Unfähig, Fieber zu bekommen

Themenstarter
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
Hallo an alle hier im Forum,

ich habe folgendes "Problem": seit ca. 7-8 Jahren bekomme ich weder Fieber, noch andere Erkältungssymptome. Während ALLE um mich herum Schnupfen, Halsschmerzen, Niesen und Fieber haben bleibe ich immer verschont. Bei mir äußert sich eine Erkältung jeweils mit starken Schmerzen zwischen den Schulterblättern und Kompfschmerzen. Ein Arzt sagte mir mal, die Erkältung würde nach innen ausschlagen. Kennt ihr sowas? Ist das nun positiv oder negativ? Optisch sehe ich aber nie gesund aus: ich habe eine Schwermetallbelastung (mit der Ausleitung habe ich vor einer Woche angefangen)Haarausfall, dunkle Ringe unter den Augen, unreine Haut, jede Woche tut mir ein anderes Körperteil weh...

Könnt ihr mich vielleicht aufklären, wieso ich keinen Fieber mehr bekomme?

Lieben Gruß
Sema
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo Sema,

ich kann dir das leider auch nicht sagen aber ich habe auch nie Fieber, allerdings alle Erkältungssymtome die man so haben kann;)

Ich glaube ich hatte noch nie im Leben so richtig Fieber, auch als Kind nicht. Nur mal so erhöhte Temperatur....

Besonders gesund sehe ich auch nicht aus, immer sehr blass und müde.

Hmmm:confused: , wegen dem Fieber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, würde mich eher beunruhigen wenn ich welches bekommen würde...

LG
Sternchen
 
Beitritt
10.10.05
Beiträge
175
Hallo ihr beiden!

Das kann unterschiedliche Ursachen haben.
Prinzipiell ist es besser, wenn man etwa einmal im Jahr kurz Fieber hat, weil der Organismus trainiert wird und man sieht, dass die Regultionsfähigkeit der Körpers ok ist.
Wenn man nie Fieber hat muss das aber nicht heißen, dass man krank ist.
Einerseits kann es einfach Veranlagung sein, andereseits, kann der Körper natürlich auch so stark belastet sein, dass er es nicht schafft Fieber zu bekommen.

Man muss das von dem Standpunkt aus sehen, dass Fieber etwas gutes ist. Fieber wird vom Körper erzeugt, damit die chemischen Reaktionen im Körper schneller und einfacher ablaufen (um so höher die Temperatur um so schneller die chem. Reaktionen). Gleichzeitig belastet Fieber aber auch den Organismus. Diese Belastung ist aber wie jeder weiß nur kurzfristig. Sprich: Fieber weg - Belastung weg - keine Folgen (extreme Situationen ausgenommen).
Wenn der Körper jetzt aber duch z.B. eine Krankheit zu schwach ist hat er entweder nicht mehr genug Energie übrig um Fieber zu erzeugen oder er erkennt, dass er es nicht aushalten wird. In beiden Fällen kommt es eben zu keiner fiebrigen Reaktion.

In euren Fällen würde ich schätzen sind diese beide Sachen kombiniert. Wenn ihr sagt ihr seid blass und Müde, oder Schwermetall belastet, Haarausfall, etc., dann deutet das ja eindeutig auf einen Energiemangel hin. Da ihr aber beide ja nicht schwer krank seid denke ich ist mind. 50% Veranlagung auch noch dabei.

Euch beiden würde ich auf jeden Fall raten zu entsäuern (fals ich das noch nicht tut).
Sternchen, du könntest mal Cayenneextrakt versuchen. Das hilft bei müdigkeit sehr oft. Und wirkt auch nebenbei ursächlich und nicht nur Symptombezogen (und zwar egal wo die Ursache liegt!!). Einziges Problem hierbei... ES IST SAU SCHARF!!!! Aber es greif den Magen nicht an und man gewöhnt sich recht schnell dran.
Sema, bei dir ist glaube ich die Hauptursache die Schwermetallvergiftung + Pilzbelastung (hängt fast immer zusammen) und die Übersäuerung. Gerade Haarausfall, unreine Haut und unspeziefische Schmerzen deuten darauf hin.

Achtung, das sind Forumsdiagnosen! Also nur eine auf den Symptomen basierende Schätzung! )Sage das lieber immer, bevor mir einer einen Fehler vorwirft ;))

Gruß :wave:
 
Oben