Ablagerungen an Knochen: Einfach wegreiben - wie geht das?

Themenstarter
Beitritt
15.10.10
Beiträge
23
Hallo,

ich habe gehört, dass Ablagerungen an Knochen wie z.B. am Schienbein einfach weggerieben werden können.

Hierzu finde ich jedoch keine Informationen mit Google - weder hier im Forum noch im WWW.

Weiß hier jemand mehr dazu und / oder kann mir das richtige Schlagwort nennen, dass ich eine Antwort auf meine Frage finde?

Viele Grüße
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.098
Hallo HalloWelt,

ich versuche mir vorzustellen, wie das genau gemeint ist: Ablagerungen an Knoch wegreiben? Der Knochen liegt ja nicht frei. Und was für Ablagerungen sollen das sein?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.605
Am Knochen etwas mit Reiben weg bekommen zu wollen, kommt mir bedenklich vor. Was auch immer da weggerubbelt werden soll, es passiert etwas mit der Knochenhaut. Diese ist sehr leicht verletzlich und die Folge kann eine Knochenhautentzündung sein, die nicht nur schmerzhaft ist, sondern auch für den Stoffwechsel an dieser Stelle schädlich.

Ein Hautarzt könnte da bestimmt nicht falsch sein, damit geklärt wird, was sich da eigentlich abgelagert hat.

Liebe Grüße
Rota
 

Clematis

ich habe gehört, dass Ablagerungen an Knochen wie z.B. am Schienbein einfach weggerieben werden können.
Hi,

nach Verletzungen oder starken Stößen mit blauen Flecken bleiben oft Verhärtungen im Gewebe zurück. Die können sich in Knochennähe wie eine Ablagerung am Knochen und recht hart anfühlen, sind aber aus Gewebe und keine Knochen. Diese kann man mit sanftem Massieren, sofern nicht zu alt, wegbekommen, oder auch mit Salben wieder weicher machen.

@ Rota: Wenn ich nicht irre, eignet sich Calendulasalbe dafür - hoffe ich verwechsele da nichts.

Gruß,
Clematis
 
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.605
Hallo, liebe Clematis,

@ Rota: Wenn ich nicht irre, eignet sich Calendulasalbe dafür - hoffe ich verwechsele da nichts.
Calendula ist zwar ein Tausendsassa auf dem Gebiet Wundheilung, aber in diesem Fall würde ich Arnikasalbe bevorzugen. dazu noch Kügelchen mit Arnika in der D4. Oder gleich Umschläge mit Arnikatinktur: 1 Teel. Tinktur in 1 Tasse Wasser, Leinentüchlein eingeweicht und auf die Stelle legen die verletzt ist. Offene Wunden am Schienbein muß der Arzt versorgen, weil eingedrungene Keime sehr gefährlich werden können. Man denke nur an MRSA :mad: oder Tetanus.

LG Rota
 
Zuletzt bearbeitet:

Clematis

aber in diesem Fall würde ich Arnikasalbe bevorzugen. dazu noch Kügelchen mit Arnika in der D4. Oder gleich Umschläge mit Arnikatinktur: 1 Teel. Tinktur in 1 Tasse Wasser, Leinentüchlein eingeweicht und auf die Stelle legen die verletzt ist.
Liebe Rota,

danke Dir sehr für diese Hinweise :wave:

Grüße,
Clematis
 
Themenstarter
Beitritt
15.10.10
Beiträge
23
Hallo,

danke für eure Antworten.

Das mit dem Abschaben bzw. Verreiben verhält sich so:
Es sind beispielsweise um dem Knie Ablagerungen, Kristalle oder wie man dies auch immer nennen mag, vorhanden, die schmerzen. Reibt man mit der Hand bzw. mit den Knochen von der Hand am Knie rum, lösen sich die Ablagerungen, Kristalle, ... im Knie. Die Schmerzen verschwinden und das wars.

Ich finde dazu aber wie gehabt keine Infos im Internet. Vielleicht kennt noch einer vom Forum diese Art der Behandlung und kann auch die Fachbegriffe hierfür nennen.

Liebe Grüße
 
Oben