Weisheitszahn, wurzelbehandelter Zahn und Entzündung

Themenstarter
Beitritt
01.11.19
Beiträge
5
Hallo,

Ich wende mich in voller Verzweiflung an die Master hier.

Ich habe 2 Zähne mit amalgam und ein wurzelbehandelten Zahn, an dem nun eine wurzelkanalresektion vorgenommen werden soll, weil der so heftig in der Tiefe entzündet ist. Gibt es da eine Alternative um der Behandlung zu entkommen? Habe auch noch 2 Weisheitszähne drinnen. Müssen die auch raus?

Was würdet ihr mir raten? Was soll ich zuerst machen lassen? Bin so verzweifelt. Seit Jahren haben die Ärzte nichts gefunden bei mir. Leide stark unter chronischer Müdigkeit , konzentrationsstörung und Appetitlosigkeit. Habe wegen ständiger Entzündungen viele Jahre Antibiotika geschluckt ohne auf mein Darm zu achten( wusste ich nicht)

Erst als ich auf die Seite gestoßen bin, bin ich drauf gekommen, dass ichvielleicht eine vergifung haben könnte.habe noch keinerlei Tests machen lassen.

Derzeit bin ich aufgrund meiner jahrelangen Beschwerden finanziell auch nicht so aufgestellt, dass ich alles Stämmen kann. Das macht mir auch große Angst .

Ich bin aus Berlin und wollte gerne auch wissen, ob mir jemand eine gute Ärztin empfehlen kann ( ganzheitliche ). Habe im Netz eine Ärztin Frau Neuweiler gefunden habe erst spät einen Termin bekommen und wäre dankbar, wenn jemand mir weitere Empfehlungen geben würde.
Und einen Zahnarzt , dem es nicht nur um das Geld geht

Auch ist mir wichtig was ich für die Entgiftung als erstes einleiten soll und ab wann. Möchte mich nicht nur auf die Ärzte verlassen.

Habe hier einiges lesen können doch ist es mir mit der Entgiftung noch sehr unklar.

Bitte um Hilfe


Liebe Grüße
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.264
Ich habe 2 Zähne mit amalgam und ein wurzelbehandelten Zahn, an dem nun eine wurzelkanalresektion vorgenommen werden soll, weil der so heftig in der Tiefe entzündet ist. Gibt es da eine Alternative um der Behandlung zu entkommen? Habe auch noch 2 Weisheitszähne drinnen. Müssen die auch raus?
Hallo Univs,

sind diese. zwei Zähne mit Amalgam und der wurzelbehandelte Zahn die einzigen Zähne bei Dir, die behandelt worden sind? Oder gibt es noch mehr Zähne mit Füllungen, Wurzelbehandlungen usw.?

Die Wurzelspitzenresektion würde ich nicht machen lassen! Das mag vorübergehend Erleichterung bringen, aber letzten Endes ist das keine Heilung sondern meistens nur ein Verschieben der Extraktion. Und bis dahin kann sich die vorhandene Entzündung im Kiefer weiter ausbreiten und im Körper streuen. Bist Du überzeugt von dem Wissen Deines Zahnarztes?

Wenn Du lange Antibiotika genommen hast, hat Dein Darm sicher Schaden genommen. Also wäre das ein Punkt, an dem Du etwas tun solltest und kannst. Gleichzeitig sollte aber der entzündete Zahn gezogen werden und das Amalgam sachgerecht entfernt. Es ist wichtig, dafür einen Zahnarzt zu finden, der sich damit auskennt und die Schutzmaßnahmen kennt.

https://www.directupload.net/file/d/4299/bmg59spx_pdf.htm (vom User "zorro")

https://www.symptome.ch/wiki/Amalgam
https://www.amazon.de/Die-sichere-A...=joachim+mutter+amalgam&qid=1572938795&sr=8-2

Auch hier im Forum findest Du viele nützliche Informationen in den Amalgam-Rubriken. Es ist wichtig, sich selbst zu informieren, weil von Seiten der Ärzte nicht unbedingt viel Wissen und Wollen vorhanden ist.

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
01.11.19
Beiträge
5
Danke Oregano,

Also ich habe zwei Weisheitszähne drinnen unbehandelt. 2 weitere mit Amalgam und ein wurzelbehandeltenzahn , der auch früher amalgam hatte nun nur noch provisorisch abgedeckt ist.

Muss ich den Zahn ziehen lassen? Ich müsste dann ohne Zahn rumlaufen (Backenzahn). Weil ich das Geld dafür nicht habe. Und die Weisheitszähne? Können die drinnen bleiben?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.264
Hallo nivs,

ich würde den Backenzahn mit Wurzelfüllung ziehen lassen, und zwar von einem guten Kieferchirurgen und nicht vom Zahnarzt. Ein Kieferchirurg hat einfach mehr Erfahrung damit.
Welcher Backenzahn ist es denn?

Die Weisheitszähne können meiner Meinung nach bleiben, es sei denn, sie haben nicht wirklich Platz oder sie sind entzündet.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
01.11.19
Beiträge
5
Es ist der Zahn unten links der vorletzte. Was macht ein Kieferchirurg denn? Wenn er den zieht, dann kommen doch Unmengen auf Kosten auf mich zu, welche ich nicht Stämmen kann.

Sollte ich jetzt schon mit Kohle oder lieber Algen loslegen bevor überhaupt das amalgam rauskommt?
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.644
Hallo Univs,

Meine Erfahrung ist, wenn die Wurzel erstmal entzündet ist, dann hilft nichts mehr. Selbst ne Wurzelspitzenresektionen brachten bei mir nur einige Monate Ruhe. Keiner meiner Zähne konnte langfristig gerettet werden.

Ich lasse nur noch ziehen, wenn was entzündet ist. Nach dem Entfernen des Zahnes war immer sofort Ruhe und die Entzündung ist alleine in kurzer Zeit verschwunden, ohne AB.

Welche Kosten kommen auf dich zu? Die Lücke kann einfach so beiben. Da passiert nichts mit und auch benachbarte Zähen werden sich nicht verschieben. Und ne Lücke beim Backenzahn, sieht man doch nicht.

Wenn ein Zahn keine Probleme macht, würde ich ihn drinnlassen. Also die Weissheitszähne würde ich nicht ziehen lassen.

Ich hatte 16 Amalgamfüllungen entfernen lassen, ohne jemals zu entgiften. Also nichts spezielles, kein DMPS, keine Ausleitung nach Klinghardt, keine Kohle. (Der Hauptgrund war die Uneinigkeit der Spezialisten über das richtige Verfahren und auch gab es mir zu wenig positive Erfahrungsberichte. Ich hatte alles, wirklich alles zu dem Thema hier im Forum gelesen.)

Was mir allerdings sehr geholfen hat, war eine Ernährungsumstellung und die Beseitigung von Mikronährstoffmängeln und eine der Hauptursachen meiner Probleme war Vitamin D Mangel. Seit dem ich Vitamin D nehme, ist auch der Zerfall meiner Zähne gestoppt.
 
Themenstarter
Beitritt
01.11.19
Beiträge
5
Wurdet ihr mir raten erst eine Zahn Zusatzversicherung zu machen bevor ich ein amalgamtest mache? Wird der wurzelbehandelte Zahn bei nicht erfolgreicher Behandlung und die vorbelasteten Zähne von der Zusatzversicherung übernommen ?

Und falls ja zahlt die GKV Versicherung oder die Zusatzversicherung auch die großen Entgiftung wie dtmsa und den dreifach schutz ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben