Will Bowen: "A complaint free world"

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
73.007
Das Armband

Ein Armband gegen beschweren, jammern, nörgeln, klatschen, tratschen...
Die Grundidee stammt von Pfarrer Will Bowen.
Ihm war aufgefallen, dass sich viele Menschen in seiner Gemeinde immer wieder beschwerten, beklagten oder über andere schlecht sprachen. Sie taten in der Regel jedoch wenig, um die Dinge zu ändern. Sich zu beklagen war in manchen Kreisen sogar wie ein Wettbewerb. Jemand sagt etwas Negatives und ein anderer sagt, was noch schlimmer ist und wieder ein anderer wusste etwas, was das Ganze übertraf…
Er hatte gerade mit einigen Mitgliedern der Kirchengemeinde ein Buch gelesen, in dem es darum ging, dass Gedanken Wirklichkeit erschaffen. Er dachte: Wenn Menschen sich immer wieder auf das konzentrieren, was sie stört, anstatt auf das, was sie erreichen wollen, so werden sie auch immer mehr davon bekommen. Und je mehr sie davon bekommen, umso mehr werden sie sich immer weiter darauf konzentrieren…

Er setzte sich das Ziel, diesen Kreislauf zu unterbrechen und entwickelte die folgende Armbandtechnik:

Ziehen Sie das Armband über eines Ihrer Handgelenke.
Wann immer Sie sich beklagen, beschweren, jammern, nörgeln, klatschen oder tratschen, wechselt Sie das Armband auf das andere Handgelenk. Das Ziel ist es, das Armband 21 Tage am gleichen Handgelenk zu tragen. D.h. nach dem Wechseln beginnen Sie wieder bei Tag Eins!
Es zählt nur das, was ausgesprochen wird. Was gedacht wird bleibt unberücksichtigt. (Sie werden jedoch feststellen, dass sich im Zuge der Übung auch das Denken verändert.)
Wenn Sie hören, wie sich eine andere Person, die ein solches Armband trägt, beklagt, können Sie sie darauf aufmerksam machen, dass sie nun das Armband über das andere Handgelenk streifen muss. In diesem Fall müssen Sie allerdings zuerst einen Wechsel vornehmen! Denn Sie beschweren sich über deren Beschwerde...

Im Mittel braucht ein Mensch zur Erreichung des 21 Tage Ziels 4 bis 8 Monate und wechselt das Armband zu Beginn 10 bis 40x am Tag. Aber das Ergebnis lohnt sich.

Die Anleitung können Sie hier als pdf downloaden: https://21dc.de/downloads/Gebrauchsanweisung_Armband.pdf

Weitere Anwendungen
Verwenden Sie das Armband auch um andere Gewohnheiten zu verändern. Egal ob es um Worte oder Sätze geht, die Sie nicht mehr sagen wollen oder um Handlungen, die Sie nicht mehr tun wollen. Hier ein paar Beispiele:
Füllwörter und "Ähh..." abgewöhnen
Sprache schärfen: Gewöhnen Sie sich an, klar zu sagen, was Sie wollen
Selbstabwertung lassen: "Das ist doch nichts besonderes", "Bestimmt geht das wieder schief"
Nicht mehr die Verantwortung abgeben: "Ich bin nicht verantwortlich." oder "Das ist zu schwer für mich."
Negative Handlungen wie Naseboren, Nägelkauen, ... abgewöhnen
Neue Handlungen angewöhnen z.B.: Jeden Tag 2 Komplimente machen oder 2 Menschen ansprechen und sie nach etwas befragen.

Die Anwendungsfelder sind zahlreich. Probieren Sie es aus!
21 Days Change - Das Armband

Wenn schon jammern, dann bitte bewusst!
Einwandfrei - A Complaint Free World | XING

Bücher von Amazon
ISBN: 3442338034


Ob mit oder ohne lila ARmband: mir gefällt diese Methode, weil mit ihr gelingen kann, Gedanken und vor allem das Sieaussprechen zu stoppen.
Ähnlich kann man auch bei den oft wiederholten Worten "ja, aber..." machen.

Grüsse,
Oregano
 
Oben