Spulwürmer und Histaminunverträglichkeit

Themenstarter
Beitritt
20.05.13
Beiträge
4
Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte mein Problem kurz vorstellen.
Ich leide seit ca. 6 Monaten an Nesselsucht mit Angioödeme, Kreislaufproblemen, Atemnot, Magenbeschwerden etc. Musste schon einmal wegen starker Schwellungen und Atemnot in die Notaufnahme. Bekam Kortison und wurde nach 2 Tagen wieder entlassen. Mein Hausarzt schickte mich zum Hautarzt. Es wurde Blut abgenommen und der Stuhl untersucht. Bekam eine Antibiotikakur verordnet. Wurde aber nur noch schlimmer. Hautarzt meinte kann man nichts machen vergeht von selbst wieder. Leider bis heute noch nicht. Bin nun an der Selbstdiagnose und zu dem Ergebniss der Histaminunverträglichkeit gekommen. Esse schon lange nur noch ganz gezielt und sehr spartanisch histaminarm. Kann aber dennoch nicht ohne Cetrizin sein. Es gibt zwar keine so extremen Schübe mehr, aber morgens immer noch leichte Quaddeln und Schwellungen, manchmal auch Kreislaufprobleme und Magenbeschwerden. Führe auch Tagebuch.
Nun habe ich festgestellt, dass ich Spulwürmer habe. Können denn meine Probleme davon kommen ? Ich habe mir vor einigen Tagen Manukahonig gekauft und seither scheide ich Würmer aus. Es ist für mich ganz schrecklich. Mache auch ab morgen eine Wurmkur.
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Guten Morgen und herzlich Willkommen!

Deine Frage kann man mit einem einfachen, klaren Ja beantworten.

Ist die Art der Würmer denn genau bestimmt worden? Sind es sicher Spulwürmer? ZUr Dokumentation unbedingt einen Wurm aufheben, in Spiritus aufbewahren, fotografieren, zum Arzt als Beweis schleppen.

Das brauchst Du vielleicht, um Deinen Befall beweisen zu können. Wurminfektionen werden von Ärzten gerne mal nicht ernst genommen. Vor allem, wenn die Behandlung nicht sofort anschlägt, wenn Symptome wiederkommen usw, könnte ein Beweis, um welche Art es sich gehandelt hat, wichtig sein.

Wenn Du die Art kennst, kannst Du Dich jetzt selbst informieren über den Lebenszyklus usw, auch über das beste Wurmmittel, auch ob Nachbehandlungen nötig sind usw, also sich selbst imformieren ist das Gebot der Stunde für Dich.

Hier ein Link:

MedizInfo®: Spulwürmer - Askariasis

In "Darmparasitosen in der Humanmedizin" von Fonk, Ingrid steht, dass die Behandlung nach drei Wochen wiederholt werden muss und nach Bedarf.

Wenn Du den Hundespulwurm erwischt hast - der vermehrt sich anscheinend nicht im Menschen, ist also wenn tot dann wirklich, ist in der Behandlung wohl etwas einfacher, deshalb meine Frage nach der genauen Art.

Grüße von Datura
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
20.05.13
Beiträge
4
Hallo Datura,

danke für Deine Rückantwort. Ich denke das mit den Spulwürmern müsste stimmen. Habe im Internet recherchiert und von der Größe her gibt es kaum andere imm menschlichen Körper. mein Arzt hat jetzt 2 Wochen Urlaub und probier es halt auf eigene Verantwortung und nehme etwas dagegen ein.
Habe von Parasic gelesen und dies bestellt. Soll auf natürlichem Wege helfen.

Grüße Karla
 
Themenstarter
Beitritt
20.05.13
Beiträge
4
Hallo zusammen,
habe jetzt eine Kur mit natürlichen Mitteln (Parasic) und eine chemische hinter mir. ist jetzt 10 Tage her, aber meine Nesselsucht besteht nach wie vor. Hat das auch schon jemand gehabt und wie lange dauert es bis sich ein Erfolg einstellt ? Muss das Immunsystem erst wieder aufgebaut werden ? Aber wie, wenn man kein Obst und nur wenig Gemüse verträgt.
Ich verzweifle schier. Hatte solche Hoffnung, dass meine Intoleranz jetzt weg ist. Leider nicht.
Bin für jede Antwort dankbar.
Grüße Karla
 
Beitritt
04.01.12
Beiträge
101
Nun habe ich festgestellt, dass ich Spulwürmer habe. Können denn meine Probleme davon kommen ? Ich habe mir vor einigen Tagen Manukahonig gekauft und seither scheide ich Würmer aus.

Hallo Karla,

ich leide u.a. auch an diversen Unverträglichkeiten, geschädigten Schleimhäuten und seit neuestem auch HIT. Ich vermute ebenfalls Parasiten, aber bisher ist nichts gefunden worden. Verstehe ich Dich richtig, dass der Manuka-Honig zur Ausscheidung der Würmer geführt hat? Das wäre ja ein (Teil)Erfolg...

Mein Reformhaus-Verkäufer meinte heute, er hätte einige Manuka-Honig-Kunden mit großen Erfolgen gegen Magengeschwüre. Mein Magen macht mir auch große Probleme. Ich überlege, mir den Honig zu besorgen - Kostenpunkt 40 Euro (!)

Deine Unverträglichkeiten werden wohl nicht von heute auf morgen vergehen. Dazu muss der Darm systematisch aufgebaut werden (Darmflora) und zunächst mal alle Würmer raus

Schönen Gruß
Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
20.05.13
Beiträge
4
Hallo Mathias,

nein ich denke nicht, dass das durch den Honig kam. Davon hab ich von meinem Sohn erfahren der 1 Jahr in Neuseeland war. Ich habe zuerst dieses Parasic-Tabletten geschluckt. Morgens 4 so riesen Dinger vor dem Frühstück und das 2 Monate lang. Hab aber nach 1 Monat aufgehört und mir vom Arzt was verschreiben lassen. Das geht bei uns ohne das er einem nur sieht. Bin halt ein absoluter Selbstdiagnostiker. Hab mit Ärzten keine gute Erfahrung. Man kommt sich vor wie ein Simmulant, dabei kann einem ein richtiger Schub das Leben kosten.
Ich muss jetzt halt abwarten. ich hab immer nur Angst irgendwann umzufallen und aus die Maus. Ich hatte noch nie Probleme mit Allergien oder sonstigem. Allerdings seit jeher Magenprobleme .
Ich trinke seit Monaten nur noch Wasser, esse selbstgebackenes Dinkelbrot ohne Hefe, Karotten, Äpfel, Putenfleisch, Kartoffeln, Butter, Sahne und jetzt auch wieder Joghurt. Es ist kein Essvergnügen mehr. Das einzig Positive ist, dass ich jetzt 20 kg agenommen habe. Allerdings schon 10 Kg vor meiner Allergie .
Es ist echt sch.....
Aber Du weisst ja von was ich schreibe.
LG
Karla


i
 
Beitritt
03.09.13
Beiträge
2
Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte mein Problem kurz vorstellen.
Ich leide seit ca. 6 Monaten an Nesselsucht mit Angioödeme, Kreislaufproblemen, Atemnot, Magenbeschwerden etc. Musste schon einmal wegen starker Schwellungen und Atemnot in die Notaufnahme. Bekam Kortison und wurde nach 2 Tagen wieder entlassen. Mein Hausarzt schickte mich zum Hautarzt. Es wurde Blut abgenommen und der Stuhl untersucht. Bekam eine Antibiotikakur verordnet. Wurde aber nur noch schlimmer. Hautarzt meinte kann man nichts machen vergeht von selbst wieder. Leider bis heute noch nicht. Bin nun an der Selbstdiagnose und zu dem Ergebniss der Histaminunverträglichkeit gekommen. Esse schon lange nur noch ganz gezielt und sehr spartanisch histaminarm. Kann aber dennoch nicht ohne Cetrizin sein. Es gibt zwar keine so extremen Schübe mehr, aber morgens immer noch leichte Quaddeln und Schwellungen, manchmal auch Kreislaufprobleme und Magenbeschwerden. Führe auch Tagebuch.
Nun habe ich festgestellt, dass ich Spulwürmer habe. Können denn meine Probleme davon kommen ? Ich habe mir vor einigen Tagen Manukahonig gekauft und seither scheide ich Würmer aus. Es ist für mich ganz schrecklich. Mache auch ab morgen eine Wurmkur.

Hallo,

mir gings genau so! Hatte Nesselsucht, am ganzen Körper Quaddeln und war am Ende mit den Nerven.
Wurmkur und alles war vorbei:freu:
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo snoopy,
ich habe auch ne Hit, dass Du gar kein Obst verträgst ist bei der Hit nicht normal. Einige Sorten sollten gehen! Ansonsten würde ich sagen, Fructoseproblem....
Hitler vertragen häufig kein Gluten und keine Milchprodukte,das könnte bei Dir die Situation verschärfen, auch Dinkel enthält Gluten und nimmst Du Backpulver für das Brot? Geht bei vielen auch nicht.....desgleichen Natron.
Joghurt würde ich weglassen wenigstens zum Testen und das Brot leider komplett streichen, anstatt dessen Hirse mit Gemüse oder Kräutern, vielleicht Kresse zum Frühstück, solltest Du in Bezug auf die Hit eigentlich vertragen.
Du verträgst auch keine Zucchini, keinen Blumenkohl, keine Blattsalate, keine Pastinaken, keinen Kürbis z.B? Bio ist wichtig, aber das ist Dir sicher klar.

Ich nehme als Sahneersatz übrigens ne gute Biokokosmilch.

Glutenhaltige Getreide, Milchprdukte, Soja und Mais gelten in bestimmten Kreisen als Störer für jeden. Auf der Seite von Dogtorj. kann man dazu einiges finden.

MSM ist ein natürliches Antihistaminikum und wirkt auch gegen bestimmte Parasiten, kostet nicht viel und wird in der Regel gut vertragen.

MSM - Natursubstanzen

Alles Gute.
Claudia.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
So vorhin habe ich in der Kloschüssel ein Haustier gefunden. Es kam gleich bevor der Stuhl kam.
Vermute tot...jedenfalls keine Bewegung. Gummiartig und unter der Lupe an einem Ende ne sah es so aus, als ob da eine Spitze rauskam. Vermute Kopf.
17 cm lang. Habe ich in ein Glas getan und in die Tiefkühle. Damit maschiere ich am Montag zur Hausärztin. Wenigstens habe ich was sehr Konkretes in der Hand.
Hoffe, die Bekämpfung bringt ne Menge.
 

Anhänge

Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Danke fürs Ansehen!
Hoffe, das Untier hat wenigstens schön Schwermetalle getankt.

Beim Zentrum für Gesundheit gibts ein Rezept zur Bekämpfung mit Kürbiskernen pulverisiert und anschl. Rizinus z.B. zum Rausbefördern. Der Wurm wird nur betäubt und schnell rausgebracht in seiner Ohnmacht. Das hört sich gut an, denn das macht auch Dr. Klinghardt heute so zwecks Schwermetallausleitung.
Vielleicht fährt die Hit durch die Behandlung runte rund auch die FI. Die FI bekam ich als Letztes vor 6 Jahren, die Hit ist seit dem 35 Lj. in etwa auf Höchststufe, bin jetzt 52. Hit ist nur durch strenge Diät und Nems im Zaum zu halten. DAO Mangel auch? durch Dialyse bzw. Niereninsuffizienz.

Beste Wünsche und besondere Grüße an ullika:D
Claudia
 
Zuletzt bearbeitet:

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
Beste Wünsche und besondere Grüße an ullika:D
Claudia, wie komme ich zu der Ehre? :)

So vorhin habe ich in der Kloschüssel ein Haustier gefunden.
Sieht aus wie ein Ascaris lumbricoides (Spulwurm), der weltweit am häufigsten beim Menschen vorkommen soll. Weibchen können bis 50cm lang sein, Männchen bis 20cm. Dr. Fonk empfiehlt in ihrem Buch Albendazol oder Pyrantel.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Die Ehre wird Dir zuteil wegen des Spulwurmes ullika.
Ich hatte vor Jahren schon mal ne Kur mit Albendazol auf Verdacht. Damals durch die ParaExpertin Lisbe hier. Es hat mir keine positive Veränderung gebracht.
Das Buch von Fonk habe ich deswegen auch. Aber es ist schon recht alt und berücksichtigt nicht die Schwermetallproblematik, deswegen werde ich versuchen, es wie Klinghardt zu handhaben: Würner heil und mit der Schwermetalllast raus. Damit umgehe ich auch gleichzeitig Herxheimer, weil keine Müll durch Töten inwendig entsteht. Kürbiskerne vertrage ich.
Leider kann ich erst am Donnerstag loslegen. Am Mittwoch wird eine Blutentnahme gemacht in der Dialyse und wegen des niedrigen Hbs, will ich davor nicht abführen mit Rizi, sonst habe ich keinen vergleichbaren Befund unter Umständen.

Kürbiskerne

Kürbiskerne wirken gemäss der naturheilkundlichen Literatur besonders effektiv bei einem Band- und Spulwurmbefall. Sie enthalten eine Substanz namens Piperazin, die zur Lähmung der Parasiten beiträgt, so dass sie noch lebend über den Darm ausgeschieden werden können.

In einem Artikel über natürliche Heilmittel gegen Parasiten beschrieb die bekannte amerikanische Heilpraktikerin und Ernährungstherapeutin Cathy Wong, in welcher Weise naturheilkundlich arbeitende Therapeuten Kürbiskerne bei Parasitenbefall erfolgreich einsetzen.
Das Rezept:

1 Tasse Kürbiskerne in einem leistungsstarken Mixer pulverisieren und mit 2 Tassen verdünntem Fruchtsaft (ohne Zuckerzusatz) vermischen und schluckweise auf nüchternen Magen trinken. Nach ca. 2 Stunden Rizinusöl oder ein anderes natürliches Abführmittel einnehmen, damit die jetzt betäubten Würmer, noch bevor sie sich wieder erholen können, rasch ausgespült werden können.
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/parasitenbefall.html

Ich hatte letzte Woche nach langer Zeit Ingwer und Kurkukma frisch in der Kürbissuppe. War so lala verträglich. Vermute,das hat dem Tierchen nicht gefallen. ABER: Die anderen sind halt nicht rausgekommen.Deshalb erscheint mit die Abführgeschichte eine gute Idee.

Guten Morgen und einen schönen Tag.
Claudia.
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
...Damit umgehe ich auch gleichzeitig Herxheimer, weil keine Müll durch Töten inwendig entsteht. Kürbiskerne vertrage ich...
Ich hoffe, dass sie dann überhaupt wirken. Meistens hilft genau das gegen Parasiten, was nicht so gut vertragen wird, deshalb hab ich die Schulmedizinischen Mittel genant, wegen deiner HIT.

Ich hatte letzte Woche nach langer Zeit Ingwer und Kurkukma frisch in der Kürbissuppe. War so lala verträglich. Vermute,das hat dem Tierchen nicht gefallen
das kann leicht sein. Deshalb hab ich dir immer widersprochen, wenn du anderen empfohlen hast, wegen der Hit natürliche Parasitenmittel wegzulassen.

ABER: Die anderen sind halt nicht rausgekommen.Deshalb erscheint mit die Abführgeschichte eine gute Idee.
Aber probier es mit Kürbiskernen und Rizinusöl und vielleicht Ingwer und Kurkukma auch dazu. Frisch gemahlene Gewürznelken würden die Eier töten, aber ich bin mir nicht sicher ob du das mit deiner Hit verträgst. Je länger man mit der Bekämpfung von Parasiten wartet, desto mehr können sie sich vermehren. Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Vertreibung der Würmer. Vielleicht hast du einen guten Arzt, der dich beraten kann. Ich weiß, ein frommer Wunsch, nachdem sie Parasiten nicht einmal in die engere Auswahl ziehen.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo ullika, ich habe abgeraten , die unverträglichen Kräuter bei der Hit zu nehmen, um den Darm nicht unnötig zu reizen.
Wie gesagt, es gibt viele Gründe für eine Hit, nicht nur die Parasiten. Die Reaktionen erfolgen ja nicht nur , weil Paras eingehen, sondern einfach auch weil zu wenig DAO, HNMT, MAO da sind, den Histaminspiegel auf verträglichem Niveau zu halten. Stress , Hitze, Kälte sind auch Trigger. Nährstoffmängel.

Danke für Deine Tipps, wie gesagt, ich versuche es erst mal mit Kürbiskernen und Rizi. Will die Viecher nicht zerstören . Wenn sie nicht zerstört werden, gibts auch kein Herxheimer.

Ich gehe davon aus, dass die Viecher schon ne Weile da sind.....deswegen denke ich, wenn ich am Donnerstag mit den Kürbiskernen loslege, sollte es nicht zu spät sein.

Ich frage mich, ob das Albendazol damals nicht gewirkt hat , oder die Spulwürmer noch nicht da waren....Habe 2 Durchgänge mit der Behandlung gemacht.

Wenigestens habe ich den Beweis im Glas. So werde ich ,wenn ich möchte, Albendazol oder Mebendazol bekommen. Aber ich versuche es erst mal hartmäckig nach Klinghardt. Ne bessere Schwermetallentfernung gibts gar nicht! Der macht das unter anderem mit Artemisin. Komisch, die Kapseln von damals gibt es nicht mehr. Ich werde dazu auch noch mal recherchieren.

Schönes WE!
Claudia
 
Zuletzt bearbeitet:

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
..es gibt viele Gründe für eine Hit, nicht nur die Parasiten...
ja natürlich, Umweltgifte, Pestizide, Schwermetalle, Nahrungsmittel aus Massentierhaltung, Zusatzstoffe in Fertigprodukten, ... alles das schwächt das Immunsystem/Nervensystem, sodass der Körper dann Parasiten zulässt.
Nems nutzen dann oft nicht, weil sie nicht hinkommen, wo sie hinsollen.

Der macht das unter anderem mit Artemisin. Komisch, die Kapseln von damals gibt es nicht mehr. ...
Claudia,
du kannst einfach eine Wermutpflanze kaufen, eine Jungpflanze kostet vielleicht 3 € und du kannst das ganze Jahr Blätter davon essen.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Liebe ullika, ich wiederhole gerne: DAO , HNMT, MAO Mangel kann eine Hit auslösen, Niereninsuffizienz ist mit DAO Mangel behaftet. Und so wie ich es bislang verstehe: Irgendwann ist auch jeder Abbau begrenzt, der Histaminabbau auch. Genauso wie die Leber nur eine begrenzte Kapazität hat.
Ich stimme nicht zu, dass alles am Ende nur durch Paras kommt. Boule hat die Hit mit strenger HitDiät , Nems und Entgiftung mit MSM und Bärlauch geheilt. Und die Hit war wirklich schlimm.
Paras kann man auch mit ausreichend Magensäure in Schach halten. Veganer haben soweit ich weiß , weniger Magensäure, weil die nicht so gebraucht wird.
Danke Dir für den Tipp mit dem Wermut. Und lass uns hiermit damit enden.

Lieben Gruß!
Claudia
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
Ich stimme nicht zu, dass alles am Ende nur durch Paras kommt.
Aber du hast den Wurm bei dir gefunden oder nicht:confused:
das hab ich so auch nicht gesagt, du hast mich falsch verstanden, am Anfang steht immer die Vergiftung, falsches Essen und die Schwächung des Körpers - dann erst können sich Parasiten ausbreiten, in den meisten Fällen zumindest.

Das kann man auch in der Natur bei Pflanzen beobachten: Wenn sie z.B. Milben haben, stehen sie am falschen Platz, haben zuwenig oder die falsche Erde, zuwenig Nahrung, Licht oder Wasser, sind Giften ausgesetzt,... dann kommen Schädlinge. Man muss dann zuerst die Pflanze umsetzen, ihr Nahrung, Licht und Wasser geben, ... dann wehrt sie die Schädlinge selber ab.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Aber ganau das mache ich doch ullika und das rate ich auch immer:
Erst mal den Organismus in Ruhe bringen. Habe eine wenizigen Ziergarten und ein Beet seit 20 Jahren und achte sehr, dass die Pflanzen das bekommen , was sie brauchen.

Ich lese halt ständig bei Dir: Paras, paras, paras über allem. Naja. Jeder hat halt seine Denke und Prioritäten.

Beste Wünsche und schönen Abend Dir!
Claudia
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
Ich lese halt ständig bei Dir: Paras, paras, paras über allem....
weil du die Aufmerksamkeit darauf richtest und vielleicht für dich nicht wahrhaben wolltest, ich schreibe viel mehr über Gifte.

und ich halte dir auch nicht vor, das du immer über Gluten und Hit schreibst.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben