Tendiere ich zur Übersäuerung? (Blutwerte)

Themenstarter
Beitritt
29.09.12
Beiträge
883
Hallo Leute

Vielleicht kann ja wer was mit meinen Werten und deren Verhältnis was anfangen.

Zur allgemeinen Info: Atemprobleme oder Benommenheit lagen bei der Entnahme soweit ich weiß nicht vor, die Entnahme war nüchtern.

Natrium: 142 (136-148) , liegt bei mir sonst immer im unteren Normbereich.

Kalium: 3,80 (3,50-5,00)

Chlorid: 102 (95-110)

Kalzium: 2,43 (2,10-2,60)

Bikarbonat: 26 (20-28)

Laktat,ph,pco2 etc. wurden leider nicht bestimmt.

Vielleicht sind noch ein paar allgemeine Werte interessant, sind jedoch gute Ergebnisse.

Krea: 0,60 (0,50-1,10)

Harnstoff: 13 (10-50)

Harnsäure: 4,10 (2,00-6,40)

Eiweiß: 7,80 (6,00-8,20)

Hämoglobin: 15,20 (12-16)
 
Themenstarter
Beitritt
29.09.12
Beiträge
883
Wenn es keiner weiß dann probier ich eben Basenpulver einfach wieder mal aus, wenn dann halt in kleinen Mengen.
Was hab ich schon zu verlieren, mit den geplanten Untersuchungen (Hormone, Stuhl, SM) schauts kostentechnisch (horrende Summen) schlecht aus und wird in diesem Land tlw. gar nicht gemacht.
Bin frustriert und habe einfach keine Lust mehr auf CFS, Appetitlosigkeit ist nun auch noch dazugekommen seit ca. einer Woche und darauf dass ich fast nix mehr so aushalte wie die meisten anderen jungen Leute. Wenn die geplanten NEMs jetzt auch nix wirken und der Zustand weiterhin gleich bleibt bis auf die Verbesserungen die ich auch nur durch dauerhaft kostenspielige Einnahmen erreicht habe, dann gute Nacht. In ein paar Monaten "droht" der freie Arbeitsmarkt und mir graut echt jetzt schon davor.
Wenn ich bis dahin nicht aus dem Sch.... draußen bin und falls ich dann auch noch unter Druck gesetzt werden sollte, dann ist bei mir eindeutig ein Punkt erreicht, an dem mir auch mögliche Risiken durch Selbstbehandlung egal sind.

Sorry aber als ich das heute erfahren habe, muss das einfach mal raus.

lg catlady ;-)
 
Oben