Viele Probleme, aber keine Diagnose.. Burnout?

tim737

Hallo, Windpferd.
Ich sehe das nicht so "verbissen" wie du...

Ich muss versuchen bestimmte Dinge auszuschließen, das ist dir bestimmt klar. Ich schließe dies nicht aus, weil ich es als Blödsinn abtue, sondern das es für mich EXTREM schwer ist die nächste Zeit ins zB. Uralgebirge umzuziehen um jeglich gearteten Elektrosmog zu umgehen. (Da es dort z.B. kein Strom gibt) Sondern ich meinte: Wenn ich umziehe, wird sich ja etwas ändern. Dementsprechend werde ich ja sehen, ob es am Elektrosmog lag. Wenn sich nichts ändert, und ich alle elektrischen Geräte nicht angestellt habe, muss es an etwas anderes liegen. Leider kann man ja Elektrosmog im Körper nicht messen. Ich selbst habe hier ein EMV-Messgerät was Elektosmog misst... Ohne Erfolg (außer direkt an der Verteiler-Steckdose)
 
wundermittel

tim737

Magnesium werde ich mal versuchen. Hatte ich allerdings schonmal versucht... Es gab doch da ein Magnesium was vom Körper besser aufgenommen wurde.. Weiss das jemand?

Ich werde einen Histamin-Test machen.. Kostet ja nicht die Welt. Mal schauen was rauskommt.. Danke für die Tipps nochmal.
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.766
Hallo tim737,

Ich verwende Magnesiumchlorid. Dieses ist zur äusserlichen Anwendung und das Magnesium wird über die Haut aufgenommen.

Zur Diagnose der Histaminintoleranz und auch zu den Zusammenhängen zwischen Histamin und deinen Symptomen, gebe ich dir nochmal den Tipp Dich in diese Seite einzulesen.

HISTAMIN-INTOLERANZ > Startseite

Grüsse
derstreeck
 
regulat-pro-immune
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hallo Tim,

Du meinst Magnesium-Citrat ? Verträgt nicht jeder gut....aber Citrate sollen gut bioverfügbar sein.

Histamintest ....DAO ? Meist nicht sehr aussagefähig.

Beobachte Dich doch lieber etwas genauer, mache Notizen usw. ...Essen, Umgebung, Belastungen ...und Auswirkungen.

LG K.
 

tim737

Ja, ich meinte Magnesium Citrat.. werde es testweise mal nehmen. Hatte es gut vertragen.
Ich wollte nochmal darauf hinweisen, das mich am meisten das Akustische fertig macht!
Also, die extreme Hörempfindlichkeit, Tinnitus etc. Konzentrationsschwierigkeiten usw.
Sobald Input kommt bei mir, artet es in Stress aus! Ich glaube nicht, unbedingt das dies mit Histamin und oder Elektro-Feldern zusammen hängen kann. Oder???
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hallo Tim,

ferndiagnosen funktionieren schlecht, ich bastel mir meine Gedanken aus dem Geschriebenen zusammen.

bei stress:
- schwäche in armen, beinen und rücken, Herzrasen,
- Herzstolpern, Herz-Schwäche-Gefühl

- nachts aufwachen zwischen 1 und 2 uhr, unruhe
kein durchschlafen möglich, mit 1/2 Doxepin wieder Schlaf möglich

- keine kraft mehr nach der arbeit, schlafen, zurück ziehen

-mittlerweile zerstreut, Konzentrations-Schwierigkeiten

Gerade was Du zum Herzrasen usw. und den Schlafproblemen , besonders zur Aufwachzeit ( nach der chinesischen Organuhr Leberzeit und wohl auch Hochzeit für Cortisoproduktion ??? ) passt zur Histaminproblematik . Muss aber nichts unmíttelbar mit dem Essen zu tun haben. Kann aber...auch , U:A: dazu beitragen.

Ich habe so etwas auch erlebt , bei freudigen Anlässen . Alles kann zu einer erhöhten Gesamtbelastung beitragen.
In jedem Fall werden im Körper in solchen Situationen besonders viele Nährstoffe ( B-Vitamine besonders ..) verbraucht.
Selten reicht die Aufnahme über Nahrung da aus.

Je halbe Stunde Stress verbrauchen die Nebennieren ca 500 mg Vitamin C. Bekommen sie selten über normale Ernährung z.B.

B6 wird für Leberprozesse, aber auch für Konzentration und Kurzzeitgedächnis enorm verbraucht. Auch für den Eiweissstoffwechsel u.v.a mehr....fehlt es, hakt es auch im Kopf.

Ich habe damals B6 sehr schnell positiv bemerkt, noch merkbarer war B12.....Mangel ist sehr verbreitet.

Was kochst Du denn so Schönes ?

LG K.

Tinnitus und Empfindlichkeit zeugen von Stresssitution für den Körper.
 

yelly

Noch ein Punkt zum Magnesium

wenn du zum Endokrinologen gehst , auch die Schilddrüsen-Einflussgrössen untersuchen lassen

Sollten die Werte eine Schilddrüsenhormonunterversorgung anzeigen, könnte schon allein dadurch das Magnesium aus der Nahung oder als Zusatz ganz schwer vom Körper aufgenommen werden

So das trotz gut gedachter "Versorgung" ein Mangel besteht

zu untersuchen wären

TSH
FT4
FT3
Antikörper : TPO-AK, TG-AK, TRAK
Sonografie der Schilddrüse
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.414
Hallo Tim:)

als ich deine Beschwerden las,erkannte ich mich oft wieder,denn in meinem Leben gab es oft Situationen,in denen ich in einem ähnlichen Zustand war.

Ich hatte aber nicht alles wie du gleichzeitig,immer versetzt.

Wer kennt das Gefühl der Überforderung nicht von uns,mit deinen von dir beschriebenen Symptomen.
Dazu gehört die innere Unruhe,der Rückzug von Freunden,abends Besserung und vorallem durch Urlaub die Entspannung und Besserung,den Druck auf den Ohren usw.
Da kann ich dir nur die Daumen drücken,dass du einen Weg da herausfindest.
Du hast ja angedeutet,dass bald arbeitstechnisch eine Lösung folgt.

Aber auch wenn ich nicht überfordert war,hatte ich Symptome wie innerliche Unruhe,Zittrigkeit an manchen Tagen,eine ausgeprägte Müdigkeit u.u.

Bei mir war es die Schilddrüse,die viele von deinen Symptomen auslöste und durch die wertvollen Tipps hier im Forum,ist mit der Zeit vieles verschwunden.
Die innere Unruhe ,das Gehetzsein,der Druck im Ohr und die Schwäche,sind weg.
Gleichzeitig änderte ich meine Ernährung und bin dem immer noch aufgeschlossen und auch ich vertrete die Meinung,dass eine falsche Ernährung viel in unseren Körper auslöst.
Seitdem habe ich mehr Energie und fühle mich dynamischer.

Was den Elektrosmog angeht,gehe ich auch mit Windpferd mit,denn sie werden auch ihre Wirkung auf unseren Körper haben.
Viele Symptome hatte ich aber jahrzehntelang und da gab es soviel Elektrosmog noch nicht.
Auch liebes Windpferd,bist du wieder einmal sehr hart zu uns.Wir sind dem schon aufgeschlossen,doch hat nicht jeder von uns die Möglichkeit,sein gesamtes Leben umzuschmeißen,in ein Funkloch zu ziehen und sich professionell abzuschirmen.
Ich weiß nicht,wie lange du gebraucht hast,mit den vielen damit verbundenen Entscheidungen.
Auch heute noch ist die Nähe zum Arbeitsort wichtig,um auch noch neben der Arbeit Zeit für die Familie und Freunde zu haben.
Was ich aber total gut finde ist,dass du deine Erfahrungen weitergibst.

Also sei nicht so streng,wenn wir erst anfangen uns für dieses Thema zu öffnen.

Lieber Tim:),dir wünsche ich alles alles Gute und hoffe,dass du bald die Ursachen für deine Beschwerden findest.
Übrigens half auch mir Magnesium.

Liebe Grüße von Wildaster:wave:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
15.04.14
Beiträge
5
Hallo Tim,

hast du schon mal dein ATP in Granulozyten, deinen Darm auf ein sogenanntes Leaky Gut Syndrom und deine Entzündungswerte überprüfen lassen?

LG
 
Oben