Vitamin B12 - Aufnahme-/Stoffwechselstörungen - Symptome

Beitritt
06.04.09
Beiträge
2.152
Hallo Matze,

vielleicht ist dein TCN2 Gen auch eingeschränkt. Ist für B12 Transport in die Zelle zuständig.
Da hilft nur B12 reinschaufeln! Soviel, daß es dann passiv in die Zelle diffundiert.
Besorg Dir von der Arnika Apo ein 10er Pack Ampullen a 10mg, (Adenosylcobalamin) plus 2-3 nasenspray B12, entweder Adenosyl oder Methyl, und von Vitaby die 10000erµg AdenosylB12 sublingual. Die kannst du dann auch vierteln.
Die Ampullen kannst du strecken, mit tieffrieren auf 7mal, Ohne auch, wenn du anfangs vielleicht jeden Tag in den Bauch spritzt. Rest in den Kühlschrank.
Dann brauchst Du noch isotone NaCl Lösung 0,9% um das B12 aus der Ampulle auf ca. ein ml zu verdünnen. Das spritzt du dir in den Bauch (Falte machen)
dazwischen sublingual und zusätzlich Nasenspray.

Der zweite Transportweg für B12 ist das Lithium. Da nimmt man niedrigdosiertes Lithiumorotat 5mg. Gini hat da einen Thread in der CFS Rubrik.

Gegen Erreger Lactoferrin : http://www.symptome.ch/vbboard/erna...e-praebiotika-probiotika-313.html#post1102074

Für die Schleimhäute Glutamin, und bestimmt noch ein paar Probiotika. Vitamin A nachkontollieren lassen, ist vielleicht trotzdem zu wenig.

So, das ist mir auf die Schnelle eingefallen. Gute Besserung

Brigitka
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.252
ich möchte allgemein darauf hinweisen ,das symptome.ch kein medizinisch geführtes forum ist , jeder tipp/vorschlag sollte für sich , demnach gut durchdacht werden.

fg ory
 
Beitritt
04.01.12
Beiträge
101
Hallo zusammen,
Kann mir jemand sagen, wie lange es dauert, bis Infusionen, die ja letztlich auch in die Leber gelangen, dort ankommen? Hirntergrund: ich möchte B12 in den Organismus bekommen ohne die Leber zu belasten, indem ich Kohle einnehme, wenn das B12 (oder dessen Abbauprodukte?) dort bzw im Darm ankommt.
Danke
Matthias
 
Oben