Tesla Hochfrequenz Oxidanzien Therapie Ozon Index

Themenstarter
Beitritt
14.06.09
Beiträge
1.971
Anfang des letzten Jahrhunderts waren diese Geräte in Praxen und Haushalten weit verbreitet und 100 Krankheiten konnten damit erfolgreich behandelt werden.

Das wurde der Pharmaindustrie natürlich zu bunt. In der Nazizeit wurden alle entsprechenden Bücher verboten.

Hier ein schönes Video dazu ----> https://www.youtube.com/watch?v=40-JFADM_o0 (hier wird jedoch ab der Mitte ein abgewandeltes Gerät vorgestellt)

Heute noch kann man bei ebay antiquarische Geräte gebraucht erwerben, es gibt diese Hochfrequenz Geräte aber auch seit langem wieder neu zu kaufen (schon für gut 20,- euro).

Erklärung und Behandlungs-Anleitungen unterschiedlichster Erkrankungen :

"Hochfrequenz - Für Kranke und Gesunde: ein ärztlicher Ratgeber
Aus Krankheit, Schmerz und Siechtum zu Gesundheit und neuem Leben
Dr. med. Neumann, Dr. phil. nat. Sebus 1928 Thüringer Verlagsanstalt
"
----> Gerd Gutemann: Hochfrequenz-Strahlapparate (Violet Ray-Ger?te): Tipps zum Ger?te- und Elektrodenerwerb, Umgang damit, Anleitungen zur Hochfrequenz-Licht-Ozon-Behandlung

Buch von Edward Paul hier als PDF-Download

----> ftp://87.245.125.240/pub/Lakhovsky/Hochfrequenz-Therapie.pdf

Aktuelle Literatur: "Die Oxy Wunder Medizin: Die neue HF-Therapie: Anwendungen von A-Z im Bereich Gesundheit, Schönheit und Wellness" von Vanessa Halen.



Hab noch einen interessanten Erfahrungsbericht gefunden

Hi, ich benutze das Hoch-Frequenz-Gerät schon seit 2 oder 3 Jahren. Es ist einfach nur toll und wundervoll! Vor allem ist dieses Gerät so ausgleichend, bestärkend und heilend für die Schwingungsmuster unseres Organismuses, also eben für jede einzelne Zelle. So auch für die Haut. Ich bin sehr feinfühlig und nehme gar ganz intemsiv ziehmlich viele Frequenzen, Energiene und Scwingungen in mir und meiner Umgebung war. Und durch das Hoch-Frequenz-Gerät wird jede Schwinging sehr stark ins Gelichgewicht gebracht. Ich hatte eine lange Zeit mit vielen schweren Krankheiten zu kämpfen, die viele Scwingungs-Muster im Körper stark aus dem Gleichgewicht gebracht hatten. Und Tesla's Erfindung war mir eine große Rettung. Vorallem da meine Lunge sehr kaputt war und ich im Rollstuhl saß, weil ich unzählige Brüche erlitten habe, meiner Rippen und meiner Brust- und Lenden-Wirbel, wegen eines Unfalles - und ich deswegen kaum bewegung hatte und auch kaum atmen konnte. also wirklich überhaupt nicht gefühlt. Und so konnte ich viel Sauerstoff / Ozon dadurch tanken. Und auch stark geholfen hat mir das trinken von Ozon-Wasser und natürlich die vegane Rohkost. Es lliegt so sehr auf der Hand, dass das Hoch-Frequent Gerät heilvoll ist, aber die Angst vor Strom ist zu ser verbreitet. aber wirklich unberechtigt. So man sich nur Nicola Tesla ansieht, und seine Erfindungen und Experimente. Absolut merkwürdig ist auch, daqss es keine richtigen Qellen gibt, die die Wirkung dieses Gerätes beschreiben und erklären, was damals jeder Bürger wusste. Aber besonders skuriel ist, dass das Gerät damals sogar plötlich verboten wurde. Das es an der Wirkung wissenschaftlich gezweifelt wurde. Aber warum solle man denn es verbieten. Es gab doch unzählige Patienten, die verschiedenste Krankheiten damit heilen oder lindern konnten. Also liegt auch hier auf der Hand, dass der Heilerfolg nicht der Industrie dienen konnte und sogar eine zu starke Konkurenz war. So dass dann die Mächzigen lobbyisten wohl ihre macht haben wüten lassen. Offiziell wurde sogar so agumentiert, dass das Fernsehr signal dadurch gestört werden würde. Es werde bestimmt bald ein Ende haben mit dierser verrückten Welt. Ich hoffe so sehr, dass bald jeder Mensch so ein tolles Hoch-Frequent besiten könne. Und das sogar noch bessere Weiterentwicklungen günstig zu erwerben sein werden, Und ich hoffe, dass bald alle bedingunglos kostenlos ökologische unverarbeitete Rochkost-Narung, also Obst und Gemüse im benötigten Maße zur Verfügung haben, als Grundrecht. Aber das ist aber ein anderes Thema, womit wir allerdings eigentlich so ziehmlich 98 Prozent aller Probleme lösen würden. Ich glaube es ist Zeit für die letzte Etappe der Bewusstwerdung. Danke Julia und allen bewussten Menschen, dass wir dazu beitragen.Wir haben es bestimmt bald geschafft. Und alles wird anders sein. Alles Wissen und Essen wird plötlich bereistehen, da ja eigentlich alles im Überfluss bereit stehen würde, Das Paradis wartet auf uns. Und alles wird sich zum guten Wenden. Ohne Zweifel. Der Friede wird kommen. Peace! In Liebe Julian
https://www.youtube.com/watch?v=--4YooHKVMI
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.297
Noch ein paar Informationen zu diesem Thema:

https://hypnoseausbildung-seminar.de/specials/hochfrequenz--plasmatherapie/

Was mich an so einer Hochfrequenz-Behandlung besonders interessiert: Gibt es evtl. Risiken bzw. Schäden , wenn der Patient Metall-Implantate der Gelenke oder/und im Gebiss hat? Offensichtlich gibt es da Risiken.
... 4.5 Mittelfrequente Reizströme und Interferenz
Schädigungen

Ford et al (18) berichteten 2005 über einen Patienten mit Knieendoprothese, der nach einer tetrapolaren Interferenzstromtherapie Verbrennungen dritten Grades ventral am Knie erlitt. Die Autoren meinen, dass die Verbrennung auf Grund der Nähe zum Implantat und der postoperativ herabgesetzten Sensibilität enstanden sind und empfehlen, die Stimulationselektroden nicht zu nahe an das implantierte Material zu platzieren.
Satter (47) berichtete 2008 über einen Patienten mit Verbrennungen nach einer mehr- wöchigen Behandlung mit Interferenzstrom an der Wade mit Osteosynthesematerial im Behandlungsareal. Satter beschreibt, dass der histologische Befund auf einer thermischen und einer elektrochemischen Schädigung hinweist. Sie geht davon aus, dass bei dem Patienten die Schmerzrückmeldung durch die Sensibilitätsstörung die Verletzung herabgesetzt war und der Patient deshalb eine eventuelle Überdosierung nicht wahrgenommen hat.
Nosokomiale Infektionen
Lambert et al (29) untersuchten 2000 ob über Interferenzstromgeräte nosokomiale Infektionen verbreitet werden können.
Es stellte sich heraus, dass die in der Klinik üblichen Reinigung nicht ausreichte, um Kreuzinfektionen zu verhindern. Die Autoren weisen darauf hin, dass auf diese Weise Kreuzinfektionen mit unter Anderem Methicillinresistente Staphylococcus aureus auftreten könnten. Für jeden Patienten sollten saubere Schwämme oder Einmalelektroden benutzt werden. Die Saugglocken sollten nach jeder Behandlung mit 70% Alkohol gereinigt werden. Das Wasserreservoir des Vakuumgeräts sollte täglich geleert und getrocknet werden. Eventuelle Mehrkosten müssen aufgewogen werden gegen das Risiko der Übertragung von Mikroorganismen und die damit zusammenhängenden Folgen.
...
https://www.physiosupport.org/pdfdateien/WassinddieRisikeninderElektrotherapie.pdf

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
14.06.09
Beiträge
1.971
Hallo Oregano, deine Links beziehen sich nicht auf HF-Applikation. Die würde ich aber direkt über Metallimplantanten auch nicht anwenden.

Die einzige Elektrotherapie, bei der dies kein Problem und keine Kontraindikation darstellt, ist Scenar (Physiokey, Denas), zu denen ich irgendwann mal einen Thread gemacht hatte. Ist aber ein vollkommen anderes Prinzip (Feedback Resonanz ) und die Impulse dringen nur 1mm tief in die Haut.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
3.960
Ein guter Fund und eine sehr interessante Methode. :cool:

Mir ist aufgefallen, dass man in dem Video das Wort Hochfrequenztherapie durch CDL passend ersetzen könnte. Was für ein Zusammenhang besteht denn zwischen Oxidation und Magnethochfrequenztherapie?
 
Themenstarter
Beitritt
14.06.09
Beiträge
1.971
Das Ozon entsteht bei der elektrischen Spannungs-Entladung, vergleichbar mit Gewitter. Mit Frequenz-Magnetfeld hats nicht zu tun. Das ist wieder eine andere interessante Sache, mit der ich jahrelange gute Erfahrungen machen konnte. Das mit Abstand empfehlenswerteste , und was tatsächlich jeder haben sollte, ist allerdings unübertroffenerweise Denas (oder Scenar, Physiokey), das russische Meisterstück. Das nur am Rande.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben