Stuhl-Inkontinenz bei 6 Jährigem

togian

Hi Ursu,
nur um ein paar Türen nicht zu schnell zu schließen:

Was, wenn...
- ... es nicht durch die Aussage vom Ex begonnen hat?
- ... Dein Ex nur was ausgesprochen hat, was längst da war? (Blöder Weise laut :schock:)

Die 2 in unserem Bekanntenkreis (mit dem gleichen Stuhlthema wie Dein Kleiner) haben intakte Familien - da hat keiner "blöde Sprüche" losgelassen punkto Stuhlgang.
Aber beide haben massiv auf Impfungen reagiert. (z.B. vor der Impfung gekrabbelt, danach eine Zeit lang nicht mehr. Vor der Impfung erste Worte, nach der Impfung wochenlang kein Laut, sehr viel geschlafen usw...)
Beide haben ein Nervensystem das sehr wenig reagiert. Als Beispiel: Süßigkeiten Rausch bei einer Geb. Feier. Die meisten Kids drehen auf bis der "Zuckerschock" vorbei ist. Die beiden bleiben sitzen.
Mit dem einen Zwerg, mit dem wir viel Kontakt hatten, konnte man anhand des Verhaltens abschätzen wann er das letzte Mal halbwegs Darm entleert hat. Je länger das zurücklag, desto stiller/antriebsärmer wurde er. Kurz nach einer Darmentleerung (dann schon teilweise mit Hilfe eines Abführmittels) ist er fröhlich rumgelaufen und hat lebendig gespielt.
Und punkto "Stink" habe ich es vorab nicht für möglich gehalten, dass ein lebendes Wesen einen derart sauer/chemisch riechenden Stuhl, bzw. Pups produzieren kann. Seine Mutter hat mit Gummihandschuhen gewickelt um Verätzungen an ihren Händen zu verhindern.

Wenn Du in Wien Adressen brauchst, kann ich Dir eventuell helfen (bin selber aus Wien). Aber leider kenne ich auch nur gute/brauchbare Privatärzte.
Aber wenn Du Dir eine Physio Überweisung holst, kannst Du damit auch Osteopathie machen lassen (zumindest bei den meisten - da sie ja Osteopathie und Physio anbieten/kombinieren).
Aber der Privatanteil bleibt recht hoch. :-(

Es gibt diverse Shiatsu und Osteopathie und... Schulen in Wien. Manche machen im Zuge ihrer Abschlussprüfungen Gratisbehandlungen. Da könntest Du mal anfragen. (Mein Stand ist 3 Jahre alt, keine Ahnung ob es sowas noch gibt).
Du könntest z.B. direkt im Zentrum für Kinderosteopathie anfragen: https://www.ozk.at/
(Ob Sie Finanzierungsmöglichkeiten sehen, Gratisbehandlungen im Zuge der Ausbildung anbieten etc.)
Eventuell kann euch eine/r der AllgemeinmedizinerInnen mit F.X. Mayr Zusatzausbildung helfen? (Meine nimmt leider seit kurzem kein Kasse mehr, aber sie hat auch bei ihren Kassenpatienten immer wieder Handgriffe aus dem Bereich verwendet). Ev. wirst Du da fündig..
Bist Du aus NÖ? Wenn ja, kannst du überhaupt zu Wr. Ärzten auf KK gehen? Oder wären NÖ Adressen besser für Dich?

lg togi
 
Oben