Quantcast

Wie verträgt sich Chlorella mit Histaminunverträglichkeit?

Themenstarter
Beitritt
21.11.10
Beiträge
336
Hallo,

ich trage mich mit dem Gedanken Chlorellas wegen meiner SM-Vergiftung zu versuchen.
Da man ja bei SM-Vergiftung eine Menge Chlorella einnehmen soll, damit überhaupt eine Entgiftung eintreten kann, frage ich mich jedoch wie sich das mit einer HIT verträgt.

Auch würde mich interessieren, wie sich eine solch hohe Einnahme auf den Darm auswirkt, da ich mich eh schon in der Regel mit Verstopfungen rumplagen muss, will ich natürlich nicht, dass sich diese verstärken.

Mit der Suchfunktion habe ich nicht allzuviel über das Thema gefunden und deswegen einen neuen Thread eröffnet.

Gibt es hier Leute im Forum, die Erfahrung damit gesammelt haben und darüber berichten können.

Vielleicht kann auch noch jemand was über den Mineral- sowie Vitaminstoffgehalt der Chlorellas was sagen. Wäre super lieb.

LG:)
 
Themenstarter
Beitritt
21.11.10
Beiträge
336
Seltsam, hätte doch wenigstens mit etwas Resonanz gerechnet, gerade weil HIT doch oft mit Schwermetallvergiftung einhergeht.
Vielleicht meldet sich ja noch jemand :wave:.

LG
 
Themenstarter
Beitritt
21.11.10
Beiträge
336
So nun werd ich mal ganz dreist hier :D.
Da ich bis jetzt leider gar keine Rückmeldung erhalten habe, setze ich noch eins drauf :D.
Hat vielleicht jemand Erfahrung mit Bärlauch und Koriandertinktur bei HIT.
Kann mir einfach nicht vorstellen, dass das noch niemand versucht haben soll.
Oder mag mich hier keiner mehr leiden:confused:, dann bitte bescheid geben ...:p)

LG 3x oi:wave:
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo oi,

ich möchte dann einmal aus meiner Sicht antworten.
Ich habe in der Anfangszeit Chlorella geschluckt, ca 1 Jahr. Dann ( erst ? ) gemerkt, das ich es nicht
vertrage. Es hat bei mir sofort zu Durchfall geführt. Immer wieder , mit verschiedenen Firmen versucht.

Ich denke, wer entgiften möchte , muss voraussetzen können, das das bei ihm auch funktioniert .
Histaminprobleme bekommt man aber häufig durch gestörte Entgiftung.
Ich für mich habe deshalb damals beschlossen, dieses Thema erst anzugehen, wenn es mir wieder besser geht, mein Körper auch in der Lage ist, das mobilisierte Zeug hinaus zu schaffen.

Histaminmäßig geht es mir schon sehr gut , es sind Darmprobleme bei mir die Ursache.
Und die flammen mit bestimmten , unverträglichen Nahrungsmitteln wieder auf. Sonst nicht.

Ich habe also keine Veranlassung , an Chlorellas und co zu denken.

Bärlauch esse ich saisonal in Pestoform, merke aber, das er nicht ganz so gut für mich ist. Genauso wie zu viel Zwiebel oder Knoblauch nicht ganz so gut verträglich ist.

Tinkturen habe ich immer gemieden .

LG K.
 
Themenstarter
Beitritt
21.11.10
Beiträge
336
Liebe KK , tausend Dank für deine Antwort :). Dachte schon ich wäre ganz alleine hier im Forum.
Bezüglich des funkionieren des Entgiftens hab ich da bei mir mittlerweile schwere bedenken. Meine Ausleitung mit DMPS, DMSA und Co scheint einfach nicht mehr so zu fruchten wie anfangs. Habe zwar fast keine Hirnsymptome mehr, dafür quäl ich mich jetzt mit Magen- Darmproblemen und schlimmen Muskelverspannungen herum und das seit mehreren Monaten.
Mein Arzt meinte jetzt ich solle überlegen diesen teuren Test auf genetisch bedingte Entgiftungsstörung machen zu lassen, weil auch er eine Entgiftungsstörung bei mir vermutet.
Alles was ich zur Entgiftung versuche geht bei mir nach hinten los.
Auch vorsichtiges Trampolinspringen oder Sonne (Vitamin D), verstärken total meine Muskelverspannungen. Elementar
hilft hier bei mir nach wie vor Magnesium, welches ich jedoch in welcher Form auch immer vom Magen her nicht mehr vertrage.

Hast oder hattest du denn eine Entgiftungsstörung und wenn, wie hast du sie in den Griff bekommen?

LG:)
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Liebe oioioi,

Hast oder hattest du denn eine Entgiftungsstörung und wenn, wie hast du sie in den Griff bekommen?

Das kann ich nicht sagen.
Es wurde nie untersucht.

Als ich endlich in Etwa die Zusammenhänge von Fehlverdauung, Histaminproblemen und Nährstoffmängeln wusste, habe ich angefangen, Nährstoffe in mich hinein zu schaufeln und nur noch verträgliches Essen zu mir zu nehmen.
Und so ging es mir langsam immer besser.
Begonnen hatte ich mit B- Vitaminen, Zink , Mangan ...und dann ein gutes Multi dazu und immer wenn ich etwas las, das passen könnte, habe ich probiert.

Es dauerte nur etwas . Zum Beispiel habe ich endlich einen B- Komplex mit hoher Dosierung ( 125 mg je B ) gefunden, der sich zeitverzögert auflöst und erstmalig merke ich nicht, wenn ich vergesse, die Bs noch einzeln zu nehmen. Die Tabs scheinen also anzukommen . Für B2 habe ich ein magensaftresistentes Produkt gefunden mit 100 mg .
B1 nehme ich statt reiner Kapseln auch das Apothekenprodukt Milgamma , bekommt mir einfach magenmäßig besser .
Auch Magnesium nehme ich fast nur noch in Tabletten mit "häßlichen Zusätzen" , die aber magensaftresistent? sind und damit von mir als einziges Präparat auch vertragen wird. ( Phosetamin von Köhler )

Zur Entgiftung denke ich, ich habe da Störungen oder begrenzte Kapazitäten.

Zum Beispiel habe ich ab Weihnachten wieder Probleme im Darm aufgebaut. Etwas Getreide, etwas Milchprodukte bzw. Würstchen und co ab und an.
Der Bauch wurde wieder richtig schlimm und zuletzt habe ich wieder auf Alles reagiert. Zuletzt bekam ich Probleme in einem Bekleidungsladen, ohne etwas zu riechen muss da viel Chemie in der Luft gewesen sein. Dann der Wäscheduft bei einer Bekannten und ich war krank.

Ich habe nun gerade eine Behandlung mit AB gegen Fehlbesiedelung im oberen Verdauungstrackt hinter mir und bin sehr zufrieden. Den Lagerfeuerrauch am WE , ich konnte dem eh nicht entgehen, habe ich ohne Reaktionen weggesteckt.Und gerade auf so etwas habe ich immer sofort reagiert. Aber mein Bauch ist durch das AB ganz still...und so kommt mein Körper mit anderen Belastungen auch wieder zurecht.

Ich werde mich hüten, wieder Experimente zu machen mit Nahrung , die für mich nicht geeignet ist .

Das zeigt mir aber , das mein Darm für zu viele Gifte sorgt und dann mein Immunsystem bei "Überlastung" wieder blind zu schießen anfängt.

LG Kuku
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
21.11.10
Beiträge
336
KK,

Vitamine und vor allem B Vitamine bekommen mir leider gar nicht, außer B 12. Habs auch ehrlich gesagt schon länger nicht mehr probiert, weil mehrere Versuche fehl geschlagen sind. Wegen meinem gestressten Magen trau ich mich eigentlich gar keine Nahr.erg.mittel mehr einzuwerfen.
Letztlich war es Vit. C und MSM, was erst mehrere Wochen gut ging und dann plötzlich hatte ich die schönste Magen-darmentzündung.

Leider ist es ja so, dass die SM ja gerade noch eine Entgiftungsschwäche fördern, weil diese alle Enzyme blockieren (so mein Arzt).
Von daher wäre es wichtig die SM erst mal irgendwie zu verringern bzw. weitestgehend zu entfernen.

Das dir gerade eine AB-Behandlung geholfen hat deinen Magen-Darmtrakt zu beruhigen wundert mich schon. An sowas trau ich mich schon lange nicht mehr ran, das letzte Mal vor 2 Jahren als ich den Helicobacter damit ausmerzen wollte. Die Behandlung musste ich leider wegen der schweren NW gleich abbrechen.

LG:)
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo oi,

Das dir gerade eine AB-Behandlung geholfen hat deinen Magen-Darmtrakt zu beruhigen wundert mich schon. An sowas trau ich mich schon lange nicht mehr ran, das letzte Mal vor 2 Jahren als ich den Helicobacter damit ausmerzen wollte. Die Behandlung musste ich leider wegen der schweren NW gleich abbrechen.

Vor 1 1/2 Jahren ergaben mehrere Untersuchungen die Vermutung auf Dünndarmfehlbesiedelung. Die Behandlung mit AB hat damals gut gewirkt.

Leider führt der Verzehr von unverdaulicher Laktose und zu viel Fructose auf Dauer wieder zu einer FEhlbesiedelung.
Bei Ledochowski ist das ganz gut erklärt.

ES war ein AB , welcxhes nur im DArm wirken soll.

LG Kuku
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo Oioioi,

ich habe gerade gelesen, was Du im Thread "Was mich gerade ärgert " schreibst.
Tut mir leid, das es Dir so schlecht geht ..und das schon lange.
Du bist ja in ärztlicher Behandlung. Wurden Nährstoffmängel denn mal gemessen ?
In welcher Form nahmst Du VC ? MSM bin ich immer noch vorsichtig mit, bekommt mir irgendwie nicht so gut obwohl es ja gut wäre.
Aber B-Vitamine u.a. sind super wichtig für Entgiftungsenzyme !
Und sind die Schwermetallbelastungen auch nachgewiesen ?
Ich drücke Dir die Daumen, das Du auch Besserung erfährst !

LG Kuku
 
Themenstarter
Beitritt
21.11.10
Beiträge
336
Ja danke für Deine Anteilnahme KK,

hatte da mal wieder nen ziemlichen Durchhänger. War ein Ausleitungstag mit DMPS, DMSA und Co., da häng ich psychisch echt immer mehr durch als sonst.
Nichtsdestotrotz (schreibt man das so:confused::D), macht mir mein körperlicher Zustand aber schon viel zu schaffen. Bin einfach vielzusehr eingeschränkt deswegen. Dazu kommt oft noch ein wenig Unverständnis in meiner Umgebung. So guter Sprech," das bildest du dir doch ein", "steh mal deinen Mann (bzw. Frau:D)". Manchmal denk ich schon selbst, ich leide an Einbildung, vielleicht ist das ein Weg der Psyche den täglichen Schwierigkeiten des Lebens aus dem Weg zu gehen?
Aber dann denk ich wieder "hast du sie noch alle", war doch schon bei einer Psychologin deswegen, und selbst die sagte mir, dass meine Beschwerden nicht psychisch gelagert sind.

Die Schwermetallbelastung ist auch labortechnisch nachgewießen und die ist leider bei mir extrem hoch.
Habe jetzt wieder messen lassen, die Werte stehen aber noch aus.

Vitamin C (ca. 1g bin auch mal hoch auf 1,5g) hatte ich als Ascorbinsäure eingenommen zusammen mit dem MSM immer in selbstgepresstem Gemüsesaft. Dachte der Gemüsesaft würde die Säure des Vit. C neutralisieren, aber aus welchem Grund auch immer hat es nicht funktioniert.
Vielleicht hab ich auch eine Gemüsesorte nicht vertragen. Lässt sich schwer sagen. Aber zur Zeit hab ich wenig Lust auf Experimente.

Die Chlorellas hab ich mir jetzt trotzdem mal bestellt. Ein kleiner Pack zum testen.
Chlorellas enthalten ja auch B Vitamine und Mineralien, vielleicht können die Chlorellas die dadurch mobilisierten Gifte gleich binden und ich hätte dann weniger Symptome (so meine Idee).

LG:)
 
Beitritt
04.01.12
Beiträge
101
Hallo oioioi,

ich bin jetzt schon ein paar Mal über Deine Beiträge gestoplert - mich bewegen wohl ähnliche Gedanken.;)

Hast Du mittlerweile die Chlorellas ausprobiert und wie hat sich das mit Deiner HIT vertragen? Habe auch schwere HIT - Parasiten, SM und HWS-Trauma.

Ärgerlich, dass Du kein Vit C und MSM mehr verträgst. Das las sich ja anfangs sehr gut bei Dir. Habe bis vor einem Jahr Vit C in Hochdosen vertragen, nach einem neuerlichen HWS-Trauma und Parasiten aus den Tropen geht es jetzt nicht mehr, evtl. auch wg Kunststofffüllungen (Bisphenol A) im Frühjahr.

Grüße
Matthias
 
Beitritt
04.01.12
Beiträge
101
Hallo oioioi,

ich bin jetzt schon ein paar Mal über Deine Beiträge gestoplert - mich bewegen wohl ähnliche Gedanken.;)

Hast Du mittlerweile die Chlorellas ausprobiert und wie hat sich das mit Deiner HIT vertragen? Habe auch schwere HIT - Parasiten, Schwermetalle und HWS-Trauma.

Ärgerlich, dass Du kein Vit C und MSM mehr verträgst. Das las sich ja anfangs sehr gut bei Dir. Habe bis vor einem Jahr Vit C in Hochdosen vertragen, nach einem neuerlichen HWS-Trauma und Parasiten aus den Tropen geht es jetzt nicht mehr, evtl. auch wg Kunststofffüllungen (Bisphenol A) im Frühjahr.

Grüße
Matthias
 
Beitritt
26.03.13
Beiträge
52
hallo ihr zwei... ich hab mir bio chlorella pulver bestellt. bei mir wirkt es ganz gut. sprich hilft beim histamin (wirkt senkend und bindet ?!) und scheint zu entgiften.
ich wuerde langsam anfangen und testen. aber viel wichtiger ist die ernaehrung.
ich fahre histamin und verdaaungstechnisch am besten mit fleisch und gemuese salate plus kraeuter.
man ist zwar ruck zuck im untergewicht. aber dem darm hilft es auf jeden fall.
ich wuerde mich auch freuen wenn es mehr leute gaebe die hier antworten und sich mit erfahrungen und mengenangaben beteiigen.

mein tuning zur zeit
nahrung 1kg fleisch und verschiedenes gemuese

vit c je nach bedarf
mariendistelsamen 1 teeloeffel (fuer leber niere)
fischoelkapseln 1 morgen 1 abends
symbiolact pur 1 morgens
und 3 mal taeglich ein essloeffel chlorella
 
Oben