Übelkeit nach Trinken

Themenstarter
Beitritt
29.11.12
Beiträge
11
Hallo.
Eigentlich sollte man ja gerade bei dieser Hitze viel trinken. Mir wird aber immer übel, wenn ich trinke. Was kann das sein?:confused:
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.075
Ich trinke nur Leitungswasser

Hallo Vinca
ich würde entweder ein Wasserfilter kaufen oder falls Du willst das Wasser kontrollieren lassen. Es kommt drauf an, ob Du in einem alten Haus wohnst, wo die Leitungen auch alt sind. Es könnten Metalle oder andere Sachen drin sein, die Dir nicht gut tun. Ebenso ist es wichtig auszuprobieren ob Du kaltes oder warmes Wasser besser verträgst, und trink mal nur kleine Mengen so 1dl aufs Mal.
Du könntest das Wasser auch mal abkochen, oder zb. ausprobieren ein kleines Stück eines Zweiges einer Tanne in einen Krug geben und auffüllen, und das Wasser tagsüber trinken. Der Zweig ist am Abend dann meist mit einer schleimigen Schicht überzogen. Auch Mineralien wie Bergkristall oder Rosenquarz/Amethyst etc. könntest Du mal in eine Flasche tun und auffüllen.
Oder auch Zitrone ins Wasser legen etc.
Falls Du Lust und Zeit hast, probiere mal aus, ob eine dieser Methoden wirkt, und das Wasser anders riecht/schmeckt, und ob Du es besser verträgst.
Viel Glück bei der Suche, und dass Du bald gutes Wasser hast, das Du verträgst
Liebe Grüsse
KARDE
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.595
Hallo Vinca,

der Vorschlag es mal mit anderem Wasser und in verschiedenen Temeperaturen zu probieren ist sinnvoll.

Auch Ingwerscheiben entweder aufgekocht oder fein geraspelt und mit heißem Wasser übergossen ist sehr gut, vor allem weil der Ingwer ja auch ein sehr gutes Mittel nicht nur für den Magen ist.

Eine Frage noch, verspürst Du diese Übelkeit auch bei Speisen oder nur beim Trinken und wie ernährst Du Dich so?

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
29.11.12
Beiträge
11
Hallo Zusammen.
Vielen Dank für die vielen Tipps. Ich trinke nur Leitungswasser, weil ich das mag. Limo ist mir viel zu süss und Alkohol mag ich nicht . Beim essen wird mir nur übel, wenn ich zuviel gegessen habe. Ich esse viel Salat, Gemüse, Aber auch Süssigkeiten.:mad:
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.075
Hallo Zusammen.
Vielen Dank für die vielen Tipps. Ich trinke nur Leitungswasser, weil ich das mag. Limo ist mir viel zu süss und Alkohol mag ich nicht . Beim essen wird mir nur übel, wenn ich zuviel gegessen habe. Ich esse viel Salat, Gemüse, Aber auch Süssigkeiten.:mad:
Hallo Vinca
Sicher könntest Du auch schauen ob Du bestimmte Nahrungsmittel nicht verträgst - aber so wie ich es verstanden habe, kommt die Uebelkeit wirklich nach dem Wasser trinken. Nicht nur morgens sondern auch tagsüber - nach dem Wasser trinken.
Versuche mal die Tips - jeweils einen einzeln ein Paar mal, dann solltest Du beim Richtigen evtl. keine Uebelkeit haben. Wäre froh wenn Du allenfalls berichtest - was Du machst, und wie es wirkt.
Ingwer kenne ich auch als gutes Mittel bei Uebelkeit.
Viel Glück
KARDE
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.595
Ich gebe Gleerndil recht, was spricht dagegen mal ein anderes Wasser auszuprobieren.

Vielleicht ist auch irgendetwas in dem Wasser drin was nicht gut für Dich ist (zum Beispiel Schwermetalle) und Dein Körper will Dich davor warnen, oder der Clorgehalt ist ihm zu hoch.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.075
Ich gebe Gleerndil recht, was spricht dagegen mal ein anderes Wasser auszuprobieren.

Vielleicht ist auch irgendetwas in dem Wasser drin was nicht gut für Dich ist (zum Beispiel Schwermetalle) und Dein Körper will Dich davor warnen, oder der Clorgehalt ist ihm zu hoch.
:)

Hallo
gebe Euch auch recht :)
Ich musste aber für mich zuhause eine Lösung finden für das belastete Leitungswasser - konnte mir Wasser nicht immer in Flaschen kaufen und bringen lassen.
So habe ich auch verstanden, dass es sich hier um Leitungswasser handelt-für das eine Lösung gefunden werden sollte, falls es die Ursache ist.;)
Grüsse
KARDE
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.595
Wir haben hier zeitweise sehr hoch mit Fluor belastetes Leitungswasser wo die Behörden gestern erst wieder davor gewarnt haben es bitte auch nicht zum Kochen zu verwenden.

Das die hier eh massenweise Chlor reinhauen, so dass einem an manchen Tagen die Duftwolke schon entgegenschlägt wenn man nur den Hahn aufdreht das kennen wir schon zur genüge.
Unsere Vermutung ist, dass der zuständige "Fontanero" nicht jeden Tag die kleine Ration Chlor reinhaut die eigentlich "normal" wäre (denn manchmal riecht und schmeckt es auch richtig gut), sondern, dass er alle paar Wochen dafür den ganzen Sack auf einmal reinhaut und sich so damit die Arbeit entsprechend selber "einteilt".
Das wird wohl auch gerade der Moment gewesen sein, wo ein Bekannter sich beim Duschen eine üble Chlorverbrennung geholt hat (er hatte das erste Haus nach der Wasserstation).

Zudem führen oberirdische Wasserleitungen zu unserem Zuhause und Blei wurde dabei auch sehr sehr gerne benutzt.
Wasserflaschen kaufen mag ich nicht (Umweltbelastung) und so haben wir uns vor Jahren schon eine Umkehrosmose-Anlage besorgt.
Das Abwasser geht an die Pflanzen, ist immer noch besser als gar kein Wasser weil es hier seit Monaten wieder nicht geregnet hat.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.075
evtl. OT

Liebe Tarajal
Das die hier eh massenweise Chlor reinhauen, so dass einem an manchen Tagen die Duftwolke schon entgegenschlägt wenn man nur den Hahn aufdreht das kennen wir schon zur genüge.
Bei uns werden momentan verschiedenen kleine Gemeinden an die grösseren Städte angeschlossen. So auch statt direkt aus den kleinen Zysternen das Wasser zu bekommen - läuft nun verschiedenes Wasser über die grossen Kontrollen der Wasserreservoirs der Stadt. Ein Bekannter sagte mir er hätte das nicht gewusst, und da er immer von zuhause das frische Hahnenwasser mit auf den Arbeitsplatz nahm viel ihm das echt unangenehm auf als er davon jeweils trinken wollte - er hatte sogar Streit mit seiner Frau, da er meinte sie wasche die Flaschen nicht richtig :eek:)
Es stinkt richtig nach Chemie und Chlor - er muss nun auch eine Lösung finden.

Zudem führen oberirdische Wasserleitungen zu unserem Zuhause und Blei wurde dabei auch sehr sehr gerne benutzt.
Wasserflaschen kaufen mag ich nicht (Umweltbelastung) und so haben wir uns vor Jahren schon eine Umkehrosmose-Anlage besorgt.

Auch ich habe Bleileitungen - und bin aber im Moment mit den kleinen "B"
Filtern zufrieden, grösseres kann ich mir nicht leisten und lohnt sich nicht, da ja meine Tage hier gezählt sind. Schade, es gibt eine Quelle wo das Wasser einfach auf die Wiese läuft, ich kann da nicht dazu, da es beim Eselgehege gleich neben dem Haus der Besitzerin ist, und die lässt mich nicht dahin - obwohl ihr Haus nur von dieser Quelle versorgt wird, muss ich das Leitungswasser von der Gemeinde her beziehen -im Sommer wird zwar die Quelle dazu geschaltet, dann habe ich auch etwas mehr Wasserdruck, aber im Winter wieder abgestellt, da die Leitung zu oberflächig liegt, und einfrieren kann. Nicht zu ändern ;)

Das Abwasser geht an die Pflanzen, ist immer noch besser als gar kein Wasser weil es hier seit Monaten wieder nicht geregnet hat.
Es gibt bestimmte Pflanzen, die bestimmte Stoffe aus dem Abwasser filtrieren - evtl. wäre das noch was für Euch.
Liebe Grüsse
KARDE
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.595
Danke Karde, da hab ich mich auch schon mit beschäftigt, aber wir sammeln aus baulichen Gründen nicht, sondern ich lasse das Abwasser direkt in 8-Liter-Kanister laufen und die trage ich dann brav an jeden Busch und jeden Baum.
Ansonsten haben wir uns vor Jahren schon einen 30.000 Liter Tank zugelegt und ein Carport davor gesetzt, so läuft der bei Regen automatisch voll.
Den Tank haben wir dann an die Hauptwasserleitung angeschlossen und den Druck mit einer Pumpe verstärkt.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.595
Hast ja recht liebe Malve,

aber vielleicht habe ich die Aussage nichts anderes probieren zu wollen fasch interpretiert:

"Vielen Dank für die vielen Tipps. Ich trinke nur Leitungswasser, weil ich das mag."

Gut, man kann es natürlich auch auf Schwermetalle und andere Toxine durchschecken lassen:

"Ich gebe Gleerndil recht, was spricht dagegen mal ein anderes Wasser auszuprobieren.

Vielleicht ist auch irgendetwas in dem Wasser drin was nicht gut für Dich ist (zum Beispiel Schwermetalle) und Dein Körper will Dich davor warnen, oder der Clorgehalt ist ihm zu hoch."

Oder man ist vielleicht auch weniger daran interessiert mehr darüber zu erfahren.

Das sollten Beispiele sein, was auch ohne unser Wissen so alles in unserem Wasser sein kann.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
29.11.12
Beiträge
11
Hallo Zusammen
Also ich hab nun verschiedenes ausprobiert. Anders Leitungswasser. Mineralwasser von versch. Herstellern..das hat nichts genutzt. den Ingwergeschmack konnte ich nicht ertragen, vom Geruch allein wurde mir schon übel..Das mit der Tanne wollte ich nicht probieren da die Tannen in der nähe nicht gerade gesund aussehen..Auch mit der Zitrone oder den versch. mineralsteinen habe ich es ausprobiert. Nutzt nicht. Was mir aber aufgefallen ist, dass es gegen Abend aber besser geht als am morgen.. Auf jeden fall möchte ich euch allen nochmals danken für die hinweise.. Liebe grüsse
Vinca
 
Oben