21Jahre alt - kurz vor Verzweiflung; Bauchprobleme

Themenstarter
Beitritt
04.02.13
Beiträge
13
Hallo zusammen ich bin neu hier und hoffe vllt hier einiege antworten zu erhalten die mein Arzt mir nicht beantworten konnte.

Zu meiner Person:
Bin 21 jahre alt ca 1, 80 gross und wiege 75kg
Es fing im dezember 2012 an. Ich hatte probleme mit dem stuhlgang. ich hatte immer ein komisches Gefühl im bauch und bin dann halt immer aufs Klo gegangen, weil ich dachte es würde daher kommen und so wars auch. Jedoch hatte ich dabei Verstopfungen, sprich ich musste jedes mal feste pressen dass was raus kommt. Und als was raus kam, war es so groß wie mein Daumen. Das ging dann zwei bis drei mal am tag so. Den ganzen dezember. Ich hab mir nichts dabei gedacht, dachte das geht schon weg.

Dann kam die Silvester Nacht. Wir haben mit Freunden getrunken gefeiert usw. Am nächsten Morgen hatte ich wieder dieses Gefühl im Bauch dachte mir auch nichts dabei, ging aufs klo und presste und drückte wie immer mittlerweile. Dann wurd mir aber schlecht und ich wurde richtig gelb und fing an zu zittern. Die Mutter von dem freund wo wir waren wusste nicht weiter und lies mich ins kh fahren. Dort angekommen nahmen sie mir blut ab und meinen es wäre nur ein kleiner virus, aber sollte doch zum Hausarzt und mich dort weiter untersuchen lassen.

Gesagt getan nächsten morgrn beim Hausarzt mit den Ergebnissen vom Krankenhaus und die Ärztin meinte sie würde auch gern blut abnehmen, ob da eine Veränderung statt gefunden hat. Es hatte sich alles relativ positiv verändert. Sie hat mich dann per Ultraschall untersucht bzw meinen bauch, die leber, milz, Nieren usw und hat festgestellt dass ich eine fettleber habe und meine milz leicht vergrößert war.

Es vergingen ein zwei tage und ich hatte plötzlich durchfall, anstatt Verstopfungen. Die aerztin nahm wieder blut ab um mich auf Hepatitis zu testen, auch hier negatives Ergebnis. Zur Sicherheit hat sie mich ins staedtische klinikum geschickt sie hatte gehofft im kh würden sie mich genauer kontrolliern können.

Im kh wurde mir wieder blut abgenommen und wurde ich per Ultraschall untersucht. Auch hier nichts gefunden. Dort meinte man mein stuhlgang wohl von einer lebensmittelvergiftung so beeinflusst wurde, ausserdem dass ich eine Erbkrankheit habe undzwar, dass ich etwas mehr bilirubin habe was wohl nichts schlimmes ist mich nur gelegentlich gelb aussehen lässt.

Meine Beschwerden wurden immer mehr nach dem kh Besuch. Mehr blut im Stuhl und jetzt auch mit Schleim. Meine Hausärztin hat eine Probe meines Stuhls genommen und diese auf toxische inhalte untersuchen lassen. Auch hier alles negativ. Danach hat sie mich zur darmspiegelung geschickt.

Dort wurde auch nichts gefunden. Und ab jetzt beginnt eig das schlimmste. Da an der leber nichts war und im darm auch nichts, aber mein stuhlgang nur aus schleim, blut und etwas kot bestand war kla dass etwas nicht ok ist, jedoch meinte meine Hausärztin, dass es nichts schlimmes ist und es weg geht.

Nach ein, zwei tagen hatte ich auch plötzlich Bauchschmerzen. Aber auch da meinte sie nur ist nichts und kommt vom stress .. ich hab mich nicht mehr ernst genommen gefühlt und wollte mir wo anders eine zweite Meinung einholen. Aber auch da wurde mir das gleiche gesagt. Ich weiss nicht wies weiter gehen soll seit drei tagen habe ich mehr schleim als kot im stuhl, unverdautes essen und einen kloss im hals .. die Bauchschmerzen koennten vllt von Verspannungen im Rücken und im Nacken sein
.. desweiteren muss auch gesagt werden dass ich wahrscheinlich selbst schuls bin .. ich hatte im November kein richtiges leben. Ich war nachts wach und schlief tagsüber. . Mein Frühstück war dann das Abendessen, was es zu hause gab, und abendsessen, das Frühstück meiner eltern und in der nacht ein zwei chipstuetten mit cola usw.. ich hatte auch viel stress wegen meinem studiums.. nebenjob usw.

Wahrscheinlich hat mein "Lebensstil" das alles verursacht.. ich hoffe mir kann jmd weiterhelfen.. fuer Rechtschreibfehler und den blocktext möchte ich mich entschuldigen ich schreibe die Nachricht vom Handy aus da ich nicht schlafen kann und echt angst habe .. mfg und danke im voraus illy was ich noch vergessen habe .. als meine bauchschmerzen anfingen bekam ich auch schmerzen in der linken brust, nacken und unterrücken .. ob und wie das alles mit einenander zusammenhängt weiß ich nicht ..
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.828
Schwierig aus dem Text was rauszulesen. Sind Nahrungsmittelintoleranzen abgeklärt worden?
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.13
Beiträge
13
21Jahre alt kurz vor Verzweiflung

Tut mir echt leid dass der Text schwer zu lesen ist hätte mir mehr Mühe geben müssen .. danke für Ihre Antwort, nein solche Tests wurden nicht gemacht .. passen die Symptome eigentlich auch auf Würmer oder Parasiten
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.040
21Jahre alt kurz vor Verzweiflung

Hallo Illy,

ja, die Symptome passen auf
- Parasiten
- Pilze; hier vor allem Candida
- Lebensmittel Allergien (= IgE-vermittelte Allergien) > Allergologe
- Lebensmittel-Intoleranzen:
..Fruktose-, Gluten- Histamin-, Laktose-Intoleranz u.a. > Gastroenterologe, zu dem Du meiner Meinung nach unbedingt gehen solltest.
- Morbus Crohn, Colitis ulcerosa (wobei die eigentlich bei der Darmspiegelung gesehen hätten werden können).
- Unverträgliche Zahnmaterialien: hast Du Füllungen oder Wurzelbehandlungen (z.B. Amalgam) bekommen? > Zahnarzt
- Infektionen im Darm: https://www.laborlexikon.de/Lexikon/Tabellen/98-Darminfektion_MiQ_9-2000_Sonderfaelle.htm

Hier im Wiki gibt es zu diesen Themen erste Informationen:
Inhaltsverzeichnis

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.735
21Jahre alt kurz vor Verzweiflung

Hallo illy,

Nur so als Tipp für weitere Beiträge. Es ist besser sich kurz zu fassen. Welche Symptome. Wie hat es angefangen. Hattest Du eine Zahnbehandlung, Antibiotikabehandlung, bist Du umgezogen, ist deine Wohnung Schimmelbelastet,......?

Wegen dem Blut im Stuhl muss nochmal ein Arzt ran. Vielleicht "nur" Hämoriden?

Ob es Parasiten oder eine Infektion sein könnte kann ich nicht einschätzen. Ich such dir mal Infos zu Parasiten raus.

Starker Stuhldrang trotz Verstopfung und bei geringer Menge hört sich nach Fruktoseintoleranz an. Möglich auch Sorbitintoleranz oder Laktoseintoleranz.

Möglich auch ein Problem mit der Kohlenydratverdauung. Könnte man selbst probieren, ob es mit Gemüsesuppe mit Fleisch und Pflanzenöl besser ist. Also Brot, Fertiggerichte, Milchprodukte und Früchte (wegen Sorbit und Fruktose) weglassen.

FI, SI und LI kann man testen lassen. Infos dazu im Wiki:
Symptome, Ursachen von Krankheiten

Der nächste Punkt ist Candida. Cola und Chips. Cola solltest Du aus deinem Leben streichen.
Candida

bauchschmerzen anfingen bekam ich auch schmerzen in der linken brust, nacken und unterrücken

Ich hatte dieses auch und bei mir hing alles zusammen. Siehe Histaminose.
HIT > Histaminose

Ich glaube es eigentlich nicht aber kannst ja mal nachlesen:
https://www.symptome.ch/vbboard/parasiten/80981-symptome-einheimischer-parasiten.html

Ich glaube, es liegt an deiner Ernährung die Du langfristig wohl verändern musst.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.13
Beiträge
13
21Jahre alt kurz vor Verzweiflung

Hallo Illy,

ja, die Symptome passen auf
- Parasiten
- Pilze; hier vor allem Candida
- Lebensmittel Allergien (= IgE-vermittelte Allergien) > Allergologe
- Lebensmittel-Intoleranzen:
..Fruktose-, Gluten- Histamin-, Laktose-Intoleranz u.a. > Gastroenterologe, zu dem Du meiner Meinung nach unbedingt gehen solltest.
- Morbus Crohn, Colitis ulcerosa (wobei die eigentlich bei der Darmspiegelung gesehen hätten werden können).
- Unverträgliche Zahnmaterialien: hast Du Füllungen oder Wurzelbehandlungen (z.B. Amalgam) bekommen? > Zahnarzt
- Infektionen im Darm: Laborlexikon: Untersuchungsgnge bei Verdacht auf Darminfektion (MiQ 9/2000) Teil 2: Sonderflle >>Facharztwissen fr alle!<<

Hier im Wiki gibt es zu diesen Themen erste Informationen:
Inhaltsverzeichnis

Grüsse,
Oregano
Vielen Dank für deine schnelle Antwort !

An Intoleranzen habe ich ehrlich gar nicht gedacht, da meine Hausärtzin eigentlich dauernt von irgendwelchen Krebsarten geredet hat. Leberkrebs, Darmkrebs usw. Ich bin heute morgen wieder zu meiner Hausärztin, weil ich die ganze Nacht wegen dem extremen Schleim im Stuhl nicht schlafen konnte, sie hat mir jetzt eine Einweisung in eine Uni Klinik verschrieben, bin zwar nicht scharf drauf, aber vielleicht ist es sinnvoll.

Ne, am meinen Zähnen wurde nichts gemacht.

Im Darm wurde nichts festegestellt, keine Polypen, Entzündung oder sonst was.

Was ich vllt noch beitragen könnte wäre, dass ich gestern zum Frühstück Spiegeleier hatte, und der erste Stuhlgang gestern Abend sah so aus, als ob das Frühstück so raus gekommen wäre, wie es rein kam, deutet das auf eine dieser Intoleranzen hin die du erwähnt hast ?


Mfg

illy
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.13
Beiträge
13
21Jahre alt kurz vor Verzweiflung

Hallo illy,

Nur so als Tipp für weitere Beiträge. Es ist besser sich kurz zu fassen. Welche Symptome. Wie hat es angefangen. Hattest Du eine Zahnbehandlung, Antibiotikabehandlung, bist Du umgezogen, ist deine Wohnung Schimmelbelastet,......?

Wegen dem Blut im Stuhl muss nochmal ein Arzt ran. Vielleicht "nur" Hämoriden?

Ob es Parasiten oder eine Infektion sein könnte kann ich nicht einschätzen. Ich such dir mal Infos zu Parasiten raus.

Starker Stuhldrang trotz Verstopfung und bei geringer Menge hört sich nach Fruktoseintoleranz an. Möglich auch Sorbitintoleranz oder Laktoseintoleranz.

Möglich auch ein Problem mit der Kohlenydratverdauung. Könnte man selbst probieren, ob es mit Gemüsesuppe mit Fleisch und Pflanzenöl besser ist. Also Brot, Fertiggerichte, Milchprodukte und Früchte (wegen Sorbit und Fruktose) weglassen.

FI, SI und LI kann man testen lassen. Infos dazu im Wiki:
Symptome, Ursachen von Krankheiten

Der nächste Punkt ist Candida. Cola und Chips. Cola solltest Du aus deinem Leben streichen.
Candida



Ich hatte dieses auch und bei mir hing alles zusammen. Siehe Histaminose.
HIT > Histaminose

Ich glaube es eigentlich nicht aber kannst ja mal nachlesen:
https://www.symptome.ch/vbboard/parasiten/80981-symptome-einheimischer-parasiten.html

Ich glaube, es liegt an deiner Ernährung die Du langfristig wohl verändern musst.

Grüsse
derstreeck

Auch dir vielen Dank für die schnelle Antwort !!

Danke für die Tipps! Werd mich dran halten.
Im Darm wurde nach der Darmspiegelung überhaupt nichts gefunden, der Darm war laut Ergebissen der Untersuchung völlig gesund.

Ja, mein Zimmer ist etwas schimmelbelastet, jedoch hatte man hier Tests durchgeführt und geguckt ob dieser Schimmel krankheiten verursachen kann, und damals war wohl alles ok. Aber mit dem Schimmel lebe ich auch einiege Jahre, kann das die Ursache sein ?

Ja, ich habe einiege " Ernährungsmittel" aus meinem Lebengestrichen, da werde ich ohne Cola auch noch leben können!

Mein Bruder leidet an Laktoseintoleranz, aber meine Eltern nicht, ist das möglich, dass ich das auch hab?
 
Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
21Jahre alt kurz vor Verzweiflung

hattest du vor kurzen eine Impfung insbesondere Hepatitis A,B?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.11.10
Beiträge
94
21Jahre alt kurz vor Verzweiflung


Morbus Wilson oder andere Lebererkrankungen wären denkbar, auch Schilddrüse.

Ansonsten: Willkommen im Club :(

Hast Du die Verspannungen schon immer gehabt oder kamen die mit den Magen-Darm-Beschwerden ... die kamen mit den Magen - Darm - Beschwerden, oder nicht?
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.13
Beiträge
13
21Jahre alt kurz vor Verzweiflung

Morbus Wilson oder andere Lebererkrankungen wären denkbar, auch Schilddrüse.

Ansonsten: Willkommen im Club :(

Hast Du die Verspannungen schon immer gehabt oder kamen die mit den Magen-Darm-Beschwerden ... die kamen mit den Magen - Darm - Beschwerden, oder nicht?

Wollen wir den Club nicht so schnell wie möglich verlassen ? Ich glaub wären beide damit einverstanden ..

Hmm, Verspannungen kamen eigentlich erst mit meinem Bauchschmerzen, als es anfing mit dem Schleim im Stuhl so vor 2 Wochen. Meine Hausärztin meinte, dass ich wahrscheinlich schlecht geschlafen habe und meine Bauchschmerzen durch Verspannungen im Hals/Nacken, Schulter und Rücken verursacht wurden.

Magen - Darm Probleme habe ich seit Dez., da ich keinen normalen Stuhlgang habe, der in den seit anfang januar sich eig dauernd verändert, mal schleimig, mal normal, mal durchfall, mal Verstopfungen. Oder meinst du richtige Schmerzen mit " Magen-Darm-Beschwerden " ?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.040
Hallo illy,

Ja, mein Zimmer ist etwas schimmelbelastet, jedoch hatte man hier Tests durchgeführt und geguckt ob dieser Schimmel krankheiten verursachen kann, und damals war wohl alles ok. Aber mit dem Schimmel lebe ich auch einiege Jahre, kann das die Ursache sein ?
Die Aussage, daß dieser Schimmel "ok" ist, scheint mir sehr optimistisch. Welcher Schimmel war es denn? Wo sieht man ihn?
Ich denke, er sollte auf jeden Fall entfernt werden, wobei zu beachten ist, daß der oberflächliche Schimmel (wie bei einem Pilz) ja nur der sichtbare Teil des Ganzen ist. Der Hauptteil steckt in der Mauer/Tapete. Deshalb ist es so wichtig, Schimmel wirklich fachgerecht zu sanieren und nicht nur drüber zu malern.

Krank durch Schimmelpilze
Schimmelpilzallergie - Allergie gegen Schimmelpilze

Bist Du denn beim Allergologen schon auf Schimmelpilze getestet worden?
Es kann auch sein, daß Du Schimmelpilze in Lebensmitteln nicht verträgst. Das können sowohl z.B. Käsesorten mit Schimmelpilzen sein, aber auch Lebensmittel, die mit Schimmeln hergestellt werden.
Schimmelpilzallergie Diagnose - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.13
Beiträge
13
Servus zusammen ! Und nochmals Danke an alle die mir hier geantwortet haben und helfen wollten !

Ich wollte nicht dass der Eindruck entsteht, dass ich eben Hilfe wollte und mich nie wieder blicken lasse !

Also, die die hier von Anfang an dabei sind wissen ja worums geht, die anderen die neu dazu stoßen können sich ja mal rein lesen.

Ich erzähl mal was dann noch so passierte..

Ich wurde zur Uniklinik in Düsseldorf überwiesen in die Gastro"abteilung".
Dort hatte ich ein langes und ausführliches Gespräch mit dem Doc. der nur an Hand meiner Schilderungen mir direkt gesagt hat was ich hatte ! (Zur Errienerung : Meine Hausärtzin, ohne mich gründlich kontrolliert zu haben, meinte ich habe wohl Krebs.)
Der Doc. in der Uniklinik hat mir dann einiege Test und Untersuchungen " verschrieben " 2 Magenspiegelungen, 5 Stuhlproben Untersuchungen, 1 MRT Untersuchung, 3 Atemtest. Ich machs eifnach mal kurz. Das Ergebins: Ich habe eine Fettleber, ein Magengeschwür das baktiriell infiziert war ( leider weiß ich den namen nicht mehr tut mir leid. ) diese bakterien haben wohl meine schleimhaut im magen zerstört. ich habe laktoseintolleranz. Habe seit dem zwar jeden tag 5-7 tabletten nehmen müssen jedoch gehts mir fast wieder perfekt. ich treibe viel sehr viel sport , bin viel unterwegs und ich glaube diese " krankheit " hat mich erst wieder lebendig gemacht. seit einer woche habe ich wieder schmerzen ich weiß nicht woher die kommen ich achte auf das was ich esse usw. aber ich werd mal zu uniklink fahren weil ich den hausärtzen einfach nicht mehr traue. Ich bin unglaublich überrasc gut die in der Uniklink arbeiten und schockiert wie schlecht die Hausärtze sind.

Danke an alle die das interessiert !
Auf das wir alle gesund werden und bleiben !
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.08.12
Beiträge
192
Woher hast du denn die Fettleber??? Wurde das nie abgeklärt? Und das Magengeschwür war sicherlich durch Helicobacter verursacht, oder?
Meine Güte, das hört sich irgendwie verdammt nicht gut an...:confused:.
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.13
Beiträge
13
Woher hast du denn die Fettleber??? Wurde das nie abgeklärt? Und das Magengeschwür war sicherlich durch Helicobacter verursacht, oder?
Meine Güte, das hört sich irgendwie verdammt nicht gut an...:confused:.

Ja genau helicobacter :)
Ne war eigentlich nie vorher beim Arzt bei Problemen immer gedacht geht schon wieder usw vllt wenn ich mal gegangen waere wäre dass mit der fettleber aufgefallen aber alles halb so wild es kann ja besser werden es liegt an mir und das ist das wichtigste. Ich kann es entscheiden und tu es auch. Zum Glück ist es nichts ernsteres wo ich nichts machen kann.

Vielen Dank für dein Mitgefühl
 
Beitritt
12.08.12
Beiträge
192
Ja aber illy, eine Fettleber ist nicht einfach mal so ein kleines Problem, v.a. nicht in deinem jungen Alter...wie du merkst kann sie ja wirklich schlimme Störungen verursachen und sich auch verschlimmern wenn man nichts daran ändert.
Liegts an der Ernährung? Medikamenten? Alkohol?
Tust du aktiv etwas dagegen?
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.13
Beiträge
13
Ja aber illy, eine Fettleber ist nicht einfach mal so ein kleines Problem, v.a. nicht in deinem jungen Alter...wie du merkst kann sie ja wirklich schlimme Störungen verursachen und sich auch verschlimmern wenn man nichts daran ändert.
Liegts an der Ernährung? Medikamenten? Alkohol?
Tust du aktiv etwas dagegen?

Hast recht kla.
Ja und nein. Der doc meinte dass es möglicherweise sein kann dass ich eine schwache leber vererbt bekommen habe und durch falsche Ernährung und keine bzw kaum Bewegung dann sich das verschlimmert hat. Treibe viel sport dass hatte mir der doc auch sehr nah gelegt als " Heilung"
 
Beitritt
12.08.12
Beiträge
192
Ja das ist ja schon mal supi :). Aber du futterst auch bestimmt mal ein bissl (rohes) Gemüse und Obst, oder?
Gerade wenn du eine "schwache Leber" vererbt bekommen hast, solltest du dich nicht darauf ausruhen, ganz im Gegenteil. Die Leber ist echt wichtig und wenn die einmal futsch ist funktioniert der ganze Körper nicht mehr, egal ob geerbt oder selbst verursacht, weißt du? Und wenn du dann noch Schleim und Blut im Stuhl hast/hattest (mal ganz abgesehen vom Helicobacter, denn haben sehr viele Menschen nur nicht immer mit Symptomen) ist es echt Zeit was zu tun.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
04.02.13
Beiträge
13
Danke !
Ja ich esse eig fast nur noch Obst und Gemüse ! Es schmeckt sogar viel besser haha.
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.13
Beiträge
13
Aber ich hab noch das Gefühl dass das Magengeschwür noch da ist. Weißt du wie lange sowas überleben kann
 
Oben