Symphysenlockerung

Medifan

Will da nur mal was klargestellt haben.

In der Verwandschaft meiner Mutter war die Tochter ihrer Cousine schwanger und hatte eine Symphysenlockerung.

Ich habe gelesen, dass dies hormonell bedingt ist und nichts mit dem Kind zu tun hat.
Die meinen jedoch, dass das Kind zu groß war und den Knorpel mit seinem Kopf abgeschabt hätte, was ich mir aber nicht vorstellen kann, da der ja nicht blank da liegt.
Hat das Kind einen Einfluss auf die Symphys gehabt oder waren es die Hormone?

Das Kind wurde am 23.12. per Kaiserschnitt geholt und ist soweit gesund. Es ist ein Junge, der über stolze 4kg wiegt. Der Kopfumfang war glaub ich 58cm.
Wurde das Kind nun per Kaiserschnitt geholt, weil es zu groß war oder weil es die Symphyse gesprengt hätte?
 
wundermittel

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.550
hallo medifan ,

hier Beckenschmerzen in der Schwangerschaft - BabyCenter wird gut beschrieben wodurch eine symphysenlockerung entsteht .
Wurde das Kind nun per Kaiserschnitt geholt, weil es zu groß war oder weil es die Symphyse gesprengt hätte?[
das liegt wohl auch an die einschätzung der ärzte/hebammen,die möglichkeit das bei einer symphysenlockerung ein riss (symphysenruptur) entstehen kann liegt womöglich nah ,darum wird dann wohl lieber mit kaiserschnitt entbunden .

fg ory
 

Medifan

Danke, der Artikel ist super. Den hatte ich noch nicht gefunden. Gibt ja tausende im Netz.
 
regulat-pro-immune

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.550
gerne geschehen medifan ,es ist oftmals verwirrend im netz für sich etwas brauchbares zu finden .

wünsche ein gutes , zufriedenstellendes NEUES JAHR 2o15.

fg ory
 
Oben