Überwärmungsbad und aktive Fiebertherapie

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Hallo, Ihr Lieben!

Nachdem ich gehört habe, dass jemand ne Grippe mit hohem Fieber hatte und danach die Borreliosesymptome weniger geworden sind (und das allgemeinbefinden besser), ist mir eingefallen, dass ich schonmal Überwärmungsbäder gemacht habe und diese mir gut bekommen sind.
Ich hatte seit mind. 15 Jahren kein Fieber, kann mich gar nicht erinnern!

Gerade komme ich aus der Wanne:

rein bei 37 Grad, binnen 5 min auf 43 Grad. Körpertemperatur am Anfang auf 36,7 (unter der Zunge gemessen), nach 15 min (bei 43 Grad Wasser) Körpertemperatur (unter der Zunge) 38,8.

Da musste ich raus. Wenn ich nicht alleine zu hause wäre, wäre ich noch bisschen dringeblieben.

Ich werde das jetzt wieder alle zwei Tage machen, hatte damit aufgehört, weil ich an die Energieverschwendung dachte! Aber in Wahrheit ist es keine Verschwendung.

Na ja, Kreislaufmäßig muss man wohl ziemlich stabil sein, während ich das hier tippe, läuft mir der Schweiß.

Übrigens: Möglicherweise erhöht sich die Körpertemperatur nur deshalb so gut, weil im Wasser der Schweiß nicht kühlt, nur am Kopf.

Liebe Grüße
Datura
 
wundermittel

Quittie

in memoriam
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Überwärmungsbad

Hallo Datura,

das mit der Grippe bzw. grippalem Infekt(auch noch mit 2 Tagen Durchfall dabei) mit hohem Fieber (um die 40 Grad), ging mir genauso! :kraft: Danach kurierte endlich mein von der Lyme-Arthritis geplagtes Sprunggelenk aus, was vorher ca. 4 Jahre lang so gut wie dauerentzündet war (zwischenzeitlich kurze Besserungen durch AB). Auch geriet mein Stoffwechsel anscheinend wieder ins Gleichgewicht, da ich nach dem Infekt endlich an Gewicht abnehmen konnte, was mir vorher jahrelang nicht gelang. Es ging mir danach auch allgemein besser. Das muß ein regelrechter Immunkick gewesen sein, wie auch meine Ärzte meinten. Das hielt so ca. 2,5 Jahre an, seit einem 3/4 Jahr schwächel ich wieder, was den Allgemeinzustand, die Gelenke und Schmerzen betrifft.

Heiße Bäder bewirken bei mir, dass es mir dann nächsten Tag erstmal schlechter geht.....Ich halte da meist (gibt auch Tage, da gehts...) auch nicht lang mit durch, muß dann raus, weil mein Kreislauf nicht mitmacht und auch die Haut dann brennt.

Viele Grüße Quittie:wave:
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Überwärmungsbad

Ja, Quittie, irgedwo gibts so ne Fiebertherapie, müsste man tatsächlich mal ansteuern, glaub in Hannover. Wissen Deine Spezies nicht was? Frag doch mal. Ich such nachher mal die Quelle, müsste das irgendwo haben.

Mir gehts jetzt gut, bin ja nur im Ganzen 20 min drin, die ersten 5 zum Aufheizen, mehr geht nicht, aber jeden Tag mal 38,8 (oder jeden zweiten) könnte schon ganz gut sein.

Na ja, ich kann ja eigentlich nicht meckern, habe nie Dauerschmerzen, nur ab und an so kurze, einschießende, bin immer auf der Suche, meine AB- Runden zu reduzieren, fühle mich ja auch im Kopf meistens fit.

:fans::wave:

Viele Grüße
Datura
 
regulat-pro-immune

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Überwärmungsbad

Danke für Eure Links!

Ja, das in Hannover habe ich gemeint und mir ist auch wieder eingefallen, warum ich dem nicht nachgegangen bin. Erstens die Kosten und zweitens haben die sicher keine Ahnung von chronischen Infektionskrankheiten.

Irgendwo wurde auch mit den Coley'schen Bakterien garbeitet, da erzeugt man Fieber mit Bakterien, das kommt mir noch am ehesten brauchbar vor bei chron. Infektionskrankheiten, wie die Erfahrung mancher zeigt.

Na ja, gehe mal öfter in die Wanne zum ein bisschen Fieber zu erzeugen.

Grüße von Datura
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Überwärmungsbad

Ah, hier habe ich, was ich gemeint habe, die aktive Fiebertherapie nämlich:

Aktive Fiebertherapie | Naturheilpraxis in Stuttgart Ludwigsburg Bietigheim / Baden-Württemberg

Da wird man nicht aufgeheizt, sondern erzeugt selber Fieber, wird auch bei Krebs angewendet und wie hier ersichtlich bei vielem anderen.

Es gibt ja Berichte bei Krebs"Wunder"heilungen, dass ein Tumor nach schwerer Lungenentzündung mit hohem Fieber verschwunden ist und ähnliches.

Ich werde mal mit der Praxis Kontakt aufnehmen, vielleicht gibt es hier oben noch jemanden.

Grüße von
Datura
 
Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.342
Überwärmungsbad

Schade das auf der Homepage die aktive Fiebertherapie nicht weiter erkärt wird :confused:

LG
Rianj
 
regulat-pro-immune
Beitritt
28.05.11
Beiträge
798
Überwärmungsbad

Hey, ich habe schon 2 akive Fiebertherapien hinter mch gebracht, Habe sie in Dortmund gemacht, in einer Privatklinik fuer Krebs (behandeln mit Naturheilkunde). War mein erster Versuch nach den Antibiosen. Habe beim ersten mal 38,8 Grad erreicht und habe 2 Tage nachgefiebert. Danach habe ich beim zweiten mal 38,5 nur erreicht, da sie de Dosis bei mir nicht steigern wollten. Da mein Immunsystem aber anhand der Blutwerte schwaechelte, haben sie es erstmal gelassen. Ich glaube, ich werde es nach der IPT wieder in Angriff nehmen, wenn ich mich wieder einigermassen von meinen Gaesten befreit habe und wieder ein wenig zu Kraeften gekommen bin. Mein Arzt schwoert ja auch darauf, dass es ein Kick fuers Immunsystem sein soll, aber bei mir muss erstmal die "Drecksarbeit" erledigt werden, damit das Immunsystem wieder richtig arbeiten kann. Nuetzt nichts, dem Immunsystem einen Kick zu geben, wo das Immunsytem sowieso schon ueberfordert ist. Man wuerde ja quasi ein Hund treten, der schon am Boden liegt. Also bei mir heisst es jetz entgiften, IPT, dann ein wenig aufbau und dann Fiebertherapie.
 
Beitritt
28.05.11
Beiträge
798
Überwärmungsbad

Bei der FIebertherapie bekommt man die Stoffwechselprodukte von irendwelchen pyrogenen per iv eingetrichtert. Dann darf man sich ins Bett legen mit Heizkissen und abwarten. Fieber wird nicht im Mund gemessen ;-) Nach ca 2 Stunden gingen bei mir die Kopfschmerzen los und dann das Fieber indie Hoehe. Man darft nur heissen Tee trinken und nihts, was die Koerpertemperatur senken koennte. Ziel ist ein Anstieg von 2 Grad Koerpertemperatur. Irgendwann senkt sich die Temperatur wieder und dann darf man was essen und trinken und nach Hause gehen. Problem it, zuhause habe ich dann nochmal mit dem Fiebern angefagen und das hat mich dann 2 Tage umgeschmissen, wie eine richtige Grippe halt.
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Überwärmungsbad

Superinteressant, Bianca! Danke für Deine Nachricht!

Grüße von

Datura
 
Beitritt
19.03.09
Beiträge
1.016
Überwärmungsbad

Hallo Datura,

hier wird eine Therapie beschrieben:
www.kfn-muc.info/uploads/media/Hyperthermie_01.pdf
Zitat:
"Die Dauer des Bades beträgt in der Regel 45 bis 60 Minuten, die anfängliche Wassertemperatur liegt bei 35° C bis 36° C. Alle 10 Minuten wird die Temperatur um circa 2° C bis maximal 43° C gesteigert. Bei dieser Vorgehensweise lässt sich die oral gemessene Körpertemperatur bis auf etwa 40° C anheben. Bei geschwächten Patienten wählt man niedrigere Zieltemperaturen, die man im Laufe mehrerer Bäder allmählich steigert. Nach dem Bad erhält der Patient zum Nachschwitzen eine Trockenpackung (Dauer 1 bis 2 Stunden). Das Überwärmungsbad ist ein klassisches naturheilkundliches Umstimmungsverfahren, das im KfN vorwiegend bei allergischen Erkrankungen (Asthma bronchiale, Neurodermitis), rheumatischen Erkrankungen, Rückenleiden, chronischen Entzündungsprozessen (Bronchitis, Colitis) etc. durchgeführt wird."

LG
Solveig
 
Beitritt
19.03.09
Beiträge
1.016
Überwärmungsbad

In diesem Borreliosezentrum wird mit Hyperthermie gearbeitet:
borreliosezentrum
Zitat:
"Ein weiterer Baustein in der Therapie der Borreliose ist die Ganzkörperhyperthermie. Ganzkörpertherapie bedeutet „künstliches Fieber“ erzeugen. Durch eine entsprechende Technologie wird ihr Körper auf eine Körperkerntemperatur von ca. 39°C gebracht. In der Ganzkörperhyperthermie werden verschiedene, das Immunsystem unterstützende Prozesse gestartet. Auf die Weise können die Borrelien sowohl in ihrer ursprünglichen Form als Spirochäten als auch in ihren gewandelten Formen erreicht werden. Es steht zu vermuten, dass in der Hitze auch die gewandelten Formen sich entweder in die Spirochätenform zurück verwandeln oder aber auf andere Weise direkt abgetötet werden. Die Ganzkörperhyperthermie kann mit verschiedenen Infusionen, in unserem Zentrum Hochdosis Vitamin C-Infusion, kombiniert werden. Diese Vorgehensweise verstärkt die Wirkung der Ganzkörperhyperthermie auf der einen Seite, die Wirkung der Infusionsmedikation auf der anderen Seite."
 
regulat-pro-immune
Beitritt
19.03.09
Beiträge
1.016
Überwärmungsbad

Es gab schon mal einen Thread zum Thema:
https://www.symptome.ch/vbboard/bor...en-wirkung-ab-gegen-borrelia-burgdorferi.html
Zitat der Übersetzung von Borrelia:

"Grobe Zusammenfassung ohne Gewähr: ab einer Temperatur von 39-42 Grad Celsius können sich Borrelia Burgdorferi Stämme nicht mehr vermehren (?).Die Empfindlichkeit aller Stämme auf Penicillin und Ceftriaxone war 16 mal höher (!!!) bei einer Erhöhung der Temperatur von 36 bis 38 Grad Celsius."

Das ist ein tolles Ergebnis! Wenn du also die Watschen-Therapie machst, brauchst du nur zum Zeitpunkt deiner Antibiotika Einnahme die Bäder zu nehmen - vielleicht kannst du damit die AB Dosis sogar verringern?

LG
Solveig

PS: Hatte mich zufällig heute morgen mit dem selben Thema beschäftigt und wollte heute ein Bad nehmen. Aber stattdessen hab ich mein Wasserbett wieder auf 35° hochgedreht, mir steht also eine schwitzige Nacht bevor :D
 
Beitritt
28.05.11
Beiträge
798
Überwärmungsbad

Also was in diesem Borreliosezentrum angeboten wird ist die kuenstliche Hyperthermie. Da wird nie und nimmer "das Immunsysem in Gang gebracht". Man kann den Borrelien hoechstens ordentlich einheizen, aber wirklich Immunnmodularisch wikt nur die aktive Fiebertherapie. DIe setzt was im Gang, weil da ja das Immunsystem aktiv angeregt wird duch die Bakterienstoffwechselprozesse. Ich hoffe immer noch, dass ich dadurch aus meiner Regulationsstarre rauskomme. Habe auch Jahre kein Fieber gehabt und ich habe mich super gefreut, wie toll mein Immunsystem doch waere, weil ich nicht mehr krank werde :eek:
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Überwärmungsbad

So, hab den alten Thread überflogen, war mir völlig entfallen!

Ja, genau, Bianca, die aktive Fiebertherapie, ich werde das mal recherchieren (obs hier wen gibt, der das anbietet und den ich erreichen kann, hab ja keinen, der mich durch die Gegend fährt).

Michel, ich nehme an, Du liest hier mit? Man macht das heute nicht mit Malaria, sondern mit irgendwelchen Bakterienresten, die zwar Fieber hervorrufen, aber sich nicht vermehren können, soweit ich das verstanden habe. "Früher" hat man das mit den "Coley'schen" Bakterien gemacht, auch bei Krebs.

Diese Überwärmerei von außen regt auch das Immunsystem an, Antikörper zu bilden. Irgendeine Selbsthilfegruppe empfiehlt (hat empfohlen?), kurz vor der Blutentnahme für Antikörper ein Überwärmungsbad zu machen, dann habe man größere Chancen, Antikörper nachzuweisen, aber Studien gibts da sicher nicht .

Jedenfalls werde ich damit wieder gezielt arbeiten bei meinen Watschen und recherchieren.

Einen schönen Sonntag für alle von
Datura

Ach so, kleine Ergänzung: Mein Ziel wäre, mal ein halbes Jahr ganz ohne AB zu sein
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Überwärmungsbad

So hier noch mal bisschen interessante Literatur zur aktiven Fiebertherapie:

www.archemed.de/fieber/fieber.htm

Grüße!
 
Beitritt
28.05.11
Beiträge
798
Überwärmungsbad

Ich habe im Uebrigen auf Anraten des BCA einen Tag nach der 2 Fiebertherapie mein Blut fuer IGENEX und fuer LTT Ehrlichen abnehmen lassen. Fazit: PCR Borre positiv, aber fuer LTT waren kaum Lymphos da. Alle am Tag davor verbraten glaube ich.
 
regulat-pro-immune

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Überwärmungsbad

aber fuer LTT waren kaum Lymphos da. Alle am Tag davor verbraten glaube ich.

Wie bitte? Kaum Lymphos da? Nee, nee, das würde mich ja mal genauer interessieren. Die zelluläre Abwehr soll nicht stimuliert worden sein?

Ach so, jetzt hab ich das erst kapiert, im BCA machen sie nur diese Überwärmung ("Fieberbank"??).

Also, ich steig in meine Wanne Solange ich keine aktive Fiebertherapie kriegen kann, für diese Überwärmungsgeschichte gebe ich kein Geld aus.

Ich werde weiter berichten, was ich rausbekomme.

Grüße von Datura
 
Beitritt
28.05.11
Beiträge
798
Überwärmungsbad

Nein, ich hatte denen erzaehlt, dass ich die FT mache und die meinten, ich sollte dann am Tag danach Blut abnehmen fuer die tests. Sonst keine Probleme mit lymphos aber an dem Tag waren wenige im Blut wie es aussieht. Mache jetzt die THX therapie um den thymus zu unterstuetzen.
 
Oben