Veeresh, Humaniversity, Therapie, Osho

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.081
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.081
Hier wird der Verlauf der AUM-Meditation geschildert:

...Verlauf

Die AUM ist eine soziale Meditationstechnik, die nur in der Gruppe ausgeführt werden kann. Sie zeigt, wie sich Menschen im Umgang mit Anderen verhalten. Während der Meditation haben die anderen Teilnehmer eine Art Spiegelwirkung. Durch intensive, schnell wechselnde Aktivitäten und Kontakte mit anderen, können alte, eventuell destruktive Verhaltensmuster erkannt und aktualisiert werden. Die AUM kann Menschen liebevoll aus alten eingefahrenen Gleisen herauswerfen und bietet einen geschützten Rahmen um neue Wege auszuprobieren.

Die 13 Phasen

Die AUM-Meditation umfasst 12 Phasen à 12 Minuten, mit jeweils unterschiedlicher Musik.

1. Back to the Hell
Zurück zur Hölle: Je zwei Partner stehen sich in einem festen, zentrierten Stand gegenüber, sehen sich in die Augen, machen ein böses Gesicht und schreien zunächst: „Ich hasse Dich!“. Dann beginnen sie, alle negativen, aggressiven Sätze zu brüllen, die ihnen einfallen. Dadurch geraten sie in Kontakt mit ihren Schmerz - Wut - Strukturen und drücken diese mit ihrer Stimme aus. Nach einer Weile wechseln die Partner. Körperliche Gewalt ist dabei ausgeschlossen. Diese Phase ist sehr konfrontativ und aufwühlend. Außer der Aggression können auch andere Gefühle aktiviert werden, wie Schmerz, Hilflosigkeit, negatives Denken über sich selbst, aber auch Lebendigkeit, Stärkegefühl, gesunde Aggressivität, Dominanzverhalten. Viele Menschen können die Erfahrung machen, in einem geschützten Rahmen einmal "böse" zu sein und dadurch ihr Gefühlsspektrum vervollständigen.

2. Sorry
Es tut mir leid: Die Teilnehmer gehen zu den Menschen, mit denen sie sich angeschrien haben und sagen sinngemäß: "Es tut mir leid, wenn etwas, das ich geschrien habe, dich verletzt hat. Das war nicht meine Absicht. Danke dafür, dass ich dir meine Wut zeigen durfte."

3. Heaven
Himmel: Sobald die Musik sich verändert, hört man auf zu schreien, schließt kurz die Augen, schaut seinen Partner erneut an und sagt: „Ich liebe Dich“. Nun umarmt man den Partner und wechselt danach zu einem nächsten Partner.

4. Second Wind
Zweiter Wind: Man rennt mit nach oben gestreckten Armen auf der Stelle und schreit, was einem grad in den Sinn kommt. Dabei wird alle verfügbare Energie in Bewegung und Stimme gesteckt.

5. Kundalini Rising
Erwachen der Kundalini (Lebensenergie): Hier schließt man die Augen und schüttelt den ganzen Körper.

6. Cuckoo's Nest
Kuckucksnest: Tanzen, springen, schreien – der Energie freien Lauf lassend. Dabei benutzt man den ganzen Körper, Stimme und Atem und zeigt sich den anderen in seiner ganzen Verrücktheit.

7. Free
Freiheit: Nun tanzt man befreit und mit geschlossenen Augen für sich selbst.

8. Meltdown
Schmelzen: Alleine oder mit einem Partner sitzend wird die eigene Traurigkeit zum Ausdruck gebracht.

9. Laughing Buddhas
Lachende Buddhas: Man beginnt mit kicherndem „Ha, Ha, Ha“ und hat lachend, albernd und neckend Spaß mit den anderen.

10. Dance of the Lovers
Tanz der Liebenden: Tanze als ob Du Deine/n Heißgeliebte/n bezaubern willst. Spiele mit Deinem ganzen Charme und Deiner ganzen Erotik.

11. Centre of the Universe
Zentrum des Universums: Die ganze Gruppe steht einander umarmend im Kreis und singt das Mantra „AUM“.

12. Wowing
Erkenntnis: Dies ist die eigentliche Meditationsphase. Sitzend beobachtet man seinen Körper, die Gefühle und die Gedanken – und wird so zum „erkennenden Zeugen“ und erfährt die Stille.

13. Namaste

Danken: Zum Abschluss begegnet man so vielen wie möglich. Mit „Namaste“ (ich grüße den Buddha in Dir) und Verneigung dankt man einander für die gemeinsame Meditation.

(14.) Sharing

Teilen: Oft ist es gut, in einer Runde die für einen selbst wichtigsten Aspekte der vergangenen AUM den anderen mitzuteilen und auch von den Anderen ihre zu vernehmen.

AUM-Marathon

Der AUM-Marathon ist eine Encounter-Methode. Er dauert mehrere Tage und ist körperlich und emotional sehr anstrengend. Er führt an persönliche Leistungsgrenzen, unter anderem durch Schlafentzug. Im Gegenzug bringt er auch eine menge Energie (= Lebenskraft).
...
Aum-Meditation – Wikipedia

Die AUM - eine spannende emotionale Reise - aum-meditations jimdo page!

Es ist sicher gut, diese Meditation in einer geführten Gruppe zu machen. Ich könnte mir vorstellen, daß wichtig ist, hier aufgefangen zu werden, falls die Themen und Gefühle, die dabei aufkommen, sehr starke Wirkungen zeigen.

(Zum Begriff "Encounter": Encounter (Psychologie) – Wikipedia)

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
05.01.15
Beiträge
620
Hallo Oregano

Okay, weil du meine postings erwähnt hast: hier hab ich noch was zu ihm geschrieben und von ihm reingestellt und hier.

Veeresh hat seinen Körper am 27.Januar 2015: Veeresh | Osho News Online Magazine

Wobei ich hab kürzlich irgendwo von irgendwem die Aussage gehört, dass man es auch anders rum sagen kann. In diesem - Veereshs - Falle fänd ichs sehr passend:

Der Körper hat Veeresh verlassen.

Was ich sagen möchte: so jemand wie Veeresh, der so sehr "in der Liebe zu Hause" war, der wird immer sein, wo immer Liebe ist. Und wo ist sie nicht?

Gehts nicht um das, das zu entdecken? Wo man MEINT, sie sei nicht, aber wenn man "was" nicht sehen, nicht erkennen kann, heisst das ja noch lange nicht, dass "es" nicht "existiert"! Oder?

Und "Gott ist Liebe", heissts ja immer so schön. Veeresh wusste nicht nur drum, sondern ... aus meiner Sicht war er in/durch dieses "Wissen" verschwunden. Also schon längst, bevor auch noch der Körper sich verabschiedete.

In den frühen 80ern hab ich diverse Gruppen bei ihm gemacht. Eine Übung, an die ich grad heute wieder dachte, die ist typisch für ihn und wie er mit den Menschen arbeitete. Meist war das ziemlich am Schluss einer mehrtägigen Gruppe:

Wir mussten alle in einer Schlange stehen, die Augen schliessen und warten. Wir wussten nicht, was kommen würde.
Es war still. Die Spannung war enorm. Weil die Tage davor gingen wir durch so viele Gefühle, so viele innere Horrors, der ganze Schrecken, der bei jedem doch irgendwo tief drin sitzt, weggedrückt meist, damit man "im Äusseren funktionieren" kann ... Kindheitstraumatas und alles ... ganz Vieles davon liessen wir die Tage davor in vielen kleinen, intensiven Übungen hochkommen, wir schrien uns die Kehlen heiser ... liessen raus und raus, damit es Platz gab, um überhaupt erkennen zu können, was WIRKLICH wichtig ist. Im Leben.

Und darum gings dann auch in dieser Warteschlange-Übung:

Was da nicht alles innerlich abgeht, während man mit geschlossenen Augen wartet und weiss nicht was kommt! Oder auch wenn ich es mit der Zeit wusste. Trotzdem! Ich merkte, wie sehr selbstverständlich für mich war, regelmässig das SCHLIMMSTE zu erwarten!!! Die Gedanken in meinem Kopf rasten, die Gefühle zogen sich zusammen ...

... und was kam?

Es war immer dasselbe: Veeresh's Staff (seine Mitarbeiter) waren angewiesen, jeden Einzelnen gaaanz sanft zu berühren, gaaaanz sanft zu streicheln.

Ja! Das war alles!!!


:)
Die AUM-Gruppen erlebte ich nur anfangs, war glaubs Ende der 80ern. Da gabs noch nicht so viele Stadien. Und ja, es ist eine soziale Meditation. Ich wäre vorsichtig, das alleine zu machen. Und für Hochsensible würde ich alles mit/von Veeresh nur bedingt empfehlen. Schon gar nicht, wenn er persönlich nicht mehr dabei ist. Oder zumindest nur, wenn man immer eine Kontaktperson hat, der man vertraut und an die man sich wenden kann.

Hier noch ein schönes, relativ aktuelles Interview auf Englisch mit ihm:

The Love in your Heart is the Source for Enlightenment​


Die deutsche Übersetzung gibts hier: Die Liebe in deinem Herzen ist die Quelle zur Erleuchtung - Interviews with Veeresh - About & Interviews - Osho Humaniversity
Da steht u.a., Zitat Veeresh:
Ich glaube, dass viel Lärm in Deinem Leben der eigentliche Ursprung innerer Stille ist. Bevor du still sein kannst, musst du all deine Geschichten und Erwartungen in deinem Kopf loslassen. Besonders hier in Europa und Amerika musst du viel Katharsis machen. Du musst dir erst erlauben alle Negativität rauszulassen und dann kannst du sagen: Gut, was passiert nun in mir drin?
Einerseits dünkts mich, das war vor allem in den 70ern und 80ern ein Therapiekonzept. Also ich persönlich gehöre zu denen, die das eher zu viel gemacht haben. Dieses Rausschreien. Es ist auch sehr wichtig, an einem gewissen Punkt damit aufzuhören.

Anderseits ... wenn ich mich so rumgucke ... das würde vielen Menschen echt gut tun. Einfach mal so richtig an den inneren Wahnsinn kommen und ihn ausdrücken dürfen. In einem geschützten, vorgegebenen Rahmen. Um zu erkennen:

Dieser Wahnsinn: das sind wir nicht!!! Das bin nicht ich! Auch wenns in mir drin ist und - lass ich es zu - Ausdruck findet.

Und ... dasselbe ... lässt sich doch auf die "ganze Welt" übertragen.

Wer bin ich wirklich?

Wer oder was ist "die Welt" wirklich?

Und da gehört für mich Veeresh zu den grossen "Vorbildern":

Leere.

Die dann als (Selbst- und Nächsten-) Liebe Ausdruck findet.

Liebe Grüsse

Ymoja
 
Beitritt
05.01.15
Beiträge
620
Hallo :)

Mir ist grad eben beim Aufräumen dieses wunderschöne Zitat von Veeresh in die Hände gefallen, hab ich mal als Postkarte gekriegt. Weil ich das so sehr hilfreich finde, kann man lebenslänglich nutzen, hab ichs gleich mal übersetzt und stells hier rein (unten die original-englische Version als Foto angehängt):

AUCH

Es gibt einen mittleren Ort in deinem Leben,
welchen du schätzen solltest:
Er heisst: AUCH.

Du kannst dich als
das grösste Arschloch der Welt fühlen
und wenn jemand sagt,
dass du AUCH sehr schön bist,
dann solltest du auch das akzeptieren.

AUCH lässt uns gleiten zwischen
schön sein und hässlich sein.
Wenn du lernst das AUCH zu schätzen,
ist es wie ein Versicherungsprogramm,
um erleuchtet zu sein.

Wir haben nur so wenig Zeit zum Leben.
Innerhalb dieser Zeit gibt es all dies:
Ich hab AUCH Scheisse gebaut.
Ich fühle mich AUCH super.
Ich hatte AUCH den grössten Orgasmus.
Ich habs AUCH vermasselt.
Wenn du das erlauben kannst,
dann ists wunderschön.

Ich bin wunderschön,
weil ich diese AUCHs in mir zulasse.
Ich bin wunderschön,
weil ich meine Hässlichkeit akzeptiere
und ich akzeptiere, es verbockt zu haben.
Und ich akzeptiere, mich schuldig zu fühlen
und ich akzeptiere wenn ich mir wünsche,
ich könnte es besser.

Und wann immer du in eine Situation kommst,
in der du das AUCH nicht akzeptierst,
dann ist das ebenfalls ein AUCH.

Veeresh

 

Anhänge

Beitritt
05.01.15
Beiträge
620
Und weils so ein wundersschönes, berührendes Stück ist, stell ichs auch hier noch rein, ein anderes Video.
Die Sprechstimme ist von Veeresh:

Heaven - Veeresh (Music for Meditation, Celebration and Love)​


Übersetzung:

Liebe

Liebe IST.

Liebe ist ein gutes Gefühl.

Liebe ist, was die Welt vermisst.

Die Antwort ist immer Liebe.

Liebe ist ein gutes Gefühl.
Aus dem Herzen.

Ich liebe dich.

Liebe heilt alles.

Liebe ist ein gutes Gefühl fürs Herz.

Ich liebe dich. Und du liebst mich.
Nichts anderes wird gebraucht.
Weil Liebe genügt.
Ich liebe dich.

Liebe löst alle Probleme.
Liebe ist ein gutes Gefühl aus dem Herzen.
Liebe heilt alles.

Die Antwort ist immer Liebe.
Ich liebe dich.

Ich liebe dich mit meinem ganzen Herzen.
Und es fühlt sich sooo guuut an.
Ich liebe dich.

Liebe kann die Welt verändern.
Liebe ist die Antwort.
Liebe ist der Weg.
Liebe kennt keine Grenzen.

Liebe ist der Weg des Herzens.

Liebe ist das Geschenk Gottes.
So dass wir mit ihm kommunizieren können.
Liebe ist die Brücke -
Für jeden.

Dich zu lieben
ist alles, was ich brauche.
Liebe ist der Weg.

Liebe ist die Antwort.
Liebe kennt keine Grenzen.

Ich liebe dich.

Liebe.
Der Weg des Herzens.

Ich liebe dich.

 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.081
Hallo Ymoja,

danke für Deine Beiträge, auch noch aus eigener Erfahrung !

Nachdem ich im letzten Beitrag so oft "Liebe" gelesen habe, kann ich mit dem Wort "Liebe" gar nichts mehr anfangen und verstehe nicht wirklich, was damit gemeint ist.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
05.01.15
Beiträge
620
Danke Oregano. :)

Nachdem ich im letzten Beitrag so oft "Liebe" gelesen habe, kann ich mit dem Wort "Liebe" gar nichts mehr anfangen und verstehe nicht wirklich, was damit gemeint ist.
;):D Ich versteh auch nix! (Sobald ich versuche zu verstehen.)

Ich empfinde es mehr als eine Art "Eintauchen",
also wenn ich mich von dieser Musik z.B. berühren lasse.

Und ja, es gibt Momente, da fühle ich das alles ganz tief,

in andern, da gehts mir wie dir. :)

Dann seh ich's halt einfach als "die richtige Richtung",
auch wenn ich grad nix damit anfangen kann,
und ja, klar, das Wort Liebe und die ganze Thematik
kann (und darf) auch mal einfach nur nerven.

Lieben Gruss

Ymoja
 
Oben