Verhütung mit HIT/NO

Themenstarter
Beitritt
30.03.12
Beiträge
86
Hallo zusammen,

dies ist wohl eher eine Frage an die weiblichen Forumsmitglieder:)

bei mir wird HIT und NO vermutet.
Die Pille habe ich bereits vor 2 oder 3 Jahren abgesetzt, dazumals aber "nur" weil ich sie nicht gebraucht habe.

Nun habe ich seit einem halben Jahr wieder einen Freund und aktuell verhüten wir mit Kondom - allerdings würde ich das gerne ändern... bevor die Frage kommt, es macht uns schlicht keinen Spass und es ist für mich keine dauerhafte Lösung.

ich habe mit meinem Frauenarzt gesprochen, er weiss um meine Probleme und hat mir zuerst den Nuvaring empfohlen, da die Pille ggf. Zusatzstoffe hat und durch den Darm geht etc.
Ich habe ihn noch bzgl. der Kupferspirale gefragt - er macht das ungern bei Frauen, die noch Kinder bekommen möchten (was so ist) da sie offenbar Entzündungen verusachen kann und die Gebärmutter angreift...
Alles andere ist wieder mit HOrmonen, wo ich mir nicht schlüssig bin, ob das gut ist.

Bzgl. Temperatur-Methode etc.: ist mir einfach zu unsicher und wir sind noch nicht so lange zusammen, dass es für uns ok wäre, wenn was passiert.

Wie verhütet ihr?

Danke für Eure Hilfe!
Happyfly
 

Windpferd

Hallo Happyfly,

bin zwar kein weibliches Forumsmitglied, aber mit Verhütung hab ich mich kollegialerweise lange Zeiten befaßt.

M.E. sind die symptothermalen Methoden zu empfehlen. Sie haben - nur bei gewissenhafter Anwendung! - einen Pearl-Index weit < 1. (Höhere Werte sind immer auf ungenaue Anwendung zurückzuführen.)

Und für die gebotenen langen Pausen ist eben Phantasie hilfreich. Die kann ja generell nicht schaden.

Übigens kann Mann (durch einigermaßen mühsames Training mit Anleitung) lernen, auch bei maximaler Erregung nicht zu ejakulieren. Für alle Beteiligten lustvoll und dazu praktisch.

Liebe Grüße
Windpferd
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.588
Hallo Happyfly,

Ich beschäftige mich auch zusammen mit meiner Frau mit der Verhütung.

Wir haben zwei Jahre lang mit Tage zählen und Zervixschleim-Beobachtung verhütet. Da hat man etwas mehr als zwei Wochen wo man keinen Kondom benutzen und sich auch sonst keine Gedanken machen muss.

Die anderen zwei Wochen muss man dafür etwas mehr aufpassen.

Ursprünglich haben wir die Temperatur gemessen aber das war etwas stressig, weil man immer um die selbe Zeit messen muss. Ich denke, der Zervixschleim zeigt den Eisprung recht gut an und halte dieses in Kombi mit Kondomen für eine sichere Methode und funktioniert auch gut, wenn man dann Kinder haben will.

Grüsse
derstreeck
 
Oben