triggert kaffee oder kakao bei der aip (akute intermittierende porphyrie) ?

Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.992
hallo,

nachdem ich viel gegoogelt und nichts dazu gefunden habe, frag mal hier, ob es jemand weiß oder eine info im internet kennt.


lg
sunny
 
Beitritt
15.04.16
Beiträge
66
Ich kann das bestätigen, weil sich eine Arbeitskollegin gemäß den Empfehlungen bei einer Histaminintoleranz ernährt und für sie sowohl Kaffee als auch Kakao leider ein No-Go sind.
 
Upvote 0
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.992
das ist schon klar. aber es ging ja jetzt nicht um eine hi bzw. mcas, sondern um die aip (s.o.).

aber selbst wenn ich nur auf histamin usw. achten würde, d.h. alles meiden, was in den versch. listen (bzgl. mcas, sal-uv, allergien, kreuzallergien usw. ) als uv steht, könnte ich garnichts mehr essen und trinken, noch nicht mal leitungswasser, weil das etliche chemikalien usw. enthält.

aber irgendwas muß ich nun mal essen und trinken und da ich schon lange permanent völlig allein bin (verwandte, bekannte und freunde sind tot) und wegen einer uv (mcs, wobei ich nicht nur die üblichen symptome hatte, sondern jahrelang auch massive innere blutungen https://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Chemikalien-Sensitivität) auch schon sehr lange nirgendwo mehr hingehen kann), brauch ich wenigstens etwas leckeres zu essen und trinken.

wenn es mir gestern nicht so extrem schlecht gegangen wär, hätte ich die überschrift auch etwas anders formuliert, weil es mir darum ging, ob kaffee bei der aip mehr triggert als schokolade bzw. kakao oder umgekehrt.


dieser hinweis hat mir trotzdem geholfen (mir helfen eigentlich (fast) alle antworten, auch wenn es etwas ist, das ich wegen der div. uv usw. nicht anwenden kann, aber es bringt mich oft auf eine idee, was ich probieren kann o.ä. oder erinnert mich an etwas, das ich durch den crash vergessen habe (fast alles)).

voll anwenden kann ich die eigentlich sehr gute liste nicht, weil vieles, das darauf ok ist, bei mir wegen der anderen uv, allergien, kreuzallergien usw. nicht geht, aber da steht bei kaffee eine 1 und bei kakao eine 2 , also weniger ok als kaffee.

gilt zwar bei mcas, aber das, was bei anderen uv triggert bzw. die folgen davon kann evtl. auch bei der aip triggern.

genaues findet man dazu nicht bzw. hab ich noch nicht gefunden, weil es zur aip eh viel zu wenig infos gibt, aber das könnte evtl. schon mal ein schritt in die richtige richtung sein.

kaffee mit koffein trink ich normalerweise sowieso nicht und jetzt werde ich auch den entkoff. (bisher schon wenig) noch weiter einschränken und kakao (bisher sehr wenig, nur gestern mal mehr) erst mal ganz streichen.

vor dem extrem-crash vor einem jahr war das sowieso kein problem mehr, weil ich vieles schon soweit hatte bessern können, daß ich wieder fast alles ohne probleme essen und trinken konnte, teils oft, teils ab und zu in kl. mengen, aber zunehmend besser.

da will ich auch wieder hinkommen, aber dafür muß ich rausfinden, was mehr triggert und was weniger und das ist sehr schwierig, weil seit dem crash alles uv ist und ich permanent beschwerden hab.

da nützt auch ein ernährungstagebuch (führ ich schon sehr lange) so gut wie nichts, zumal ich wenig sofortreaktion, sondern meist spätreaktionen hab (teils nach wenigen stunden, teils am nächsten tag), wegen der aip aber rel. oft essen muß und wegen der uv auch nicht so oft das gleiche essen darf, weil es dann (erfahrungsgemäß) auch uv wird.

alles schwierig, aber irgendwie will und muß ich das wieder in den griff bekommen.


lg
sunny
 
Upvote 0
Oben