Zum Thema Gibt es Gott und ein Leben nach dem Tod usw. :-)

Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Wolfgang

Die 144 000 ist eine sybolische Zahl für sehr viel bis alle.

Und Gott hat eigentlich alle erwählt, aber nicht alle nehmen es an.


Warum missionieren Christen? COLOR]
Weil man das beste das man hat mit all den leuten gerne weitergibt, die man liebt

Die Versuchung steckt nicht in der bibel, aber nur wenn der heilige Geist in einem mitliest, kann man die Bibel auch als ganzes verstehen
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Phil

gibt es inzwischen ein paar weitere Hinweise über den Aufbau des für uns beobachtbaren Universums, das ja lediglich den grobstofflichen Aspekt der Schöpfung darstellt.
Eben deshalb kann die Evolution nicht wahr sein

Evolution und Geist/Seele gegenseitig auszuschliessen dürfte etwa gleichbedeutend sein, wie in Abrede zu stellen, dass alles einen gemeinsamen Ursprung hat. Und das bezweifeln noch nicht mal die materialistischsten Köpfe.
Da die Evolution mit all den Theorieen den nicht materiellen teil nicht erklären kann, ist es ein Widerspruch. Und das gesagte bezweifeln sehr wohl viele materialistische Köpfe wie die Evolutionisten
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Leon

Dein Begriff der toleranz bezieht sich erstens nicht auf den Wortstamm und zweitens ist ein begriff unter vielen.

Im übrigen bedeutet Toleranz nicht die Akzeptanz sondern das Würdigen einer Person, ohne dass man mit deren Standpunkt übereinstimmen müßte, oder einer Sache/ eines Gedankengutes, ohne dass man deren Inhalte teilt.
Na ja, mit dieser Definition könnte ich leben.

Ich bezichtigte dICH NICHT DER iNTOLERANZ, SONDERN FRAGTE NUR, wo diese sei, nachdem mir als Person (nicht nur des Inhaltes) ein gegenwind ins Gesicht blies.
 
Beitritt
21.04.05
Beiträge
337
Wolfgang, da hast Du ja mal spannende Fragen gestellt.

Zu den 144000, soweit ich weiß, ist hier nur die Rede von denjenigen Christen der Endzeit - also sozusagen die Endzeitgemeinde.
Was nun die Anzahl angeht, da bin ich nicht sicher, viele Zahlen in der Bibel sind wörtlich gemeint, aber einige auch symbolisch.

Hier gibt es einen Link dazu:https://www.dasgeheimnis.de/web/die144000.htm

Wenn man ein Leben mit Jesus führt, das ist einfach wunderschön und verändert alles. Mir hat früher nie jemand was von Jesus erzählt, ich wußte gar nicht was mir entgeht - 36 Jahre lang!
Mir liegen doch meine Mitmenschen, die nicht glauben am Herzen, ich wünsche ihnen, das auch sie nach Hause finden.
Übrigens lasse ich mich da vom heiligen Geist führen, ich rede oder schreibe nur, wenn es sein soll, ansonsten schweige ich.
Denn Gott weiß, wann ein guter Zeitpunkt ist oder nicht - ich weiß das nicht.

Bloß wie kommst Du auf die Idee der Versuchung in der Bibel?

@Pius - als auch Gläubige fühl ich mich auch angesprochen. Ich hatte in meinem Leben viel Angst, ich habe viel gesucht, aber ich hab mich immer den Dingen gestellt.
Bevor ich Christ wurde, hab ich viel Gespräche geführt etc., dann hat Gott meine Tür geöffnet - und dadurch wurde ich frei!
Seitdem sind schon viele Bedrängnisse, Sorgen, Ängste, Süchte oder Fesseln von mir abgefallen und es geht immer weiter :)
 

Wolfgang Jensen

Gesperrt
Beitritt
16.03.06
Beiträge
822
Hallo Sternefee - Du hast mich verführt, hier noch mal zu schreiben, allerdings nur Dir ganz persönlich.

Auf Deine Fragen antworte ich Dir an anderer Stelle.

Deine Aussagen sind genau das, was ich fühle, was mich mit Dir verbindet - es ist mir alles sehr vertraut.

Liebe Grüße an Dich von Wolfgang
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Hallo Sternenfee,

Dein Beitrag berührt mich, denn ich weiss von verschiedenen Menschen, die nach Hause gefunden haben, vor allem solche, die noch nicht einmal wussten, dass es ein Zuhause gibt. Und wie für alle anderen Menschen auch, ist es auch für Christen schön zu erfahren und zu spüren, wo sie Zuhause sind. Und da möchte man ja nicht mehr weg, da ja alles endlich seine Ordnung hat.
Und das ist auch gut so.

Es gibt aber auch Menschen, die ergründen möchten, warum das so ist, und was es denn sei, was das Zuhause ausmacht. Und da bin ganz fest der Auffassung, dass jeder die Fähigkeit hat und auch die Aufgabe - früher oder später - zu ergründen, was das Wesen dieses Zuhauses ist. Es ist keiner zu dumm, als dass es ihm verwehrt wäre, dies umso mehr, als durch das Erkennen das Wundervolle der Schöpfung sich erst nach und nach - gerade soweit als man es erfassen kann - zeigt. Sein wie die Kinder heisst eben nicht einfach brav wie ein Schaf dem Hirten hintennach trampeln, sondern auch staunen wie ein Kind, das das erste mal vor einem wunderschönen ... steht.

Das Universum ist gross genug, dass für verschiedenste Ansichten und Wege Platz hat, aus höherer Warte gesehen, denken ich, ist kein Weg besser oder schlechter als der andere, der eine mag besser passen als der andere, letzendlich sind aber alle Wege einfach verschieden. Und darüber gibt es weder zu richten noch zu urteilen, sehr wohl - einmal mehr - zu unterscheiden.

Herzlichst - Phil
 
Beitritt
27.03.04
Beiträge
511
Hallo phil,
wie wehrst Du Dich gegen das Abzapfen von Energie durch die "morphogenetischen Felder" (siehe Dein Beitrag 178).
Grüsse
grufti
 

Wolfgang Jensen

Gesperrt
Beitritt
16.03.06
Beiträge
822
Hei Grufti - ich möchte Dich noch einmal herzlich bitten, über das "Thema Energie" nachzudenken, ob wir nicht gemeinsam mit Phil ein Thema starten wollen - es ist so wichtig und besonders, logisch, zentral.

Herzliche Grüße an Dich von Wolfgang
 
Beitritt
27.03.04
Beiträge
511
Hallo Wolfgang,
das Thema ist sicher interessant. Leider bin ich nicht so diskussions- und schreibgewandt wie Du und phil. Aber fangt mal an und wenn ich meine, etwas beitragen zu können, werde ich sicher nicht lange die Klappe halten können.
Grüsse
grufti
 

Wolfgang Jensen

Gesperrt
Beitritt
16.03.06
Beiträge
822
Mir summt gerade etwas durch den Sinn: "Ich bin ein Sternchen". Nun stelle Dein Licht mal nicht zu sehr unter den Scheffel, lieber Grufti.

Gut, dann laß es uns mal anpacken - Energie könnte schließlich bereits der halbe Weg zur Gesundheit sein, nicht wahr.

Wünsche Dir eine gute Nacht Wolfgang
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Hallo Grufti,
zu Deiner Frage bezüglich Abzapfens durch irgendwelche mhmhmhs.

Dazu erstmals sich bewusstwerden, wann öffne ich mich energetisch:
Aktivitäten: Pendeln, Rutengehen, Massage, Meditation, religiöse Verrichtungen (Beten, Segnen), spiritischtische Sitzungen, Magie und Hexerei
Passivitäten: Besuch von Wallfahrtsorten mit Votivtafeln, Lesen von Büchern, Zeitschriften, sich einen Ansaufen, Drogenrausch, Rauchen, WLAN, Handy etc.
Mental: Angst, Freude, innere Haltung und Einstellung
...also eine ganze Menge und das ohne tiefer suchen zu gehen.

Hört sich nun so an, als wäre es somit unmöglich sich zu schützen, ist aber nicht so, denn auch hier gilt, "sieh das Gute ist so nah".

Eigentlich sollte das was nun folgt in einem eigenen Thread vertieft werden, daher nur ganz kurz.

Stell Dir zwei Zimmer vor, dazwischen eine Tür (idealerweise eine Schiebetür, die wirft keine Schatten und gibt keinen Raum für Haarspaltereien). Im einen Zimmer brennt Licht, im anderen ist es dunkel. Wenn Du nun die Türe öffnest, was passiert? Im dunklen Zimmer wird es heller, genau. Wird es aber deswegen im hellen Zimmer dunkler? Nein.

Dies ist das Grundprinzip jeglichen sich Schützens: jederzeit in der "höheren" Energiequalität zu sein. Darauf haben wir mit unseren Glaubenssätzen, Programmierungen, Mentalitäten, Charakter, Komplexen entschieden Einfluss, auf die Quantität hingegen kaum. Dahinter steckt einmal mehr... genau! Resonanz. Das Obere bestimmt über das Untere - Chaosphysik pur!

Ich hoffe damit eine erste praktizierbare Vorstellung vermitteln zu können.

Herzlichst - Phil
 
Beitritt
16.08.11
Beiträge
351
Also ich glaube nicht an Gott. Ich glaube einerseits aber das irgendetwas nach dem Tod sein muss. Ob Übergang oder Weiterleben. Jeder Mensch hat eine Seele. Irgendetwas muss da noch sein, auch wenn es den Körper nicht mehr gibt.

Anderseits denke ich aber auch, wenn es den Körper nicht mehr gibt, kannst du ja theoretisch alles das nicht mehr, was du damit konntest. Nicht mehr sehen, denken, fühlen, hören etc...einfach NICHTS. Wenn ich mir das vorstelle graut es mir extrem. Kein Raum, keine Zeit, Kein Körper, kein Bewusstsein...mit dem NICHTS kann ich mich einfach nicht abfinden.
lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Liebe Biene 94
Wenn Du nicht an Gott glauben kannst, dann sieh Dir vielleicht bitte einmal bei youtube die Exorzismen von Bob Larson an. Vielleicht fällt es dir dann leichter, an Gottes Widersacher, den Teufel zu glauben.
Und der ist leider in unserer Zeit sehr aktiv, da wir ihn quasi einladen.

Gott hat uns die Freiheit gegeben, zwischen Ihm und Satan zu wählen, das ist nicht ganz einfach, da Satan sehr geschickt ist, um uns zu verführen und auf den falschen Weg zu führen.

Allerdings, sobald wir uns für Jesus entschieden haben, sobald wir erkannt haben, was er für uns getan hat, ab diesem Zeitpunkt hat Satan keine Macht mehr über uns!

Liebe Biene, setz Dich einfach einmal hin und bete!
Bitte Jesus, Dir die Augen zu öffnen.
Du wirst sehen, daß dann etwas passieren wird.

LG
Gaby
 
Oben