Was Medien aktuell nicht berichten - Ride for the Constitution

Themenstarter
Beitritt
04.11.08
Beiträge
513


Sehr Interessant! Schade das die 17€ pro Monat nicht ausreichen damit dies berichtet werden kann. Wir sollte alle mal für die Medien spenden!

Dem Herrn Dirk Müller sollte man öfters mal zuhören.
 

Clematis

Truckers Ride For The Constitution
Sehr Interessant! Schade das die 17€ pro Monat nicht ausreichen damit dies berichtet werden kann. Wir sollte alle mal für die Medien spenden!
Dem Herrn Dirk Müller sollte man öfters mal zuhören.
Hallo Toby,

vielen Dank für diesen Beitrag. Ich habe nochmal weiter gesucht... Hier noch leider englische Links, die zu dieser Aktion führen:
RideForTheConstitution.org | Lets Roll!
https://www.facebook.com/ridefortheconstitution
'Truckers Ride For The Constitution' Plans Beltway Demonstration To Protest Government Shutdown
Aus den Links kann man entnehmen, daß die Idee zunächst ein Protest der Trucker war, der sich gegen zahlreiche neue Auflagen und die hohen Dieselpreise richtete, die von der Obama Regierung eingeführt wurden, dann durch den Einfluß weiterer Gruppen zur Forderung nach Verfassungstreue umgemünzt wurde. Die Trucker sind in den USA überwiegend selbständig, Eigentümer ihrer Trucks und müssen sich ihre Transportaufträge ständig selbst besorgen. Außerdem sind sie eine eingeschworene Gemeinschaft, die sich schon öfter zu Protesten vereinigt haben.

Sie fordern nun Verfassungsbruch seitens Obama, Senatoren usw. wie kriminelle Handlungen zu behandeln und die Verfassungbrecher zu verhaften und vor Gericht zu stellen. Die Amerikaner haben offenbar, wie man so schön sagt, die Schnauze voll! Weitere Auslöser für die Aktion sind der geplante Krieg gegen Syrien (eindeutiger Verfassungsbruch), der unbezahlte Zwangsurlaub von über 800.000 Regierungsangestellten, die Schließung zahlreicher Touristenattraktionen (Museen, Freiheitsstatue usw.) und nicht zuletzt der Patriot Act, der die Freiheit der Bürger immer weiter einschränkt und ebenfalls verfassungswidrig ist. Gemäß der wenigen Presseberichte in den USA wird die Polizei nicht eingreifen, solange der Protest friedlich verläuft. Wir können gespannt sein, ob in deutschen Medien zu dieser 3-tägigen Blockade von Washingtons Straßen irgendwelche Berichte erscheinen.

Wovon in den Medien ebenfalls nichts zu lesen war:
'2 Million Bikers,' Christian Activists Confront 9/11 Gathering Formerly Called the 'Million Muslim March' - US News and World Report
Unter dem Motto:"Million American March Against Fear"
"2 Millionen Motorradfahrer gegen die Politik der Angst nach 9/11" fand am 11. September 2013 ebenfalls eine Massendemonstration in Washington D.C. statt. Berichtet wurde darüber nur, weil die Demo ursprünglich zusammen mit Muslimen veranstaltet werden sollte, die wegen 9/11 verleumdet werden, die aber letztlich nicht teilnahmen. Weil radikale Christen gegen diesen Marsch protestierten und Muslime verunglimpften, sorgte das für die Schlagzeilen. Über 100.000 bis 1,2 Mio. Motorradfahrer sollen teilgenommen haben...

Gruß,
Clematis
 
Themenstarter
Beitritt
04.11.08
Beiträge
513
Hier das nächste:

 
Zuletzt bearbeitet:

Clematis

Auch hierüber wird geschwiegen:

1 Million Veteranen sind aufgerufen ebenfalls am 13. Oktober in Washington DC zu demonstrieren:
Sie ärgern sich darüber, daß alle Gedenkstätten für Veteranen geschlossen wurden, obwohl sie normalerweise, fast ohne Personal, 24 Stunden an 7 Tagen geöffnet waren.
Million Vet March on the Memorials ™
Million Vet March on the Memorials
Der Bericht:
http://alles-schallundrauch.blogspot.fr/2013/10/1-mio-veteranen-marschieren-auf.html

Es brodelt überall in den USA...

Gruß,
Clematis
 
Oben