Quantcast

Verkalkte Lymphknoten im Becken ?

Themenstarter
Beitritt
24.09.04
Beiträge
1
Hallo Leute !

In der letzten Woche hatte ich eine Beckenübersicht beim Orthopäden, der hat mich geftragt, ob ich eine Infektion gehabt hätte, weil meine Lymphknoten in der Leiste verkalkt sind. Jetzt mache ich mir Sorgen, weil ich definitiv keine Infektion gehabt habe.

Wer kann mir einen Rat geben ~z~ :?
 
Beitritt
04.10.04
Beiträge
2
Hallo Defcon,

durch den Körper eines Menschen fließt im Laufe des Lebens ( Berechnung bei 70 J.) etwa 120 kg Kalk durch und wenn sich davon ein paar Prozent im Körper festsetzen, dann ist es kein Wunder, wenn Menschen davon erkranken. Eine enorme Verschlackung verursacht halt unser Trinkwasser. Die anorganische Mineralien darin werden vom Körper nicht verarbeitet. Ich trinke seit einigen Monaten hochreines und energitisiertes Wasser und spüre wesentliche Verbesserungen der Stoffwechsels. Die Organe und das Bindegewebe müssen ständig mit reinstem Wasser gespüllt werden. Es ist wirklich erstaulich - dieses Wasser.

Gruß
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.088
Hallo Defcon,
soviel ich weiß, bedeuten Verkalkungen wo auch immer, daß da Entzündungen stattgefunden haben und daß sich diese STellen (keine Ahnung warum) mit Kalk gefüllt haben. Ich kenne das von der Schilddrüse und auch vom Kiefer. Bis jetzt fanden das die Ärzte nicht sonderlich interessant. Es wird anscheinend erst dann interessant, wenn diese Verkalkungen auf etwas drücken: das kann z.B. im Kiefer der Fall sein, wenn dann Nerven gedrückt werden und weh tun.
Da Leisten-Lymphknoten ja sicher öfters mal durch Entzündungen, die sie abwehren, beeinträchtigt sind, können wahrscheinlich auch Verkalkungen daher kommen.
Im Zweifelsfall würde ich mal die Entzündungswerte im Blutbild machen lassen und bei der Gelegenheit einen Arzt (z.B. Internisten) gleich fragen, was er von der Verkalkung hält.

Gruß,
Uta
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
190
Verkalkte Lymphknoten legen den Verdacht auf eine abgelaufene Tuberkulose nahe, lieber mal nachschauen lassen
Hildegard
 
Oben