Zahnfleischrückgang bei Bestrahlung

Themenstarter
Beitritt
04.11.09
Beiträge
77
Hallo zusammen,

mich beschäftigt zur Zeit ein etwas schwieriges Thema.

Und zwar wurde im September 2012 Brustkrebs bei meiner Mutter diagnostiziert. Zum Glück noch im Anfangsstadium, so dass es keiner Chemotherapie bedurfte. Lediglich ein paar Bestrahlungen waren notwendig. Nichts Wildes dachten wir. Bis jetzt!

Nun stellte sich bei einem Zahnarztbesuch heraus, dass sich das Zahnfleisch im Oberkiefer immer weiter zurückbildet, so dass irgendwann alle Zähne ausfallen und durch Implantate ersetzt werden müssten.

Jetzt die Frage: Ist es möglich den Rückgang des Zahnfleisches aufzuhalten bzw. zu stoppen?

Für eure Ratschläge bin ich euch jetzt schon dankbar.

LG Antonino

Sent from my GT-I9300 using Die Gesundheits-Community
 
Themenstarter
Beitritt
04.11.09
Beiträge
77
Weiß wirklich keiner Rat? :(

Sent from my GT-I9300 using Die Gesundheits-Community
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Hallo Antonio,

Wenn ich im Netz nach Ursachen für Zahnfleischrückgang suche, stosse ich als erstes auf Vitamin C Mangel. Das interessante daran ist, dass Vitamin C Mangel auch die Entstehung von Krebs begünstigt.

VitaminC-Krebstherapie

Hier im Forum hat mal jemand geschrieben, wenn man Krebs bekommt hat man immer(?) auch eine Mitochonriopatie Mitochondropathie, ist übersäuert Übersäuerung (Azidose) - Symptome und Ursachen von Säure im Blut und hat Vitamin D Mangel http://www.symptome.ch/vbboard/nahrungsergaenzung/89248-vitamin-d-mangel-deutschland-2.html.

Dann soll Zinkmangel eine Ursache für Zahnfleischschwund sein. Hat sie weisse Flecken auf den Fingernägeln?

Um den Bakterien im Mund, die auch am Zahnfleischrückgang beteiligt sind, schlagen Ärzte anscheinend normalerweise Antibiotika vor. Da Antibiotika die Mitochondrien und die Darmflora schädigen, halte ich eine Antibiotikabehandlung für grundfalsch.

Ich würde auf Ozonbehandlung setzen und zusätzlich Kokosöl anwenden, da dieses antibakteriel wirkt.

http://www.symptome.ch/vbboard/zahn...adontosekeime-ohne-antibiotika-loswerden.html

Zähne müssen nicht durch Implantate ersetzt werden, wenn man sich nicht Metalstiffte in den Kieferknochen boren lassen will oder das Geld nicht hat. Ich lasse meine 2 Lücken in den Backenzähne einfach offen und meine 2 fehlenden Frontzähne kaschiere ich mit einer Valplastprothese.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
04.11.09
Beiträge
77
Vielen Dank für deine Antwort.

Jetzt habe ich in deinem Beitrag folgende Begriffe herausgefischt:

- Vitamin C Mangel
- Mitochondropathie
- Übersäuerung
- Vitamin D Mangel
- Zinkmangel
- Ozonbehandlung
- Kokosöl

Für mich als Laie in diesem Thema etwas viel :eek:

Mit was soll ich anfangen??? Und wie?? :confused:

Wo bekomme ich die Produkte in vertrauenswürdiger Konsistenz und Zusammensetzung her?

LG

Antonino
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Hallo Antonio,

Dann fang ich mit Punkt 1 an:

Sie kann Vitamin C aus der Apotheke nehmen. Ich denke, mindestens 1 g pro Tag. Es gibt Leute im Forum, die bis zu 30 Gramm am Tag nehmen. Es gibt kein Risiko zuviel zu nehmen. Das einzige ist, man kann Durchfall bekommen, wenn man gleich am Anfang viel nimmt. Besser erstmal mit 1 g beginnen und dann eventuell die tägliche Menge noch weiter erhöhen.

Es gibt viele teure Produkte in der Apotheke mit verzögerter Aufnahme und so, aber das ist nicht nötig. Auch die Brausetabletten taugen nichts, weil zuviele unötige Zusatzstoffe.

Vitamin C ist Ascorbinsäure, im Apfel wie im Pulver, deshalb kann man einfach preiswertes Pulver kaufen: mal ein Beispiel: Vitamin C Dose Pulver 100 g - Ihre günstige Online Versand Apotheke im Internet ? Apotheke.de

Ich schreibe später noch mehr zu den anderen Punkten.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
04.11.09
Beiträge
77
Hab eine Arzt gefunden der die Ozonbehandlung anbietet. Folgendes hat er auf Anfrage geschrieben:

Wir wenden das Dentozon Gerät nicht mehr an, dafür machen wir Infusionen und arbeiten mit ZÄ zusammen. Die Infusionen beinhalten ebenfalls Ozon im Wechsel mit Hochdosis Vit C.
Bei weitere Fragen bitte wir Sie einen Termin zu vereinbaren, die Parodontitis ist sehr gut behandlebar.

Ist das ok? Braucht Sie dann noch separat Vitamin C einzunehmen?

Viele Grüße

Antonino

Sent from my GT-I9300 using Die Gesundheits-Community
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Hallo Antonino,

Meine Ideen zu den Stichpunkten:

Ob eine Infusion mit Ozon sinnvoll ist, weiss ich nicht.

Über Vitamin C Infusion habe ich gelesen, dass es viel effektiver ist, als die orale Einnahme, da man einfach grössere Mengen geben kann, welche bei oraler Einnahme eventuell zu Verdauungsstörungen führen könnten. Es gibt jedoch auch User hier, die grössere Mengen Vitamin C oral gut vertragen.

Während sie Infusionen bekommt, braucht sie dann wohl kein Vitamin C extra nehmen. In der Zeit danach, wird das wahrscheinlich nötig sein. Dieser Arzt wird euch da sicher beraten können.

Ich nehme Zink, bei mir wurde jedoch auch ein erhöhter Bedarf festgestellt, da ich die Stoffwechselstörung KPU habe.

Ich weiss nicht recht, was ich euch zur Zinkeinnahme empfehlen soll. Dieser Arzt kennt sich vielleicht auch damit aus und fragt am besten erstmal ihn?

Vitamin D lautet der Laborwert 25(OH)Vitamin D3. Es wird im Serum gemessen, das bedeutet, jeder Arzt (auch der Hausarzt) kann diesen Test veranlassen. Die Kosten betragen 30 Euro, oft zahlt die Kasse.

Vitamin D Mangel ist häufig, ich rate dieses mal kontrollieren zu lassen.

Mitochondropathie
Es gibt nur wenige Ärzte die sich damit auskennen und die richtige Behandlung ausarbeiten können. Der führende Forscher dazu ist Dr. Bodo Kuklinski. Er arbeitet hier. Es gibt Termine, sind aber schwer zu bekommen. Startseite: Klinikum Südstadt - Rostock

Es gibt noch einige Heilpraktiker, die sich damit auskennen.

Eine Labormessung zum Nachweis der Mitochondropathie ist die Messung das ATP. Das kann eigentlich jeder Arzt veranlassen. Eventuell zahlt es die Kasse nicht und muss es selbst zahlen.

Wenn ihr das Thema verfolgen wollt, würde ich auch erstmal den Arzt fragen, der die Vitamin C Infusion anbietet. Hier ein Labor, wo man die Messung in Auftrag geben kann:http://www.google.de/url?sa=t&rct=j...IlP2fX7Lc7fPhp4Y2PKAl7g&bvm=bv.76477589,d.bGQ

Übersäuerung dazu findest du viele Infos im Netz: Die Auswirkungen einer Übersäuerung auf den Säure Basen Haushalt

Kokosöl kaltgepresst, ist sowieso ein gesundes Nahrungsmittel und gehört in den Haushalt: Kokosöl – Gesund & lecker

Natürliche Zahnpflege

Grüsse
derstreeck
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
04.11.09
Beiträge
77
Hallo derstreeck,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort und Mühe. Anbei ein paar Anmerkungen von mir:

Ob eine Infusion mit Ozon sinnvoll ist, weiss ich nicht.

Kann mir hier diesbezüglich jemand Rat geben oder einen Arzt im Rhein-Neckar-Raum benennen?


Über Vitamin C Infusion habe ich gelesen, dass es viel effektiver ist, als die orale Einnahme, da man einfach grössere Mengen geben kann, welche bei oraler Einnahme eventuell zu Verdauungsstörungen führen könnten. Es gibt jedoch auch User hier, die grössere Mengen Vitamin C oral gut vertragen.

Während sie Infusionen bekommt, braucht sie dann wohl kein Vitamin C extra nehmen. In der Zeit danach, wird das wahrscheinlich nötig sein. Dieser Arzt wird euch da sicher beraten können.


Kann ich dieses Vitamin C verwenden: Vitamin C 1000mg Time Released - Das Wundervitamin in Höchstdosierung. Besser als nur Ascorbinsäure (100 Tabletten): Amazon.de: Lebensmittel & Getränke

Ich nehme Zink, bei mir wurde jedoch auch ein erhöhter Bedarf festgestellt, da ich die Stoffwechselstörung KPU habe.

Ich weiss nicht recht, was ich euch zur Zinkeinnahme empfehlen soll. Dieser Arzt kennt sich vielleicht auch damit aus und fragt am besten erstmal ihn?



Ist Zinkeinnahme auf Verdacht schädlich? Oder sollte meine Mutter vorher wirklich einen Test durchführen lassen?


Vitamin D lautet der Laborwert 25(OH)Vitamin D3. Es wird im Serum gemessen, das bedeutet, jeder Arzt (auch der Hausarzt) kann diesen Test veranlassen. Die Kosten betragen 30 Euro, oft zahlt die Kasse.

Vitamin D Mangel ist häufig, ich rate dieses mal kontrollieren zu lassen.



Ist Vitamin D Einnahme auf Verdacht schädlich? Oder sollte meine Mutter vorher wirklich einen Test durchführen lassen?


Mitochondropathie
Es gibt nur wenige Ärzte die sich damit auskennen und die richtige Behandlung ausarbeiten können. Der führende Forscher dazu ist Dr. Bodo Kuklinski. Er arbeitet hier. Es gibt Termine, sind aber schwer zu bekommen. Startseite: Klinikum Südstadt - Rostock

Es gibt noch einige Heilpraktiker, die sich damit auskennen.

Eine Labormessung zum Nachweis der Mitochondropathie ist die Messung das ATP. Das kann eigentlich jeder Arzt veranlassen. Eventuell zahlt es die Kasse nicht und muss es selbst zahlen.

Wenn ihr das Thema verfolgen wollt, würde ich auch erstmal den Arzt fragen, der die Vitamin C Infusion anbietet. Hier ein Labor, wo man die Messung in Auftrag geben kann:Weiterleitungshinweis


Wie kann ich die Messung in Auftrag geben? Schicke ich dort eine Blutprobe hin?

Übersäuerung dazu findest du viele Infos im Netz: Die Auswirkungen einer Übersäuerung auf den Säure Basen Haushalt

Kann ich ihr die hier geben? Die habe zufällig zuhause rumliegen: Basica® Compact

Kokosöl kaltgepresst, ist sowieso ein gesundes Nahrungsmittel und gehört in den Haushalt: Kokosöl – Gesund & lecker

Kann das hier verwendet werden: New World Gourmet Kokosöl - nativ, kaltgepresst 500 ml, 1er Pack (1 x 500 ml): Amazon.de: Lebensmittel & Getränke

Wie wird das Öl angewendet? Wird es getrunken oder gezogen vor dem Zähne putzen?


Vielen Dank für eure bisherige Unterstützung :)

Antonino

Natürliche Zahnpflege
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Hallo Antonino,

Mikronährstoffe beeinflussen sich gegenseitig. Das Problem ist nicht das Risiko einer Überdosierung (weil das kann man leicht vermeiden, wenn man sich etwas informiert). Auch nicht, ob man jetzt Zink nimmt, obwohl man keinen Mangel hat, sondern, dass sich die Stoffe gegenseitig beinflussen und die Einnahme des Einen, den Bedarf an einem anderen Mikronährstoff erhöhen kann.

Die Feststellung eines Mangels ist das nächste Problem. Was ist denn ein Mangel und wer legt das fest? Der Bedarf ist individuell. Eim Kranker Mensch braucht mehr Vitamin C all ein Gesunder.

Einige Werte lassen sich sehr genau im Serum bestimmen. Das wäre z.B. der Speicherwert von Vitamin D3 (25(OH)VitD3). Andere kann man nur im sogenannten Vollblut messen. Das bezahlt die Kasse nicht und deshalb sind viele Ärzte darüber nur unzureichend informiert. Sie lassen halt nur Serumwerte bestimmen, die z.B. bei Magnesium und Zink einen Mangel nicht ausschliessen können.

Bei einigen Vitamine wie z.B. Vitamin B3 kann man aus den Blutwerten gar nichts schliessen aber man kann Abauprodukte im Urin bestimmen, welche auf einen Mangel hinweisen.

Grundsätzlich ist es problematisch, wenn man Mikronährstoffe einzeln einnimmt. Vor allem, wenn man höhere Dosen nimmt.

Richtig ist es Mikronährstoffe in richtig aufeinander abgestimmten Multipräparaten zu nehmen oder als Einzelpräparate, welche man selbst oder durch einen Heilpraktiker zusammenstellen lässt.

Trotzdem kann ich nur dazu raten, sich mit dem Thema zu beschäftigen und am besten Bücher von Ärzten lesen, die sich damit auskennen. Dazu empfehle ich die Bücher von Uwe Gröber, Bodo Kuklinski und Joachim Mutter.
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Zu deinen Fragen. Das mit der Vitamin C Infusion erscheint mir sinnvoll in Bezug auf Zahnfleischrückgang und auch wegen der Krebserkrankung. Das würd eich von diesem Arzt durchführen lassen, auch wenn ich es selbst zahlen muss. Die Menge an Vitamin C, wird sie durch orale Einnahme nicht erreichen können.

Das von dir genannte Vitamin C Präparat halte ich grundsätzlich für gut. Das kann sie nehmen, wenn euch das zusagt.

Aber 1000 Milligramm sind 1 Gramm und wenn man bedenkt, dass man auch 15 Gramm und mehr am Tag nehmen kann, wenn man krank ist, ist das nicht wirklich "hoch" dosiert.

Man könnte auch das reine Ascorbinsäure kaufen und 3 mal am Tag 1 Gramm nehmen. Dann hat man denselben Effekt wie mit dem time released und spart trotzdem noch Geld.

Vitamin D ist eigentlich ein Hormon und wird bei Sonnenbestrahlung in der Haut gebildet. Es kann nicht durch Lebensmittel in ausreichender Menge aufgenommen werden (Es sei denn man mag rohe Fischleber). Wer nicht regelmässig wenige bekleidet in der Sonne ist, hat einen niedrigen Vitamin D Spiegel und ich halte eine Einnahme für sinnvoll.

Wenn man langfristig zu hoch dosiert, kann es zur Überdsoierung kommen. Ich habe einige Bücher dazu gelesen und man kann eigentlich nicht ausversehen überdosieren. Problematischer ist dagegen, dass bei einem Vitamin K2 Mangel zu Kalziumablagerungen in den Arterien kommt und es zu Schlaganfall und Herzinfarkt führen kann. Das Problem wird durch die Vitamin D Einnahme verstärkt, da Vitamin D, Magnesium und Vitamin K2 den Kalziumhaushalt steuern und beeinflussen.

Das Problem tritt aber eigentlich erst auf, wenn man längere Zeit hohe Dosen Vitamin K2 nimmt.

Ich hatte einen Mangel und nehme etwa 6000 IE Vitamin D3 am Tag als Erhaltungsdosis. Also ich halte meinen Spiegel damit auf einen konstanten Level.

Man muss den Spiegel nicht zwingend messen aber es ist natürlich sicherer seinen Wert alle paar Monate zu kontrollieren und die Dosis Vitamin D, die man täglich einnimmt daran anpasst. Ich selbst messe nicht, da ich mir meiner Sache sicher bin, weil ich viel darüber gelesen habe. Meine Frau nimmt auch Vitamin D und da bestehe ich schon darauf, dass der Arzt das einmal im Jahr kontrolliert.

Grundregel: Kalzium zu Magnesium 2:1

Nun ist es so, dass wir mit unserer Ernährung eigentlich genügen Kalzium aufnehmen aber zu wenig Magnesium. Ich nehme Magnesium als Magnesiumchlorid, was man auf der Haut auftragen kann, es wird über die Haut aufgenommen.

Viatmin D Mangel bewirkt auch eine verminderte Aufnahme von Magnesium im Darm. Vitamin D Mangel und Magnesiummangel treten daher meist zusammen auf. Wenn man bei einem Magnesiummangel anfängt Vitamin D3 zu nehmen, dann wird das Magnesium besser in die Knochen eingelagert und fehlt dann im Blut und damit in anderen Organen. Deshalb sollte man vor der Vitamin D Einnahme erst einen möglichen Magnesiummangel beheben.

Vitamin K2 kann der Körper im Darm selbst herstellen. Bei Darmerkrankungen, kann es zu einem Mangel kommen. Im Alter tritt ein Vitamin K2 Mangel verstärkt auf. Da Vitamin K2 Mangel zur Arterienverkalkung führt, sollte man es einfach auf Verdacht zusätzlich zum Vitamin D einnehmen.

Kurz: Es macht Sinn vor der Vitamin D Einnahme einige Wochen Magnesium zu nehmen um einen möglichen Mangel zu beheben. Dazu können 800 mg Magnesium nötig sein. Also ich würde etwas zwischen 400 und 800 mg Magnesium über 4 -6 Wochen nehmen und dann mit Vitamin D beginnen.

Magnesium in Form von Magnesiumoxid ist presiwert und ok. Es gibt noch weitere Formen wie Magnesiumasparat. Nur Magnesiumcarbonat ist nicht gut für den Darm und Magnesiumcitrat wird nicht von jedem vertragen.

Langfristig nehme ich das Magnesiumchlorid zum einreiben. Das wird gut aufgenommen ist jedoch trotzdem eher niedrig dosiert.

Die Vitamin D Dosis ist vom Körpergewicht abhängig. Ein 70 kg schwerer Mensch benötigt 4000 - 5000 IE Vitamin D3 am Tag. Die User im Forum nehmen so zwischen 2000 IE und 8000 IE Vitamin D3 täglich. Damit kann man nicht überdosieren. Eine Userin nimmt 50 000 IE täglich. Da muss man schon wissen, was man macht. Ich halte das jedoch noch für ungefährlich. Nur mal, damit die Spanne in der möglichen Dosierung siehst. Zwischen 2000 und 8000 IE täglich, bewegt ihr euch im sicheren Rahmen.

Vitamin K2 soll man 60 Mikrogramm pro 5000 IE Vitamin D3 nehmen.

Produkte die ich für gut halte: Vitaplex Vitamin D3 flüssig, 2000 IE | Versandkostenfrei!
Vitamin K2 - natürlicher Doppel-Schutz vor Arteriosklerose und Osteoporose
Magol Transdermal - 500ml

Ansonsten empfehle ich dir lesen, lesen, lesen:

Vitamin D3 Dosierung: Sonne und Gesundheit
Vitamin D3 Tropfen 2500 IE kaufen - Vitamin D Tropfen von Vitality Nutritionals - VitaminExpress Sho
Warum Magensium?: Heilpraktiker Schule Frankfurt

Vitamin D3 in hoher Dosierung
Magnesiummangel | Kaum beachtet aber folgenschwer
Knochendichte: Starke Knochen brauchen mehr als Calcium
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Wie kann ich die Messung in Auftrag geben? Schicke ich dort eine Blutprobe hin?
Es gibt noch weitere Labore in Deutschland aber mal 2, wo du selbst anrufen und fragen kannst, wie das abläuft:
IMD Institut für medizinische Diagnostik, Labor: Unser Labor
http://www.ganzimmun.de

Kann ich ihr die hier geben? Die habe zufällig zuhause rumliegen: Basica® Compact
Calcium : Magnesium ist 3 : 1

Lass uns nicht streiten, welche Quelle nun recht hat, ob 3 : 1 oder 2 : 1 richtiger ist.

Was mir dzu einfällt. Die meisten Menschen nehmen mit der Nahrung genügend Calcium auf, dagegen jedoch zu wenig Magnesium.

Jetzt hat deine Mutter vielleicht ausreicht Calcium aber einen Magnesiummangel. Diese Produkt behebt damit ja nicht das Problem des Magnesiummangels, bzw. dass Calcium und Magnesium durch die Ernährung im falschen Verhältniss aufgenommen werden.

Was mir auch noch negativ auffällt, Zink, Eisen und Kupfer liegen als Citrat vor und Citrate sind für viele Menschen (vor allem, wenn man schon gesundheitliche Probleme hat) nicht verträglich. Der Grund ist, Citrate sind ein Histaminliberator.

Dann stört mich noch das Kupfer. Einfach nur, weil Kupfermangel selten ist, Zinkmangel dagegen häufig und Kupfer und Zink sind Gegenspieler. Kupfer bei einem Zinkmangel einzunehmen ist nicht optimal. Das Eisen darin stört mich auch, weil Eisen ein starkes Oxidant ist, Eisenmangel immer weitere Ursachen hat (wie z.B. Vitamin C Mangel) und man nicht einfach so Eisen einnimmt, auch wenn viele Ärzte nicht verstehen wollen, was ihre forschenden Kollegen, so die letzten Jahre veröffentlicht haben.

Ja das von dir genannte Kokosöl ist ok. Kaltgepresst nehme ich es wie Butter als Brotaufstrich (also ich vertrage kein Brot aber verwende es wie Butter). Es schmeckt sehr angenehm. Es ist auch sehr gut zum braten und backen geeignet, dazu kann man das normale nehmen und nicht das teurere kaltgepresste.

Wie man es bei Zahnfleischbeschwerden am besten anwendet, weiss ich nicht. Ich würde es einfach mit nem Löffel in den Mund nehmen und eine weile im Mund behalten, bevor ich es esse.

Zum Zink kann ich leider nicht so ausführlich berichten wie über die Vitamin D Einnahme. Da musst du dich selbst informieren.

Da ich schon geschrieben habe, dass Multipräparate gegenüber Einzelpräperaten zu bevorzugen sind mal zwei Produkte die mehrere User nehmen und damit sehr zufrieden sind:
Life Extension Mix, Multivitamin, 490 Kapseln: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege

Vitamin D3 müsste man noch zusätzlich nehmen. Vitamin K2 fehlt noch. Da könnte man das nehmen: Super K mit weiterentwickelten K2 Komplexen, 90 Ka: Amazon.de: Lebensmittel & Getränke

oder den Booster: Life Extension, Super Booster Softgels, mit Advanced K2 Complex, 60 Kapseln: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege

Omega 3 sollte man noch dazu nehmen und dann hat man ein rundes Programm.

Wo wir beim Omega 3 sind. Es wichtig das richtige Verhältniss von Omega 3-, Omega 6- und Omega 9 Fettsäuren zu nehmen. Das Problem ist, Omega 9 ist kaum irgendwo drinn, Omega 3 nehmen die meisten zu wenig auf und Omega 6 ist überall drinn, selbst im Fleisch.

Deshalb sollte man Omega 6 reduzieren, soweit es geht. Dazu gehört Sonnenblumenöl und Rapsöl zu meiden (zum braten geht Butterschmalz und Kokosöl und als Pflanzenöl ist Olivenöl in Ordnung) .
Omega 3 sollte man zusätzlich einnehmen und Omega 9 ist in dem schon genannten kaltgepressten Kokosöl.

Grüsse
derstreeck
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
Hallo Antonino,

Nachtrag zu Vitamin C. Das gibt es auch als Kalziumascorbart auch Esther C genannt. Da ist die Ascorbinsäure an Kalzium gebunden, damit wird es basisch und soll für den Magen besser verträglich sein. 100 g als Pulver kosten rund 10 Euro.

Grüsse
derstreeck
 
Oben