Varikozele

Themenstarter
Beitritt
24.07.13
Beiträge
3
Hay ich habe vor ein paar Monaten erfahren das ich Krampfadern im Hoden habe, ich bin 18 Jahre alt und habe vor einmal Kinder zu bekommen, die Krampfadern sind Linksseitig und im.stehen doch deutlich sichtbar, ich sollte laut meinem Urulogen einen Spermatest machen, habe aber so Angst das ich mich nichtmal hin traue. Meine Fragen ist: Sind meine Sorgen um meine Potenz berechtigt und wenn ja gibt es Mittel mit denen ich die wieder aufbauen kann? Ich mache derzeit eine Ausbildung zum Kindergärtner, mir sind Kinder extrem wichtig, dementsprechend hoch sind meine Sorgen... :(

Sent from my C6603 using Die Gesundheits-Community
 

Windpferd

Hallo Erastor,

um Deine Potenz brauchst Dir keine Sorgen zu machen, um Deine Zeugungsfähigkeit aber durchaus.

Die Varicocelen sind überwiegend links. (Mann ist nun mal asymmetrisch. Wie man schon bei den frühgriechischen Kuroi sehen kann.) Aber einseitige Varicocelen stören die Durchblutung nachhaltig - auf beiden Seiten.)

M.W. gibt es nur die chirurgische Lösung, die aber undramatisch, schmerz- und risikofrei und ambulant geht. Altmodisch wird direkt am Skrotum von außen operiert, aber schon seit langem macht man's minimalinvasiv: durch eine Bauchvene (hab vergessen, wie die heißt) wird eine dünne Kanüle unter Röntgenkontrolle (sehr geringe Strahlenbelastung) mit Kontrastmittel exakt bis zur Varicocele vorgeschoben - und dann wird dorthin ein Mittel infundiert, das die Verödung bewirkt.

Als ich 36 war, stand in meinem Spermiogramm-Befund lapidar: "Zeugungsfähigkeit derzeit nicht gegeben." Hab mich natürlich der Prozedur unterzogen, minimalinvasiv. Hab - zusammen mit meiner Frau (die sich mehr gefürchtet hatte als ich, merkwürdig) - die Prozedur auf dem Monitor mitverfolgt; ganz spannend. Dauerte ca. 10 Minuten. (Also, verglichen mit den Strapazen einer Frau bei der Entbindung, kann Mann nur schamvoll schweigen.) Nach 2 Monaten hatten sich Zahl und Qualität der Spermatozoen normalisiert. (Und die Zeugungsfähigkeit war auch gegeben, nachweislich.)

Wie das strömungstechnisch genau funktioniert, hab ich nicht begriffen - Hauptsache, es funktioniert.

Ich wünsch Dir fröhlichen Nachwuchs. Und guten Mut!

Hezlich,
Windpferd
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
24.07.13
Beiträge
3
Vielen Dank für die Antwort, dann werde ich das machen. :) puh erleichtert :)

Sent from my C6603 using Die Gesundheits-Community
 

Windpferd

Hi Erastor,

Glückwunsch zu einer Entschlußkraft!

Weil wir gerade bei dem Thema sind, zu Deiner Unterhaltung. Man unterscheidet drei Arten von Potenz: Potentia coeundi (des Zusammenkommens), generandi (des Zeugens) - die stammen aus der mittelalterlichen Scholastik - und, sensationelle Neuerung, satisfaciendi (des Befriedigung Schenkens). Darauf ist man erst in der zweiten Hälfte des 20 Jh. gekommen.

Wie soll Mann das alles noch schaffen!

Herzlich
Windpferd
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.382
Hallo erastor,

bei einem meiner Söhne wurden auch in deinem Alter Krampfadern festgestellt.
Um deine Potenz brauchst du dir keine Sorgen zu machen,nur mit der Zeugungsfähigkeit.
Mein Sohn entschied sich für eine OP und hat es nicht bereut.

Liebe Grüße von Wildaster
 
Themenstarter
Beitritt
24.07.13
Beiträge
3
Naja auch Zeugungsfähigkeit ist mir auch sehr wichtig :/
Allerdings ist laut meinem Uru noch keine Op notwenig, soll ich mich dann dennoch zur Sicherheit einer unterziehen?
Sent from my C6603 using Die Gesundheits-Community
 

Windpferd

Hallo Erastor,

ich glaube, prophylaktisch würde ich mich nicht operieren lassen.

Aber vielleicht alle paar Jahre ein Spermiogramm?

Denkbar wäre, daß langjährige Minderdurchblutung die Keimdrüsen irreversibel schädigt. Allerdings weiß ich das nicht. (Wissen sollten sowas Andrologen und Reproduktionsmediziner - auch was einen sinnvollen Zeitabstand angeht.)

Schönen Abend wünscht
Windpferd


PS: Und kein Handy in der Hosentasche. Das schadet ziemlich sicher.
 
Beitritt
26.10.13
Beiträge
3
Also ich hatte bereits mit 16 eine Varikozele links. Da hat mir mein Arzt zu einer sofortigen OP geraten, da die Zeugungsfähigkeit ziemlich schnell beeinträchtigt werden kann... Allerdings unterscheidet man mehrere "Grade". Damals hatte ich eine dritten Grades. Heute habe ich wieder eine, ersten Grades, die ich auch erstmal nicht operieren lasse. Frag also am besten mal nach ;-) Und falls du operieren lässt, rate ich dir zu letzterer Variante !! Ich habe beide durch, weil der Eingriff über einen Schnitt schiefgelaufen ist... Die Ärzte haben die Krampfader einfach nicht gefunden... Und die OP, bei der ich wach war, tat höllisch weh !! Allerdings ist das wohl ein Einzelfall. Der zweite Eingriff hat dann funktioniert und war weitesgehend schmerzfrei, bis auf ein Drücken im Bauch für ein paar Tage, aber das war nicht schlimm :) Heute habe ich die selbe Krampfader, oben erwähnt, wieder. Das kann vorkommen. Lass also ruhig auch danach wenigstens einmal im Jahr draufschauen ;-)
Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und gute Besserung !!!
 
Oben