starke schmerzmittel bei HIT

Themenstarter
Beitritt
14.10.14
Beiträge
719
gibt es starke schmerzmittel,die bei einer hit einigermasen veträglich sind?
ich leide an starken nervenschmerzen!!
lg
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.424
Hallo Saturnus,

ich glaube, da sieht es schlecht aus. In der Tabelle hier kannst Du die einzelnen Stoffe nachlesen:

SIGHI > Therapie > Medikamente

Das heißt aber nicht, daß nicht doch das eine oder andere Mittel geht. Nur: wahrscheinlcih mußt Du das ausprobieren :eek:). Du schreibst, daß Du Nervenschmerzen hast:da helfen viele Schmerzmittel sowieso nicht. Insofern würde ich mit einem Schmerztherapeuten sprechen.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.587
Hallo Saturnus,

Ich frage mich schon länger, ob deine Schmerzen nicht die Folge starker Mangelzustände sind. Ich denke da an Magnesiummangel, Vitamin B12 Mangel, Glutathionmangel.

Du hast geschrieben, du substituierst aber es kann ja sein, dass Aufgrund der Krankheit und der Antibiotika , der Bedarf stark erhöht ist.

Welche Magnesiumform und wieviel davon nimmst du am Tag?

Hast du dein Holo TC kontrollieren lassen?

Glutathionmangel ist eine Nebenwirkung von Gyrasehemmern. ABs aus dieser Gruppe hast du nicht genommen oder?

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
14.10.14
Beiträge
719
@deerstreck

das ist durchaus möglich,zumal ich längere zeit
keine hochdosen magnesium zu mir genommen habe!!
glutathionmangel habe ich sowieso .
aber die ursache sind diese scheiss erreger.
sonst wäre es mir nach 6 wochen antibiotika ubd hyperthermie nicht so gut gegangen!!!
leider hat dieser zustand nur knapp 1woche angehalten....was darauf schliessen lässt ,dass die erregerlast sehr hoch ist..
lg
 
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.098
sonst wäre es mir nach 6 wochen antibiotika ubd hyperthermie nicht so gut gegangen!!!
leider hat dieser zustand nur knapp 1woche angehalten....was darauf schliessen lässt ,dass die erregerlast sehr hoch ist..
Oder aber, dass Du mit der 6-wöchigen Antibiose sehr viel in Deinem Körper durcheinander gebracht hast.
Du hattest auch mal etwas über Leberprobleme danach geschrieben, oder?
Wenn die Leber durch die Antibiotika beeinträchtigt wird, kann das enorme Auswirkungen haben.
Z. B. haben Menschen mit Leberproblemen oft Magnesium-, Zink- und Vitamin A-Mangel. Diese Mängel könnten sich als Folge einer evtl. Leberstörung durch die Antibiose verstärkt haben.
etc. etc.

Ich würde nicht so fixiert immer sein, dass ALLES nur von Erregern kommt.
Mit einer Antibiose von 6 Wochen sollte man schon viele Erreger beseitigt haben.

lg
margie
 
Oben