelligenz das genauer unter die Lupe nehmen kann ;)
Ich halte mich wegen der HIT an die SIGHI-Liste. D.h. alles was kein Histamin enthält und was ich augenscheinlich nach austesten vertrage Esse ich. Das setzt sich aus wenigen Lebensmitteln zusammen. Meistens läuft es auf Salat oder Tiefkühlgemüse raus.
- Eisbergsalat
- Paprika (meist grün/gelb), Gurke
- Brokkoli, Blumenkohl, Karotten, Rosenkohl
- Macadamias
- Fleisch nur vom Rind, Huhn oder Pute aber selten und meist nur am Wochenende
- Wenig Milchprodukte, ab und zu habe ich mal Lust auf einen Joghurt oder eine Scheibe Butterkäse
- Am Wochenende mal ein Ei wenn überhaupt, wenns hoch kommt alle paar Wochen mal eine Kartoffel
Würzen tu ich nur mit Salz oder Kräutern die ich vertrage. Kein Pfeffer o.ä.,

Hört sich ziemlich traurig an wenn ich das so aufschreibe was ich eigentlich die ganze Woche so Esse, aber da gibts ja Menschen die deutlich weniger vertragen. Nudeln, Reis uvm. gibt es schon seit Jahren nicht mehr bei mir im Speiseplan.

Vielen Dank dir für den Link der zwei Themen. An der Darmgesundheit bin ich dran und will ich auch, sofern es möglich ist, bald abschließen! Es wird schon etwas besser habe ich das Gefühl.


@knuddz
Wurde denn überhaupt eine korrekte Candidadiagnostik durchgeführt?
Was meinst du damit genau? Candida wurde im Stuhl festgestellt über mehrere Jahre und mehrere Unterformen. Soweit ich weiß war Albicans und "Crusei?" auch dabei. Müsste ich nochmal nachschauen. Außerdem wurde eine Allergie auf C.Albicans festgestellt, eine Erhöhung von IGG, IGM und IGA (evtl. ist mir hier ein Fehler unterlaufen, ich muss mal nachschauen in den Unterlagen, aufjedenfall wurde eine Auseinandersetzung mit Candida im Immunsystem festgestellt). Eine Feststellung im Mund/Nasenraum war nie möglich, leider immer negativ, obwohl der Soor im Mundraum und auf der Zunge eigentlich Bände spricht.

@giselgolf
schrieb Lisan99, dass die Ausleitung mit DMSA Candida begünstigt.
Das Problem ist mir auch bekannt. Ich muss hier noch eine Lösung finden. ALA alleine ist mir dann doch etwas zu heikel und DMPS ist in meinem Fall (für mich) nicht richtig da ich nicht mit Hg belastet bin bzw. kaum. Vielen Dank das du mich darauf nochmal aufmerksam gemacht hast.

Ich danke euch allen!

grüße Olaf
 

knuddz

Temporär gesperrt
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.365
Candida haben fast alle. Ist nur die Frage ob es auch tatsächlich was macht. Das kommt auf die Größe der Kolonie an. Stuhltest ist nicht gleich Stuhltest. Man soll wohl an 3 Stellen des Würstchens was entnehmen. Und dann entscheidet die Koloniedichte ob ungut oder nicht. Normalerweise hat man am Popo auch juckende stellen.
Wenn im Mund nichts nachgewiesen werden kann ( Candida) dann wird es in Summe vermutlich was anderes sein.
Deine Therapien gegen Candida waren umfassen. Da hätte sich was tun müssen. Vielleicht ein anderer Erreger.
 
Oben