Wissen über Diabetes in Schulen: lückenhaft

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.857
...
Das Wissen, das die Schüler in der Schule bekommen und haben, tragen sie ins spätere Leben weiter. Wir können also nicht davon ausgehen, dass die Menschen nach der Schule mehr wissen.


Für mich ist die erschreckendste Botschaft dieser Untersuchung die Diskriminierung von Personen durch Erkrankung. Wenn 70-75% der Schüler glauben, dass Kinder mit Typ-1-Diabetes selber schuld sind, weil sie zu viel Zucker gegessen haben, dann haben wir bzw. die Schulbildung in Deutschland ein Riesenproblem.

Vielleicht sollten die Schulen einmal überlegen, ob man vielleicht weniger über das Liebesleben der Maikäfer unterrichtet, sondern eher Themen, die wichtig für das tägliche Leben sind.

Wir haben eine Diabetes-Epidemie, wir müssen die Menschen frühzeitig davon in Kenntnis setzen, dass Übergewicht viele Erkrankungen auslöst. Wie können wir Übergewicht bekämpfen – das können wir nur in den Schulen.

Sicher ist Diabetes nicht die einzige Krankheit, über die nur lückenhaftes Wissen bei Schülern besteht. Aber es ist eine Krankheit mit steigenden Fallzahlen, und zwar bei Diabetes 1 und 2.
Dabei sind meiner Meinung nach nicht nur die Schulen in der Pflicht sondern auch schon die Vorschulen , also die Kindegärten. Ganz wichtig auch deshalb ,weil ja dort auch die Ernährung mit geliefert wird.

Grüsse,
Oregano
 
wundermittel
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.436
Hallo Oregano,

leider werden immer die Schulen für so vieles in die Pflicht genommen und dabei vergisst man so ganz nebenbei die Verantwortung der Eltern.
Wenn Dr. Stephan Martin fordert, dass man anstatt über Maikäfer, mehr über Diabetes sprechen sollte dann, so empfinde ich es, ist das auch nicht der richtige Weg.

Was ich weiß ist, dass die gesunde Ernährung schon lange als Thema in den Kindergärten und Schulen eingezogen ist und Kinder und Jugendliche aufgeklärt werden.🍎🥒🍌🥕

Aber beim Schulessen ist auf den Tellern der Kinder von gesund und frisch leider nicht viel zu sehen.🥴

Bei mir gibt es jetzt eine klare Gemüsesuppe mit Gemüse aus meinem Garten - Schoten, Möhren, Kohlrabi, Blumenkohl (gekauft) und Kräutern.

Wildaster:)
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.857
Guten Appetit! 1655810732856.png

Hallo Wildaster,
ich finde, es sollte in den Kindergärten und Schulen über Maikäfer UND gesunde Ernährung UND Diabetes und andere stoffwechselbedingte Krankheiten sprechen und damit klar machen, daß es schon die Kinder in der Hand haben, etwas für sich zu tun. Wenn das Elternhaus in die gleiche Richtung geht, wird das Wirkung zeigen. Wenn nicht, sieht es da eher düster aus.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Oben