Tetra Strahlung

Themenstarter
Beitritt
30.01.13
Beiträge
79
Hallo liebes Forum,

eben habe ich im Beitrag über die Petition gegen Mobilfunk etwas über Tetra Strahlung gelesen. ich muss sagen, ich kann damit nicht wirklich was anfangen. Kann mir jemand vielleicht erklären was es mit dieser Strahlung auf sich hat? Auf welchen Frequenzen funkt sie, und warum soll man sie nicht messen können? Ich steh grad auf dem Schlauch. Bin hellhörig geworden, weil das eine Erklärung wäre, warum ich trotz Abschirmung gegen HF Strahlung immer mal wieder schlecht schlafe. Natürlich kommen da auch noch andere Faktoren in Frage. Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
Lieber Gruß

Kallisto
 
wundermittel

Juppy

in memoriam
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.482
Hallo liebes Forum,

eben habe ich im Beitrag über die Petition gegen Mobilfunk etwas über Tetra Strahlung gelesen. ich muss sagen, ich kann damit nicht wirklich was anfangen. Kann mir jemand vielleicht erklären was es mit dieser Strahlung auf sich hat? Auf welchen Frequenzen funkt sie, und warum soll man sie nicht messen können? Ich steh grad auf dem Schlauch. Bin hellhörig geworden, weil das eine Erklärung wäre, warum ich trotz Abschirmung gegen HF Strahlung immer mal wieder schlecht schlafe. Natürlich kommen da auch noch andere Faktoren in Frage. Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
Lieber Gruß

Kallisto

Man kann diese Freq. genau so messen wie die anderen.
Wer sowas behauptet hat keine Ahnung von dem Ganzen.

Hier die Info zum Tetra:
Was ist Tetra-BOS ?

Gruss
Juppy
 
Themenstarter
Beitritt
30.01.13
Beiträge
79
Danke Juppy,
habe mich da jetzt etwas eingelesen. Mein Messgerät misst erst ab 800MHZ. Ich hatte ja einen Baubiologen da, der hat mit dem einen Messgerät, das 50- 3500 MHz misst, im Schlafzimmer <20 Mikrowatt/Quadratmeter gemessen und mit dem anderen Gerät das 10- 6000MHz erfasst <50. Da wären doch die Tetrabelastungen mit drin gewesen oder? Oder braucht es ein spezielles Messgerät um Tetra erfassen zu können?
Gruß Kallisto
 
regulat-pro-immune

Juppy

in memoriam
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.482
Danke Juppy,
habe mich da jetzt etwas eingelesen. Mein Messgerät misst erst ab 800MHZ. Ich hatte ja einen Baubiologen da, der hat mit dem einen Messgerät, das 50- 3500 MHz misst, im Schlafzimmer <20 Mikrowatt/Quadratmeter gemessen und mit dem anderen Gerät das 10- 6000MHz erfasst <50. Da wären doch die Tetrabelastungen mit drin gewesen oder? Oder braucht es ein spezielles Messgerät um Tetra erfassen zu können?
Gruß Kallisto

Ja da ist Tetra mit drin mit seinen ca. 400MHz.

Die Werte sind aber nicht extrem, aber nach der Biologischen Richtlinie noch hoch, die bei 10µW/m2 liegen.

Wobei man auch noch die Toleranz der Messgeräte mit berücksichtigen muss.
Für den Sensiblen können die Werte schon Probleme machen.
Für den "Normalen" eher kaum.

Wobei auch immer die Frage sich stellt, ist das ein Zustand der Tag und Nacht die fast gleichen Werte beibehält.

Das heist man muss über den Tag, oder auch noch in der Nacht öfters messen um das zu wissen.

Denn wenn Tagsüber die Werte ein paar Stunden vorhanden sind und Nachts nicht ist das ja super für den Schlaf.

Ich hab mir ja auch ein zweites Messgerät gekauft das die unteren Werte mit erfasst, um zu wissen, ob Tetra, DAB+ oder DVBT bei mir ein Problem machen.
Das ist aber Gottseidank nicht so.

DECT und Wlan sind bei mir das Problem, GMS was im Wert zwar höher ist, ist aber nur immer kurzzeitig vorhanden und Nachts kaum.

Gruss
Juppy
 
Themenstarter
Beitritt
30.01.13
Beiträge
79
DAB+ oder DVBT, was ist das jetzt wieder? :confused: Hat das was mit dem Fernsehen zu tun? In unserem Schlafzimmer ist nämlich die Fernsehdose, gegenüber vom Bett. Das Kabel läuft hinter unserem Bett vorbei. Könnte das Probleme machen?
 

Juppy

in memoriam
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.482
DAB+ oder DVBT, was ist das jetzt wieder? :confused: Hat das was mit dem Fernsehen zu tun? In unserem Schlafzimmer ist nämlich die Fernsehdose, gegenüber vom Bett. Das Kabel läuft hinter unserem Bett vorbei. Könnte das Probleme machen?

DAB+ ist das Terrestrische Digital-Radio und das DVBT das Terrestrische Digital Fernsehen.
Die Antennendose und das Kabel machen keinerlei Probleme.

Gruss
Juppy
 
Beitritt
05.10.12
Beiträge
147
stoppt-tetrafunk.de/

stoppt-tetrafunk.de

Herzlich willkommen auf unserer Webseite!

Wir sind ein Zusammenschluss von Ärzten und anderen Unterstützern und wollen mit unseren Aktionen die Bevölkerung zum Thema „TETRA-Funk“, das ist der geplante Digitalfunk für die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), also: Polizei, Rettungsdienste und Feuerwehr etc., informieren.

Es gibt zahlreiche Kritikpunkte an TETRA-Funk, wobei der gravierendste die massive Gesundheitsgefährdung für die Nutzer der Endgeräte aus dem Kreis der BOS sowie für die Anwohner von TETRA-Sendestationen ist.

In dem kurzen Interview mit dem Physiker, Prof. Dr. Klaus Buchner, das im Rahmen einer Vortragsveranstaltung für die „Vornbacher Bürgerinitiative gegen TETRA-Funk“ am 16. April 2013 aufgezeichnet wurde, können Sie sich ein erstes Bild zum Thema machen.

Auf den anderen Seiten können Sie sich eingehender informieren und erfahren auch, was Sie selbst tun können!


Ein Videobeitrag auch hier:
Tetrafunk - Die (un)heimliche Einführung in Bayern
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune

Windpferd

Hallo Kallisto,

50 mcW/qm hatte ich früher auch. Es machte mir durchaus was aus - Gedächtnis-, Konzentrations- und Durchschlafstörungen, Depression. Selbst 20 wären mir zuviel gewesen.

Mit einem selbstgebastelten Bettbaldachin aus Adamantan003 (von Biologa) kam ich auf <0.1 und lebte, atmete wieder auf. Ich bastelte ferner eine Art Kaftan, der Kopf und Rumpf schützt, für tagsüber. Darunter kann man natürlich nicht verläßlich messen, aber ich und alle, die das nachmachten fühlten sich innerhalb einer Viertelstunde wesentlich besser. Ohne dieses Teil würde ich einen ICE oder Flughafen nicht lang aushalten.

Freilich hilft das wahrscheinlich nicht wirklich gegen die Strahlung der Smart Meters an jeder Heizung. Inzwischen bin ich in einer friedlichen Gegend, ganz unabgeschirmt.

Adamantan ist ein atmungsaktives, lichtdurchlässiges Stahlgewirke. (Mühselig zu verarbeiten.) Aber mir war es sympathischer als die Materialien mit Silber oder Kupfer.

Noch besser wäre vielleicht Graphitfarbe (doppelt). Jedenfalls natürlicher. Aber die ist nur sinnvoll, wenn einem die Wohnung gehört.

Und alles unbedingt geerdet.

Alles Liebe
Windpferd
 
Beitritt
05.10.12
Beiträge
147
Vor- und Nachteile von TETRA als Behördenfunk

Ein Vortrag von Ulrich Weiner in der Stadthalle Kirchberg zum Thema "Vor- und Nachteile von TETRA als Behördenfunk" am 26.09.2010.

Interessant an den Argumenten ist, daß die meisten technischen Störungen und Probleme die Herr Weiner beschreibt in der Zwischenzeit eingetreten sind und mit aktuellen Pressemeldungen belegt werden können. Seine Homepage ist Ulrich Weiner

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben