Zahnarztrechnung aus der Schweiz in Deutschland erstatten lassen

Themenstarter
Beitritt
19.05.15
Beiträge
414
Hallo Ihr Lieben,

ich will mich in der SCHWEIZ in einer Zahnprivatklinik behandeln lassen, wohne aber in DEUTSCHLAND:
Es soll gemacht werden:
Zähne ziehen, Implantate, Krone und Inlays...

Nun habe ich schon vorab einen saftigen Heil- und Kostenplan erhalten.

Was ich vor allem nicht verstehe ist:

1) Dort werden keine Positionen nach irgendeiner (schweizerischen) Gebührenordnung aufgeführt.
Da steht einfach was gemacht werden soll (z.B. 3 Zähne ziehen) und der Einzelpreis sowie der Endpreis.

2) Es ist nicht aufgeführt, welche Zähne genau bei den jeweiligen Positionen behandelt werden sollen (z.B. Zahn 25, 26 usw.).

Ist es in der Schweiz allgemein so ausreichend, solche Heil- und Kostenpläne zu erstellen, oder liegt es daran, dass es eine Privatklinik ist?


Ich bin zur Hälfte PRIVAT krankenversichert und zur Hälfte Beihilfe NRW.
Ich habe nun Sorge, dass die private Krankenversicherung und die Beihilfe mir das um die Ohren hauen werden...


Kann mir jemand helfen?
 
Beitritt
08.04.07
Beiträge
2.939
Hallo Tierfan

Ich lebe in der Schweiz und habe hier gerade eine Zahnarztrechnung vorliegen, wie ich sie in der Art schon viele Jahre gewohnt bin.
Datum - Anzahl - Tarifposition - Bezeichnung - Zahn - Taxpunkte - Taxpunktwert - Betrag.
Eben habe ich gelesen, dass seit 01.01.18 ein neuer Tarif in Kraft gesetzt wurde.
An deiner Stelle würde ich auf einen detaillierten Kostenvoranschlag bestehen.

LG, pita
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.704
Hallo Tierfan,

ich würde auf jeden Fall bei meinen dt. Krankenkassen anfragen, ob sie die Kosten für eine solche Zahnbehandlung in der Schweiz übernehmen werden.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
19.05.15
Beiträge
414
Hallöchen!

@Pita: Vielen Dank für die mega schnelle Antwort!
So hab ich mir das auch vorgestellt, dass da sowas stehen muss.

Was ich noch nicht verstehe ist:

1) Wie heißt denn die geltende schweizerische Gebührenordnung für Zahnärzte für Privatpatienten? In Deutschland rechnen sie nach der GOZ ab.
In dem von dir benannten Link steht etwas von Unfall- (UV), der Militär- (MV) und der Invalidenversicherung (IV), das dürfte doch etwas anderes sein, oder???

2) Gibt es in der Schweiz auch Gebührensätze, z.B. den 2,3-fachen Satz oder den 3,3-fachen, den die Zahnärzte in der Rechnung angeben müssen?

Oder entspricht das diesen Taxpunkten bzw. den Taxpunktwerten?

@Oregano: Ja, du hast vollkommen recht.
Ich werde mich keiner Behandlung unterziehen, solange das Finanzielle nicht geklärt ist. Ich werde den -hoffentlich noch ergänzten- Heil- und Kostenplan sowohl bei der privaten KV als auch bei der Beihilfe vorab einreichen!

Ich danke euch!
 
Beitritt
08.04.07
Beiträge
2.939
Hallo Tierfan

UV/MV/IV sind unsere Sozialversicherungen. MMn müssen diese zum niedrigsten TaxpunktWERT abgerechnet werden. Nach welchen Kriterien und in wieweit ein ZA darin frei ist, diesen zu erhöhen, kann ich dir leider nicht sagen.
Noch ein Link dazu und gleich noch einer.
Ich würde an deiner Stelle erstmal bei deinen Versicherungen nachfragen, welche genauen Angaben sie brauchen und damit einen neuen, detaillierten KV verlangen.
Ansonsten hattest du ein gutes Gefühl in dieser Zahnklinik? Mich würde zumindest im Nachhinein diese Intransparenz stören :rolleyes:

LG, pita
 
Themenstarter
Beitritt
19.05.15
Beiträge
414
Hallo ihr beiden,
danke für die Infos.
Ich werde mir die Links anschauen und mich noch mal melden!!

Liebe Grüße
Tierfan
 
Beitritt
05.07.18
Beiträge
6
Hallo Tierfan

hab bis jetzt nur mitgelesen habe im Hinterkopf das du doch in Straubing warst? Nico,Implantate usw

nicht zufrieden ,zu teuer?
Warum Schweiz ?
ist es der Dr aus Kreuzlingen Swis Bio... ? habe gehört das er ned gerade billig ist ...

beste grüsse
 
Beitritt
05.07.18
Beiträge
6
habe mitbekommen das gewisse Dr .Die auf einschlägigen Seminaren waren ,teilweise mit den gleichen Vordrucken und Preisen arbeiten :/
 
Themenstarter
Beitritt
19.05.15
Beiträge
414
Hallo sordiac,
ja, die Rede ist von Swiss Biohealth.
In Straubing war ich auch zufrieden, ich möchte aber das All in One Konzept und eine umfangreiche Vor- und Nachsorge, auch durch einen Arzt und die anfängliche Versorgung mit Nahrung wie Suppen, Smoothies usw.
Und sowas gibt es nun mal nicht für umsonst.

Oder kennst du günstige Zahnärzte in Deutschland, die das gleiche anbieten?
 
Beitritt
05.07.18
Beiträge
6
Hallo Tierfan
klar das ist ein Argument all inclusive sozusagen.Möchte das auch alles nicht schlecht reden da bei mir auch noch einiges ansteht und ich dem Concept ansich positiv gegenüber stehe nur halt ned, den Halbgöttern in weiß das Geld unnütze Therapien oder Zusatzleistungen in den Rachen schmeissen möchte (ZB ,Nems oder Ozon ,Akkupunktur finde ich gut),an so Sachen Kiefergeklenkspostion oder Okklusionshöhe nach Art glaub i ned dran .

Es ist halt auch abhängig welche Probleme man sonst noch so hat (sprich Amalgan,Darmsache usw ),es kann einem aber auch einiges aufgeschwatzt werden was ned nötig ist bzw unbedingt nötig sein muss.

Für mich Quadrant für Quadrant ok aber alles auf einmal sagen wir 4-5 Kronen 4-5 Implantate hmmm

Es gibt ja jetzt von mehreren Firmen wo Kleber ,Zemente ,LPZ ,Komposite usw komplett Monomererfrei u.HEMA, TEGDMA , Bis-GMA frei, usw sind welche werden dort verwendet?

Wie ist der Plan nach Implantation mit der Belastung bei LPZ , kann ja doch nicht 3 Monate nur Suppen essen oder flüssig Brot ( Bier :D )

Mir konnte noch keiner erkären warum entweder geklebte oder geschraubte Implantate besser sein sollen ....
Was mir sauer auf stösst ist teilweise die aussagen das jeder Nico bzw Osteonekrose hat die ja eigtl eine Icd 10 Nr hat. Wird kontrovers diskutiert .

Ich sehe immer wieder auf Videos oder Fotos das z.b. bei 2 -3 Implantaten nebeneinander Brücken ( Endkronen) setzen laut OPG `s satt Einzelkronen oder Brücke auf 2 Implantate was die kosten ja senken würde .
Kommentar Zahn-Chirug von der LMU dazu (getroffen auf einem Fest) dort is mir zuviel towaboo. Jedes Implantat muss auch Einzelversorgung möglich sein sonst ist es sinnlos .Beispiel wie oben aufgeführt 3 gliedrige Brücke bei einer Brücke , 3 Implantate zu setzen ergo überversorgung (Argument festigkeit muss auch bei 2 gegeben sein) es ist laut seiner Aussage egal ob Titan oder Zirkon Implantat es kann sonst zu Komplikationen kommen Aufbiss,Kaudruckverteilung resultierenden falschen Belastungen usw, das ist bei einer Brücke viel problematischer ,was ist bei 3 o der Implantaten mit Brücke wenn 1 locker wird ?!? viel ärger


Was mich aber am allermeisten schockt sind die teilweise saftigen Preise besonders die von Volz verfiz. Zh
egal ob diese in Tübingen,Tittling (Niederbayern) ,Chemnitz ,Dresden,Auxburg oder Rosenheim sitzen für DVT ca 250 Euro nehmen ,hier in Muc im schnitt 140 gibt Angebote für unter 100 Euro am besten nur wenn nötig (hahaha) nächstes Beispiel das sie für Informationsgespräche 1 Std 400-500 Euro nehmen privat obwohl se Kassenzulassungen haben oder gleich via E-Mail standardisiert find ich richt nach abzocke ...

Hab selber jetzt noch 2-3 Zh auf dem Schirm in MÜnchen die solche Konzepte anbieten, mal sehen was die so sagen.
Es gibt bestimmt noch einige die sowas drauf haben,wäre auch an Infos interresiert wie sich die Zusatzvers. verhalten bei sowas da sie ja um einiges teurer sind als die normale Zahnarztbehandlung im gleichen Segment.

Wäre auch an Infos zu Fr.G interresiert wie du sie fandest ,Ablauf usw leider gehen Pm hier noch nicht da ich immer nur still mitgelesen habe :D

sorry für das viele Geschreibe ist aber Hoch komplex das ganze
lg sordiac
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
19.05.15
Beiträge
414
Hi sordiac,
Deiner Meinung nach nutzlose Untersuchungen musst du nicht machen, muss jeder selbst wissen.
Die ART Testung wird bei mir auch nicht gemacht, da sie nach Meinung der Zahnärztin bei mir nicht nötig ist, hab extra gefragt.

Alles auf einmal machen die deshalb, weil das Immunsystem besser in der lage ist OP Gebiete RICHTIG zu verheilen und guten Knochen zu bilden, wenn alle Herde beseitigt wurden, ansonsten ist es überlastet, außerdem werden toxine aus den verbliebenen Herden und Metallen ins OP Gebiet gestreut, was die Heilung ganz verhindern kann.

Was mit den Brücken auf Implantaten ist weiß ich nicht weil ich den fall nicht habe, frag am besten dort direkt nach.

Die Preise sind hoch, das ist auch in der Schweiz. Außerdem bekommst du nach und vor dem eigentlichen Termin auch telefontermine, auf Mails wird auch recht zügig reagiert und du bekommst Antwort. Das ist also alles mit drin.

Fr. Dr. Graf fand ich auch gut. Dort hätte es aber mit dem all in one nicht geklappt, da die vor- und nachbehandlung nicht so umfangreich ist (da ist kein Arzt und Heilpraktiker vor ort der darauf spezialisiert ist).
Und von dem nacheinander bin ich nicht mehr überzeugt.

Die ersten 2 Wochen nach OP tatsächlich nur Suppen und Smoothies. Danach insgesamt ca. 3 Monate Weiches kauen, wie reis, weich gekochtes Gemüse usw.

Wenn du keine provisorien auf den Implantaten bekommst, dann geht kauen noch schneller.

Was für ein Diagnoseschlüssel ist Icd 10?
Was meinst du damit?

Was ist LMU?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.07.18
Beiträge
6
Hallo Tierfan
nicht das wir uns falsch verstehen ich stehe gewissen Methoden offen gegenüber zb Ozon,
Biozemente , Kleber usw ohne HEMA, TEGDMA , Bis-GMA , Nems etc

bei manchen Sachen hab i Bauchschmerzen ....

Auch teilweise die identische Preisgestaltung quer durch die Republik in De ,mit gleichen Texten Preisen als Standart verpackt

ART Methode im Zahnärztlichen Bereich über Muskeltest und Glasstab usw angebliche Nicos (wird kontrovers diskutiert bin da selber hin und her gerissen ob es sowas gibt) oder Amalgannester rauszufinden (hatte i nie Amalganfüllungen) usw halte ich für gewagt .
Das bestimmen der Kiefergelenksposition oder der Okklusion nach ART halte ich für nicht schlüssig
Da sind doch andere Methoden das Mittel der Wahl, vorab gute Kiefergelenksphysio oder Osteopatie dann Bissnahme bzw mehrfache Bissnahmen dynamische usw ,ggf mit am elektronischen Messsytem Freecorder und natürlich klassisch mit am Artikulator

ICD 10 GM Schlüssel bedeutet: Die Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme

das gibt es mehrere Nummer die unter anderem Knochennekrose beziffert aka Nico laut Volz weis Dr L nennt es wieder anders
muss man doch in der Schulmedizin auch als Gkv abrechnen können wahrscheinlich ganz anderer Fachbegriff


LMU ist Ludwig Maximilian Universität die haben auch mehre Zahnabteilungen und Forschung usw


An sich ist ja das All in One ja keine schlechte Idee nur man kann das auch anders sehen ,kommt immer auf den Umfang an was gemacht werden muss.Bei 1-2 Implantate ok und auch vorteilhaft, wenn mehr sind finde ich das schwierig dann vielleicht erst alles im ok und später dann alles im uk machen

Wäre interessant zu wissen welche Kleber Zemente dort verwendet werden ?

Find ich gut das du Frau G als gute Zahnärztin siehst, werd i mir im Hinterkopf behalten wenn du an sich sehr positiv gestimmt warst :D. Die Nachbetreuung muss passen bin ich voll bei dir ,Erfahrung spielt eine gr Rolle nur darf der Dr sich nicht für den besten aller besten halten niemand is unfehlbar ,sondern auch gleicher höhe und Gesprächsebene kommunizieren und erklären .
Hab halt genau die anders herum gemachte Erfahrung alles auf einmal mehrere Kronen und Inlays im negativen sinne .

Finde es trotzdem hoch interessant da man so ja schlecht an Erfahrungswerte kommt ,den in Videos oder Homepages usw kann jeder alles erzählen
Fände es toll wenn du alle hier auf dem laufenden halten würdest wie es bei deiner Sache weiter geht .
Werde auch berichten wenn ich für mich den oder die passende Zahnklempnerin gefunden habe :D

lg Sordiac
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
19.05.15
Beiträge
414
Hallo sordiac,
keine Sorge, ich hab schon verstanden, dass du viele Methoden gut findest :)

Ich hatte auf jeden Fall NICOS, die Zahnärztin sagte als sie die beiden aufgemacht hat, dass da Löcher waren, wo eigentlich Knochen sein sollte, und dass da Fettaugen drauf schwammen.
Also wie Lechner das beschreibt!

Im DVT sah es gar nicht so groß aus, wie es nach dem Aufmachen war.

Alles andere erfragst am besten direkt in der Klinik.

Sobald es was Neues gibt, werde ich berichten, zur Zeit warte ich auf einen schriftlichen ausführlichen Bericht der Klinik für meine KV, den ich vorab einreichen muss.

Liebe Grüße :wave:
 
Beitritt
05.07.18
Beiträge
6
Hi Tierfan
na dann hoffe das deine Pv mitspielt, ich frage gerade Vorsichtig
bei der Zusatzvers. nach ob die sich Quer stellen :D

Meld dich wenn es was neues gibt:kraft::bier:

Zu Frau Dr G werd i noch zeitnah, dich wegen der ein oder anderen Frage kontaktieren :D.

lg
Sordiac
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.069
Hallo Tierfan, verstehe ich es richtig, dass du zur Behandlung am Ende doch nicht in die Schweiz, sondern nach Solingen gefahren bist? Und dass ein Quadrant nach wie vor Beschwerden macht? Wurde der denn auch behandelt? Gr Aurelius
 
Oben